KB mit über 40

Wünschen auch Sie sich ein Kind und planen Ihren Nachwuchs? Wann ist der passende Zeitpunkt? Was wird die neue Situation verändern? Im Forum Kinderwunsch und künstliche Befruchtung können sich NICHT-SCHWANGERE über Ihren Kinderwunsch austauschen und Kontakte knüpfen. Stichworte: Kinderwunsch, Kinderwunschhilfe, Kinderwunschzentrum, unerfüllter Kinderwunsch, Hormonbehandlung, Persona, künstliche Befruchtung und Kinderwunschpraxis.

Dieses Thema im Forum "Kinderwunsch + künstliche Befruchtung" wurde erstellt von Nina92, 16 April 2017.

Schlagworte:
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Arlett

    Arlett Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2019
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich bin auch 40 und bin jetzt gerade am Ende der Warteschleife meiner ersten ICSI, am Dienstag ist dann endlich der Bluttest und somit die Gewissheit. Ich habe schon zwei Kinder sehr früh bekommen. Habe nach einer Horrorehe meinen Traummann gefunden, der allerdings keine eigene Kinder hat. Ich habe 2017 die Diagnose bekommen, dass beide Eileiter komplett undurchlässig sind und ich niemals auf natürlichen Weg Kinder bekommen kann. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Stimuliert habe ich mit Gonal 150 und Menogon 75. Im Ultraschall konnte man insgesamt 8 Follikel sehen. Bei der Punktion war ein ernüchterndes Ergebnis, zwei Eizellen. Die könnten aber erfolgreich befruchtet werden. Am 19.02 wurden mir dann ein 8 Zeller und ein 12 Zeller von sehr guter Qualität eingesetzt. Zusätzlich zur Unterstützung muss ich täglich Crinone, Estrifam einnehmen. Wir sind natürlich auch Selbstzahler, aber das nehmen wir in Kauf.
     
  2. anna-maria8

    anna-maria8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 April 2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    spät schwanger zu werden und erst mit 40 ein Kind zu bekommen, bedeutet jedoch nicht nur ein höheres Risiko für eine Fehlgeburt. ein weiteres Problem ist, dass schon ab Mitte 30 die Wahrscheinlichkeit deutlich erhöht ist, dass das Kind einen Gendefekt hat. aber ab 35 Jahren nimmt die Fruchtbarkeit einer Frau rapide ab. die magische 35 ist auch das Alter, in dem sich die Gefahr von genetischen Defekten erhöhen. deshalb empfehlen Ärzte Frauen ab Mitte 30 die Amniozentese, Chorionbiopsie, oder andere detaillierte Untersuchungen während der Schwangerschaft.
    besonders ukrainische Klinik, emmm...diese Klinik ist die allermodernste Klinik für Reproduktionsmedizin , nicht nur in Verwendung der neuesten Technologien und Ausstattung, sondern auch durch Anwendung der erfolgversprechenden Therapieabläufe.
    doch, 40 ist doch nicht das Ende.. heute entwickelt sich die Medizin rapid und ich glaub es gibt schon fast nichts Unmögliches...von Biotexcom hab ich viel Gutes gehört, nicht nur auf diesem Forum sondern auch auf den anderen. Meine Kollegin hat auch diese Klinik gewählt wenn sie das Problem mit Schwangerschaft hatte. Sie blieb mit der Klinik sehr zufrieden , deswegen ich danke, dass sie dir auch helfen können.
     
  3. BELLA46

    BELLA46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Immer mehr Frauen über 40 erfüllen sich ihren Kinderwunsch – häufig müssen sie viel Kritik einstecken. aber doch, ein weiterer Pluspunkt für Sie: In der gesamten Menschheitsgeschichte war es noch nie so günstig wie jetzt mit einem großen Angebot an neuartigen Hormonbehandlungen, als ältere Mutter schwanger zu werden. Während die Erfolgsrate einer IVF mit einem Alter über 35 höher abfällt, bleibt die Möglichkeit, Spender-Eizellen einzusetzen, mit einer Lebendgeburtenrate von ca. 50-60 %Prozent anhaltend erfolgreich.Im 2017 hatte ich künstliche Befruchtung in der Ukraine gemacht. ich war glücklich!
    Sollten drei Versuche nacheinander misslingen, wird in der Regel eine Änderung hin zu komplexeren Techniken in Erwägung gezogen, wie z.B. eine IVF-Behandlung.Um die Chance auf eine erfolgreiche künstliche Befruchtung zu erhöhen, sind mehrere Eizellen hilfreich. Meist reift während des natürlichen Zyklus der Frau nur eine Eizelle heran.Zwar sind eine Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt für Mütter, die 40 oder älter sind, anstrengender und die Kraftreserven schneller aufgebraucht, dafür haben sie vielen jüngeren Frauen an psychischer Stärke und Gelassenheit viel voraus – was sich positiv auf die Entwicklung des Kindes auswirken kann.Das der Kinderwunsch unerfüllt bleibt, kann viele Gründe haben. Dies ist nicht nur belastend für die Betroffenen, sondern auch für deren Beziehung. Zum Glück bietet die moderne Medizin viele Möglichkeiten, dass der Kinderwunsch vieler Paare doch in Erfüllung geht.
     
  4. julli9

    julli9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 April 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Fruchtbarkeit von Frau und Mann ist ein überaus komplexes Thema. Es gibt viele verschiedene Aspekte, die sich auf die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit auswirken. Neben all den genannten Faktoren gibt es eine Vielzahl weiterer möglicher Gründe für ein Ausbleiben des Babyglücks. Massiven Einfluss auf die Fruchtbarkeit nimmt das Alter. So beginnt die Fertilität von Frauen in der Regel um das 35. Lebensjahr signifikant abzunehmen. Hat eine Frau das 40. Lebensjahr überschritten , so sinkt die Wahrscheinlichkeit auf den eigenen Nachwuchs noch einmal deutlich.
    Es gibt viele Gründe, warum es mit dem Kinderwunsch auch nach längerer Zeit nicht klappt. Zu den medizinischen Ursachen von Fruchtbarkeitsstörungen zählen häufig Geschlechtskrankheiten wie eine Chlamydieninfektion, hormonelle Störungen oder organische Defekte von Eileiter, Eierstöcken oder Gebärmutter. Manchmal werden die weiblichen Organe auch durch eine vorangegangene Endometriose, Operationen, Entzündungen und Eileiterschwangerschaften geschädigt. Neben Infektionskrankheiten spielt bei Männern vor allem das Spermiogramm eine bedeutende Rolle.Die Auswahl eines IVF-Zentrums mit den größten Behandlungserfolgen erhöht natürlich auch die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Ihre Schwangerschaft, die Möglichkeit zur Geburt eines gesunden Kindes. Auch die Erfolgschancen spielen eine wichtige Rolle bei dem Preis.
     
  5. panther

    panther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich bin 38 und habe leider mein Mann erst spät kennengelernt. Wir versuchen schon seit 1,5 Jahren ein Kind zu bekommen aber bis jetzt hat es nicht geklappt. Und seit 4 Monaten kennen wir den Grund dafür. Mein Arzt hat mich überzeugt eine Bauchspiegelung zu machen. Danach habe ich erfahren, dass meine Eileiter zu sind. Auf natürlichem Weg kann ich jedenfalls nicht schwanger werden. Jetzt machen wir einen IVF Versuch. Auch ich habe mit Menogon stimuliert aber es hat bei mir nicht richtig angeschlagen. Es wurden 4 Eizellen punktiert und nur 2 befruchtet. Diese 2 wurden mir eingesetzt. Der Test war sogar positiv aber am nächsten Tag wieder negativ… Also es tut mir leid für dich weil ich gut dieses Gefühl kenne… Ich selbst habe einfach eine riesige Angst und enormen Druck wegen meinem Alter... Bei uns kommt zudem noch der finanzielle Druck dazu, da wir nicht verheiratet sind und dadurch Selbstzahler. Es gibt Tage, da denke ich mir dass wir es schaffen. In diesem und in anderen Forums habe ich viele positive Erfahrungsberichte gelesen und ich bin positiv eingestellt aber am nächsten Tag wieder am Boden zerstört.

    Ich versuche mich abzulenken, mit Freunden zu treffen usw. Niemand kenn über unsere Behandlung. Mir ist so leichter, niemand fragt und fühlt jeden Tag mit. So kommt das Thema gar nicht zur Sprache und man kommt auf andere Gedanken. Liebe Grüße
     
  6. defiency

    defiency Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Du musst keine Angst haben. Sogar in 40 kann man auf natürliche Weise schwanger werden. Vielleicht brauchst Du Erholung, ich meine im Urlaub können Frauen öfter schwanger werden.
    Oder es gibt noch eine Variante ein leibliches Kind dank Mitochondrienspende zu bekommen, das ist eine Technologie in der Ukraine, wann Mitochondrien gespendet werden.
     
  7. anna7889

    anna7889 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Meine Bekannte versucht jetzt wieder schwanger zu werden, weil sie sich unbedingt noch ein Kind wünscht. Sie ist allerdings schon 44. Ich hab schon sehr oft gehört, dass eine Schwangerschaft in dem Alter nicht empfehlenswert ist und recht risikoreich. doch hmm Ältere Schwangere werden übrigens genauso bei Vorsorgeuntersuchungen kontrolliert wie jüngere werdende Mütter. Erst wenn sich herausstellt, dass eine Schwangere ein höheres Risiko hat, werden die Untersuchungen intensiver. Es gibt auch überhaupt keinen Grund auf eine natürliche Geburt zu verzichten. Das Alter der Mutter ist keine Indikation für einen Kaiserschnitt. Da liegt die Chance bei etwa 20 Prozent, dass bei einem Geschlechtsverkehr am Eisprung-termin eine Schwangerschaft eintritt. Es ist aber eine Tatsache dass diese Schwangeren ein erhöhtes Risiko für Schwangerschafts-Diabestes oder Bluthochdruck haben. Auch sind rein statistischen gesehen die Möglichkeiten größer ein Baby mit Chromosomenschäden zu bekommen. so, auch die Wechseljahre sein kann.. aber mit Hilfe der Reproduktionsmedizin wird man und in 50 Jahren gebären können.
    Dank medizinischer Forschung und modernster Technik kann gegen einen unerfüllten Kinderwunsch heute einiges getan werden. Viele Paare gehen deshalb den Weg der künstlichen Befruchtung.
     
  8. susanna5

    susanna5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2 Mai 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    ja,ja statistisch gesehen ist eine Geburt mit 40-45 Jahren mit der eigenen Eizelle sogar fast unmöglich. doch, trotzdem gibt es viele Frauen, die mit ü40 Jahren noch Schwanger sind. einige dank einer Hormonbehandlung. die Gründe für einen späten Kinderwunsch sind verschieden. werden Sie auf natürlichen Weg nicht schwanger, ist gegebenenfalls medizinische Hilfe notwendig. die Zeiten haben sich geändert. während noch vor dreißig Jahren eine Schwangere jenseits der vierzig sehr selten anzutreffen war, steigt heute die Zahl der späten Mütter jährlich. die IVF hat es möglich gemacht, dass dieses Thema heute nicht mehr abwegig ist, wo es sich doch rein biologisch alles andere als einfach gestaltet mit 50 noch einmal Mutter zu werden. lange Zeit versucht der Körper, die Veränderungen, die bereits um das 40. Lebensjahr beginnen können, abzufangen, um den Östrogenspiegel im Blut aufrechtzuerhalten. ja,natürlich, etwa zwei drittel der Frauen über 40 haben Fruchtbarkeitsprobleme. 5 % werden während des ersten Zyklus schwanger, die Chance im ersten Jahr schwanger zu werden liegt bei 45 %. Bei 35-Jährigen liegt diese Rate bei 75 %.So, schwanger werden im Alter von 46 ist auch deshalb riskant, da die Gefahr einer Fehlgeburt groß ist. Etwa 45 % der betroffenen Frauen erleiden eine Fehlgeburt. emm verschiedene Situationen...
     
  9. qweasd78

    qweasd78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    ah ja, zuerst für einige Frauen Karriere, Partnerschaft, Reisen – in der sogenannten Rushhour des Lebens zwischen Ausbildung und Lebensmitte kommt die Familienplanung heute oft zu kurz. und dann wir haben seriöse Probleme. So haben Frauen über 40 deutlich weniger Eizellen als jüngere, und „das Risiko einer chromosomalen Fehlverteilung ist höher. Spendet eine jüngere Frau eine Eizelle, lassen sich die günstigeren Bedingungen übertragen, auch wenn die ältere Frau das Kind austrägt. Weichen Paare ins Ausland aus, erfolge die Spende in der Regel anonym. Weder Eltern noch Kind hätten so die Chance, jemals zu erfahren, wer die genetische Mutter sei.Frauen sind heute berufstätig und finanziell unabhängig. Die meisten Frauen denken viel darüber nach, wie ihre persönliche Lebensplanung denn aussehen soll.Programme mit Verwendung unterstützter reproduktiver Technologien dürfen nur in den jeweiligen anerkannten Einrichtungen der Gesundheitsfürsorge durchgeführt werden.
    als gute Variante, die Ukraine befindet sich im Herzen Osteuropas. Komfortable Lage Die europäische Qualität und die vernünftigen Preise ermöglichen eine herzliche Akzeptanz der Patienten aus der ganzen Welt, die einen starken Kinderwunsch haben.Es gibt heute viele Wege, Paaren mit Kinderwunsch zu helfen.
     
  10. nirsawww

    nirsawww Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Hauptsache ist, ein Ziel zu haben. Die Geburtenrate pro Behandlungszyklus lässt sich daher für jede Technik nur grob abschätzen und schwankt je nach Methode zwischen 50 und bestenfalls 60 Prozent. Ein Kinderwunsch blieb für viele Paare jenseits der 30 bislang unerfüllt. Sie haben häufig bereits verschiedene Methoden zur Kinderwunschbehandlung ausprobiert. Bleibt der Wunsch nach Kindern unerfüllt, liegt das bei 40 Prozent der Paare an der Frau, bei weiteren 40 Prozent am Mann und bei 20 Prozent bei beiden Partnern. Zuerst, Spezialisten müssen verschiedene Untersuchungen durchführen, um festzustellen, ob eine Krankheit vorliegt. Viele Krankheiten können behandelt werden, sodass es möglich ist, ein Kind zu bekommen.ich bin 45 und mein Mann ist 52 bemühen uns seit 5 Jahren um eigenes Kind. Viele IVF-Zentren zählen bei Bekanntgabe ihrer Erfolgszahlen jeden positiven Schwangerschaftstest als erfolgreiche Behandlung. Die Auswahl eines IVF-Zentrums mit den größten Behandlungserfolgen erhöht natürlich auch die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Ihre Schwangerschaft. Aber nicht so gut in Deutschland -Frauen dürfen nicht älter als 40 Jahre sein, Männer nicht älter als 50 Jahre, aber das ist nur in Deutschland, z.B:in der Ukraine hat keine Alterbegrenzung.
     
  11. wilda5

    wilda5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Viele IVF-Zentren zählen bei Bekanntgabe ihrer Erfolgszahlen jeden positiven Schwangerschaftstest als erfolgreiche Behandlung. Die Auswahl eines IVF-Zentrums mit den größten Behandlungserfolgen erhöht natürlich auch die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Ihre Schwangerschaft, die Möglichkeit zur Geburt eines gesunden Kindes. Das sind natürlich alles nur Durchschnittswerte. Es gibt Frauen, die noch mit 40 problemlos schwanger werden - und solche, die schon mit 25 Jahren unfruchtbar sind. Abhängig ist die individuelle Fruchtbarkeit vor allem von den Genen und dem Lebenswandel. Die abnehmende Fruchtbarkeit jenseits der 30 hat also nichts mit der schwindenden Menge an Eizellen zu tun, sondern ist dadurch bedingt, dass diese irreparable Schäden aufweisen.Eine bewusste Lebensweise, die gesunde Ernährung ebenso einschließt wie das Weglassen von Alkohol, Zigaretten und Drogen und für ausreichend Schlaf und Bewegung sorgt, kann die Empfängnis-Wahrscheinlichkeit erhöhen. Auch schnelle Spaziergänge, 30 Minuten lang, zwei- bis dreimal in der Woche sind eine sehr effektive Methode, um Ihren Körper in Schuss zu halten. Ist ein starker Kinderwunsch mit über 40 Jahren noch immer nicht erfüllt, sollte das Paar sich an ein Kinderwunschzentrum wenden.
     
  12. cimona5

    cimona5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Die IVF hat es möglich gemacht, dass dieses Thema heute nicht mehr abwegig ist, wo es sich doch rein biologisch alles andere als einfach gestaltet mit 50 noch einmal Mutter zu werden. Habt ihr es ein halbes Jahr lang erfolglos versucht, solltet ihr euch beim Frauenarztgründlich durchchecken lassen. Es gibt einen großen Unterschied zwischen der Lebensfähigkeit von Eizellen einer Frau Anfang 40 und denen einer Frau im Alter von Mitte bis Ende 40. Ja,ja im fünften Lebensjahrzehnt sinken die Chancen auf eine Schwangerschaft von Jahr zu Jahr.Da liegt die Chance bei etwa 20 Prozent, dass bei einem Geschlechtsverkehr am Eisprung-termin eine Schwangerschaft eintritt. Wenn die Frau schwanger werden möchte und es neun bis zwölf Monate versucht hat, ohne dass es geklappt hat, sollte sie sofort eine Kinderwunschbehandlung beginnen. Natürlich, und während die Zahl der Geburten bei den unter 30-jährigen Frauen sinkt und sinkt, steigt sie bei den über 40-Jährigen langsam, aber stetig an.Über vier Prozent aller Frauen erleben mit über 40 Jahren ihre erste Schwangerschaft. Schwanger zu werden mit 48 ist theoretisch auch ohne medizinische Hilfe möglich. Dennoch sinkt die Zahl der in der Gebärmutter vorrätigen Eizellen und ein Auswerfen derselben findet bei vielen Frauen nicht mehr jeden Monat statt. Dort werden Sie bei einer späten Schwangerschaft informiert und erhalten wertvolle Tipps und Hilfe bei der Realisierung Ihres Traums (Kinderwunschklinik)...
     
  13. erminne

    erminne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Doch, die Fruchtbarkeit von Frauen ist zwischen 20 und 30 Jahren am besten. Deshalb, je früher eine Therapie beginnt, desto realer positive Ergebnisse zu haben werden. wenn eine Frau nach 40 Jahren nicht innerhalb eines halben Jahres zu schwanger werden kann, sollte eine Frau einen Facharzt aufsuchen. Auch es gibt einen großen Unterschied zwischen der Lebensfähigkeit von Eizellen einer Frau... Für Frauen in ihren 40ern, gibt es sehr gute moderne Möglichkeit-Eizellspendeprogramm. Ab 40 können während der Schwangerschaft verstärkt Probleme wie Bluthochdruck und Diabetes auftreten als auch Komplikationen mit der Plazenta oder während der Geburt. Bei Frauen über 40 besteht ein erhöhtes Risiko, dass das Baby ein geringes Geburtsgewicht hat oder eine Frühgeburt ist. Etwa zwei Drittel der Frauen über 40 haben Fruchtbarkeitsprobleme. 5 % werden während des ersten Zyklus schwanger, die Chance im ersten Jahr schwanger zu werden liegt bei 45 %. Bei 35-Jährigen liegt diese Rate bei 75 %. Ist ein starker Kinderwunsch mit über 40 Jahren noch immer nicht erfüllt, sollte das Paar sich an ein Kinderwunschzentrum wenden. Dort werden Sie über die richtige Ernährung bei einer späten Schwangerschaft informiert und erhalten wertvolle Tipps und Hilfe bei der Realisierung Ihres Traums.
     
  14. ARMINA

    ARMINA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juli 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Das sind natürlich alles nur Durchschnittswerte. Es gibt Frauen, die noch mit 40 problemlos schwanger werden - und solche, die schon mit 25 Jahren unfruchtbar sind. Ein wenig laufen, Rad fahren, schwimmen gehen - Bewegung und moderater Sport senken das Stress-Level und erhöhen die Fruchtbarkeit. Sehr oft wird auch verkannt, dass es eher die Paare sind, die Kinderwunschpraxen aufsuchen, die eben einen Kinderwunsch haben. Es gibt auch viele Frauen Ende 30, Anfang 40 die überhaupt gar keine Kinder haben möchten, aber eventuell noch sehr fruchtbar sind. Späte Schwangerschaft über 40 war lange kein Grund zur Freude, sondern eher zur Sorge. Vor allem, weil die Frauen schon viele Schwangerschaften erlebt hatten und oft gesundheitlich angegriffen waren. Ja,ja im Vergleich zur eigenen Müttergeneration hat sich unser Leben geändert. Viele Frauen sind auch mit 40 heute noch fit und gesund, die Berufstätigkeit der Frauen ist etwas Selbstverständliches.
    Viele ungewollt kinderlose Paare in Deutschland gehen deshalb zur Erfüllung ihres Wunsches mittels Eizellspende in europäische Nachbarländer, wie Ukraine, Polen und Tschechien, in denen dies legal ist. In vielen europäischen Ländern gibt es zur Eizellspende allerdings auch keine eigene Regelung.
     
  15. liker

    liker Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Natürlich sind die Chancen mit über 40 Jahren mit einigen Eizellen schwanger zu werden viel niedriger, in manchen Fällen sogar unmöglich. Aber es gibt trotzdem sehr viele Frauen die sogar mit 45 plus schwanger geworden sind oder schon ihre Kinder bekommen habt. In den meisten Fällen wenden sie an Reproduktionsmedizin und machen Hormonbehandlung. Ich selbst bin schon 42 und befinde ich in Warteschleife meiner ersten ICSI Versuch, am nächsten Donnerstag gehe ich zum Bluttest und werde endlich erfahren ob der Versuch geklappt hat. Ich habe mit 25 Jahren meine Tocher bekommen. Dann mit meinem Ex Mann geschieden und erst mit 39 meinen jetzigen Mann kennengelernt der keine Kinder hat und natürlich einen grossen Wunsch nach Familie mit mir. Das hat aber 1 Jahr nicht geklappt und nach dem Besuch zu meinem FA bekam ich die Nachricht dass meine beiden Eileiter völlig zu sind und ich niemals auf natürlichen Weg Kinder bekommen kann. Aber den Kopf im Sand zu stecken will ich nicht und wir bekamen die Überweisung in der Kinderwunschklinik. Ich wurde mit Gonal und Menogon stimuliert. Im Ultraschall konnte man insgesamt 10 Follikel sehen. Bei der Punktion aber nur 2, die erfolgreich befruchtet werden könnten. Noch ein Nachteil der IVF/ICSI über 40 ist, dass man alles selber zahlen muss. Wenn ihr aber Geld, Zeit und Nerven habt, dann direkt in der Kinderwunschklinik
     
  16. klara000

    klara000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6 September 2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    ja, richtig, nach Berufsausbildung und Karriere kommt dann irgendwann der Wunsch nach Nachwuchs. eh ja und man erwartet natürlich, dass dieser sich dann auch entsprechend schnell einstellt -eben so, wie man auch dies geplant hat. manchmal,umso größer ist die Enttäuschung, wenn sich dann keine Schwangerschaft einstellt.
    heute alles ist möglich und während es vor 40 Jahren noch undenkbar war, ein Kind anders als durch Geschlechtsverkehr zu zeugen, bietet die moderne Reproduktionsmedizin heute eine Reihe von Methoden, die den Wunsch nach einem Kind nachkommen können. Statistik zeigt, mehr als 5.200 Paare haben 2015 von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, knapp 2.200 Kinder sind dank dieser medizinischen Hilfe geboren worden. natürlich, das Alter ist nach wie vor die häufigste Ursache, auch jetzt steigt das Alter der Frau bei der ersten Schwangerschaft immer weiter an. inzwischen werden 4% aller Kinder von Frauen über 40 Jahren geboren. während die monatliche Chance auf eine Schwangerschaft im Alter von 20 Jahren bei etwa 60% liegt, sinkt sie bei einer 40-jährigen auf etwa 3-5%. real, vllt gibt es viele Uhrsachen, durch Gründe sind der Verschluss der Eileiter nach einer Chlamydieninfektion und natürlich eine Einschränkung der Spermienqualität.
     
  17. avgustina

    avgustina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Oktober 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Die natürliche Chance schwanger zu werden sinkt bereits ab dem 35. Lebensjahr.jedes Jahr die Anzahl der reifenden Eizellen im Eierstock verringert sich( auch die natürliche Zellalterung ist eine Ursache, die auch die Eizellen betrifft...wenn eine Frau nach 40 Jahren nicht innerhalb eines halben Jahres zu schwanger werden kann, sollte eine Frau einen Facharzt aufsuchen. Und nur von spezialisierten reproduktiven Programme können um gute Ergebnisse zu garantieren.Heute jedoch gibt es viele Berichte von Frauen, die auch mit über 40 auch ohne Kinderwunschbehandlung schwanger geworden sind. Und viele Frauen, die gern noch spät Mutter werden.
    Viele Frauen haben nicht mehr jeden Monat einen Eisprung. Die Chance schwanger zu werden liegt mit 35-37 Jahren pro Zyklus bei 15 Prozent, mit 40-45 sogar nur noch bei 10 Prozent. auch vllt kontrolliert am besten mit einem Eisprungrechner und Ovulationstest, wann eure fruchtbaren Tage sind. Heutzutage gibt es aber Möglichkeiten die Wechseljahre gut zu überstehen und auch nach dem Klimakterium fit und wohl sich zu fühlen.nun noch als die Variante, man kann die künstliche Befruchtung machen.die moderne Medizin bietet die Hilfe. Wichtig ist, dass man sich an ein Zentrum für Reproduktionsmedizin wendet, in dem die Gynäkologen Erfahrung mit der Kinderwunschtherapie älterer Paare haben.Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF.
     
  18. Ellunfaps

    Ellunfaps Mitglied

    Registriert seit:
    11 Oktober 2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    393408470
    Skype:
    EllunfapsKC

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden