Preistipp - brauche Eure Hilfe

Plaudern ohne festes Thema? Sich nett unterhalten über dieses und jenes? Dann ist dies das passende Forum für Ihre Beiträge.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Corona, 31 August 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Corona

    Corona Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg

    Registriert seit:
    17 August 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich bin ja nur noch selten hier, da meine Kids inzwischen recht groß sind.
    Heute muss ich mich aber mal an Euch wenden, denn ich habe ein kleines Problem.

    Es geht zwar nicht um Kinder, aber hier sind sooo... viele Menschen versammelt, dass ich hoffe, viele Tipps zu bekommen.

    Mein Problem...chen:


    Ich unterrichte nun schon seit 1992 freiberuflich Gesundheits- und Bewegungskurse zu ganz unterschiedlichen Themen.
    Nun wurde ich gebeten, einen Kurs - oder besser eine Ausbildung - durchzuführen zu einem ganz neuen Thema.

    Seit 1994 habe ich unterschiedliche Massageformen erlernt und damit gearbeitet. Später entwickelte ich mein ganz eigenes energetisches Massagekonzept, das nun einige Menschen erlernen möchten.

    Der Unterricht selbst ist nicht das Problem.
    Aber wenn ich mich nun zur Durchführung des Kurses "breitschlagen lassen würde", was sollte ich dann für eine Kursgebühr nehmen??? *grübel*

    Unter folgendem Link könnt Ihr mal meine Gedanken zu dem Kurs durchlesen und wie ich mir die "Ausbildung" vorstelle.
    >>> hier entlang >>>

    Es handelt sich um die ©OstseeSterne-Sternzeichenmassage. Ein ganzheitliches und individuelles Massagekonzept.
    Ihr müsst etwas runter scrollen, um es zu finden.

    7 Frauen interessieren sich sehr dafür und wollen im nächsten Jahr kommen, wenn ich alles andere geregelt habe.
    Soll ich sie nun fragen, was sie denn zu zahlen bereit sind? ?(
    - Find ich irgendwie doof.
    Was wäre denn ein angemessener Preis?

    Wäre lieb, wenn Ihr mir folgende Fragen beantworten könntet:

    - Was würdet Ihr für so einen Kurs zahlen?
    - Was könntet Ihr für diesen Kurs ausgeben?
    - Was habt Ihr für ähnliche Kurse schon gezahlt?


    Ich habe mir gedacht, wenn hier doch so viele Menschen zusammentreffen, dann gibt es sicher einige, die schon ähnliche Kurse besucht haben oder sich zumindest einen Preis überlegen könnten. :sn7

    Ich hoffe, dass ich viele Antworten erhalten werde mit Preisvorstellungen und auch mit konstruktiver Kritik zum Kurs selbst.

    Danke, Licht und Liebe
    Corona :blumengeb
     


  2. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    hmm ich habe mal eben hochgerechnet

    15 tage a 3 St
    Sind 45 Stunden

    Wenn du nur pro St mit 15 Euro rechnest was ich in dem Fall noch für das untere pressigment halte den du bietest ja nicht irgendeinen Massagekurs an währen wir bei
    675 Euro für den gesammten kurs, da du geschrieben hast dass du 6 teilnehmer haben willst also duch 6 teilen.
    Ergibt 112,5 pro teilnemerin. Da du ja noch weitere Kosten hast den ich nehme mal an du wirst den kurs nicht im freien anbieten. ;D

    Würde ich sagen ein preis zwichen je nachdem wie die weiteren Kosten von dir sind 130 - 150 sind schon sehr günstig.

    Wie gesagt ich kenne mich in dem bereich nciht aus aber ich denke dass mein errechneter preis noch sehr weit im unteren Preissegment liegt.

    Vielleicht schaust du dich mal auf anderen Seiten um was man da so für Kurse bezahlt.
     


  3. Corona

    Corona Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg

    Registriert seit:
    17 August 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hej, Ilona, danke für Deine Antwort. :blumengeb

    Meine Kurspreise wurden bisher meist von den Menschen festgelegt, für die ich gearbeitet habe. (Volkshochschule, Hochbegabten-Verein, Hebamme, Malteser, Frauenwerkstatt, Offene Ganztagsschule usw.)
    Nur selten konnte ich meine eigenen Preise festlegen.
    Wenn, dann nur für kleine Kurse, die meist nur über 10 Stunden gehen.
    So wie Du habe ich dann auch immer gerechnet.

    So ein großes Projekt, habe ich bisher noch nie ohne Partner gemacht bzw. ohne Organisation für die ich arbeiten soll.
    :shake Es ist schwer, da einen Preis zu finden.

    Im Internet habe ich schon nach ähnlichen Angeboten gesucht, aber leider nur wenige gefunden.
    Viele bieten Preise an... :hae? da bekommt man einen riesigen Schrecken.
    Zwischen 700 und 2000 Euro wollen die haben. :angst
    Wer soll das den bezahlen und wer kann das bezahlen?
    Deshalb helfen mir leider die gefundenen Internetseiten nicht weiter.

    Ich habe übrigens eigene Räumlichkeiten auf dem Lande und muss nicht extra einen Raum anmieten.
    Naja, und Werbekosten habe ich ja auch nicht, wenn tatsächlich diese Frauen kommen.
    So gesehen könnte ich also recht günstige Preise machen.

    Übrigens: Hier in der Region bekommen Dozenten pro Stunde meist nur zwischen
    7,50 und 13 Euro. Die Offenen Ganztagsschulen, die Malteser und Co. zahlen nicht so gut und wenn ich mal 13 Euro fordere, dann gehöre ich schon zu den teuren Dozenten. :(

    *grübel*
    Da hab ich denn gleich mal eine Frage an Dich, liebe Ilona:

    Stelle Dir bitte vor, dass Du so einen Kurs schon lange machen wolltest. Endlich findet er in Deiner Region statt und Du hast Zeit und etwas Geld, um daran teilzunehmen.
    Du freust Dich schon darauf.

    Was würdest Du bezahlen für diesen Kurs, den Du schon so lange Zeit besuchen wolltest???

    Licht und Liebe
    Corona :sonne
     
  4. Corona

    Corona Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg

    Registriert seit:
    17 August 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Übrigens, die Frauen wissen worauf sie sich einlassen. ;-)
    Ich kenne sie schon aus anderen Kursen, die ich gegeben habe oder durch mein Wohlfühlstübchen.
    *seufz* Vielleicht hätte ich mich doch nicht "breitschlagen lassen" sollen?

    *gg* Mein Sohn (13) meinte heute, ich solle nicht so lange grübeln, denn der Kurs sei ja doch erst im nächsten Jahr, da könne noch viel passieren.

    Vielleicht ist sollte ich es ja wirklich etwas ruhiger angehen lassen. *grübel*

    Licht und Liebe
    C:sonnerona
     
  5. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Also für so einen Kurs würde ich in meiner derzeitigen Situation und wenn ich ihn schon immer machen wollte bis zu 200- 250 Euro zahlen.
    Wobei wie du ja selbst gesehen hast das weit unter anderen kursen liegt.
    Wenn ich zeit hätte noch was zu sparen würde ich vielleicht auch 300 Euro bezahlen aber mehr denke ich nicht. Gerade als Privatperson, wenn es mich jedoch beruflich weiter bringte es also so eine Art Zusatzqualifikation für meinen Beruf wäre auch 500 Euro den für berufliche Dinge kann ich dass dann ja auch absetzen.
     
  6. Sala

    Sala Schokoholik

    Registriert seit:
    14 April 2009
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Was zahlen denn deine bisherigen Kursteilnehmer bei VHS u.s.w.? Was verlangen denn Andere für ähnliche Kurse?? Vll. kannst du dir darüber Infos verschaffen, dann weißt du in welchem Level sich so ein Kurs abspielt. Kommt auch immer gut wenn mal so Sprüche kommen wie "Das ist aber teuer", dann kann man sagen "bei dem und dem oder jenem Kurs würden sie jetzt das und das zahlen für die und die Zeit/ den Zeitraum".
     
  7. Corona

    Corona Gesundheit, Wohlbefinden und Erfolg

    Registriert seit:
    17 August 2003
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Danke für die Antworten. :blumengeb

    @Sala:
    Das kann man nicht ganz vergleichen, da ich lange nicht mehr für die VHS gearbeitet habe und auch nicht für die Malteser.
    Bei der VHS waren die Arbeitsbedingungen nicht so gut, die Kurse waren oft überfüllt, da die VHS ja verdienen wollte und mein Lohn war gering.
    Die Arbeitsbedingungen bei den Maltesern (Kursräume, Sauberkeit, Technik usw.) waren super, Meist hatte ich nur zwischen 7 - 12 Teilnehmer, aber leider zahlen die Malteser sehr wenig.
    Es kommt also immer darauf an, wo man etwas anbietet.

    Außerdem waren es damals bei der VHS meist nicht ganz so umfangreiche Kurse, die ich gegeben habe. Maximal zwischen 8 und 15 Stunden betrugen die Kurse da.
    Die Teilnehmer zahlten immer so zwischen 40 und 70 Euro. Ich selbst bekam für solche Kurse eine Pauschale. Das waren dann zwischen 100 und 180 Euro.

    An den Volkshochschulen in der Nähe gibt es keine langen Kurse.
    Der Trend geht wohl in Richtung "Blitzkurse".
    Bewegung und Entspannungskurse gehen meist nicht mehr über 10 oder mehr Termine, sondern nur noch über 5-8 Termine je 60 bis 90 Minuten.



    Ich bin jetzt gedanklich bei etwa 130 bis 200 Euro für meinen Kurs, werde aber in nächster Zeit mal ganz besonders die Augen aufhalten.
    Über 200 Euro möchte ich nun nicht gehen, da es sich ja nicht um eine staatlich anerkannte Zusatzqualifikation handelt und zumindest zwei der Frauen es scheinbar nicht "so dicke" haben.

    Aber ich selbst möchte natürlich auch noch leben. :hihihi

    Licht und Liebe
    Corona :sonne
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden