1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geburt meiner Sohnes, 2 Kind

Die Geburt des Kindes vergisst man niemals. Wie haben Sie Ihr Kind auf die Welt gebracht? Welche Gefühle waren es, bis das Baby endlich geboren war? Was können Sie zur Entbindungsklinik berichten? Erzählen Sie hier im Forum Geburt ihren ganz persönlichen Geburtsbericht! Stichworte: Schwangerschaft, Baby, Glückwünsche, Bilder, Gedichte.

Dieses Thema im Forum "Meine Geburtsberichte - So erlebte ich die Geburt" wurde erstellt von Mama1980, 25 März 2011.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Mama1980

    Mama1980 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Die Geburt meiner ersten Sohnes, einfach schön.
    Der Geburtstermin war am 03.07.2002. Der Kaiserschnitt wurde bei ihm bereits geplant zum 25.06.2002. Während der ganzen Schwangerschaft blieb er stur auf einer Position die es unmöglich machte das er auf normale Geburt kommen kann. Kein Stück bewegte er sich davon. Ich hatte Angst das der KS wieder so schlimm wird.
    Am 18.06.2002 kam ich aber schon in die Klinik weil ich unerträgliche Schmerzen im Unterleib hatte, keine wehen. Es hat sich angefühlt als ob ich drin aufgeschnitten werde.
    Man untersuchte mich und sagte das der kleine auf die Naht von innen drückt, da der Bauch recht gross war und ziemlich stramm . Man gab mir schmerzmittel was aber nicht geholfen hatte. Wehen kamen dann am nächsten tag hinzu. Da bekam ich etwas gegen die Wehen damit sie aufhören dannach gab es Bettruhe. Bis zum 19.06.2002 hielt ich es aber nur aus. Der Arzt untersuchte mich und sagte dann das er Angst hat das es reisst und wenn die schmerzen so gross sind werden sie den KS eher machen. Der Termin wurde zum 20.06.2002 gemacht um 07.45 Uhr, mein mann kam dann auch schon um 07.30 Uhr. Morgens dann wurde ich fertig gemacht, ich war da irgendwie total ruhig und freute mich drauf. Diesmal kriegte ich ein anderes Narkosemittel und nicht so hochdosiert. Das habe ich dann auch viel besser vertragen. Mir ging es super als ich in den Op Saal geschoben wurde. Die teilnarkose wirkte gut und sie legten los. Mir ging es so gut das ich den Arzt die ganze zeit vollgequatscht hatte und ständig fragte wie weit sie sind. Dann sagte er da ist er aber ich hörte keinen Ton und fragte ob alles ok ist. Daraufhin wurde der kleine mir gezeigt , und er schlief sofort ein. Als sie ihn im Nebenraum untersuchten hörte ich ihn dann auch mal schreien. Wie glücklich ich war kann ich gar nicht beschreiben.Geweint habe ich auch wieder vor Glück. Dannach wurden wir in einen Raum geschoben der echt schön war, sehr ruhig . Dort konnte man sich dann asuruhen und den kleinen kennenlernen. Er lag die ganze Zeit auf mir und schlief. Nach 4 Stunden kam eine Schwester und brachte uns aufs Zimmer.Ich war so fit das ich fragte ob ich aufstehen durfte. Sie sagte nur warten sie noch 2 Stunden und dann probieren wir es. Und es klappt dann auch prima. Mir ging es richtig gut und ich genos die Zeit mit dem kleinen. Ohne Hilfe der schwestern wickelte und badete ich ihn. Das stillen klappte auch super und keine Brustentzündung , yay. 8 Tage nach der Geburt wurde ich entlassen und mein kleiner war total ruhig . Das stillen klappte dann bis er 10 Monate war dann musste ich leider abstillen. Aber die geburt war einfach toll. Mein Sohn kam am 20.06.2002 um 08.30 zur Welt.
     


  2. Mama1980

    Mama1980 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Mein Sohn war 52 cm , Gewicht 3550 Gramm und KU 35
     

Diese Seite empfehlen