Deutsch- Russisch ???

Werden bei Ihnen zu Hause verschiedene Sprachen gesprochen? Leben Sie mit ihrem Kind im Ausland? Für alle die ihr Kind zwei- oder mehrsprachig erziehen möchten, zum Austauschen von Tips, Infos, Problemen und Erfahrungen... Stichworte: Mehrsprachigkeit, Logopädie, Familien und Didaktik.

Dieses Thema im Forum "Mehrsprachige Erziehung" wurde erstellt von Larin, 10 März 2008.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Larin

    Larin Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo.


    Mein Mann ist Russicher herkunft (halb russich sozusagen seine mama ist deutsch und sein vater russe) und ich Deutsch.

    Es geht dadrum ich würde es schön finden aufeiner art das mein Sohn beide sprachen könnte, jedoch das problem ich kann kein russisch sprechen oder verstehen mein mann sagt es seih nicht umbedingt notwendig da er ja fliessend deutsch spricht jedoch denke ich ist unser sohn ja im vorteil 2 sprachig aufzu wachsen.wie würdet ihr das finden wen euer kind 2 sprachen kann und ihr euer kind dann ja garnicht versteht?
     


  2. User3

    User3 Guest

    Mein Mann ist Aussiedler, kommt aus Kirgistan und spricht ebenfalls russisch. Wir werden unseren Sohn in jedem Fall zweisprachig erziehen, denn es ist eine geschenkte Sprache für ihn. Und das ohne großen Aufwand und ohne grosse Schwierigkeiten - Kinder lernen ja so schnell.
    Wenn nur irgendwie die Möglichkeit besteht, deinem Kind einen Vorsprung zu verschaffen wie hier durch eine zusätzliche Sprache, solltest du die Möglichkeit in jedem Fall nutzen. Auch vor dem Hintergrund, dass die osteuropäischen Märkte sich immer mehr öffnen und immer wichtiger werden. Wer weiss, was dein Kind mal von Beruf machen will. Eine zusätzliche Sprache ist immer ein Gewinn. Du verstehst ihn doch auch, er lernt doch auch Deutsch. Du musst mit ihm kein Russisch sprechen, das macht dein Mann, und du übernimmst den deutschen Teil. So ist es auch bei uns. Ich kann auch kein Russisch, aber ich habe so viel Vertrauen zu meinem Mann, dass ich mich darauf verlasse, dass er nicht hinter meinem Rücken mit dem Kind schlecht über mich redet. Das Kind merkt schnell, mit wem es welche Sprache sprechen soll bzw. kann. Erst viel später wird es vielleicht versuchen. dich zu provozieren, und dann solltest du drüber stehen.
    Übrigens: Wenn es dich interessiert, kannst du ja auch russisch lernen. Mit der Zeit wirst du langsam ein Gehör dafür kriegen, über was geredet wir, ob gestritten oder ein Witz erzählt wird... das merkt man einfach. Und einige Worte wirst du auch lernen.
     


  3. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.616
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ich finde es auch für ein kind eine bereicherung wenn es Mehrsprachig aufwächst. Wenn sie noch so klein sid fällt ihnen das lernen so leicht, bzw. soe lernen es dann ja ganz anders.
    Wenn dein mann russisch spricht, spricht ncihts dagegen. Wichtig ist sowieso eine bezugsperson eine Sprache. Das heist, das dein mann mit ihm nur russisch spricht und du halt nru deutsch. Das Kind lernt schnell wer welche Sprache spricht und versteht.
     
  4. Larin

    Larin Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Das es sogesehn ein geschenk ist für ihn seh ich auch so finde es ja auch sehr gut mehrsprachig aufzu wachsen. und das die kleinen schneller lernen weis ich ja auch und vertrauen hab ich auch zu meinen mann das er unseren sohn kein mist oder so beibringt ich habe wahrscheinlich nur angst wie Black cat schon schrieb das wenn er grösser ist das das provozieren von ihm her kommt und ich ihn nochniemals versteh. Ich denke die gengiegen wörter sind wohl noch ganz einfach auch für mich die kann ich wohl jedoch die sätze sprächen ist schon schwer weil viele wörter auch mehrere bedeutungen haben.
     
  5. User3

    User3 Guest

    Das ist in jeder Sprache so. Und irgendwelche "bösen Wörter" lernt er schon anders als durch deinen Mann. Das ist im Deutschen doch auch so. Wer bringt seinem Kind schon absichtlich Wörter wie "A****l***" oder so bei... :schiel
    Also entweder du lernst mit (wäre vielleicht auch ne Idee) oder du stellst dich später einfach doof. Vielleicht ist es sogar einfacher ruhig zu bleiben, wenn man nicht weiss, was er zu einem sagt. Ich habe schon für später an ein Diktiergerät gedacht, dann kann ich heimlich aufnehmen, was er sagt und es abends seinem Vater vorspielen. Mal gucken, ob er das dann auch noch so witzig findet. :aetsch
     
  6. knöllchen

    knöllchen träumerin***

    Registriert seit:
    22 August 2007
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    genau so seh ich das auch und würde selbst auch zweisprachig ehrziehen, wenn mein freund eine andre muttersprache hätte... :druecker
     
  7. Larin

    Larin Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Danke für euren schnellen Rat, vielleicht wage ich mich ja mal an an die russische Sprache dran. Ein lehrer hab ich ja scho zuhause.


    Das mit dem Diktier gerät ist ja mal ne geile idee sollte man sich mal überlegen.
     
  8. Ajnat

    Ajnat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Oktober 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich weiß die Beiträge sind schon ewig her, aber vielleicht seid ihr ja noch zufällig hier im Forum...

    ... und was ist draus geworden? Wie kommt ihr damit klar? Wie funktioniert es bei euch?
     
  9. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wir haben das auch mal so machen wollen. Mein Mann spricht fließend ungarisch, seine Eltern kommen beide aus Ungarn. Jedoch wurde daheim bei ihm vorwiegend deutsch gesprochen um sich möglichst gut hier zu integrieren.
    Da ich ungarisch nur sehr schlecht verstehe, spricht mein Mann mit mir natürlich deutsch. Er konnte die ungarische Sprache einfach nicht authentisch rüberbringen. Es wirkte, wenn zwischendurch angewendet, zu aufgesetzt, zu lehrerhaft. Unsere Kinder reagierten dann gar nicht darauf oder waren verwirrt, bzw lehnten es später auch strikt ab.
    Ich kann mir das gar nicht mehr vorstellen, wie das hätte werden sollen. Ungarisch wäre ja dann eine Art Geheimsprache zwischen den Kindern und meinem Mann geworden.
    Es würde mich schon auch interessieren, ob es jemand in dieser Konstellation tatsächlich geschafft hat, zweisprachig zu erziehen.
     
  10. Ajnat

    Ajnat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Oktober 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ja das würde mich auch sehr interessieren...

    und auch wie sich die Partner gefühlt haben, die die zweite Sprache nicht verstanden haben!? Wie habt ihr das gemacht!?
     
  11. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie gesagt, wir sind sofort gescheitert und haben aufgegeben, weil es uns zu anstrengend, zu kompliziert war.
    Von meiner Oma und Uroma weiß ich z.B., dass sie nie mehr tschechisch gesprochen haben, als sie nach Deutschland kamen. Meine Oma heiratete einen Ungarn, man sprach deutsch, mein Vater kann kein Wort Tschechisch oder Ungarisch. Aus Rücksicht und Freundlichkeit (Unterwürfigkeit?) sprachen die Frauen im Beisein meines Großvaters nur deutsch. Einmal fragten wir sie, warum sie denn nie in ihrer Muttersprache sprechen würden. Sie schauten ganz entsetzt, denn das kam ja irgendwie gar nicht in Frage.
    Und genauso lief das auch in der Verwandtschaft meines Mannes ab. Man zog nach Deutschland. Die Kinder die noch im Ausland geboren und zur Schule gegangen waren, sprachen zweisprachig, doch ihre Geschwister, die in Deutschland geboren wurden, sprachen nur noch deutsch.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden