Hochzeitskosten??

Plaudern ohne festes Thema? Sich nett unterhalten über dieses und jenes? Dann ist dies das passende Forum für Ihre Beiträge.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Spinetti, 9 Juni 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Spinetti

    Spinetti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hab da mal wieder ein paar Fragen, die mich interessieren

    Einige von Euch sind ja verheiratet, und ich wollte mal wissen, was Ihr so ungefähr für Eure Hochzeit bezahlt habt.
    Bekleidung, Ringe, Blumen, Verpflegung pro Person.....
    Habt ihr viel selber gemacht? Habt Ihr in einem Restaurant/Hotel gefeiert oder einen Raum gemietet und Catering gemacht? Wurde ein kpl. Preis ausgemacht oder habt ihr nach Ausschank bezahlt? Wieviele Gäste hattet Ihr so ungefähr? Und und und.
    Nur Standesamtlich oder auch kirchlich?
    Alles was ich so im Net gefunden habe, hat mich ziemlich aus den Latschen kippen lassen. Da lag es so zwischen 8.000 und 12.000 € bei ca. 70-80 Personen.
    Wer kann sich sowas denn heute noch leisten??? ?( ?(

    Jetzt mal ne ganz andere Frage, gemäß dem Fall man heiratet, wie ist das dann mit dem Arbeitslosengeld? Wird da was abgezogen, weil man in dem Fall ne andere Klasse hat oder bleibt alles, wie es berechnet wurde??

    Ich habe zwar noch keinen offiziellen Antrag bekommen, aber so am rumplanen sind wir schon, leider kommen wir zur Zeit auf max. 5000-6000€ die wir zusammen bekommen könnten und das auch nur mit viel sparen und sehr viel verzichten.
    Wir wollen nur Standesamtlich heiraten, aber dafür richtig feiern. Wir würden so auf ca. 80 Gäste kommen, und da haben wir auch schon ganz schön dran rumgestrichen.

    Warum ist das alles bloß so teuer? Für normal Sterbliche kaum zu bezahlen :heul

    Ich bin mal tierisch gespannt auf Eure Antworten.
     


  2. tinchen

    tinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 April 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Unsere Hochzeit bestand aus Polterabend, Standesamt und kirchl. Trauung.
    Zum Polterabend hatten wir ca. 160 Personen. Wir haben das Essen zum größten Teil selbst gemacht und der Ausschank war von einem Vereinsheim aus. Standesamt haben wir ziemlich klein gehalten. Nur Essen mit den Eltern und den Trauzeugen. Zur Kirchl. Trauung hatten wir dann noch mal so 60 Personen. Das haben wir in einer Gaststätte gefeiert, wo alles gemacht wurde.
    Mit Kaffeetrinken, Abendbrot, Nachtsuppe und Kuchen und Getränke bis zum Abwinken. Mit Kleid, Anzug und allem drumherum sind wir auf ca. 18000,- DM gekommen. Aber ist auch schon 12 Jahre her. Wie das jetzt beim Teuro aussieht, kann ich dir erst in 3 Wochen sagen, da heiratet mein Bruder.
    Wenn Du im übrigen ein Brautkleid kaufen möchtest, kann ich dir Belgien vorschlagen. Meine Schwägerin in Spe hat dort das gleiche Kleid wie in D für fast die hälfte günstiger bekommen. Lohnt sich doch.
    Ich wünsch dir alles gute
     


  3. black_maid

    black_maid Guest

    wohl schwierig zu beantworten, spinetti... schließlich hängt es damit zusammen, wie ihr es euch vorstellt, welche ansprüche ihr habt...

    nun unsere hochzeit war vergleichsweise "billig" (5000,- DM) und ziemlich "rustikal", aber dennoch sehr schön.
    wir haben nicht gepoltert und nur standesamtlich geheiratet.
    die kleidung für den bräutigam war vorhanden, mein hochzeitskleid habe ich damals von einer bekannten nähen lassen.
    wir haben einen saal gemietet, ihn selbst eingedeckt und dekoriert, einen bierpilz darin aufgebaut... um den nachmittagskaffee und die kuchen haben wir uns selbst gekümmert, das büffet für abends hat ein bekannter gemacht (ca. 30,- DM / person), die getränke hatten wir auf kommission...
    ach ja, und es waren ca. 60 personen...
     
  4. Spinetti

    Spinetti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Naja, ehrlich gesagt, wollten wir eigentlich nicht ganz so viel selber machen, weil wir beide nicht so die dekorative Ader haben, mit dem Organisationstalent ist es leider auch nicht so ganz weit her, wobei eher noch bei mir zu finden als bei meinem Freund. Er hat die ganze Zeit in der Stube gesessen, als ich im Net gesucht habe, bei zurufen, und erzählen kam immer nur ein Du machst das schon. Da ich schon auf meine Hochzeit in Weiß verzichte, möchte ich nicht so ganz viel machen, aber wenn ich dass alles im Net so lese, wird es wohl darauf hinaus laufen. :(
    Wie schon geschrieben, wird es nur Standesamtlich sein, kein richtiges Brautkleid, eher nur ein Hosenanzug oder sowas. Ich wollte eigentlich in einem Restaurant oder sowas feiern, aber es wird wohl eher ein Raum werden, denn man sich mieten kann und ihn selber dekorieren muß (das kann ja was werden :wow ) und dann müssen wir wohl noch Servicepersonal haben, da ich nicht möchte, dass auf unserer Hochzeit Freunde oder Bekannte von uns arbeiten, die sollen auch mitfeiern können, ohne Einschränkung.
    Schade, ich habe es mir immer so toll vorgestellt und gewünscht!!
    Man kann halt nicht alles haben. :sure
     
  5. mcminni

    mcminni Guest

    Hallo
    ich würde auch gern Heiraten wir haben leider das Geld nicht dafür :heul
    noch nicht aber bald :sonne
    wenn du nicht soweit wohnst dann würde ich dir dabei helfen mich kennst du ja nicht ;D

    Liebe Grüße mcminni :bye:
     
  6. die_stille

    die_stille Guest

    Hat der sonst auch so wenig Phantasie? :wow :sleep Dann würd ich mir das mit der Hochzeit aber nochmal überlegen....... :D ;-)

    Meine eigene Hochzeit hat mit 80 Gästen damals übrigens genau 2400 Mark gekostet............ anno 1979..... lang, lang ist´s her....... :heul

    Ansonsten kann ich Dir nur sagen, dass das Glück von zwei Menschen nicht von einer großartigen Feier abängt..... ich wünsche von Herzen alles Gute......! :)
     
  7. die_stille

    die_stille Guest

    Man kann auch mit wenig Geld heiraten.........die Gebühren für das Standesamt dürften so hoch nicht liegen und der Pfarrer verlangt gar nichts......... und ausser einem Menschen,den man von Herzen liebt, braucht man sonst eigentlich nichts zum Heiraten.........
     
  8. freddilysie

    freddilysie Urlaubsreif

    Registriert seit:
    7 Mai 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallöchen,

    also die Kosten sind wirklich nur abzuschätzen wenn mann weiß was für Vorstellungen ihr habt. Unsere Hochzeit war nur Sandesamtlich und wir haben trotz dem wir Kaffeetrinken selber gemacht haben und abends beim Griechen gefeiert haben noch 5000 DM gekostet.

    wir waren ca 40 Leute. der Grieche hat uns auch noch ein Sonderpreis gemacht da er uns gut kannte. mein Kleid habe ich mir übrigens ausgeliehen beim Braut moden verleih war neu und ungetragen. wann kommt man sonst nochmal dazu das kleid anzuziehen.

    zu deiner Frage wegen dem Arbeitslosengeld natürlich wird das neu berechnet wenn du eine neue Steuerklasse hast außerdem wird nachher im falle des eintretens der Arbeitslosenhilfe das gehalt des Ehegatten angerechnet.

    na dann noch viel spaß an der Planung.

    Tschüßi :monster1
     
  9. Bert

    Bert Guest

    Standesamtlich wars sehr billig, wir waren nur zu viert... den anschließenden Gottesdienst mit Trauung (da ich nicht in der Kirche bin) haben wir finanziert, indem wir die Hochzeitsgäste baten, auf die üblichen Geschenke zu verzichten (Hausstand war ja da), und lieber die Feier mit zu sponsorn... Wir haben einen Vereinsraum gemietet, Musik machte der Cousin meiner Frau, Buffet kam von einer Cateringfirma, die Getränke von der angeschlossenen Kneipe zum Sonderpreis und das Brautkleid war zwar schon mal getragen, aber trotzdem Spitzenklasse!

    Alles in allem kamen wir mit ca. 100 Gästen auf etwa 8000,- DM, das war 1997...
     
  10. Monika22

    Monika22 Hmmm

    Registriert seit:
    25 Mai 2003
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Also da gebe ich dir vollkommen recht! Wir haben sehr schön geheiratet. Zwar hätten wir das Geld gehabt, aber wir wollten gerne klein heiraten. Es waren nur die wichtigsten Menschen aus unserem Leben dabei und halt wir ;D
    Standesamtlich war sehr schön und hat ca 100€ gekostet glaub ich. Essen gegangen sind wir bei unserem "Stammgriechen"- da habe ich mich heimisch gefühlt ;-)
    Mit dem Arbeitslosengeld- genau weiss ich das auch nicht. aber einer von euch kommt ja auch in eine andere steuerklassen- dann kann es sein, dass du sogar mehr bekommst?!
    gruss monika
     
  11. tweetie

    tweetie Guest

    Wir haben auch im kleinen Rahmen standesamtlich mit insg.7 Personen geheiretet. Lag vor 8 Jahren bei ca. 500 DM all incl.

    Naja, dafür war meine erste Hochzeit (Polterhochzeit) mit ca. 100 Pers. schon etwas teurer.


    Wenn ihr alles gut plant und euch erkundigt, werdet ihr das schon hinkriegen. Es gibt ja auch günstige Varianten schön zu feiern, z.B. einen DJ statt Musikkapelle

    achja, und wenn ihr doch in einem lokal feiern solltet, macht einen inkl. Preis mit Getränken. Ist zwar meist eine Beschränkung in der Auswahl der alkoholischen sachen, aber das stört eigentlich nicht.

    Meine Freundin hat das vor 10 jahren nicht gemacht. Ein Preis fürs Essen plus Wein dazu, und Getränke hinterher extra.
    Da hat sie die Feier schnell das doppelte gekostet. Alleine 5000 DM nur Getränke. Da kamen gerade die Feiglinge raus, und die haben wir Kistenweise geplättet.


    Ihr werdet das schon meistern. Hol dir einfach Angebote sowohl von Gaststätten, als auch von Cateringfirmen.


    LG und viel spaß


    Verena
     
  12. zuckersternchen

    zuckersternchen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2003
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    also meine hochzeit damals war auch ganz schön teuer. das einzigste woran wir gespart haben, war der anzug von meinem (ex)mann :mua zum polterabend waren so ca 150 bis 200 personen da und zur hochzeit dann 90. war alles ganz schön teuer. zum polterabend haben wir viel selber gemacht. schon monate im voraus immer schnaps im angebot gekauft und so. die hochzeit war dann in ner kneipe. den genauen preis weiß ich nicht mehr. so eine riesen feier hat mir auch nichts gebracht. manchmal überlege ich schon, wie die nächste sein soll. steht zwar noch nicht an, aber man denkt ja darüber nach wenn man verliebt ist und eine zukunft plant. mein traum wäre ganz alleine zu heiraten irgendwo am strand von hawaii. nur mein sohn sollte dabei sein. mein freund wäre da sicherlich dagegen, weil für ihn wäre es ja das erste mal. und da will man ja wenigstens seine family dabei haben. naja, ist ja noch lange nicht soweit :gap

    wünsche euch auf jeden fall alles gute für die zukunft :sonne
     
  13. Solingermaedel

    Solingermaedel Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2003
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Wir haben vor knapp 3 Jahren auch nur im kleinen Rahmen geheiratet. Standesamtlich, ohne viel Tamtam. Nur die engsten Verwandten waren eingeladen und nach der Trauung sind wir nett Essen gegangen. Da ich damals bereits im 6. Monat schwanger war, war es auch gut, dass es keine grössere Feier gegeben hat. Auch finanziell war es nicht möglich! Hätten wir es finanziell auf die Reihe bekommen, hätten wir die Feier im Rahmen einer etwas grösseren Grillparty gemacht. Aber diese traditionellen Feiern, wie zwei Tage durchfeiern, mit über 100 Personen...ne, das war zum Glück nicht unser beider Sache.... ;D
     
  14. Elchen

    Elchen Guest

    Wir haben es auch im kleineren Rahmen geheiratet.Da ich auch im 5ten Monat schwanger war,standesamtlich.Engste Familienangehörige und Freund waren da,mit denen wir nach der Trauung noch Essen gegangen sind.Abends sind dann noch Über 20 Freunde/Bekannte gekommen,die von uns zu Hause bewirtschaftet wurden :D .Die Oma meinse Mannes hat kalte Platten gesponsort,das war toll :D Alles in allem war es eigentlich nicht so teuer,nur das Essen gehen hat ein paar hundert DM gekostet..
     
  15. Spinetti

    Spinetti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    erstmal Danke für Eure antworten. :maldrueck
    Natürlich weiß ich, dass man auch in einem kleinen Kreis heiraten kann, aber wenn wir nur die Familie einladen, würden wir schon bei gut 60 Leuten liegen (nur die mit regelmäßigem Kontakt). Bei den Freunden nur die, mit denen man auch viel Kontakt hat, würde bei ca. 20-30 liegen. :wow Bei der Zahl sind ca. 10 Kinder mit drin.
    Wie gesagt, ich weiß, dass es möglich ist, alles sehr klein zu halten, aber ich möchte sooo gerne eine richtig schöne Party.
    Normalerweise wollte ich immer einen Polterabend und eine weiße Hochzeit, aber da haben mein Freund und ich schon den Kompromiß geschlossen, eine Art Polterhochzeit und nur Standesamtlich zu machen.
    Klingt vielleicht blöd, aber ich habe seit Jahren nicht mehr gefeiert, genauer, seit meinem 13. Geburtstag habe ich keinen Geburtstag mehr gefeiert (dank meines Vaters und später wegen des lieben Geldes wegen), aber bei meiner Hochzeit soll es anders sein.
    Ich denke mal, es wird so aussehen, dass wir nicht im Mai nächsten Jahres heiraten, sondern wohl eher in Jahr darauf, dann haben wir genug Zeit, um zu sparen. Bis dahin sind auch die Schulden meines Freundes weg, unser Auto ist abgezahlt und wir haben dann mehr Geld zur Verfügung.
    Ich kann nicht erklären, warum ich eine richtige Party möchte, es ist einfach ein Wunsch, denn ich mir bzw. uns erfüllen möchte.
    Ich habe mal grob überschlagen und demnach würde die Hochzeit ca. 8000€ kosten (gut 3000€ haben wir schon). Der momentane Stand wäre, dass wir wenn wir im Mai nächsten Jahres heiraten würden, monatlich ca. 450€ sparen müßten und das ist beim besten Willen nicht machbar.
    Wenn ich wenigstens nen Vollzeitjob hätte, dann wäre es kein Problem, aber irgendwie flattert eine Absage nach der anderen ins Haus, und das zieht auch richtig runter (dafür ist man ewig zur Schule gegangen, hat einen Kurs nach dem anderen belegt und und und).
    Egal, es wird schon, habe zur Zeit einfach so eine blöde Phase, wo bei mir alles schief geht, alles was wir vorhaben, an dem blöden Geld scheitert und überhaupt. Ich bin in letzter Zeit Pessimismus, Aggression und auch Gleichgültigkeit in Person. :heul
    Eine Runde Selbstmitleid: Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhh!
    So jetzt genug!!! Gucken wir nach vorne.
    Wenn es mal so einfach wäre!!
     
  16. Teufelchen

    Teufelchen Guest

    Catering nicht immer billg

    Wir haben vor knapp 3 Jahren standesamtlich und kirchlich geheiratet und die Planung blieb auch an mir hängen. Ich glaube aber, dass das in den meisten Partnerschaften so ist - also nicht ungewöhnlich.
    Da wir auch nicht viel Geld zur Verfügung hatten, mussten wir auch an allen Ecken und Enden sparen. Was aber nicht heisst, dass es keine schöne Feier war.
    Das Kleid hatte ich aus einem Second-Hand-Shop für 300.- DM und es mittlerweile wieder verkauft, da man es ja eh nur einmal anzieht (by the way ... würd ich nochmal heiraten, hätte ich eh nicht wieder das gleiche genommen).
    Der Anzug meines Mannes war da schon etwas teurer, weil man sowas ja auch öfter anziehen kann und er auch Sondergrösse braucht.

    Nach der standesamtlichen Trauung waren wir mit Eltern, Schwiegereltern und Trauzeugen Kaffeetrinken - das war's.
    Die kirchliche Trauung fand abends statt - mit ca. 60 Gästen. Wir waren in einem kleinen Lokal, dort gab es Kartoffelgratin und Braten mit Gemüse, um Mitternacht nochmal Kaffee und Kuchen.
    Den Kuchen haben wir selbergemacht (also auf ein paar der Gäste aufgeteilt). Die Hochzeitstorte wurde uns von einem befreundeten Konditor geschenkt.
    Getränke haben wir nach Ausschank bezahlt und das Essen kostete pro Nase sowas um die 12.- DM. Catering ist nicht immer billig.
    Für die Musik haben wir unsere Stereoanlage aufgebaut. Das war zwar nicht besonders romantisch - aber billig.
    Und den Friseurbesuch konnte ich mir sparen, weil ich jemandem im Bekanntenkreis habe, der das so gut kann, dass ein teurer Friseurbesuch überflüssig war.
    Alles in allem hat die Hochzeit 4500.- DM gekostet und ich denke, in der Preisklasse zwischen 4000.- und 6000.- DM bzw. 2000.- und 3000.- Euro sollte man auch heutzutage eine Hochzeit ausrichten können.

    @spinetti Du schreibst, Ihr seid nicht besonders kreativ, wenn es ums dekorieren oder eindecken geht. Das macht doch nichts. Glaub mir, wenn es darum geht, Dir den schönsten Tag in Deinem Leben so schön und romantisch wie möglich zu gestalten, wirst Du eine unglaubliche Kreativität entwickeln, sodass Du letztlich garnicht alles umsetzen kannst. Und wenn Dir das wirklich schwerfällt, kannst Du immer noch eine Freundin oder Verwandte fragen.

    Viel Spass beim Planen. Mir persönlich hat das ganze Planen fast noch mehr Spass gemacht, als die Hochzeit selber.
     
  17. flussrose

    flussrose hier und jetzt

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.567
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Dies ist das Thema Hochzeitskosten??
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden