Neue Wege

Wenn Kinder ständig zappelig und hyperaktiv sind, haben Eltern meist alle Hände voll zu tun. Viele Kinder (und Eltern) leiden darunter. Andere Situation: Studien zufolge leidet jedes 10. Kind unter ADS / ADHS (ADS-Syndrom) aber man erfährt nur wenig darüber. Tauschen Sie sich mit anderen im ADS-Forum über Ihre Erfahrungen aus und holen Sie sich Hilfe. Stichworte: Hyperaktivität bei Kindern, Therapie, Medikamente, Schule.

Dieses Thema im Forum "Hyperaktivität + ADS - ADHS bei Kindern" wurde erstellt von Katy70, 14 April 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Katy70

    Katy70 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    War länger nicht mehr hier....wir gehen jetzt neue Wege mit unserem Sohn.

    Er verträgt mittlerweile weder Medikinet noch Strattera - vor 1,5 Jahren habe ich angefangen, mit Optimind Prinzip sein Coach zu sein.
    Er wurde in der Schule gemobbt, war unsicher - er war jetzt 4 Monate in einer Tagesklinik, wo ich viel Unterstützung für "meinen" Weg bekommen.
    Er geht ohne Medis in seine alte Klasse zurück, hat sich super toll enwickelt, selbstbewußter geworden...ich bin weiterhin sein Coach, aber er übernimmt schon viel selbst. Eine Verhaltenstherapeutin wird uns in den nächsten Jahren begleiten und helfen. Außerdem helfen auch fast alle seine Lehrer mit.

    Wie lange es ohne Medis geht, wissen wir nicht - er kann nicht so lernen, wie andere Kinder. Ich muß den Stoff umfomulieren, übersichtlich aufschreiben - aber so packt er den Unterrichtsstoff, kommt ganz gut mit! Und mit der Zeit wird er auch das alleine hinkriegen, davon bin ich überzeugt.....
    Im Moment geht es ohne, einen Schritt nach dem anderen!

    Aber alleine, ohne Hilfe, würde er es nicht packen!
     


  2. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    :druecker Viel Erfolg auf eurem Weg.
     


  3. marion1

    marion1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo alle zusammen.
    Mein Sohn hat seit gut 4 Wochen die Diagnose ADHS und damit auch 10mg Medikenet bekommen,seit dem klappt es in der Schule super aber mein Mann und Ich haben mit den Nebenwirkungen so unsere Probleme (im Kopf)
    die Liste ist so lang.....da haben wir uns auf die Suche um Alternativen gemacht und sind auf LT03 getroffen.
    Wir haben es bestellt und werden es ausprobieren....ist PFLANZLICH und ohne Nebenwirkung.
    Hat einer von Euch damit schon Erfahrung gemacht???

    Bin für alle Ratschläge dankbar.
    Gruß Marion :anbet
     
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Hallo Marion.
    Ja die Liste der nebenwirkungen ist lang. mein Sohn z.B. hat 0 Nebenwirkungen von medikinet. Das muss der Arzt aber auch genau kontrolieren. Wir gehen momentan alle 3 Monate zum Arzt und er wird gemessen und gewogen sowie Blutdruck gemessen.
    habt ihr gleich 10 mg bekommen oder ist er langsam auf 10 mg eingestellt worden?


    Alternative vor allen Nahrungsergänzungsmittel wie das von dir angegebene können bei leichtem ADHS helfen.
    Soweit ich gelesen habe ist in den Kapseln unter anderen Fischeier und Teein drin.
    Fischeier sind in so weit gut wegen der Omega3 Fettsäuren und Teein na ja ich hab auch ADHS und schwarzer bzw. sicher auch grüner Tee oder kaffee ist kurzzeitig konzentrationssteigernd. Meinen Sohn würde ich persönlich kein Teein geben den es puscht auch auf ud dann bekomme ich ihn Abends gar nicht mehr ins Bett. Ausserdem hat er eine mittlere bis starke Form von ADHS und es würde sicherlich sowieso nicht ausreichen.

    Aber auch solche frei verkäuflichen medikamente sollten am besten mit dem arzt abgesprochen werden.
     
  5. marion1

    marion1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    mein Sohn wurde sofort 10mg Medikinet verschrieben.
    das reicht im Moment wohl auch aus.....er geht gerne zur Schule und er brauch nicht mehr aufstehen in der Stunde.
    Wir sind gerade erst am Anfang, aber er ißt in der Zeit der Wirkung kaum und zum Schlafen bekommen wir ihn jetzt mit Melatonin was REIN PFLANZLICH ist.
    Er hat mittlere ADHS und kommt eigentlich mit dem Mittel gut klar.
    Aber kein Arzt wird Pflanzliche Mittel bei der Störung verschreiben.
    Da wir am Anfang sind hoffe ich auf die Erfahrung von anderen zulernen.
    Danke für die schnelle Antwort
    Gruß Marion
     
  6. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Hallo Marion,

    das LT03 sieht sehr nach Beutelschneiderei erster Güte aus. Rechne spaßeshalber mal hoch, wieviel Euch die "marine DNA" (was ein esoterischer Quatsch) im Monat so kostet. Da wären Fischstäbchen erheblich billiger. BTW: Seit wann sind Fische "rein pflanzlich"? Die "marine DNA" stammt immerhin aus Fischeiern vom atlantischen Wildhering. Spannend sind auch die beeindruckend geringen Konzentrationen der Inhaltsstoffe, so denn überhaupt angegeben. Die 400 µg Vitamin C pro 100g Fischrogenextrakt kannst Du durch bloßes Riechen an einer KIwi schon inhalieren. Das zugesetzte Theanin ist nicht gerade harmlos, wie Du bspw. in der Wikipedia nachlesen kannst. Alternativ gibt es das bei Bedarf in harmloser Form in jedem grünen Tee billiger zu haben. Außerdem steht nirgends dabei, wieviel von dem ganzen Zeugs überhaupt in den Kapseln steckt. Da stören die fehlenden Studiendaten fast gar nicht mehr. Pflanzliche Mittel haben übrigens auch Nebenwirkungen. Die sind bloß meist weniger gut untersucht als bei Reinstoffen.

    Unter dem Label ADHS wird ein Milliardengeschäft mit solchem und noch sehr viel unsinnigerem Zeugs gemacht. Außer Methylphenidat, Amphetamin, dem deulich überbewerteten Atomoxetin und einigen Antidepressiva helfen noch Omega-3-Fettsäuren, welche Du am einfachsten in Form von Leinöl (ein Löffel/Tag) gibst. Alternativ hat die Apotheke eklig-fischige Kapseln für teuer Geld im Angebot. Wenn Du das Leinöl 3:1 mit Weizenkeimöl mischst und dunkel lagerst, wird es nicht ranzig und bringt auch noch die gesamte Vitamin E-Familie mit. Abgesehen davon haben sich Magnesium (das von Verla ist gut) und Zink (Unizink ist gut) als etwas unterstützend herausgestellt. Der Rest ist spekulativ bis Nonsens. Am meisten kann man eh über die Erziehung erreichen.

    Melatonin ist übrigens ein Hormon, daß vom Gehirn produziert wird. Das kann gar nicht "rein pflanzlich" sein, außer die Pflanzen sind genmanipuliert. Eine Dauerlösung sollte das ohnehin nicht sein. Vielleicht braucht er seine letzte Medikinet früher oder später am Tag oder in anderer Dosierung. Da müßt ihr ein wenig rumprobieren.

    Was Du weitestmöglich vermeiden solltest sind künstliche Zusatzstoffe, vor allem künstliche Aromastoffe. Die machen Kinder nachweislich hibbelig und unkonzentriert. Die Langzeitfolgen sind nicht einmal bekannt. Also Naturjoghurt mit echten Früchten statt quietschrosa Kinderspezielquatsch mit Erdbeeraromaimitat aus Sägespänen.

    Liebe Grüße

    Dr. Dolittle
     
  7. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Also ich kann sagen wie es bei meinem war er wurde langsam eingestellt.
    Erst 3 tage 5 mg (eine halbe tablette)
    dann 3 tage 7,5 mg (eine 3/4 tablette)
    danach wären 10 mg (eine tablette) dran gewegsen aber wir haben es dann bei 7,5 also der 3/4 Tablette belassen das hat bei ihm ausgereicht.

    Später haben wir dann noch weil wir vorerst das unretadierte medikament für Alex bekommen haben eine Nachmittagsdosis ebenfals 7,5 mg dazu genommen.
    Allerdings vergisst er sie in letzter zeit öfters, so dass wir beim nächsten Arzttermin nach dem retadierten medikament fragen werden.

    bei Übermedikamentation kann dann nämlich wirklich das von den medien so oft beschriebene zombiverhalten auftretetn. Also, dass das kind abwesend wirkt, daher wird bei einem kompetenten fachaarzt immer langsam hochdosiert.

    Maximaldosis ist 1 mg. pro Kilo Körpergewicht, minimaldosis ist 0,3 mg pro Kilo Körpergewicht

    bekommt er Medikinet unretadiert oder Medikinet Retart?

    Nein Ärzte verordnen keine Pflanzlichen mittel jedoch kann es zu Alergien kommen daher in Absprache mit dem Arzt. Ausserdem kann er die von Dr. Dolittle angesprochenen nebenwirkungen besser abschätzen.

    An deiner Stelle würde ich versuchen einen therapieplatz zu bekommen, verhaltenstherapie, Ergotherapie usw. Was angeboten wird und was deinem Sohn am besten hilft. Denn nur das bringt dauerhaft besserung, so dass man über lange Sicht irgendwann die Medikamente weg lassen kann.
     
  8. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Atomoxetin danke darüber habe ich letztens beim ADHS Symposium gehört und hatte vergessen welcher Wirkstoff das war, da ich alternativ zu Medikinet mal die Ärztin meines Sohnes darauf ansprechen wollte um mehr infos zu bekommen.
     
  9. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Hallo Ilona,

    Atomoxetin kommt eigentlich nur dann in Frage, wenn weder MPH noch Amphetamine helfen. Es wirkt deutlich anders, hilft auch weniger gegen die Hyperaktivität, kommt eher bei emotional gestörten Kindern in Frage. Außerdem ist es belastend für die Leber; es müssen also regelmäßig die Leberwerte kontrolliert werden, um keinen Leberschaden zu riskieren. Ein Wechsel sollte daher nur nach gründlicher Abwägung erfolgen und nicht bloß deswegen, weil die Einnahme bequemer ist und Lilly Pharma es geschafft hat, um den Betäubungsmittelstatus herumzukommen. Allgemein ist es weniger wirksam und hat bedenklichere Nebenwirkungen als MPH und Amphetamin. Ursprünglich wurde Atomoxetin als Antidepressivum entwickelt, wurde aber wegen des schlechten Verhälnisses von erwünschten zu unerwünschten Wirkungen zurückgezogen. Um die Entwicklungskosten nicht in den Wind schreiben zu müssen, hat Lilly das dann mit einem gigantischen Werbeaufwand in den ADHS-Markt hineingedrängt. Davon darf man sich aber nicht blenden lassen. Aus medizinischer Sicht ist es dritte Wahl und steht in Konkurrenz zu den weniger bedenklichen trizyklischen Antidepressiva, welche bei den eher emotional belasteten ADHSlern teilweise recht gut anschlagen.

    Liebe Grüße

    Dr. Dolittle
     
  10. Katy70

    Katy70 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    unser Sohn ist jetzt etwa 1 Jahr ohne Medikamente! Ich coache ihn nach wie vor, er hat eine Verhaltenstherapie begonnen. Klar ist es für mich deutlich einfacher, "einfach" Medikinet zu geben und er macht dann alles selbst - aber wenn alle Stricke reißen, geht es auch ohne!!

    Ich weiß mittlerweile, wie er "tickt", wie er lernen muß usw. und stelle ihm die Sachen entsprechend zusammen, mit dem Laptop, ausdrucken, dann verteile ich das auf verschiedene Tage, so nach 3 Tagen muß es wiederholt werden, sonst ist alles weg.....auf Dauer muß ich ihm dann "nur" noch vermitteln, daß er das irgendwann auch ohne mich kann.... :druecker
     
  11. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Hallo Katy,

    echt super, wie Ihr das hinbekommt. So eine Mutter wie Dich wünscht man jedem Kind - ganz besonders einem mit ADHS.

    Viel Erfolg weiterhin

    Dr. Dolittle
     
  12. Katy70

    Katy70 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Danke...schön.......

    Die letzten 6 Wochen mußte ich nonstop mit ihm üben, weil sie in der Schule 1 Arbeit nach der anderen geschrieben haben - jetzt sind Ferien!!! :banane:

    Er ist nach wie vor ohne Medikamente und mit vielen Tricks klappt das auch super gut!!
    Er sitzt nach langem Kampf mit der Klassenlehrerin jetzt vorne, mit Blick auf die Tafel, hat nur 1 direkten Tischnachbarn, die Ablenkung ist also so gering wie das in der Klasse möglich ist! Zudem haben wir das mit den Smilies etwas abgeändert - es "funzt" super!
    Er muß recht still sitzen und sich konzentrieren, nach der Stunde (oder Doppelstunde) malt er sich einen Smilie (lachend= super geklappt usw.), der Lehrer malt daneben auch einen Smilie, so wie er das empfunden hat. Er wird für lachende Smilies belohnt und nachdem die "alte" Belohnung anscheinend langweilig wurde und wir die abgeändert haben, klappt das wieder super gut!!!
    Er darf pro lachendem Smilie 15 Min. abends länger aufbleiben - kann max. 1 Stunde pro Tag schaffen......und das ist wohl so ein Anreiz, es klappt super!!

    Sein Freund, der ihm ständig die Freundschaft gekündigt hat, unseren Sohn all die Jahre wie einen Ping Pong benutzt hat, tat das wieder und wieder. Dank der Tagesklinik und der weiteren Therapie und meiner Unterstützung - ha, er hat den ollen Freund in den Wind geschossen, hatte keinen Bock mehr darauf - und ist jetzt mit in der Clique, die ihn früher so gemobbt hatte!! war nicht einfach, in den letzten wochen, aber jetzt klappt es!!!! Der hat echt super super Fortschritte gemacht!! :inlove

    Wächst und schießt wie sonst was - hat mit 13 Schuhgröße 46!! :weg wo will der noch hin...? Ist alles zwar super super anstrengend, aber die Erfolge sind eine super Belohnung!
     
  13. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    SUUUUPER! Weiter so. :applaus
    Ihr seid wirklich das beste Beispiel dafür, das ADHS keine Sackgasse ist und das es sich allemal lohnt, gegen an zu trainieren. Hilfreich sind auch Entspannungsübungen, damit bei dem Hochleistungssport ADHS-Training zwischendrin mal eine Abkühlung stattfindet.
    Mit der Zeit wird er lernen, sich selber zu regulieren und eigenständig zu trainieren. :druecker

    Alles gute weiterhin

    Dr. Dolittle
     
  14. Katy70

    Katy70 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ohne die Unterstützung der Tagesklinik und der super Therapeutin, die "meinen" Weg mitgegangen sind - gaaanz viel Kraft und Nerven und gaanz viel Zeit, würde das alles nicht funktionieren.....aber ich habe das Glück, daß ich nicht arbeiten muß!
    Ansonsten wäre das alles nicht möglich...grins, bei den Vokabeln lerne ich immer mit.... :-D
     
  15. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Wow das klingt ja als macht ihr echt super Fortschritte. Das freut mich für euch.
     
  16. Katy70

    Katy70 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Er nimmt immer noch keine Medis....das System, was wir aufgebaut haben, klappt weiterhin gut, mithilfe der Therapeutin versuchen wir, seine Selbstständigkeit zu fördern - er ist für die Nebenfächer alleine verantwortlich, ich gucke für einen Test alles an, entweder kann er das alleine oder er muß das mit mir zusammen vorbereiten, damit er irgendwann alleine üben kann...dank eines Belohnungssystems hat er sich von den Noten her in den Nebenfächern verbessert, scheint zu klappen!

    Er fährt mit dem Fahrrad zur Schule, seit 2 Wochen, was er schon lange nicht mehr gemacht hat, da er unter dem Strattera fast einen Unfall mit einem Auto hatte....
    Er will einer Segelgruppe beitreten, Pfingsten war er mit ihnen zelten, die wollen sich dann weiterhin regelmäßig treffen, sich um die Boote kümmern und in den Sommerferien wieder einge Tage weg fahren und er ist gefragt worden, ob er nicht in der Schulband mit machen möchte....alles noch nicht 100%tig, aber es tut sich was!

    Er wird erwachsen, schießt wie sonst was, entwickelt sich immer weiter, macht sich immer weniger aus evtl. negativen Bemerkungen von anderen Kids, steht immer mehr zu sich selbst (von der Kleidung her)....mit wirklichen Freunden tut er sich noch schwer, aber ich denke, das wird auch noch besser werden!

    Ansonsten ist er mitten in der Pubertät und hochexplosiv....und somit ziemlich anstrengend und vor allem oft unberechenbar....grins, alles ist ruck zuck doof....

    Es ist verrückt, seit es feststand, daß der Weg ohne Medis weiter geht, geht es in langsamen Schritten aufwärts, so als hätte nur "der Weg" gefehlt....es wurde uns aber auch immer vermittelt, daß es ohne Medis nicht geht!!
    Schauen wir mal, bisher konnte ich ihm schulisch noch helfen!!! Und auch zu HAuse, erziehungstechnisch bin ich ihm (noch?) gewachsen, habe immer wieder neue Ideen, eine tolle Therapeutin, die immer wieder auf neue Ideen kommt...bisher läuft es weiterhin gut!

    Wenn die Kids also mit den Medis nicht klar kommen, nciht in Panik geraten, nciht verzweifeln, der andere Weg ist zwar mühsam, anstrengend - aber es gibt einen anderen Weg!! :druecker
     
  17. Sunshinemelli

    Sunshinemelli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich gebe meinem Sohn 3x tgl OMEGA IQ Mini Kapseln. Ich muss sagen das sie wirklich helfen. Es ist schon eine deutliche Besserung seit 5 Monaten.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden