Idee/Tipp - Mutationsroulette im Glimmertal

Hier erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsbücher und -Filme und können Meinungen über Gesehenes und Gelesenes austauschen.

Dieses Thema im Forum "Film- und Bücher-Forum" wurde erstellt von melon, 12 März 2007.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. melon

    melon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    ;D

    Hallo! Möchte ein gutes Buch vorstellen.

    Mutationsroulette im Glimmertal von Andreas Mussack



    Andreas Mussack ist ein junger, bisher noch unbekannter Autor. Dennoch schafft er es mit seinem neuen Buch die Leser in seinen Bann zu ziehen. :zwinker:


    Inhalt:
    Der mollige und etwas tollpatschige Wissenschaftler Dr. Peter Skal bekommt von einem wissenschaftlichen Institut den Auftrag, ein wichtiges Projekt im Glimmertal zu führen. Er soll dort die letzten noch überlebenden Neandertaler suchen und somit deren Existenz nachweisen. Dabei soll er folgendes klären:
    Was ist das Überlebensgeheimnis dieser altsteinzeitlichen Erdbewohner und warum wurden sie vom modernen Menschen nicht verdrängt?

    Im Glimmertal angekommen schließt Peter Freundschaft mit seinem neuen Nachbarn Thomas Zaunrotor und erzählt diesem auch sogleich von seinem Vorhaben. Zusammen machen sich die zwei Burschen auf die Suche und erleben viele spannende Abenteuer. Dazu zählen zum Beispiel das Zusammentreffen mit der liebenswürdigen Kräuterhexe Seraphia und das Abendessen bei Gerdi, der Großmutter von Thomas...

    Dann gibt es da auch noch Freg, eine fast blinde Krähe, die alles aus der Vogelperspektive erlebt und erzählt. :ablachen



    Spannung und Humor :schuettel werden im Buch perfekt verbunden und auch Einsichten des Autors - wie zum Beispiel die nachfolgende - bringen den Leser zum Grübeln und Schmunzeln gleichermaßen:

    "Würde man Bezeichnungen des weiblichen und männlichen Geschlechts von Rehen und Hirschen auf die Menschen adaptieren, kommt man auf ein verblüffendes Ergebnis. Das weibliche Reh wird als Reh bezeichnet, das männliche als Rehbock. In der Menschenwelt würde das zu Frau und Frauenbock führen." :geb7


    :lhg

    „Mutationsroulette im Glimmertal“ ist ein Buch für Menschen, die humorvolle, „frische“ Geschichten mögen und gerne ein paar amüsante Stunden mit dem Lesen verbringen!



    Mich würd interessieren, was andere von diesem Buch halten. Vielleicht hat es ja schon jemand gelesen?

    Liebe Grüße

    :bye:
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden