Fünfzehnjähriges Mädchen zwangsweise in die Psychiatrie eingewiesen

Plaudern ohne festes Thema? Sich nett unterhalten über dieses und jenes? Dann ist dies das passende Forum für Ihre Beiträge.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Corona, 7 Februar 2007.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Corona

    Corona Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg

    Registriert seit:
    17 August 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Bildundsfreiheit gibt es in vielen Ländern:
    In Deutschland landet man in der Psychiatrie

    >>> Fünfzehnjähriges Mädchen zwangsweise in die Psychiatrie eingewiesen >>>

    Lest selbst. Das ist leider kein Einzelfall.

    Viele Kinder haben in der heutigen Zeit Schulprobleme - leider.
    Nie zuvor scheint es so viele Auffällige Kids gegeben zu haben wie zur Zeit.
    ADS, Asperger, Mutismus, Hochbegabung...usw.
    Solche Kids passen einfach nicht in die "normalen" Schulen.

    Ich selbst habe häufig schon ähnliche Fälle von Eltern berichtet bekommen, deren Kinder Zitat:
    waren.
    Und wer mich kennt weiss, dass auch meine Kids zu der Kategorie "irgendwie anders" gehören.

    C:sonnerona
     


  2. uschi

    uschi auf neuen Wegen

    Registriert seit:
    26 April 2005
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    :shake das ist ja unglaublich! Das muss ich erstmal sacken lassen!! Im Moment fehlen mir die Worte :shake :shake :shake
     


  3. teddy

    teddy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    weiß grad nicht, was bei mir überwiegt: das mitleid mit dem mädchen :troest
    oder das nicht-verstehen über die wahnwitzige idee, das kind einfach nicht mehr zu schule zu schicken, :shake da man sich den ärger mit den ämtern und behörden doch hätte denken können.
    hätte es da nicht noch einen andern weg gegeben?
    :weg ich hoff ich krieg jetzt keine verbale haue
     
  4. Liliki

    Liliki Mensch

    Registriert seit:
    6 Juni 2003
    Beiträge:
    3.702
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich tu mich ehrlich schwer, mir aus so einem Internet-Artikel ein Urteil zu bilden.

    Ich kann mir eine so drastische Maßnahme wie den sofortigen Entzug des Sorgerechts nicht wirklich vorstellen, wenn es dem Kind psychisch gut ginge.

    Etwas, das von außen geschildert so brutal aussieht, könnte aus der Sicht direkt beteiligter Menschen ganz anders aussehen und ganz anders abgelaufen sein.


    Eine Zwangseinweisung darf doch überhaupt nur ausgesprochen werden, wenn Eigen- oder Fremdgefährdung in erheblichem Ausmaß vorliegen und dazu muss unmittelbar ein Richter hinzu gezogen werden, der sich eigentlich immer selbst ein Bild macht und mit einer Fünfzehnjährigen ja auch schon etwas detaillierter reden kann.


    Ich wünsch einfach nur dem Mädchen alles Gute,


    Lili
     
  5. UserD

    UserD Guest

    es ist bekannt das es allgemeine schulpflicht gibt und wenn man sich nicht daran hält gibt es konsequenzen.

    wenn man mit den gesetzen oder lebensmöglichkeiten hier nicht einverstanden ist kann man auswandern .

    nebenbei kann man privat seine kindern fördern .

    zumindestens haben die eltern für einen tollen presserummel gesorgt.
    tolle idee vorallem für die kinder

    ich denke es gäbe andere möglichkeiten und vorallem andere lösung im interesse der kinder

    das ist meine meinung
    wenn ich daran denke welche menschen dietochter da kenen lernt auf der station, na tolle sache was damit die eltern erreicht haben
    ein guter freund arbeitet auf der station...drogenabhöängige suizidale menschen

    super gemacht kann ich da nur sagen
     
  6. UserD

    UserD Guest

    ....das stimmt so ohne weiters wird auf der anderen seite heute in deutschland keiner eingewiesen....da muß es schon zu gefährdungen kommen


    wir kenenn nur den presseartikel und wissen nicht für wenn die zeitung schreibt...also kan man sich gar keine richtige meinung bilden

    es ist nur die eine seite der medaille die andere ist uns nicht bekannt.


    ich hoffe das mädchen erhält hilfe wo sie gut aufgefangen wird und dann weiter eine lösung für die fortführung ihrer schulischen lebenswege
     
  7. User4

    User4 Guest

    :shake
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden