1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Geburt meiner Tochter!

Die Geburt des Kindes vergisst man niemals. Wie haben Sie Ihr Kind auf die Welt gebracht? Welche Gefühle waren es, bis das Baby endlich geboren war? Was können Sie zur Entbindungsklinik berichten? Erzählen Sie hier im Forum Geburt ihren ganz persönlichen Geburtsbericht! Stichworte: Schwangerschaft, Baby, Glückwünsche, Bilder, Gedichte.

Dieses Thema im Forum "Meine Geburtsberichte - So erlebte ich die Geburt" wurde erstellt von Niika89, 18 April 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Niika89

    Niika89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 April 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    also ich erzähle jetzt auchmal wie ich die Geburt meiner Tochter erlebt habe.

    Also ich war ja noch relativ jung als ich schwanger wurde. Mit 19 Schwanger und mit 20 Mama.

    Die Geburt... Ja , ich hatte ganz schön zu kämpfen.
    Die Schwangerschaft verlief toll, rein garkeine probleme, keine übelkeit.. nichts.

    Abends habe ich wehen bekommen und bin in die Klinik gefahren. Kurze Zeit später ist meine Fruchtblase geplatzt.. Ab in den Kreissaal.
    Meine Tochter hatte sich aber leider falsch gedreht.

    Ja ich kann mich dran erinner das ich morgens um halb eins in den kreissaal gekommen bin und meine Tochter um 14.56uhr geboren wurde.

    Da sie sich im Geburtskanal verkeilt hatte wurde sie später (nachdem ich aufgeben wollte) mit der Saugglocke geholt. Ich lag eine sehr lange zeit in den presswehen.. Die Ärzte haben erst eingegriffen nachdem meine Herztöne runter gingen.

    Im nachhinein haben meine Tochter und ich alle gut überstanden. Nur dieses erlebnis wird für immer im Kopf bleiben.

    Ja das war die Geburt meiner Tochter.

    Hoffe es war interessant. LG Annika
     


  2. picassa84

    picassa84 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 September 2010
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Na das ist ja eine spannende erste turbulente Geburt.

    Aber zum Glück für euch beide gut gegangen das ist die Hauptsache.

    Dieses Erlebnis wirst du auch nie vergessen können, es ist einzigartig wenn man sein Kind das erste mal schreien hört. Vor allen Dingen wenn man es bisher immer nur fühlen konnte.
     
  3. rosarote00

    rosarote00 Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ellenz

    Ja liebe Mama

    Man kann im vorraus keine Geburt planen. Sie geschieht immer anders. Die Natur schreibt da ihre eigene Geschichte. Ich bekam einen Kaiserschnitt, ja es wollte nicht raus trotz Wehentropf und Trepp auf Trepp ab. Tja egal ist es letzendlich. Hauptsache gesund.

    LG
     
  4. jenny82

    jenny82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2 Dezember 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Finde ich auch. Diese ewige Diskussion, ob Kaiserschnitt oder "normale" Geburt. Das ist jeder Frau selbst überlassen und jede sollte auch das Recht haben, darüber zu entscheiden. Und solange es dem Baby gut geht, ist es doch völlig egal, wie es auf die Welt gekommen ist. Hauptsache gesund :)
     

Diese Seite empfehlen