Idee/Tipp - Lebensmittel und Drogerie online bestellen

Haben Sie Fragen oder nützliche Tipps rund um Haushalt und Garten? Wir besprechen hier Themen wie Gartenmöbel, Gartenhäuser und Gartengestaltung oder Gartenplanung und Gartengeräte - Haushaltgeräte und Haushaltswaren, Haushaltstipps und Haushaltsbedarf.

Dieses Thema im Forum "Haushalt + Garten - Hilfe + Tipps" wurde erstellt von Heyaenni83, 6 März 2018.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Heyaenni83

    Heyaenni83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Ihr Lieben,

    mit zwei kleinen Kindern ist der Wocheneinkauf immer sehr stressig, deshalb kaufe ich schon seit längerem den Großteil meiner Sachen (außer Fleisch - das hole ich beim Metzger nebenan) online.

    Nun bin ich letzte Woche auf einen Artikel bei Sparwelt gestoßen, wo eine App namens "Superkorb" vorgestellt worden ist, die den eigenen Warenkorb bei allen verfügbaren Händlern vergleicht und dann weiterleitet. So kann man laut dem Artikel bis zu 20% pro einkauf sparen.

    Ich war stutzig, habe dem ganzen aber eine Chance gegeben. Und siehe da: anstatt 53€ bei REWE online zu zahlen, habe ich über den Shop "AllyouneedFresh" ausgecheckt und nur 44€ bezahlt. - Kannte den Shop nicht, aber Lieferung war super.

    Habt ihr Erfahrungen mit online bestellen von Alltagsprodukten?
     


  2. ChiaraHerbst

    ChiaraHerbst Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Oktober 2017
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Irgendwie wirkt das wie Werbung! o_O

    Du kannst es sicherlich mal ausprobieren. Aber dir muss auch klar sein, dass der Wert, den du bezahlst, nicht nur an den Lieferanten geht, sondern auch der Zwischenhändler.

    Ich persönlich würde niemals Lebensmittel online bestellen, solange ich fähig bin, selbst zu gehen. Wir haben 3 kleine Kinder und sie sind auch nicht die Bravsten beim Einkaufen. Aber dennoch bin ich nicht bereit dafür zu sorgen, dass Menschen im Einzelhandel den Job verlieren. Abgesehen davon, dass man normalerweise die Kinder nicht rund um die Uhr bei sich hat. Ich gehe entweder nach der Arbeit einkaufen, bevor die Kinder vom Kindergarten geholt werden, oder nach dem Kindergarten gesammelt. Je nach dem, wie viel ich brauche und wohin ich gehe. Und mit der Zeit bessert sich das Verhalten auch. Da muss man nur dran arbeiten.
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden