Mein Freund hat entschieden!!

Wünschen auch Sie sich ein Kind und planen Ihren Nachwuchs? Wann ist der passende Zeitpunkt? Was wird die neue Situation verändern? Im Forum Kinderwunsch und künstliche Befruchtung können sich NICHT-SCHWANGERE über Ihren Kinderwunsch austauschen und Kontakte knüpfen. Stichworte: Kinderwunsch, Kinderwunschhilfe, Kinderwunschzentrum, unerfüllter Kinderwunsch, Hormonbehandlung, Persona, künstliche Befruchtung und Kinderwunschpraxis.

Dieses Thema im Forum "Kinderwunsch + künstliche Befruchtung" wurde erstellt von Spinetti, 5 Mai 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Spinetti

    Spinetti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Mein Freund hat also die Entscheidung für uns getroffen, ob wir während meiner Arbeitslosigkeit schwanger werden, oder nicht!
    WIR WERDEN NICHT SCHWANGER!!!
    Toll, jetzt wo ich eigentlich eher der Meinung war (auch auf Grund Eurer Meinungen), egal, wir versuchen jetzt schwanger zu werden, denn jünger werden wir nicht, finanziell klappt es schon irgendwie und ob ich so bald nen neuen Job finde ist eh fraglich. Ich wollte es gestern mit ihm besprechen und seine Meinung hören, aber ehe ich überhaupt was sagen konnte, wie ich denke kam schon ein „darüber wollte ich mit Dir auch noch kurz reden“.
    Er meint es wäre besser, dass ich erst wieder einen Job und die Probezeit hinter mir habe. Er hat es mir gestern abend gesagt. Ich habe es zwar schon vorher geahnt, wollte es aber nicht wahr haben, weil es nie wirklich eine Aussprache darüber gab, wenn ich das Thema angesprochen habe, hat er teilweise gar nicht reagiert oder immer nur kurze Hmm-Überlegungen (von wegen in 4-5 Jahren könnte es ja Jobmäßig besser aussehen als jetzt, weil es mehr Rentner gibt...) geäußert. Wo wir wieder beim Thema „Probleme totschweigen“ wären.
    Meine Ahnung kam daher, weil er mich seit meiner Kündigung, die ich am 25.03.03 bekam, nicht mehr „angefaßt“ hat, es kamen immer nur ausreden, wie „ich bin müde“, ich hab Kopfschmerzen/Magenschmerzen“ ..... :angryfire
    Ich war total geschockt, als er mich vor vollendeten Tatsachen gestellt hat. Er sagte zwar, man könne ja wenigstens erstmal ne Zeit abwarten, ob ich nun was bekomme oder nicht, und wenn nicht, das Thema noch mal anschneiden, aber wie lange soll diese Zeit denn seiner Meinung nach sein 1 Monat, 6 Monate, 1 Jahr, 3 Jahre...? Er hatte keine Antwort darauf, die Zeit wird es schon mit sich bringen!?! Weiter auf das Thema eingehen wollte er auch nicht. Sollte man solche eine Entscheidung nicht vielleicht zusammen treffen??? Ich hatte nicht mal die Möglichkeit, meine Meinung zu äußern! Was soll das denn jetzt? Wir waren eigentlich gerade auf dem Weg, Probleme bzw. Entscheidungen zusammen zu entscheiden / zu besprechen und jetzt dieser riesigen Schritt zurück.. :(
    Es ist ja ok, dass er seine Meinung äußert, aber nicht ok ist es, einfach alleine und ohne Aussprache zu entscheiden, wie es jetzt weiter geht.
    Nicht, dass ich schon genug damit zu kämpfen habe, Arbeitslos zu sein, Angst um meinen Hund haben muß (schwere HD), Streß mit dem Ex-Arbeitgeber habe (will meine Überstunden, 220 Std. und meinen Resturlaub von 10 Tagen nicht auszahlen), nein, dass reicht nicht, jetzt muß mein Freund auch noch wieder anfangen, über für mich wichtige Themen einfach zu entscheiden und nicht weiter drüber reden zu wollen. Ich bin begeistert!!!
    Sorry, dass es schon wieder so ein langer Beitrag wurde, aber ich mußte meiner Wut einfach mal Luft machen.
    Mal gucken, vielleicht packe ich ja meine Sachen und wandere einfach aus, denn das würde ich momentan am liebsten machen.

    LG

    Nicole
     


  2. Elchen

    Elchen Guest

    Och Mensch,da hat sich doch bei euch sooo gut angehört...Das tut mir wirklich leid für Dich,da er Dich jetzt so vor vollendete Tatsachen gestellt hat.Finde ich sehr schade von ihm..Aber vielleicht hat er wirklich so Zukunftsängste und hat einfach Angst,ihr könntet euch,gerade wo ihr jetzt eh noch soviel Streß habt,übernehmen....
    Weißt Du,was ich machen würde???Ich würde mit ihm ne ungefähre Wartezeit ausmachen,vielleicht so ein halbes Jahr..In der Zeit würde ich mich weiter bewerben.Entweder Du hast wirklich Glück und findest was,oder wenn Dein Mann sieht,daß Du den Willen zeigts,sich aber die Situation mit einer Arbeitsstelle nicht ändert,vielleicht akzeptiert er es dann besser.....
    Ich drücke Dir die Daumen,und nicht auswandern,schön hier bleiben bei uns :D
     


  3. Spinetti

    Spinetti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Habe heute morgen noch mal versucht, das Thema anzuschneiden, (er hat Spätschicht), aber es kam nur ein: für mich ist das Thema erstmal erledigt, ich will da nicht weiter drüber sprechen.
    Meine Reaktion erstmal wums, danach brodel, koch, sprudel, funken sprühen. Er guckte mich an und sagte dann noch: so ein scheiß wa? Jetzt geht der da einfach nicht weiter drauf ein! :wand :angryfire :wand
    Hallo? Bin ich in einem falschen Film??? Sie sehen zwar aus wie meine Freund, aber nun mal ehrlich, wer sind sie wirklich????? Ernsthaft, momentan denke ich, da steht ein fremder Mann vor mir. ?(
    Das er Zukunftsängste hat, glaube ich nicht, denn er wollte schon viel früher Kinder haben, obwohl er noch stark an seinen Schulden zu zahlen hatte und zu der Zeit sein Job auf der Kippe stand, da war immer ich diejenige, die der Meinung war, man sollte lieber warten, wenigstens die Schulden erstmal abzahlen.
    Ich versuche ja seine Entscheidung zu akzeptieren, und ne gutes halbes Jahr warten würde ich auch in Ordnung finden (notgedrungen), was mich daran einfach so stört, ist, dass er jetzt so auf stur schaltet, einfach eine Entscheidung fällt und gut, so nach dem Motto Schluck es oder stirb. Ich will einfach darüber reden. Auch wenn es blöd klingt, aber ich brauche ihn momentan, und den schiefen Haussegen, den wir zu Zeit haben, kann ich nicht gebrauchen. Ich hätte nie gedacht, dass mich das alles so aus der Bahn werfen kann, denn eigentlich bin ich eher die, die einiges ab kann. Leider bin ich aber auch nicht mehr der Typ, der einfach klein beigeben kann, wenn ihm etwas total gegen den Strich geht, ich habe lange genug Probleme geschluckt. Mir reicht seine Aussage: Erst Job und Probezeit hinter mir haben und dann ein Kind, einfach nicht. Ich möchte eine gemeinsame Entscheidung und nicht eine vorgesetzte. :angryfire
    Egal, dann werden wir das Thema halt totschweigen und dementsprechend noch eine weile nen schiefen Haussegen habe, aber die Zeit werde ich auch noch überstehen, es gibt schließlich schlimmeres als einen Freund, der nicht reden will, einem das Gefühl gibt Entscheidungsunmündig und dumm zu sein, Arbeitslosigkeit, kranken Hund, miesen Arbeitgeber, streßige Eltern, die andauern anrufen, um einem zu sagen, wo man sich bewerben soll, wie man sich bewerben soll und was man ja sonst noch alles versuchen sollte, eine Absage nach der anderen.... Genug Selbstmitleid. Gucken wir nach vorne, es wird schon wieder, gelle?

    Nicole
     
  4. Damiana

    Damiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Nicole!

    Ohne dich angreifen zu wollen, aber irgendwie klingt es so, dass du seine Entscheidung einfach nicht akzeptieren willst, weil du gerade jetzt ein Kind für die optimale Lösung hältst. Ich kann mir vorstellen, wie frustierend es sein muss, wenn man arbeitslos ist, einen kranken Hund, miesen Arbeitgeber und streßige Eltern hat, die andauernd anrufen, um einem zu sagen, wo man sich bewerben soll, wie man sich bewerben soll und was man ja sonst noch alles versuchen sollte, eine Absage nach der anderen.

    So schön ein Kind sein kann, es ist aber doch kein Kitt für eine Beziehung oder die Lösung aller Probleme, wenn eine/r nicht dahinter steht. Wenn dann nicht beide an einem Strang ziehen, dann wird es dich schnell annerven oder ihr riskiert sogar eure Beziehung.
    Du sagst, du wolltest damals kein Kind als er noch eins wollte. Stell dir vor, er hätte so reagiert wie du und dich ständig beredet: Ich will aber JETZT! Das hättest du doch auch nicht mitgemacht, oder?

    Wie du schreibst, kommt mir irgendwie bekannt vor. Du bist nicht zufällig so ein Sturkopf wie ich es manchmal bin?? ;D

    Mein Mann sagte mir mal, dass es Situationen gibt, da bin ich so stur wie ein Fisch im Aquarium, der immer wieder gegen die Scheibe schwimmt, obwohl ich hinter mir das ganze Becken habe.

    Eigentlich hast du nur die Wahl: Entweder verzichtest du auf deinen Freund oder du akzeptierst erstmal seine Meinung. Hier geht es doch um ein Menschenleben und nicht um ein Möbelstück.
    Wenn er sagt, dass er irgendwann ein Kind mit dir haben will (und nur nicht gerade jetzt), dann bin ich mir ganz sicher, dass ER irgendwann von allein wieder darauf kommen wird. Aber nicht unter Druck.

    Versaut euch bei all euren Schwierigkeiten doch nicht noch den Haussegen. Haltet zusammen! Das ist die beste Grundlage fürs Eltern werden! Dafür wünsch ich dir viel Glück!!!
     
  5. Spinetti

    Spinetti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2003
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo Damiana,

    so ist es wirklich nicht, ich wollte einfach nur die Möglichkeit, meine Meinung dazu außern zu können, und diese Möglichkeit hatte ich nicht.
    Als er ein Kind wollte, hat er mir immer vorgeworfen, dass ich ja gar keine Kinder haben wolle, nur weil ich wollte, dass er seine Schulden erst los ist
    Ok, das Gefühl war auch nicht so toll.
    Es ist ok, wenn wir warten, was ich nicht ok fand, war wie gesagt, mich vor eine Entscheidung zu stellen und mir nicht den Ansatz einer Möglichkeit zu geben, was dazu zu sagen.
    Natürlich möchte ich kein Kind, um Probleme zu lösen, denn das schafft eher neue Probleme (wie Du ja schon geschrieben hast).
    Stur? Naja, ok, ich bin stur. Aber ich berede nicht ständig, dass ich jetzt ein Kind möchte. Wir wollten beide, hatten schon ein paar Monate geübt, es hat halt nur nie geklappt. :(
     
  6. Nina21

    Nina21 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Spinetti! Ich weiß wie schwierig es ist, wenn ein Partner einen totalen Kinderwunsch hat und der andere aber noch nicht so!!!! Ich wünsch mir auch schon seit einem Jahr ein Baby, abre mein Freund ist noch nicht 100 %ig dafür!! Mir fällt es auch manchmal ganz schön hart, nicht an ein Baby zu denken! Ich muss jeden Tag an ein Baby denken! Irgendwie möchte mein Freund schon ein Baby, aber andererseits plagen ihn noch ein paar Zweifel! Aber immerhin ist er schon zu 70 % dafür! Er möchte noch gerne zwei Jahre warten!

    Im Moment hört sich das für mich auch total schrecklich an!!!! Zwei Jahre klingne wie eine Ewigkeit! Aber ich muss mich damit abfinden! Denn ich möchte meinen Freund deswegen nicht verlieren! ES müssen immer beide ihr o.k. dazu geben! Einer allein ist einfach zu wenig! Ich denk mir halt, dass er sicher nicht zwei Jahre mehr warten wird! Ich glaub, dass er schon nächstes Jahr zu mir kommt und mir sagt, dass er auch ein Baby will! Ich weiß nicht, aber ich hab es einfach im Gefühl!

    Was mir noch aufgefallen ist, ist dass wenn ich nicht mehr über dieses Thema spreche, er selber damit anfängt! Aber sobald ich dann wieder weiterreden will, bricht er das Thema ab! Also hab ich mir gedacht, dass ich warten werde bis mein Schatz zu mir kommt und mir sagt, dass er bereit dafür ist!

    Ich weiß, dass es für Dich schwierig ist, aber es klingt bei Euch nicht gut, wenn Dich Dein Freund schon seit Ende März nicht mehr berührt hat! Bzw. mit Dir geschlafen hat! Vielleicht fühlt er sich von Dir bedrängt! Versuch ihn auch zu verstehen! Ich wollte das am Anfang auch nicht! Aber wegen dem finanziellen finde ich ist das schon auch ein wenig ein Problem!

    Wart mal ein halbes Jahr, oder versuch nicht mit ihm darüber zu reden und Du wirst sehen, dass er dann ganz allein auf Dich mit diesem Thema zukommt!

    Ich wünsch Dir viel Glück :tup Liebe Grüße Nina :winken:
     
  7. gluggermaus

    gluggermaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Babywunsch

    Hi!

    Ich kann dich sehr gut verstehen...ich wünsche mir auch sehnlichst ein Baby. Denke jeden Tag daran. Wie es wäre ein Kind zu haben, für das Kleine zu sorgen, mit ihm spazieren zu gehen usw....
    Naja, aber mein Mann ist sich auch noch nicht so ganz sicher. Er will zwar schon, hat aber andererseits Angst das ich noch zu jung bin (21). Und das es zuviel verantwortung ist. Aber ich glaub, dass er derjenige ist, der sich noch nicht traut.
    Alles gar nicht so leicht! :heul
    Wir sind jetzt seit Freitag verheiratet und sooooo glücklich! Naja, und dieses Wochende könnte ich rein theoretisch schwanger werden laut meinem Zyklus...aber ich will ihn ja auch nicht mit aller Gewalt überzeugen...wir müssen es beide wirklich wollen.
    Tja, auch ich hatte mir vorgenommen nicht mehr über das Thema zu reden und abzuwarten...aber das geht ne Weile und dann kommt der wunsch doch wieder zu stark durch und ich fang wieder an...
    Aber ich hab so ein Gefühl, als würde der Wunsch bei ihm auch immer größer!
    Wenn meine Freundin mit ihrem Kleinen Spatz bei uns ist, dann ist er Feuer und Flamme für ihn!!! Naja, einfach abwarten und alles auf sich zukommen lassen!!!

    In einer Hinsicht kann ich deinen Freund verstehen...wenn einer von uns arbeitslos wäre, würden wir das mit der Kinderplanung auch noch in die Zukunft stellen. denn es ist total wichtig, dass das Kind in einer gesichterten Zukunft aufwachsen kann!


    Ich wünsche euch alles alles Liebe und Gute!!!

    :bye:
     
  8. Damiana

    Damiana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    RE: Babywunsch

    Hallo gluggermaus!

    Erstmal alles Gute nachträglich zur Hochzeit!!! :applaus

    Das ist doch schon einmal eine gute Grundlage *g* Bei meinem Exmann ist der Gedanke wohl in dem Moment gereift als ich mal schlafend mit dem Baby einer Freundin im Bett lag. Und wenn dein Mann schon so Feuer und Flamme für andere Kinder ist, dann dauert es bestimmt auch nicht mehr lang bis er auch will! Ich drück dir die Daumen!!
     
  9. flussrose

    flussrose hier und jetzt

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.567
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Dies ist das Thema Mein Freund hat entschieden!!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden