brauche Rat - Erhebliche Sprachstörungen

In diesem Forum geht es um Kinder mit Sprachdefiziten wie z.B. Dyslalie und Dysgrammatismus. Wir laden Sie ein, sich mit anderen Eltern über die speziellen Sprachschwierigkeiten und Sprachprobleme Ihrer Kinder auszutauschen.

Dieses Thema im Forum "Sprachstörungen bei Kindern" wurde erstellt von Melissa, 12 Februar 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Melissa

    Melissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo an alle,bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und habe mir gedacht,dann schreib auch mal hier hinein.
    Also mein Name ist Melissa ich habe einen 6 jährigen Sohn,der erhebliche Sprachprobleme hat,dass heißt,er kann nur 2-3 Wortsätze bilden,die Satzbildung ist verkehrt,seine Aussprache ist für andere sehr Unverständlich.
    Dazu ist jetzt seit etwa einen halben Jahr das Stottern dazu gekommen.
    Ich muss dazu sagen das er seit seiner Geburt,wenn ich so zurück blicke,eigentlich ein sehr ruhiges Baby gewesen ist,er war zwar immer sehr lange wach Tags über,aber hat sehr selten geweint,er fing erst so richtig an zu schlafen,als andere Kinder in seinem Alter aufhörten zu schlafen und mobiler wurden.
    Er fing auch Später an zulaufen als andere Kinder,mit 2 Jahren hat er nur Mama und Papa und Auto gesagt.Wir haben dann mit der logopädie und Frühföderung angefangen und sind auch bis jetzt weiter hin in Behandlung,Sprachföderung im Kindergarten ist seit letzten Jahr auch noch dazu gekommen.
    Nun sind wir gerade dabei,eine Zurückstellung zu beantragen,ganz schöner Marathon.Mache mir ganz schöne Sorgen um meinen Kleinen,ob noch irgentwann mal alles gut wird und er irgentwann richtig Sprechen kann.
    Alle Sagen immer warte der Knoten wird noch platzen,kann es schon nicht mehr hören,mir hat auch noch niemand von den Ärzten,Logopädin etc. sagen können was es ist,woran es liegt,habe am 02.03.2009 ein Termin in Schwerin beim SPZ,mal sehen ob die was genaueres sagen können.
    Würde mich freuen wenn ich mich hier vielleicht mit Eltern austauschen kann die ein ähnliches Problem haben und die mir vielleicht ein paar Tipps geben können.
    Vielen dank in vorraus,liebe Grüße Melissa
     


  2. Heidesand

    Heidesand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 August 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0


  3. User8

    User8 Guest

    hallo und willkommen hier,
    ich kann dir jetzt keine Tips oder so geben, wollte aber gerne ein bisschen was sagen waqs dich vielleicht aufbaut.
    das aller- allerwichtigste ist das dein Sohn glücklich ist- und ich bin sicher du vermittelst ihm das jeden Tag.
    Was seine Sprachstörung angeht kommt er mit entwicklungsverzögert vor und da bist du ja dran.
    Ich habe hier schonmal getextet das ich jemandem sehr nahe stehe der ebenfalls Sprechprobleme hatte- und auch immer maql ein wenig "zurückfällt" wenn eine Situation entseht die ihn sehr aufwühlt. Er leidet da aber nicht drunter- das waren eher die anderen.
    Er hat sein bisheriges Leben super im Griff und weiß sehr genau was er will.
    Also denk dran das dein sohn noch sehr viel Zeit zum aufholen hat und bleib so wie du es( anscheinend) bist
    L.G....
     
  4. Melissa

    Melissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Liebe Heidesand,vielen Dank für den Tipp,wir waren ja gestern bei der Vorschuluntersuchung,da hat mir die Ärztin auch eine Adresse für eine Selbsthilfegruppe für Stotterer empfohlen,außerdem meinte Sie das eine Sprachheilkur auch ganz schön wäre,allerdings sagte Sie auch,dass sie sehr schwer zu bekommen sind,sie hat es wohl auch erst bei einem Kind durch bekommen,werde aber alles daran setzen,dass wir evtl. auch zur Kur können.Liebe Grüße Elain



    Liebe Rebecca auch Dir Danke für deine lieb Antwort,ja das mein kleiner noch nicht alters gerecht entwickelt ist,denke ich auch,er sollte ja eigentlich dieses Jahr eingeschult werden,aber wir(Ergotherapeutin,Logopädin,Kindergarten mich eingeschlossen finden nicht das er soweit ist,und möchten Ihn gerne noch ein Jahr im Kindergarten schenken),weil er einfach emotional und körperlich noch nicht soweit ist,er würde dann wenn alle Stricke reißen und die Schulbehörde sich querstellt auf die Sprachheilschule kommen.
    Wir unternehmen sehr viel,auf die Art will ich Ihn dann versuchen Dinge zu erklären(Natur verbunden mit Sprache) so das ich ihm nicht immer aufmerksam auf sein Sprachproblem mache.Ich hab ihn so lieb und nur angst vor der Zukunft das er gehänselt wird und dann ganz zu macht,ich will einfach nur das beste für ihn und gebe mir immer mühe,mein bestes zugeben,manchmal denke ich habe ich vielleicht irgententwas falsch gemacht,mein kleiner ist übrings Fremden gegenüber nicht schüchtern beim Reden.manchmal habe ich das Gefühl das er sich an sein Sprachproblem gewöhnt hat und es ihn garnichts aus macht,naja jetzt habe ich schon wieder so viel geschrieben,liebe Grüße Elain
     
  5. User8

    User8 Guest

    Hallo Elain,
    ich glaube auch das es ihm nichts ausmacht, ich kenne das ja sehr gut( von der Person die mir sehr nahe steht ;-) ), es sind tatsächlich eher die anderen die Mitleid haben weil sie glauben der betreffende leidet furchtbar.
    Ich finde das sehr gut wie du vorgehst und auch deine Libe zu deinem Sohn hier zum Ausdruck bringst.
    Ich kann gut verstehen das du Angst hast das er in Zukunft gehänselt und abgelenht wird- aber ich weiß auch das gerade Menschen( auch Kinder) die etwas mehr kämpfen müssen Stärke entwickeln und sich nicht fertig machen lassen. Sie lernen sich ihre Freunde auszusuchen und ihren Weg völlig unabhängig von der Meinung anderer zu suchen.
    Außerdem kann durch die Logopädie sehr viel geholfen werden, mach dir nicht so viele gedanken darüber was du alles falsch gemacht haben könntest- widme diese Energie lieber weiter( wie bisher) deinen Aktivitäten um deinen Sohn. Stärke sein Selbstvertrauen und zeig ihm was er alles drauf hat- das ist völlig unabhängig davon was andere in seinem Alter vielleicht können. Wichtig ist das ALLES was er kann toll ist, verstehst du?
    L.G
    Rebecca
     
  6. Melissa

    Melissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ja da hast du vollkommen Recht,ich bin immer total stolz auf ihn wenn die Erzieher mir erzählen das er mit einer von den besten im Malen ist,sie sagen dann immer das er auffällig gut Malen kann,im Gegensatz zu den Kindern in seinem Alter,die Ihre Sprache beherrschen,außerdem puzzelt er sehr gerne und sehr gut(bis zu 100 Puzzle),letztes mall musste ich schmunzeln,er hatte Geburtstag und meine Cousine schenkte Ihm ein Puzzle mit 70 Teilen Sponge Bob natürlich :.),die Tochter meiner Cousine(9) jahre alt,wollte es Puzzeln und gab nach 10 Minuten entnervt auf,mein Kleiner puzzelte es kürzester Zeit fertig,sowas macht mich dann natürlich auch sehr stolz :applaus,gruß
     
  7. User8

    User8 Guest

    :-D
    Siehste und solche Sachen würde ich ihm immer wieder sagen....manches was Kinder können- wie Sprechen ist eben auffällig- darum bemerkt es auch jeder gleich wenn ein Kind das nicht so gut kann. Und solche Sachen wie malen oder die Geduld für ein Puzzle aufbringen fallen eben nicht so auf...desegen ist es aber kein bisschen weniger toll- kann ich gut verstehen das du so stolz auf deinen Sohn bist :zwinker:
     
  8. Venka

    Venka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    wurde außer der Reihe noch mal geprüft, ob mit seinem Gehör alles in Ordnung ist?
     
  9. Melissa

    Melissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Venka ja wir haben das Gehör schon Testen lassen,da ist alles in Ordnung,Gruß
     
  10. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Melissa,

    vielleicht kann ich Dir ja noch ein bißchen weiterhelfen.
    Mein Sohn ist 5 und hat auch erhebliche Sprachprobleme. Wir gehen deshalb schon fast zwei Jahre zur Logo und zusätzlich wegen seiner allgemeinen Entwicklungverzögerung zur Frühförderung.
    Aufgrund seiner schlechten Sprache waren wir Ende letzten Jahres zur Sprachheilkur in Thalheim/Grünhain. Das ist im Erzgebirge. Ich kann Dir eine solche Kur nur empfehlen. Es war auch gar nicht schwer, sie zu bekommen. Ich habe einen Antrag bei der Rentenversicherung gestellt und hatte innerhalb von drei Wochen die Genehmigung. Schau mal nach unter ********************
    Das ist die Web-seite der Einrichtung. Am besten ist es, Du kontaktierst die vor dem Antrag. Die geben Tipps, wie man den Antrag stellen muss und was der Arzt reinschreiben muss, damit man die Kur dann auch genehmigt bekommt.
    Ansonsten gibt es noch die Einrichtung Werscherberg. Das liegt in der Nähe von Osnabrück. Das kenne ich aber nicht persönlich.
    Wir waren mit dem Kurergebnis sehr zufrieden, es lohnt sich wirklich.

    mfg
    kat-fish
     
  11. Melissa

    Melissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Liebe Kat-Fisch,vielen Dank für deine Informative Antwort,wir sind auch schon seit mindest 2 1/2 jahren in logopädischer Behandlung,wir haben auch zusätzlich noch ein mal wöchentlich seit etwa 2 Jahren auch Frühföderung,ja mit der Kur finde ich auch eine sehr gute Idee,wollte es gerne auf die Sommerferien verlegen wenn der kindergarten zu hat,kann ich mir den Kurtermin selber Aussuchen oder wird er von der Krankenkasse festgelegt?Hast du eigentlich eine Diagnose für die Sprachstörung deines Sohnes bekommen?Nochmals lieben Dank für deine Antwort,Liebe Grüße
     
  12. Tin

    Tin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2004
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
     
  13. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Melissa,

    also für diesen Sommer könnte das auch in Thalheim/Grünhain knapp werden. Da musst Du jetzt sofort einen Antrag einreichen. Bei uns lief das übrigens nicht über die KK sondern über die RV. Den Termin für die Kur habe ich von der Kureinrichtung selber bekommen. Da sollte man gleich anrufen, wenn man den Antrag eingereicht hat, nicht erst, wenn er genehmigt ist. Die helfen Dir auch, falls Du gegen eine Ablehnung in Widerspruch gehen musst.
    Antragsformulare kannst Du direkt bei der Kureinrichtung bestellen, die beraten Dich auch vorher schon.
    Die Kur selber ging 6 Wochen, die wie im Fluge vergangen sind. Mein Sohn fragt mich immer, wann wir endlich wieder zur Kur fahren, weil es da so schön war.
    Ich habe zusammen mit dem Kurantrag einen Bericht vom Logopäden eingereicht. Ausserderm hat unsere Kinderärztin in den Bogen den sie ausfüllen muss ausdrücklich um Genehmigung der Kur gebeten wegen der schweren Sprachentwicklungsverzögerung. Dazu kommen noch Defizite in Konzentration und Ausdauer sowie Feinmotorik.
    Ich will im Frühjahr wieder so eine Kur beantragen und hoffe dann wieder Ende des Jahres fahren zu können. Da war es besonders schön, wegen des Schnees, den wir hier eher selten mal haben.
    Kannst mich gerne auch persönlich kontaktieren, wenn Du möchtest.

    mfg
    kat-fish
     
  14. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Nochmal hallo Melissa,

    wart ihr schon mal bei einem Audiologen? Da wird untersucht, ob euer Kind vielleicht eine auditive Wahrnehmungsstörung hat. Manche können das gehörte im Gehirn nicht richtig filtern. Z.B. können sie wichtiges nicht von Nebengeräuschen unterscheiden. Das Gehör ist durchaus in Ordnung, aber im Gehirn kommts nicht richtig an oder wird nicht richtig weiterverteilt.
    Bei unserem Sohn war es "nur" das Gehör. Ihm wurden die Rachenmandeln entfernt und ein Schnitt ins Trommelfell gemacht, damit Flüssigkeit, die im Mittelohr stand, ablaufen kann. Seitdem (er war damals 3 1/4) hört er gut und begann dann auch langsam zu sprechen. Aber er braucht eben seine Zeit, um alles aufzuholen, was er vorher nicht gehört hat. Zum Zeitpunkt der OP sagte er nur Mama, Papa und Teddy als korrekte Worte. Auch sonst war er schon immer eher ein stilles aber freundliches Kind und hat immer gern gelacht. Er wollte auch nie was vorgelesen bekommen. Hat sich immer nur die Bilder in den Büchern angeschaut. Er ist übrigens auch ein ganz grosser Puzzlemeister.
    Jetzt geht es langsam los, dass er uns regelrecht zutextet. Man muss aber ganz genau hinhören, weil er grammatikalisch katastrophal spricht. Und zum Glück gibt es bei uns eine Bibliothek, weil ich jetzt soviel vorlesen muss. Wahrscheinlich holt er nach, was ihm früher gefehlt hat.
    Im SPZ werden sie euch sicher auch noch einige Ratschläge geben, da werden ja jede Menge Untersuchungen gemacht. Wir waren allerdings noch nicht dort. Kommen bis jetzt sehr gut mit unserer Kinderärztin, dem Logopäden und der FF-Stelle aus. Besonders von der FF-Stelle haben wir sehr viel Hilfe erfahren.

    mfg
    kat-fish
     
  15. pegasus

    pegasus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 März 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallihallo ! :
    Schön dich kennenzulernen !Wir haben eigentlich das gleiche Problem. Meine Tochter ist 6 Jahre und ich habe sie ein Jahr von der Schule zurück gestellt aber diese Jahr müssen wir , haben aber auch noch schwer mit Sprachproblemen zu kämpfen.
     
  16. robby

    robby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    unser sohn hatte ähnliche probleme waren auch im spz er hat eine phonologische störung der aussprache wir wollen eine sprachheilkur machen wurde gerade abgelehnt haben aber wiederspruch eingelegt hoffen das es diesmal klappt er hat noch probleme mit den silben f,k weil er im sommer in die schule kommt :bye:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden