Frage - "Malen" ab welchem Alter?

Autoritär oder Laisser-faire? Grenzensetzen - nur wie? Wie gehe ich mit Aggressionen und Trotzphase um? Im Forum Kindererziehung können Sie mit anderen über Ihre Erziehung diskutieren und Fragen zu den unterschiedlichen Methoden und Aspekten stellen. Stichworte: Kindererziehungszeiten, Kindererziehungsgeld, Kindererziehung Eltern, Forum Kindererziehung.

Dieses Thema im Forum "Kindererziehung - Erziehungsfragen + Erziehungsber" wurde erstellt von Spiderwoman, 7 Juli 2005.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Spiderwoman

    Spiderwoman Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo!
    Ich beschäftige mich intensiv mit meiner Tochter, zur Zeit schaut sie am liebsten Bilderbücher an und erzählt mir, was sie dort sieht. Z. B. dass der Esel "iiiaaaaaaa" macht und der Hund"wauwau"... Ich möchte später (Julia ist ja erst 16 Mon.) auch mit ihr basteln und malen, da ich selbst gerne kreativ bin. Ab welchem Alter kann ein Kind "Malen"??? Natürlich keine richtigen Bilder, aber das ist ja egal. Ab wann kann ich ihr Stifte in die Hand geben und welche? Buntstifte, Filzstifte oder Wachsmaler???
    Ich war vor ein paar Monaten bei Bekannten (Tochter 2 Jahre alt). Die Kleine hatte Malblöcke mit einfachen Formen (Ente, Ball, Würfel, Teddy,...) zum Ausmalen. Das Mädchen hat diese Formen ÜBERHAUPT nicht beachtet und einfach wild drauflos"gemalt", also nur "Gekritzel". Kann sie sie Formen nicht erkennen oder will sie einfach nur Kritzeln? Ich habe ihr dann vorgemacht, dass man die Formen ausmalt, aber sie hat kein bisschen davon nachgemacht.
     


  2. pingi78

    pingi78 Guest

    hallo.

    ich denke von einer 2jährigen ist es ein bisschen viel verlangt, wenn sie sich an vorlagen halten soll. viele kinder lernen erst mit 4 jahren runde kreise zu malen.

    jasmin hat auch immer gerne und viel gemalt. vorzugsweise an der tapete. :hihihi

    bei vielen stiften stehen altersangaben drauf. allerdings bin ich kein fan von filzstiften. wachsmaler sind eigentlich ganz gut und gibts auch schon für kleine kinder, aus bienenwachs usw. allerdings braucht das kind da schon etwas gespühr für, ansonsten leben die nicht lange.
    ich hatte jasmin immer die extradicken buntstifte gekauft. die lassen sich schön festhalten und überleben auch mal eine attacke aufs papier.

    was auch noch ginge und mein neffe im moment über alles liebt sind fingerfarben. vorzugsweise sitzt er in der badewanne und malt sich seinen bauch selber an, aber auch wenn ein blatt papier vor ihm liegt trifft er immer mal. und riesen spaß machts noch dazu.
     


  3. steffi74

    steffi74 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    28 April 2005
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo,
    ich habe die dreieckigen,dicken Buntstifte genommen,die gibt es zur Zeit bei Lidl in klein.Die sind ideal für kleine Finger.Ich würde ihr mal einen Stift und ein Blatt geben,malen können sie noch nicht aber die Feinmotorik schulen.
    Meiner ist 2 1/2 Jahre und kritzelt wild übers Blatt wenn seine Brüder malen,aber das findet er toll.
    Wenn sie es nicht mag kannst du es später ja nochmals testen.

    Schönen Gruß,Steffi :winken:
     
  4. regina32

    regina32 Guest

    Hallo Benedikt malt seitdem er 1 Jahr alt ist (er malt mit Pinsel und Fingerfarben - die sind nämlich auch gut verträglich, wenn was in den Magen gelangt, und extra mit Bitterstoffen angereichert :aetsch da lernt er gleich auch , dass er Farben nicht essen soll)

    Manchmal malt er auch mit Wasserfarben, und häufig auch mit Bleistiften. Filzstifte mag er am liebsten, aber ich nicht.

    Ich lege ein paar lagen Zeitung über die den Tisch schützende Plastikdecke und dann ein Papier drauf und dann gehts los...

    nicht das wirklich was daraus würde, was künstlerisch wertvoll ist, aber er hat seine Freude und seine Motorik wird geübt....

    Liebe grüße
    Regina
     
  5. Chatgirl

    Chatgirl Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2003
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Meine Tochte rhat mit 1 1/2 jahren, das erste mal mit ihrer Cousine gemalt. Sie wuste noch nciht wierum man den Stift (holzstift) hält, aber sie war glücklich und hat eine gute zeitlang da gesessen und als sie gemerkt hat , das der Stift auch ein Strich aufs Blatt macht, hat es ihr subergut gefallen.

    Ein Malbuch hat sie zwar mit 2 Jahren gehabt aber wir haben zusammen gemalt ich ausgemalt und sie gekritzelt. :-D Richtig ausmalen konnte sie erst im Kindergartenalter.
     
  6. atropa

    atropa Lieb war gestern !!!

    Registriert seit:
    8 Januar 2004
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413225727
    Für den Anfang sind Kritzelbilder einfach toll !Nur so kann man malen lernen,ein 2 jähriges Kind ist noch nicht so weit,Formen auszumalen.
    denise hatte zum anfang auch diese dicken dreieckigen Buntstifte,die können sogar runterfallen ohne das die mine innen drinnen bricht! :] Und fingerfarben fand sie in dem alter toll.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden