Frage - Lakritz und Alkohol

Wünschen auch Sie sich ein Kind und planen Ihren Nachwuchs? Wann ist der passende Zeitpunkt? Was wird die neue Situation verändern? Im Forum Kinderwunsch und künstliche Befruchtung können sich NICHT-SCHWANGERE über Ihren Kinderwunsch austauschen und Kontakte knüpfen. Stichworte: Kinderwunsch, Kinderwunschhilfe, Kinderwunschzentrum, unerfüllter Kinderwunsch, Hormonbehandlung, Persona, künstliche Befruchtung und Kinderwunschpraxis.

Dieses Thema im Forum "Kinderwunsch + künstliche Befruchtung" wurde erstellt von Lakritzi, 20 Mai 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Lakritzi

    Lakritzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Zusammen!

    Meine Frau würde gerne schwanger werden.

    Das Problem ist nur, dass ich so gerne Bier trinke und Lakritz esse.

    Sie hat die Pille vor einem guten Monat abgesetzt und heute hat sie leider trotzdem ihre Menstruationsblutung bekommen.

    Könnte das daran liegen?

    Ich habe gelesen, dass Lakritz problematisch sein kann.
    Alkohol soll ja auch nicht gut sein für die Spermien.

    Was meint ihr?
    Sollte ich lieber beides komplett weglassen?
     


  2. Lakritzi

    Lakritzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Gibt es da keine Erfahrungen/Erkenntnisse drüber?
     


  3. papaschlumpf

    papaschlumpf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Sorry, aber Du bist da wohl ein wenig übereifrig. Nach Absetzen der Pille ist nicht gleich alles hormonell wieder auf Kinderkriegen eingestellt. Gebt Euch doch da einfach noch etwas Zeit.

    Zudem macht mich die Formulierung "Meine Frau würde gerne schwanger werden" statt "wir wünschen uns ein Kind" etwas stutzig. Willst Du das gar nicht oder noch nicht? Warum klärt ihr das nicht erstmal, bevor es ans "Machen" geht?

    Was Lakritze und Alkohol angeht - klar gibt es da Studien. Aber nur Du weißt, wie viel Alkohol Du trinkst und wie viel Lakritze Du isst.
     
  4. Springpferd

    Springpferd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Kannst du dennoch erstmal weglassen, wieso nicht?
     
  5. Lakritzi

    Lakritzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Nein wir wünschen uns schon beide ein Kind.

    Sie hat die Pille zwar erst vor einem Monat abgesetzt, davor aber auch nur ca. 6 Monate eingenommen.
    Sowohl mit als auch ohne Pilleneinnahme hat sie ihre Menstruationsblutung fast stundengenau immer am gleichen Tag bekommen.

    Daher war die Überlegung, dass es prinzipiell direkt auf Anhieb klappen könnte mit der Schwangerschaft...

    So wie ich das sehe hat Lakritz keinen Einfluss auf die Spermiogenese/Sterilität, sondern wirkt sich wenn dann als erektile Dysfunktion aus, oder?

    Wie sieht das mit Bier aus?
    Wird dadurch die korrekte Spermienproduktion behindert oder die Spermien an sich langsamer?
     
  6. Bianca0815

    Bianca0815 Abwarten und Teetrinken*g*

    Registriert seit:
    4 März 2007
    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Also, auch wenn sie die Pille nur 6 Monate genommen hat, dennoch hat sie ja Hormone bekommen und der Körper muss sich umstellen.
    man sagt, dass das auch mal bis zu einem Jahr dauern kann.

    Der Körper deiner Frau ist keine Maschine, auch wenn der Zyklus bisher regelmäßig war. da kann es immer wieder einmal Ausreißer geben.

    Ich denke beim Bier und Lakritz ist es wie bei vielem....man sollte es in Maßen genießen und nicht in Massen ;-)

    versucht doch, euch keinen druck zu machen, grade wenn ihr erst mit dem Hibbeln angefangen habt
     
  7. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Lakritzi, laut Statistik werfen im Schnitt 30% der Frauen im 1. ÜZ schwanger, da kannst du schon von etwas mehr "Wartezeit" ausgehen.
    Lt Kiwu-Doc hat jede normal fruchtbare Frau mit regelmäßigem Zyklus pro Jahr ca 3mal überhaupt keinen ES. Das kann man übigens sehr schön mit der Basaltemperatur überprüfen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden