Frage - Haben eurer Kinden einen Nintendo?

Wie viel Fernsehen ist gut für mein Kind? Und welche Computerspiele sind geeignet? - Haben Sie Fragen zu Fernsehen, Games, Handy oder der Internetnutzung? Hier erreichen Sie die Experten der Initiative "SCHAU HIN! Was deine Kinder machen." Mehr Tipps und Empfehlungen gibt es auch unter www.schau-hin.info.

Dieses Thema im Forum "Medien und Kinder" wurde erstellt von Ostanna, 13 August 2014.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Ostanna

    Ostanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13 August 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Meine Tochter wünscht sich zur Einschulung einen Nintendo 3DS XL und ich bin nicht sicher ob das schon etwas für sie ist.
    Haben eure Kinder ein solches Gerät?
    Welche Spiele sind zu empfehlen?
     


  2. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin stolz und glücklich darüber, dass wir nie so ein Gerät besaßen und auch schon lange keins meiner Kinder mehr danach fragt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich phasenweise täglich "Nein" sagen musste und meine Kinder lange nicht verstanden haben warum. Heute sind sie froh, dass ich so standhaft war.

    Ausgerechnet zur Einschulung ein Nintendo? Da gibt es doch eher Kleinigkeiten für den Schulalltag, Bücher oder Lernspiele, eine Armbanduhr, meinetwegen auch Süßigkeiten. Aber doch nichts wirklich Teures.

    Statt jetzt ein Spiel zu schenken, das süchtig macht und viel Zeit frisst, das den Bewegungsmangel im Klassenzimmer nur noch fortsetzt, das zappelig und unaufmerksam macht...Warum nicht lieber ein Musikinstrument lernen oder ein anderes Hobby anbieten? Wenn schon viel Geld ausgeben, dann wenigstens richtig...
     


  3. Noretta

    Noretta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 November 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Würde das nicht so kritisch mit einer Konsole. Solange die Eltern darauf achten, dass die Kinder sich um ihre Hobbies, Freunde und ihre Pflichten auch im Familienverbund wahrnehmen, ist doch gegen eine Konsole prinzipiell nichts einzuwenden. Funktioniert jedenfalls bei meinen beiden Kindern (15 und 12) alles noch bestens trotz Konsole ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden