1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach Fehlgeburt - Schwanger mit Kleinkind zu Hause

Nahezu jede werdende Mutter hat Ängste während der Schwangerschaft und vor der Geburt? Geht alles gut, stehe ich das durch? Haben Sie Schwindel oder Übelkeit? Diskutieren Sie hier im Forum Schwangerschaft mit anderen werdenden Müttern über die Entwicklung Ihrer Schwangerschaft. Stichworte: Schmerzen, Ausfluss, Blutungen, Übelkeit, Frühgeburt, Fehlgeburt.

Dieses Thema im Forum "Komplikationen, Frühgeburt und Fehlgeburt" wurde erstellt von Lesemami, 11 Mai 2014.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Lesemami

    Lesemami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Nach Fehlgeburt - Schwanger mit Kleinkind zu Hause
     


  2. Lesemami

    Lesemami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo, ihr Lieben,

    im März letzten Jahres habe ich eine wunderschöne kleine Tochter zur Welt gebracht. Sie ist nun etwas über ein Jahr alt und ein echter kleiner Sonnenschein, der mir und meinem Mann sehr viel Freude macht. Wir wünschen uns nun ein Geschwisterchen für sie. Im Januar diesen Jahres hatte ich eine Fehlgeburt in der achten Woche. Uns wurde von meiner Frauenärztin geraten, drei Monate zu warten - die sind jetzt um.

    Wir freuen uns schon sehr auf das zweite Kind und hoffen, dass ich, wie bei den ersten beiden Versuchen, wieder sehr schnell schwanger werde. Ich habe nur nach der Fehlgeburt etwas Angst, auch das zweite zu verlieren. Da mein Töchterchen ja gerade laufen lernt und mein Mann arbeitet, bin ich natürlich oft mit der Maus alleine, sie muss ab und an noch getragen werden und man verbringt ziemlich viel Zeit in einer gebückten Haltung, weil sie noch an beiden Händen läuft. Ich habe etwas Angst, dadurch eine evtl. zweite Schwangerschaft zu gefährden. Viele in meinem Bekanntenkreis haben zwei Kinder, auch mit kurzem Abstand, aber eben keine Fehlgeburt dazwischen, und ich habe etwas Angst, dass dies für das zweite Kind und dessen Entwicklung in der Schwangerschaft etwas problematisch werden könnte.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit einer zweiten Schwangerschaft und einem Kleinkind zu Hause, nach einer Fehlgeburt? Gab es da wieder Komplikationen bei euch oder ging das problemlos und man macht sich nur, wie so oft als Mutti, zu viele Gedanken?

    Lieben Gruß von der
    Lesemami
     
  3. lenna

    lenna Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Der Thread ist schon etwas älter aber ich möchte gerne auch meine Erfahrungen zu dem Thema sagen.
    Ich habe eine Tochter, die ist 6. Meine kleine Lara ist alles für mich, der kleine Sonnenschein kam sogar im August in die 1. Klasse. Es ist alles total aufregend, sie wird so schnell groß :)

    Aber dann gibt es das Sternenkind Paul :(..er ist mit 2 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben.. Wir waren alle am Boden zerstört..wussten nicht wie wir damit umgehen sollen.
    Haben dann aber einen Diamanten bei lonite.com/de LONITE aus seinem Haar machen lassen. So haben wir den kleinen Schatz immer bei uns.

    Man kann sehen wie schnell sich das alles ändern kann.. Aber ich denke wenn man durch alles geht, dann wird man stärker.
     

Diese Seite empfehlen