1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe Birgit keine Milch mehr da

Im Forum Stillberatung hilft Ihnen Stillberaterin Birgit Arnold kompetent und schnell bei all Ihren Fragen zum Stillen und Stillproblemen weiter. Schreiben Sie Ihre Fragen, Sie bekommen auf jeden Fall eine Antwort. Zusätzlich können Sie Ihre Fragen live im Forum, am Telefon oder im Chat an Frau Arnold richten. In unserem Kalender finden Sie alle Termine. Stichworte: Baby stillen, abstillen, stillende Mütter, Forum Stillen, Ernährung Stillen und Langzeitstillen.

Dieses Thema im Forum "Baby stillen + Stillberatung" wurde erstellt von daby, 10 März 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    Hallo Birgit und alle anderen, die mir hoffentlich helfen können.

    Also diese Woche hatte Büny 3 Tage lang Fieber er war richtig fertig, hat kaum geschlafen und viel geweint, wollte nur zu mir usw. Es war und ist also suuuuperanstrengend gewesen.
    An dieser Stelle auch sorry, dass ich so wenig da bin.

    Jetzt ist das Fieber weg, aber das Problem ist, dass ich keine Milch mehr hab. Schlagartig war sie einfach weg. Büny saugt und saugt an der Brust und es kommt und kommt nix. er möchte gar nicht mehr weg von der Brust und weint nur noch den ganzen tag "Mammmmaaaaa"
    Ich bin nervlich schon richtig am Ende.

    Es ist nun jetzt so, dass keine Milch da ist, aber wie bringe ich es ihm bei.
    Wahrscheinlich ist er noch nicht bereit gewesen zum Abstillen, aber ich kanns ja net ändern und ehrlich gesagt bin ich auch einwenig froh drüber weil seit ich SS bin mag ich lieber einwenig Ruhe um meine Brust haben.
    Aber ich will auch kein Trauamatisiertes Kind haben.

    Ich habe ihm mehrmals erklärt, dass die Brust Krank ist, Aua hat, paputt ist und keine Milch mehr macht, aber er weint nur noch.
    Und er will zu Niemand anderem nur noch Mama, nicht mal Papa.

    Jetzt haben ihn die tollen Großeltern(ich könnte sie an die Wand klatschen für ihre Sprüche..) ihn schreiend mitgenommen.
    Ich könnte echt heulen :heul2 Mich mahct es echt fertig :crying Ich will uach nciht, dass er so leidet, aber ich kann die Milch nicht zurückholen.
    Flasche will er nicht.

    Ich könnte ein Paar schnelle und gute Tipps sehr gut gebrauchen.

    Danke und LG


  2. Carola

    Carola Moderatorin Schule Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    3.034
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich kenne nur Stilltee,Malzbier, ins Bett legen und ausruhen, viel trinken, viel mit Büny schmusen, Stillöl zum massieren..
  3. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    Danke für deine schnelle Antwort Carola.

    Eigentlich wäre abtillen für mich auch ok, wie zu versuche die Milch zurückzuholen.

    Ich würde gerne einen angenehmen Weg finden mit ihm gemeinsam, dass er es versteht und sein Leben sich dementsprechend ändert.
  4. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo daby,

    das so wenig bzw keine mumi mehr da ist liegt sicher an der Schwangerschaft...

    Das einzigste was mir spontan einfällt wäre ein Brusternährungsset.....
    kennst du das?

    Durch die natürlichen Methoden die die Mumi steigern - wirst du wenig erfolg haben ist aber ein Versuch wert.

    :maldrueck :maldrueck :maldrueck :maldrueck :maldrueck :maldrueck
  5. Nawrath

    Nawrath Guest

    Moin,

    Kinder müssen lernen, mit Frust umzugehen. Dadurch werden sie noch nicht traumatisiert.

    Wenn es für dich und dein Kind schwierig ist, das Abstillen ohne Tränen hinzubekommen, dann wäre der Vater gefragt.
    Er kümmert sich ein paar Tage stärker um das Kind, z.B. auch mal Essen ohne die Mami und dann klappt das Abnabeln besser.

    Bei allen meinen drei Kindern mußte ich in der Abstillphase einspringen und die Trennung für Mutter und Kind erleichtern.

    Viele Erklärungen machen für Kinder frustrierende Ereignisse nicht einfacher. Es wird dadurch eher noch schlimmer.

    Seit wann entscheiden Kinder, ob sie zum Papa wollen???
    Da würde ich mich als Vater nicht aus der Ruhe bringen lassen. Eltern treffen die Entscheidungen, nicht die Kinder. Damit wären sie überfordert.

    Alles Gute,
  6. Galaxie

    Galaxie Guest

    Registriert seit:
    27 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Geschlecht:
    weiblich
    ICQ:
    0
    Hm... mir fällt nur eines ein: Ganz ganz viel Liebe, viel kuscheln, leg dich mit ihm ins Bett und lass ihn an dich ran, sprich leise mit ihm, streichel ihn, alles ganz liebevoll. Bei Tizi hat das wahnsinnig geholfen, als es ums Abstillen ging. Viel Milch hatte ich auch nicht mehr. Ich hab auch alles probiert von Flasche mit Milch, mit Tee, andere Flasche und der Sauger und und und und.... nix ging!

    Ich wünsch dir viel Kraft und gute Nerven. So ne Schwangerschaft zehrt unheimlich und der Kleine natürlich auch. :troest
  7. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    die ersten Fortschirtte sind schon da, er ist phasenweise wieder glücklich und ich natürlich auch.

    An die Brust lase ich ihn trotzdem, aber er will dann leider nicht mehr weg.
    Danke für eure Antworten
  8. Galaxie

    Galaxie Guest

    Registriert seit:
    27 Oktober 2003
    Beiträge:
    9.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Geschlecht:
    weiblich
    ICQ:
    0
    :maldrueck
  9. Carmen

    Carmen Guest

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.633
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich denke dass es ihm vielleicht nicht so sehr um die Milch geht, denn er könnte in dem Alter ja auch Flaschenmilch aus der Tasse/dem Becher bekommen, ich denke eher, dass es ihm um das "Beruhigen" geht, der angeborene Saugreflex, der eben auch zufrieden macht.

    So ist es nämlich bei meiner Nichte... die ist ja ähnlich alt wie Bünny und meine Schwägerin stillt auch nur noch "proforma", d. h. eigentlich trinkt die Kleine nur nachts ein wenig wenn sie mal aufwacht, morgens und abends trinkt sie Flaschenmilch.
    Aber sie kommt trotzdem mehrmals am Tag und will einfach zum Nuckeln an die Brust, nuckelt ein paar Minuten und klettert dann wieder von Mamas Schoß und ist zufrieden (ich find das immer total lustig, wenn sie selbst der Mama den Pulli hochschiebt *lach*).

    Meine Schwägerin sagt auch, sie hätte mal langsam genug, aber irgendwie genießt sie die enge Bindung beim Stillen ja auch und die Kleine nimmt halt auch keinen Schnuller... sie hatte die letzten Tage auch über 40 Fieber und hing wohl nur an der Brust, dass meine Schwägerin auch schon Schmerzen hatte... wenn sie krank sind, sind sie allgemein ja viel viel anhänglicher...

    Ich persönlich würde auch eher abstillen, dann hat Bünny noch genug Zeit um damit klarzukommen, bevor das neue Baby kommt... ich denke dann müsste er eh demit aufhören, damit es für Dich nicht zu anstrengend wird...

    Ich stell mir das ähnlich schwer vor, wie den Schnuller abzugewöhnen, weil sich die KInder dann ja eine andere Möglichkeit suchen müssen, sich zu beruhigen, deshalb wünsch ich Dir ganz viel Kraft und gute Nerven!!
  10. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo daby,

    wie geht es bei euch????
  11. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.681
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    Es wird besser, er nörgelt von tag zu Tag weniger.

    Einschlafen tut er nur an der brust, obwohl nix kommt, aber ich lasse ihn einfach

Diese Seite empfehlen