Ich brauch mal ein offenes Ohr

Ihr Partner hat bereits Kinder aus einer früheren Beziehung? Leben seine Kinder mit Ihnen oder sind Sie eine Wochenendfamilie? Wie erleben Sie Ihre Patchwork-Familie?

Dieses Thema im Forum "Patchwork - Mein Partner hat schon Kinder" wurde erstellt von Nobel, 8 September 2015.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Nobel

    Nobel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 September 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo.
    Ich bin neu hier und möchte euch kurz von meinem Leben erzählen. Vllt kennt das jemand von euch oder gar ein paar hilfreiche Worte für mich.

    Ich heiße Frank bin 36 Vater von einem bald 7 jährigem Sohn der bei seiner Mutter lebt habe meine neue Frau letztes Jahr geheiratet nachdem wir uns gerade mal 1 1/2 Jahre kannten und bin gerade nochmal Vater geworden. Meine Frau hat einen 4 jährigem Sohn aus ihrer letzten Beziehung und somit habe ich jetzt eine pärshwork Familie. Das war nie wirklich was ich wollte aber das Leben meinte es anders.

    Ich tuhe mich oft schwer mit meinem "Stiefsohn". Kann ihm einfach manchmal nicht die gleiche Nähe und Aufmerksamkeit geben wie meinem Sohn wenn er mal da ist. Was leider viel zu selten ist. Bis jetzt war er in den ungeraden Wochen immer von Mittwoch Abend zu Donnerstag früh bei uns. Und in den geraden Wochen von Freitag Nachmittag bis Montag früh. Aber jetzt ist er in die Schule gekommen und da möchte ich ihn unter der Woche nicht aus dem Schulalltag raus reißen. Daher kommt er jetzt nur noch jedes 2. WE was ich viel zu wenig finde. Er war damal mein absolutes Wunschkind und ich habe viel dafür getan das ich Vater werden durfte. Dann habe ich mich um alles gekümmert. Bin jeden Tag nach der Arbeit mit ihm raus. Oder habe mit ihm gespielt. Halt alles was Mann machen kann. Habe ihn Abends ins Bett gebracht und und und. Dann kam die Trennung von seiner Mutter. Ist Scheisse aber ging von ihr aus. Ich habe nur irgendwann die reinleinen gezogen und bin ausgezogen. Habe mir eine Wohnung in der Nähe gesucht um trotzdem für ihn da zu sein. Aber seiner Mutter konnte ich es nie recht machen. Immer wieder gab es Streit wenn sie mal spontan Weg wollte und ich den lütten mal Ebene nehmen sollte. Habe das immer versucht. Aber nen Job hatte ich auch und der ging immer bis 18 Uhr. Nur das war immer egal. Ist ja auch mein Kind hieß es dann immer. Nach einiger Zeit alleine in der Hoffnung das wir wieder zu einander finden habe ich düse Hoffnung verloren und mich wieder auf den Single Markt begeben. Ich habe eine neue Frau kennen gelernt. ( meine heutige Frau). Wir sind nach kurzer Zeit zusammen gezogen auch weil ich eh viel bei ihr war und sie relativ weit weg wohnte von meiner Arbeit. Sodass die finanziere Belastung von eigenem Haushalt plus Fahrtkosten Unterhalt für meinen Sohn Quatsch waren. Von da an lebten wir in ihrer Wohnung die sie mit ihrem ex damals eingerichtet hatte. Könnt ihr euch vorstellen wie schwer das war. Sie wollte damal nicht aus ihrer Wohnung ausziehen. Auch weil meine etwas kleiner war. Wie habe viel umgebaut. Viele ihrer möbel entsorgt meine rein gestellt. Die Zimmer getauscht und so. Aber irgendwie wurde es nie mein zu Hause. Dann verloht ich auch noch den Job in dem ich 7 Jahre war und suchte mir gezwungenere Massen einen neuen. Der war Dichter an meinem neuen zu Hause. Mein Sohn holte ich immer noch so wie abgesprochen. Meine Frau wollte oder konnte ihn nicht holen. Angeblich fehlende Fahrpraxis für die Strecke. (35km) durch die Stadt. Sie war damals arbeitslos und hätte die Zeit gehabt. Mein Sohn mag sie von daher wäre das kein Problem gewesen ihn aus der Kita zu holen. Das habe ich dann mittwochs immer nachfeierndes gemacht. Immer im Stress das er aus der Kita muss und dann wieder heim zu mir. Waren dann immer so 1,5 h hin und zurück. Dann war es meistens 19:30 bis wir da waren. Dann war halt nicht mehr viel mit Abend gemeinsam und so. Und nächsten Morgen bin ich extra früh hoch um ihn wieder in die Kita zu bringen. Das war für mich echt Stress und ich hätte mir gewünscht das meine Frau mich dabei unterstützt. Aber sie konnte/wollte das nicht. Um "ihren " Zwerg kümmere ich mich immer. In jeder Situation. Er nennt mich Papa womit ich kein Problem habe.

    Jetzt zu dem was mir das Leben sooo mega schwer macht.

    Meine ex mit der das Leben die letzten 1,5 Jahre auch schwer war hat immer so Dinge gesagt wie. Fahr vorsichtig. Hat gefragt ob alles gut ist wenn sei wusste das ich lange auf Achse bin. Halt so Dinge die man in der Partnerschaft macht. Wir haben uns über den Tag auch mal geschrieben. Das übliche habt.

    Meine hetzte Frau macht nix von alle dem. Sie weiß wie stressig das gefahre ist. Das auch mal was passieren kann. Aber von ihr an diesen Tagen mal was zu hören? Nein. Das gibt mir halt immer das Gefühl es sei ihr egal. Versteht ihr das? Oder bin ich zu sensibel. ? Vergleiche ich zu viel mit früher???

    Wir haben deshalb auch schon den ein oder anderen Streit gehabt. Aber ändern tut sich nix. Ich fahre mittlerweile abends wenn die Kinder im Bett sind Fahrrad um mal für mich zu sein. Aber das kann doch nicht die Erfüllung des Lebens sein. Helft mir bitte. Mit netten Worten. Oder vllt ähnlichen Erfahrungen und wie ihr das gemeistert habt. Ach ja. Mit der ex war ich knapp 13 Jahre zusammen bevor ich die Scherben meines Lebens aufsammeln durft.
     


  2. klinsi2601

    klinsi2601 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz
    Facebook:
    christianschmidt
    ich fühle mich seit meiner trennung sehr zu meiner mutter hingezogen??? unser kinder leben bei uns mit bis ich wohnung habe, ich bin 37 .... jungs 19 15 9 jahre jung.
     


  3. Kerstin42

    Kerstin42 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Und wie ist das nun mit deiner Mama und dir
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden