Buch: Neues aus der 1b

Hier erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsbücher und -Filme und können Meinungen über Gesehenes und Gelesenes austauschen.

Dieses Thema im Forum "Film- und Bücher-Forum" wurde erstellt von Ilona, 24 März 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Neues aus der 1b. Was machen eigentlich unsere Erstklässler?

    Aus der Amazon.de-Redaktion
    Er kam für eine Woche -- und blieb ein Jahr. So gut gefiel es dem "größten Erstklässler der Welt" bei den Schulanfängern, deren Alltag er bereits für die Frankfurter Rundschau in kurzen Szenen festgehalten hat.

    Eine bunt gemischte Truppe entdeckt da unter Anleitung von Klassenlehrerin Mußmann die Welt der Zahlen und Buchstaben, debattiert über gefundenes Geld (13 Pfennig), Taunus-Krokodile und dass sie "länger Freiheit haben möchten". Stillbauer hält sich als teilnehmender Beobachter im Hintergrund und notiert großartige Sprüche und hoch Philosophisches aus Kindermund: "Ich bin erwachsen geworden." -- "Gestern?" -- "Nein, vorgestern." Oder: "Megi, das da muss ein großes K sein." -- "Und wie groß?"

    Allerdings entfaltet das Büchlein nicht denselben Charme wie die Artikel-Serie. Vielleicht, weil der Klassenälteste hier beweisen will, dass er auch ganz schön komisch sein kann und die Episoden und O-Töne mit Selbsterfundenem ausschmückt -- oder mit Exkursen zur PISA-Studie den Ernst des Lebens durch die Hintertür ins Klassenzimmer holt. Dabei besorgen das die Kids nach dem 11. September selbst überzeugend genug.

    Die Idee an sich verdient eine glatte Eins, die Umsetzung eine knappe Zwei. Besonders zu empfehlen dennoch für Eltern mit eher wortkargen Grundschulkindern, für Bildungstheoretiker mit wenig Praxisbezug und alle, die die folgende Aussage überprüfen wollen: "Gespräche in der ersten Klasse übertreffen jene der Erwachsenen um ein Vielfaches, was Wahrheit und Klarheit angeht." --Patrick Fischer

    Kurzbeschreibung
    Ein großes K - wie groß muss das sein? Und wer garantiert eigentlich, dass rechts wirklich da ist, wo der Daumen links ist? In der ersten Schulklasse werden die Grundlagen des Lebens einer kritischen Prüfung unterzogen. Literatur, Religion, merkwürdige abendländische Bräuche: Das internationale Gremium bewertet mit seiner ganzen Erfahrung von sechseinhalb Lebensjahren neu, was andere Leute für selbstverständlich halten. Wo die Pisa-Studien über deutsche Schüler oberflächlich bleiben, geht dieses Buch drei Käse tiefer - der Erzähler ist selbst Erstklässler, berichtet live aus dem Alltag und gibt Eltern Tipps, wie sie das aufregende erste Schuljahr gemeinsam mit den Zöglingen überstehen.

    Quelle: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3596158737/303-3225182-8980261

    Ich bin gerade dabei das Buch zu lesen und es ist einfach nur Klasse.

    Wer traut sich schon als Erwachsener sich noch mal in die erste Klasse einschulen zu lassen.
    Ich hab es jetzt zur Hälfte gelsen und musste immer wieder lachen über die Art wie Thomas Stillbauer in der Art eines Erstklässlers über den Schulaltag schreibt.

    Sicherlich ein hervorragendes Buch dessen Kinder die erste Klasse besuchen oder am Ende des Sommers besuchen werden.
    Aber auch für alle anderen den wenn man sich zurückerinnert merkt man es hat sich wenig verändert.
     


  2. amureja

    amureja Guest

    das klingt ja spannend!
    ich hab ja vielleicht nächstes jahr nen erstklässler....könnte mich damit ja vielleicht schon mal seelisch drauf einstellen ;-)
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden