Info - Presse: Kinder und Computer

Plaudern ohne festes Thema? Sich nett unterhalten über dieses und jenes? Dann ist dies das passende Forum für Ihre Beiträge.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von David, 2 März 2004.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. David

    David Armer Irrer! *g*

    Registriert seit:
    1 Juli 2003
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    39395360
    Kinder am heimischen Computer - auf die Dosierung kommt es an

    Pädiater warnen vor Immobilität, Pädagogen loben Einfluß auf die Entwicklung


    Der Blick ist hellwach, die Finger bewegen sich blitzschnell. Wenn der sechsjährige Leon am Computer spielt, ist er hochkonzentriert bei der Sache. "Das ist kein bißchen schwer, man muß nur hier reinklicken, da gibt es die Eier, die ich noch bezahlen muß", erklärt der Kölner Erstkläßler das Lernspiel.

    In praktisch allen deutschen Haushalten mit Kindern steht inzwischen mindestens ein PC - mit positiven wie negativen Folgen. So mancher Kinderarzt macht sich Sorgen angesichts dicker und kontaktarmer Bewegungsmuffel. Die meisten Pädagogen sehen dagegen ein Plus für die kindliche Entwicklung, solange sich das Klicken im zeitlichen Rahmen hält.

    "Der Computer ist Intelligenz fördernd, sogar mit einfachen, harmlosen Spielen", erklärt der Medienpädagoge Professor Henning Günther von der Kölner Universität. "Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, daß Grundschulkinder bei der Raumorientierung profitieren und eine größere Kompetenz bei Zahlen und in der Geometrie haben", ergänzt der Experte. "Sie haben auch Vorteile bei der Feinmotorik und beim schnellen Reagieren." Der PC sei keineswegs ein Medium, das Kinder träge und unbeweglich mache. "Was Kinder lähmt, sind Videos oder Fernsehen, nicht der Computer".

    Vor allem bei jüngeren Kindern könne der PC geradezu einen Bewegungsdrang provozieren. "Nach 45 Minuten werden die Kinder so unruhig, daß sie sich zum Beispiel auf ihr Fahrrad schwingen", sagt Günther. Dagegen stellt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) eine zunehmende Unbeweglichkeit der PC-Kids fest. "Nicht von der Hand zu weisen sind wachsende Immobilität und Gewichtszunahme", sagt Sprecherin Gunhild Kilian-Kornell.

    Viele Kinder sitzen dauernd am PC und vereinsamen, betont die Kinderärztin. "Diese Kontaktarmut führt auch dazu, daß sie beim Spracherwerb hinterherhinken." Selbst die Mahlzeit im Familienkreis gehe häufig verloren, da das Essen vor dem PC herunter geschlungen werde. Profitieren könnten dagegen aus medizinischer Sicht die Auge-Hand-Koordination, die Geschicklichkeit der Finger und die Konzentration.

    Einig sind sich die Experten, daß die "Dosierung" bei der PC- Nutzung stimmen muß. Die meisten halten 45 Minuten bis zu einer Stunde am Tag für das angemessene Maximum bei Grundschulkindern am PC. (dpa)

    Ärzte Zeitung, 02.03.2004
     


  2. pingi78

    pingi78 Guest

    also ich halte eine stunde schon für eindeutig zu viel. solang sollte ein kind in dem alter nicht einmal fernsehen dürfen.
    lernspiele gut und schön, aber erstens nur unter aufsicht und 2tens nicht länger als ne halbe stunde. konzentration und co kann man auch lernen ohne viereckige augen zu bekommen.
    meine maus ist 5 1/2 und spielt von haus aus lieber memory, kniffel oder puzzles. bin ich auch sehr froh drüber.

    :bye: katja
     


  3. Schnüffi

    Schnüffi Guest

    Ich schließe mich pingi an, meine Tochter mit 7 darf höchstens 20 bis
    30 min an den Computer, und da schaue ich schon auf die Uhr.
    Ich finde, sie sollte lieber sich mit sinnvolleren Dingen beschäftigen.
    Wir haben z.B. für unsere Tochter Löwenzahn CD-Roms, die finde ich
    sehr gut und interessant.
     
  4. Schnuffi011

    Schnuffi011 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2003
    Beiträge:
    5.593
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Kann Mich meinen beiden Vorgängern nur andchliessen.

    Auch meine Kinder dürfen nur begrenzte Zeit an den Computer.
    Mehr als 1 Stunde gibt es nicht.
    Es Sei denn zum Lernen für die Schule.
     
  5. Fay

    Fay Guest

    Ich habe da eigentlich keine Regelung. Sie gehen vielleicht monatelang nicht an den Rechner und dann spielen sie einen ganzen Tag damit.

    Langfristig möchte ich gerne, dass sie es als Informationsquelle nutzen und es normal handhaben als Zusatzmedium in ihrem Leben.

    Lernen für die Schule, tun sie allerdings überhaupt nicht damit, sie spielen und suchen bei e-bay irgendwelchen Sammlerkram (Diddleblätter oder sonstiges). Ich finde es auch wirklich schwer, gewisse Seiten zu vermeiden und über Kindersuchmaschinen gerät man schnell an seine Grenzen.
     
  6. Jessie11

    Jessie11 Guest

    Hallo,

    mein Sohn (10) darf nur am Wochenende an den PC. Er schaut dann nach Yu-Gi-Oh Karten, Ausmal-Bildern, Zubehör für seine Homepage, die er gerne erstellen möchte.

    Wir achten schon drauf, daß er nicht zu lange davor sitzt und vor allem was er anklickt.

    Ich finde es aber schon wichtig, daß er den Umgang mit dem Computer lernt. Es kann für seinen späteren Beruf nur von Vorteil sein.

    Aber trotzdem spielen wir auch einfache" Spiele wie z. B. Quartett, Mensch ärger dich nicht, Monopoly, Schiffe versenken etc.

    Ich bin ohne PC, Nintendo, Playstation etc. aufgewachsen. Wir waren auch glücklich und haben uns viele Spiele ausgedacht. Aber was soll`s, unsere Kinder sind halt eine andere Generation. Aber ehrlich gesagt, beneide ich sie nicht im hier und jetzt aufwachsen zu müssen.

    Viele Grüße von
    Jessie
     
  7. chiaretta79

    chiaretta79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo an alle,
    mein Sohn spielt gern am PC. Ich habe ein 3 Monat "Goldpaket" mit Panfu gekauft. Es gibt viele interessante Lernspiele, wie Englisch- und Uhrspiele, aber überhaupt mag er die Pferdespiele! :p Aber er kann nur eine Stunde pro Tag spielen!
    Grüß!
     
  8. Frank2007

    Frank2007 Systemlord

    Registriert seit:
    17 August 2007
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413127423
    Wenn es wirklich nur um Lernspiele geht ist es ja ganz ok.
    Aber die Ninntedo DS und wie der ganze mist heißt sollte man verbieten.
     
  9. Natascha

    Natascha ...lebt...

    Registriert seit:
    16 August 2008
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Die Menge macht das Gift Frank. ;-)


    Meine zwei haben beide einen DS und wir haben eine WII.
    Beides ist nur limitiert für sie zugänglich und so fide ich das auch ok.
     
  10. chiaretta79

    chiaretta79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo nochmal!
    Ich bin auch gegen Nintendo und Wii für Kinder. Es gibt nichts bildendes in dieser Spielen. Mein Kind kann nur Lernspiele spielen, weil ich weiss, dass er auch etwas interessentes lernen kann.

    Liebe Grüße
    Chiara
     
  11. Frank2007

    Frank2007 Systemlord

    Registriert seit:
    17 August 2007
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413127423
    Ja Entschuldigung.
    Hatte ich vergessen zu erwähnen.
    Hatte nur gestern unseren bekannten vor augen.
    Der ist ja mitlerweile völlig weggetreten wenn der das ding in der hand hat.
     
  12. Gartenliese

    Gartenliese Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo

    Unser Sohn ist 12 J. und darf tägl. 1,5 Std. an den PC.

    Eine WII haben wir auch, das hatte ich am Anfang auch zeitlich
    begrenzt, dann aber wieder aufgehoben und ich muß sagen,
    ich bin erstaunt, das es nicht maßlos ausgenutzt wird.
    Auf der WII wird entweder Bowling oder MArio-Kard gespielt.
    Mit 2 oder 4 Kids sitzen die dann davor.

    Wir können es nicht verbieten, denn dann laufen wird Gefahr das sie heimlich
    bei jemand anderem spielen, wo wir garkeinen Einfluss drauf haben.

    Auch seine Märklin wird fast täglich benutzt, unterschiedliche Gesellschaftsspiele,
    die ein oder andere Sportart wird ausprobiert.

    Er macht auch viele andere Sachen und gerade bei Jungs in diesem Alter
    wird der PC sehr wichtig.

    Ich freue mich, das er so reges Interesse an den anderen Sachen hat
    und deswegen finde ich 1,5 Std. am PC nicht zu viel.
     
  13. Liliki

    Liliki Mensch

    Registriert seit:
    6 Juni 2003
    Beiträge:
    3.702
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hi,

    Es wäre mir ein echtes Bedürfnis, dass man ein Mod diesen Thread editiert und das Wörtchen "und" mit "d" schreibt 8)

    Danke, Lili
     
  14. Natascha

    Natascha ...lebt...

    Registriert seit:
    16 August 2008
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0

    Hm.
    Irgendwie verstehe ich dich schwer. :-D


    Ich bin der Meinung das nicht das ganze Leben aus "Arbeit" (Bildung etc.) bestehen sollte.
    Vor allem nicht bei Kindern.

    Kind muss Kind bleiben dürfen und auch mal Spaß haben dürfen, "sinnloses" spielen dürfen, abschalten ...usw.



    Tante Edith meint ich hätte fast den Frank vergessen:
    Wir verstehen uns Frank :maldrueck
     
  15. Carola

    Carola Moderatorin Schule Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    3.034
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Liebste Lili,

    vielen Dank!!!! Ich habe mir auf die Finger gehauen und gesagt: "nein Carola, du schreibst nichts dazu" und dann kommt so ein wunderschönes Posting von dir.
    Es gibt noch Hoffnung in der deutschen Orthografie-Welt!!!
     
  16. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    erledigt :zwinker:
     
  17. chiaretta79

    chiaretta79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hm.
    Irgendwie verstehe ich dich schwer. :-D


    Ich bin der Meinung das nicht das ganze Leben aus "Arbeit" (Bildung etc.) bestehen sollte.
    Vor allem nicht bei Kindern.

    Kind muss Kind bleiben dürfen und auch mal Spaß haben dürfen, "sinnloses" spielen dürfen, abschalten ...usw.



    Tante Edith meint ich hätte fast den Frank vergessen:
    Wir verstehen uns Frank :maldrueck[/quote]


    Hallo Natacha!
    Ich bin total einig mit dir. Kinder müssen Kinder bleiben und die Lernspiele, darüber ich gesprochen habe, sind auch sehr unterhaltsam! Mein Kind hat immer viel Spaß und gleichzeitig kann es etwas spielerisch lernen.

    LG
    Chiara
     
  18. Natascha

    Natascha ...lebt...

    Registriert seit:
    16 August 2008
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0

    Was gabs an dem unt denn auszusetzten? :-D
     
  19. Liliki

    Liliki Mensch

    Registriert seit:
    6 Juni 2003
    Beiträge:
    3.702
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Danke Smilie :sonne!

    Ich mache ja auch viele Typos und denke manchmal schneller als meine Finger tippen können :pfeif - aber so manche Rechtschreibfehler machen mir echt Zahnweh :rofl

    Lili
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden