brauche Rat - Mein Sohn kann manche Silben nicht aussprechen...

In diesem Forum geht es um Kinder mit Sprachdefiziten wie z.B. Dyslalie und Dysgrammatismus. Wir laden Sie ein, sich mit anderen Eltern über die speziellen Sprachschwierigkeiten und Sprachprobleme Ihrer Kinder auszutauschen.

Dieses Thema im Forum "Sprachstörungen bei Kindern" wurde erstellt von bigbrother25, 22 August 2008.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. bigbrother25

    bigbrother25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    und so langsam machen sich andere inder in seinem Alter über ihn lustig. Eigentlich spricht er in vernünftigen Sätzen und ist recht gut verständlich, aber manche Anfangssilben werden von ihm verschluckt und somit kann man dann einzelne Wörter nicht mehr verstehen. Er ist aber schon seit einem halben Jahr im Kindi und hat dort auch erweiterten Sprachunterricht.
    Kann ich irgendetwas für ihn tun, damit seine Aussprache besser wird und ihn die anderen Kids besser verstehen?
     


  2. desperate mum

    desperate mum Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    hallöle,

    die tochter einer freundin hatte das gleiche problem. die waren dann bei einer logogpädin (sprachtherapeutin), die mit ihr übungen gemacht hast, die ihr dann auch zwischendurch zu hause machen müßt. das hat echt geholfen!!!
    ich weiß nicht ob dieser erweiterte sprachunterricht im kiga reicht.

    was meinst du dazu? ich denke nämlich je kleiner sie sind, also je eher man anfängt um so besser und schneller sind die "heilungschancen".

    lieben gruß von desperate mum
     


  3. teddy

    teddy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    ich kann nicht lesen, wie alt dein kurzer ist. bei uns hier wird nicht sooo früh therapiert, d.h. vor dem 4. lebensjahr ist noch alles offen und man wartet erst mal ab. selbst im kindergarten, in dem sprachförderung anfeboten wird ist das eher für die kids ab 5 oder 6 jahren. was ich dir empfehlen würde ist, aus der sprachförderung aus dem kindi dir kopien der finger- oder rhythmischenspiele geben zu lassen und zu hause das ganze noch mal aufzugreifen.
    gruß steffi
     
  4. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Wie alt ist denn dein Sohn?

    Welche Silben spricht er nicht?

    Warum denkst du er spricht sie nicht?
     
  5. Betty

    Betty Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 September 2007
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    409651837
    mein Sohn hat auch erst sehr spät angefangen zu sprechen.Wir dachten immer es sei Faulheit und habe es nicht untersuchen lassen. Wir haben Hörtestungen machen lassen beim Kinderarzt, alles schien ok zu sein.

    Nun sind wir auf Grund seiner ADS zu einem Pädaudiologen gegangen. Dort wurde abgeklärt was er überhaupt hören kann, was das Gehirn verarbeitet von dem was er hört.

    ich bereue es sehr das ich nicht auf mein gefühl gehört habe und einen solchen Arzt früher aufgesucht habe. das hätte den Kleinen und auch uns als Eltern eine Menge stress erspart.

    Leider weiß ich weder woher du kommst, noch wie alt dein Kind ist....schau einfach mal hier der Link aus der Düsseldorfer Uniklinik, dort wird genau erklärt wozu diese unteresuchung gut ist und wie sie überhaupt funktioniert.

    http://www.kliniken-duesseldorf.de/seite/abteilungen/m/m12g06g03.php
     
  6. bigbrother25

    bigbrother25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Sorry, dass ich mich nicht gemeldet habe, aber ein paar drastische Probleme mit meinem Rechner haben es mutig zu verhindern gewusst ;-)

    Mein Sohn ist 3,5 Jahre alt. Sein Hauptproblem ist das Sch. So sagt er lafen, wenn er schlafen meint. Und ich mache mir ein wenig Sorgen, weil meine Frau das Problem nicht ernst nimmt und nicht mit ihm zu einem Logopäden geht. ;-(
     
  7. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Was sagt denn euer Kinderarzt dazu? Jetzt wenn er 4 Jahre alt wird, steht eh die neue U-8 an, da sieht der Kinderarzt auch Defezite! Geht er in den Kindergarten?
     
  8. Christa123

    Christa123 Mitglied

    Registriert seit:
    27 August 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    hallo bigbrother

    Ist es denn nur der "SCH"-Laut, den dein Sohn nicht rausbringt, oder auch noch andere Laute. Bei nur einem Problem ("SCH"-Laut) drängt sich mir zunächst eine medizinische Ursache auf (z.B. Lippenbändchen - frag mal den Kinderarzt danach)
    Ansonst halte ich den Tip, deinen Sohn mal einem Logopäden vorzustellen, für nicht verkehrt. Ich sehe nicht, dass das vergleichsweise junge Alter deines Sohne eine Diagnose verhindert. Und Spracherziehung ist doch auch nichts, was bleibende Schäden verursachen kann und deshalb bei Kleinkindern noch nicht angezeigt ist. Im Gegenteil - wenn die anderen Kinder ihn schon hänseln und er sich irgendwann nicht mehr traut, überhaupt etwas zu sagen, ist der zu erwartende psychische Schaden kaum zu beschreiben. Aber ich bin weder Arzt noch Logopäde - vielleicht übersehe ich auch was.
    Gruß Christa
     
  9. bigbrother25

    bigbrother25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Er geht in den Kindergarten und seine Sprachlichen Fähigkeiten haben sich seit Januar (seit er dorthin geht) drastisch verbessert.
    Seine Teilnahme an der Sprachförderung macht sich seit drei Monaten auch bemerkbar indem er klarer und deutlicher spricht.
    Kann es sein, dass ich zu schnell spreche und damit zu seinem Sprachdefizit beitrage? Weil ich normalerweise recht schnell spreche und mein Sprechverhalten gegenüber meinem Sohn nicht ändere. Sollte ich hier darauf achten, langsamer und vor allem dann auch akzentuierter und damit klarer verständlich zu sprechen?
     
  10. hotdevil

    hotdevil *frisch verheiratet*

    Registriert seit:
    6 Juli 2005
    Beiträge:
    3.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich kann mir nicht vorstellen das alle Kinder in seinem Alter bzw seiner Gruppe perfekt sprechen können mit 3,5 Jahren... Das SCH wird erst nach dem 4. Lebensjahr kontrolliert. Und nicht jeder wird gleich zum Logopäden geschickt, denn die Überweisung macht der Kinderarzt und wenn er noch keinen Handlungsbedarf sieht was ich mit 3,5 auch noch nicht sehe würde ich meiner Frau keine Vorwürfe machen. Er ist noch in der Lernphase... Meiner ist 4 Jahre und kann das F und W nicht sprechen, aber es wird eben noch nicht therapiert. Wenns bei der U9 (Vorschulkind) immer noch nicht klappt wird eine Überweisung zum Logopäden erfolgen...
     
  11. bigbrother25

    bigbrother25 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Wenn Junior mir allerdings erzählt, dass seine "Freunde" im Kindergarten ihm schon sagen, dass er nicht gut sprechen kann, finde ich das bedenklich, auch für sein Selbstwertgefühl.
    Und die U8 ist erst im November. Da muss ich noch Geduld haben. Allerdings werde ich mich jetzt halt in den kinderlogopädiebereich einarbeiten und die Übungen lernen, damit ich diese mit Felix machen kann, um ihn so zu fördern...
     
  12. susann

    susann Guest

    Hallo bigbrother,
    da Logopäden in der Regel eine Warteliste haben, würde ich ihn schon mal auf die Warteliste setzen lassen. Dann wird die U beim nächsten Termin sicherlich noch mehr Klarheit bringen und dr Kinderarzt kann euch ein Rezept ausstellen. Die Logopädin kann eine Eingangsuuntersuchung machen und dann reagieren wenn es ein Jahr später immer noch ist. Wir hatten gerade eine Fortbildung, unter anderem über kindliche Sprachentwicklung und die Logopädin hat ziemlich klar gesagt, dass die Kinderärzte oft sehr spät zum Logo. schicken. Ich kann das aus der Schulförderung auch nur sagen, dass die Kinder immer wieder mit großen Sprachauffälligkeiten kommen. Also macht einen Termin, lasst euch beraten und dann kann man immer noch beobachten.
     
  13. IlkaM.

    IlkaM. Guest

    Es gibt bestimmte Laute, die von den meisten Kindern später beherrscht werden als andere - das "Sch" gehört definitiv dazu.

    Wenn Du was machen willst, kannst Du Dich durchaus mal nach so kleinen logopädischen Übungen erkundigen, die man spielerisch machen kann (mir fällt das Pusten und Trinken mit einem Strohhalm ein, allerdings weiß ich nicht, ob das was mit dem "Sch" zu tun hat ?()

    Generell bin ich aber ein Fan davon, jedem Kind sein eigenes Entwicklungstempo zu lassen. Und dass andere Kinder ihn auf Defizite hinweisen, ist auch normal - Kinder tun das ständig untereinander. Für Dich wäre da die Aufgabe, dieses Defizit nicht auch noch zu betonen, sondern ihm im Gegenteil zu sagen, dass er doch sehr gut sprechen kann - und dass es ganz viele andere Dinge gibt, die er auch ganz toll kann und vermutlich besser als die anderen Kinder.

    Was kannst DU tun? Vorlesen! Mit ihm spielen und reden!
     
  14. User8

    User8 Guest

    Mein Sohn sollte Gummibärschnüre mit allein den Lippen nach oben befördern. Das sollte einen positiven Einfluss auf das schsch...haben, weil die Lippenbändchen da trainiert werden.
    Das Schhhh is weg....obs an den Schnürchen lag weiß ich nicht. hat ihm aber Spass gemacht. :-D
     
  15. IlkaM.

    IlkaM. Guest

    :druecker
     
  16. atropa

    atropa Lieb war gestern !!!

    Registriert seit:
    8 Januar 2004
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413225727
    meine tochter war damals bei der Logopädin und hatte ebenfalls probleme mit dem sch,allerdings erst mit 5 jahren.Vorher wär sie gar nicht genommen worden von der Logopädin.

    was noch an Übungen für zuhause prima ist: salzstangen mit der Oberlippe feste
    halten,also die Lippe hoch und die Salzstange obendrauf(klemmt dann unter der nase).ist gar nicht so leicht,aber födert genau das aussprechen des sch.
    Und sieht urkomsich aus,wenn alle es machen :rofl
    Salzstangen ohne Hilfe der Hände essen genauso.Also stück für stück mit den Lippen in den Mund manövrieren.ebenfalls echt schwer für die kids,aber sehr effektiv.
    Trinken aus Strohhalmen födert auch die beweglichkeit der Lippen.
    All solche sachen.

    Bei meiner Tochter kam die verzögerte Sprachentwicklung u.a. durch mehrere MOE im frühen Alter,genau in den zeitfenstern in denen die kids solche sachen wie Aussprache besonders schnell lernen.
    So wurds mir erklärt.
    Nach nichtmal einem jahr hatte sie das Defizit perfekt aufgeholt,pünktlich zur Einschlung. :druecker
     
  17. robby

    robby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    hallo bin neu hier

    habe einen sohn ist 6 jahre hat sprachprobleme(phonologische störung der aussprache)
    sind seit3 jahren bei logo und ergo therapie bringt aber nicht wirklich was
    wollten jetzt eine sprachheilkur machen ist aber abgelehnt worden
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden