brauche Rat - Mutter und Kind mit Nebenwohnsitz anmelden?

Sind Sie berufstätig und müssen ihr Kind tagsüber in andere Hände geben? Haben Sie Ratschläge, wie man damit zurechtkommt und wo seine Kinder gut aufgehoben sind? Hier im Forum Kinderbetreuung können Sie auch Ihre Dienste als Babysitter anbieten oder einen Babysitter suchen! Rund um die Kindertagesbetreuung. Stichworte: Babysitter, Tagesmütter, Babysittervermittlung, und Babysitterservice.

Dieses Thema im Forum "Kinderbetreuung + Babysitter" wurde erstellt von Helmchen76, 11 Februar 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Helmchen76

    Helmchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Folgender Sachverhalt:

    In der Wohnsitzgemeinde der Eltern gibt es keine Kinderbetreuung bzw. keine ausreichende Möglichkeit das Kind bei umliegenden Tagesmüttern unterzubringen.

    Wir leben in einer bayerischen Gemeinde, in der das Wort Kinderbetreuung ein Fremdwort ist. :sn7

    Nunmehr haben wir gehört, dass es Fälle gibt, dass sich die Mutter und das Kind mit Nebenwohnsitz in einer anderen Gemeinde (Bekannte/Verwandte) angemeldet haben und somit einen Anspruch auf einen, in der dortigen Gemeinde vorhandenen, Kinderbetreuungsplatz haben.

    Ist das korrekt, dass es derartige Konstellationen gibt? :hae?
    Ist ein solcher Sachverhalt grd. empfehlenswert, wenn es andernfalls keinerlei Möglichkeit gibt das Kind betreuen zu lassen?
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden