Hilfe! - Meine Tochter schweigt seit 3 Tagen

In diesem Forum geht es um Kinder mit Sprachdefiziten wie z.B. Dyslalie und Dysgrammatismus. Wir laden Sie ein, sich mit anderen Eltern über die speziellen Sprachschwierigkeiten und Sprachprobleme Ihrer Kinder auszutauschen.

Dieses Thema im Forum "Sprachstörungen bei Kindern" wurde erstellt von conny71, 20 Februar 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. conny71

    conny71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Meine 3-Jahre alte Tochter stottert seit ca 1 Woche, und seit 3 Tagen schweigt sie und spricht mit niemandem. Bis jetzt war alles in Ordnung und sie hat viel und gerne geredet. Hat sie Angst vor dem Stottern? Ich habe nichts zu ihr gesagt, dass sie etwas falsch macht oder so. Was ist nur los???
     


  2. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    Wie alt ist deine Tochter ?
    Wie kam es dazu das sie vor einer Woche zu stottern anfing ? War was vorgefallen ? Ist sie gefallen ? Hat sie Medikamente eingenommen oder oder oder.......
     


  3. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    Ich habe gerade gegoogelt und es scheint nicht selten zu sein das das Stottern von jetzt auf gleich auftritt. Man sollte so normal wie möglich damit umgehen und dem Kind nicht zeigen das es was "falsch" macht, ansonsten könnten die Kinder sich sprachlich zurückziehen.

    Hast du den Eindruck das sie nichts mehr sagt aus Angst es "falsch" zu sagen ?
     
  4. conny71

    conny71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Es ist nichts passiert, sie hat einfach angefangen zu stottern, was ja normal sein kann in ihrem Alter. Das hat auch meine Kinderärztin gesagt. Doch was mir nicht normal vorkommt ist, dass sie gar nichts mehr sagt außer ja und nein, und sie hat immer den ganzen Tag geredet. Ich habe auch viel gegoogelt, doch da steht immer das selbe, doch nichts über schweigen. Ich bin sicher es hat mit der Angst vom Stottern zu tun.
     
  5. June77

    June77 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2009
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Lies doch mal unter Mutismus, bzw. selektivem Mutismus nach.
    Es scheint häufig bei Kindern mit ca. 3 Jahren aufzutreten. Allerdings nimmt man erst eine Störung an, wenn das Schweigen länger als einen Monat andauert.

    Ich hatte einen Fall im Bekanntenkreis bei einer damals Zwölfjährigen.
    Sie spricht inzwischen wieder. Dank der Hilfe einer Psychologin.
     
  6. Fallada

    Fallada Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Februar 2010
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Liebe Conny,

    meiner Tochter ihre beste Freundin hat eine Störung, die sie veranlasst, mit niemandem außerhalb ihrer Famile zu reden.

    Naja, genaugenommen spricht sie seit 1nem Jahr mit meiner Tochter, aber nur, wenn keiner von uns dabei ist.

    Sie fing wohl mit 3 Jahren damit an und bisher hat weder die Musiktherapie geholfen noch die Sprachtherapeutin (mit der sie im Übrigen auch spricht)

    Vor 2 Jahren musste sie dann die Klasse meiner Tochter verlassen. Sie kam in eine besondere Schule für sprachgestörte Kinder.

    Meine Freundin war am Ende mit den Nerven.
    Doch nun hat sich dieser Schulwechsel als etws wirklich Gutes herausgestellt.
    Sie wird da wunderbar betreut und es sind tolle kleine Klassen (ich war schon wirklich ein wenig neidisch)

    In jedem Fall ist es eine Störung, die sehr ernst zu nehmen ist. Denn die Kinder merken sehr schnell, wie viel Macht sie damit ausüben können..

    Als Beispiel möchte ich hier anführen, dass ich dieses Kind noch nie getadelt habe. Warum auch, sie spricht ja nicht, so weiß ich nie, was auf ihrem "Mist " gewachsen ist, und was auf dem Mist meiner Tochter.
    Meine Tochter ist das Sprachrohr und bekommt jegliche Schlelte ab :(
    Auch fühlt sie sich für ihre Freundin verantwortlich und scheint ihr alles Recht machen zu wollen. Als Gegenleistung lässt das Mädchen sich von meiner Tochter regelrecht rumkommandieren...

    Ich habe nun begonnen, mit beiden gleichzeitig zu reden (wenn nötig auch zu schimpfen) und immer die "Ihr" -Form zu benutzen.
    Das klappte aber auch erst seitdem ich das Mädchen soweit hatte, mich wenigstens anzusehen.

    Ich würde mich möglichst schnell bei Fachleuten erkundigen, wie ich mich verhalten soll. Lass es bloß nicht schleifen.
    Evt rufst du einfach mal so einen kinderpschologischen Dienst an oder versuchst herauszubekommen, wer sich für soche Probleme zuständig fühlt.

    Ich drücke dir sämtliche Daumen, dass es nur eine Phase ist!

    Wie alt ist denn dein Kind?

    Falla :love1
     
  7. conny71

    conny71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Liebe Fallada,

    vielen Dank für die Antwort, es ist ein gutes Gefühl wenn man sieht, dass andere einem helfen wollen. Gott sei Dank hat sich inzwischen alles gebessert. Meine Tochter, die 3 Jahre alt ist, spricht inzwischen wieder. Ich denke, sie hatte Angst vom Stottern und wusste nicht wie sie damit umgehem soll. Inzwischen hat sich das Stottern auch viel gebessert und sie spricht fast wie früher. Sie lacht auch wiederund macht Blödsinn mit ihrem Bruder.
    Vielen Dank nochmal, und alles Gute.

    Conny
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden