schreiben im Heft geht kaum......

Mit der Einschulung beginnt der Ernst des Lebens. Erfahren Sie im Forum Schule, wie Sie Ihr Kind für die Schule begeistern. Ihr Kind hat Probleme mit den Lehrern? All dies ist häufiger als Sie vielleicht denken. Außerdem: Klassen- und Ferienfahrten. Stichworte: Vorschule, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Lehrer, Gesamtschule, Waldorfschule.

Dieses Thema im Forum "Schule + Grundschule" wurde erstellt von Pumba, 14 November 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Pumba

    Pumba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2003
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hi ,
    ich hatte ja schonmal von unserem Großen berichtet der im Unterricht ( 1.Klasse nur am schnattern sei ) .

    Er hat mich jetzt vor ein Rätsel gestellt. Wir hatten heute im Übungsheft -hilft, Filo, malt ,Tim.,Tap schreiben wollen und er scheiterte schon . :sn7

    beim Zähneputzen frage ich ihn warum er probleme hat und schreibe mit Lippenstift die Wörter nochmal an den Spiegel... und er kann die Wörter richtig benennen.... :wiejetzt: :crying :traene ?( ?( ?(

    hat er keine Lust oder kliert der Füller. Keine Ahnung . Am 23. gehen wir zur ADS testung.
    Ich bekomme jeden tag eine Rückmeldung von der lehrerin... 2 wochen war es jetzt doch mal perfekt gelaufen. neueste Masche .. man geht im Unterricht auf Toilette und lässt sich Zeit dabei... :shake auf eine art ja schlau ... nur arbeiten wir zu Hause alles nach ..

    ist das noch normal ??? oder testet junior die Alten ?
     


  2. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Schreibst du jetzt von Deinem Kind oder von meinem??? Genau das gleiche bzw. sehr ähnliches auch bei uns. Am Whiteboard kann er sogar Silben einzeichnen (mit Bögen) und Wörter im Kopf buchstabieren geht auch, aber im Lesebuch einen Satz von 4 Wörtern entziffern geht nicht. Dafür Legohefte vorlesen und Pokemonkarten. :wand oder :angryfire ???
     


  3. Pumba

    Pumba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2003
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :Lesen ich werde morgen mal normales liniertes papier nehmen ( tafel zu hause funktioniert auch gut ) vielleicht ist es zu viel auf dem zettel das er ich sage jetzt mal nichts sieht .
    auf jeden fall schlaucht es ungemein.
    Pokemon kennt meiner auch ....
     
  4. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ja, das ist alles Streß pur, auch wenn ich das nur am Rande erleben darf, da ich ja meistens arbeiten bin zu der Zeit. Aber diese Ohnmacht, wenn er sich (ein meinen Augen) verweigert ist furchtbar. Irgendwie habe ich den Eindruck, daß meiner entweder vom Schulbuch/Übungsheft gelangweilt ist oder unterfordert, weil sie es ja in der Schule auch dauernd lesen. Letztens hat er mir die ganze Seite ohne reinzusehen aufgesagt, was ja wohl für auswendig können steht. Als er die Namen vertauscht hat und ich ihn hab das richtig lesen lassen, ging es nicht.
     
  5. Pumba

    Pumba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2003
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    genau sowas kenn ich auch... es lernen viele kinder die worte auswendig.

    mal sehen , ich denke morgen schaut der tag echt besser aus.

    ahso Du Lilly habe mir jetzt das Buch

    Erfolgreich lernen bei ADs geholt aus dem urania verlag... das Buch ist klasse. habe mit dem großen heute mal fingerübungen gemacht .. und promt ging das mit dem rechen wie aus der pistole geschossen.. sonst ( du kennst ihn ) . ääähm jaaaaaa
    also ein visueller lerntyp.. steht noch mehr drin.. ich schicke dir noch was....
     
  6. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Na wenn man den Text auch eine Woche lang täglich lesen muß ... Er lernt ja schnell auswendig, kann ganze Filmszenen nachspielen und -sprechen. Wie soll er da nicht 10 Wörter kennen, die er wieder und wieder im Deutschuntericht hört?!

    Und das Schreiben an sich ist ja auch eine Katastrophe - sieht aus, als wäre der Hahn drübergelaufen. Praktisch, daß man ganz schlimmer Stücke wegradieren kann, da wir ja mit Bleistift schreiben. :-D
     
  7. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ihr seid zu ungeduldig!

    Es ist noch viel zu früh um Erfolge beim Lesen und Schreiben zu erwarten. Gebt euren Kindern noch mindestens bis Weihnachten Zeit.

    Und vielleicht schafft ihr es, eure Kinder die Hausaufgaben alleine machen zu lassen? Hinterher anschauen reicht eigentlich aus und für den einzigen schön geschriebenen Buchstaben der darauf zu finden ist LOBEN. Alles andere machen die Lehrer. Falls ihr das aber so nicht wollt, wünsche ich euch für die nächsten Jahre Nerven wie breite Nudeln... :troest
     
  8. David

    David Armer Irrer! *g*

    Registriert seit:
    1 Juli 2003
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    39395360
    Also ich weiß nicht ob es nur mir so geht, aber über meinem Kopf baut sich gerade ein großes Fragezeichen auf... Ich darf dich mal kurz zitieren:

    Für mich hört sich das irgendwie so an als würde das Testergebnis für dich schon fest stehen!?

    So rein von deinen Postings aus würde ich eher mal darauf schließen, das dein Kind das lesen im Schulbuch einfach nicht interessiert. Um noch einen Schritt weiter zu gehen ist er damit auch einfach unterfordert!? Wie sieht es denn mit anderen Texten aus? Also einfach mal "eine Nummer schwieriger"?

    Generell lesen scheint er ja zu können! ;-)
     
  9. Pumba

    Pumba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2003
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Huhu Maju , also Zeit ist so eine Sache die Schule tritt mir echt auf die Füße in der sache. Ich krieg jeden Tag rückmeldungen wie er so war in der schule ( bin ich der lehrer??).
    Von mir aus hat er alle Zeit die er will. .
    Das Buch Ads habe ich mir mal zugelegt weil die Schule und die FF damals sagten er wäre im Grenzbereich ADS . ( oft als erkleiner war auch wutausbrüche etc....---
    Sternbild Jungfrau ... also penibel hoch 20 ... wenn da nichts grade liegt ...Die Diagnose steht nicht fest ist -auch klar. .
    Was unser prima kann Pokemonkarten lesen da kennt er ALLES ...

    Er muss halt immer wieder motiviert werden was zu tun..... ist bissel langsam und träumerisch veranlagt .. ok welches kind nicht ...

    oft ist es aber auch so das er testet. wie lange kann ich was tun ... frage ich mich oft testet er auch in der schule? neueste Masche ich geh lange auf Toilette ..... .. nur muss da der lehrer auch mal was tun - das er während der pausen gehen soll weiss er ja.....
    ich kann doch nicht alles ändern oder beeinflussen .. schliesslich bin ich nicht mit bei...... :sn7
    bei der einschulungsuntersuchung wurde uns schon von der ärztin gesagt.. also ob ihr kind die erste klasse schafft glaube sie nicht.... :bldgt... ich habe damals nur zu ihr gesagt ... warum soll er die denn nicht schaffen ... sie kennen ihn doch garnicht ...

    aber mal mit anderen texten probieren ist ne gute idee. sein bester freund geht in die 2 klasse... vielleicht treffen wir uns mal in der bibo...

    danke fürs lesen.. oft sieht ein dritter mehr als man selber.

    :blumengeb
     
  10. David

    David Armer Irrer! *g*

    Registriert seit:
    1 Juli 2003
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    39395360
    Du bekommst jeden Tag Rückmeldung aus der Schule?
    :wow Das sehe ich aber eher als Positiv an... In der heutigen Zeit hat doch kaum noch ein Lehrer die Zeit sich mit jedem Schüler einzeln zu beschäftigen! :(

    Zu penibel Hoch 20 fällt mir noch ein, das es auch sein könnte, dass er sich nicht traut solange es nicht 100% sitzt! Dann wäre ein guter Ansatz ihn auf Teufel komm raus zu loben wie toll er das schon kann...

    Wegen den Büchern aus der zweiten Klasse könntest du ihn ein wenig an der Ehre packen. Also einfach mal im Nebensatz fallen lassen, dass die Texte schon weiter sind! :p
     
  11. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich würde ihm einfach einen Leserausweis für die Bücherei machen lassen. Das motiviert doch sehr, wenn man sagt: "Du kannst doch jetzt lesen, hier kannst du mitnehmen so viel du tragen kannst." Aber ich würde ihm das Regal mit den Bilderbüchern und den Erstlesebüchern empfehlen. Bücher für Zweitklässler sind zu schwierig und wenn es dann nicht klappt, ist der Frust groß.

    Das Schullesebuch interessiert die Kinder kaum. Wozu sollten sie nochmal lesen, was sie längst kennen? Neue Geschichten sind doch viel spannender.

    Bekommst du Rückmeldungen von der Schule, weil er sich auffällig benimmt oder weil er nicht lesen kann? Das zweite würde mich sehr wundern. Bei uns hieß es immer, dass die Kinder ca. bis Weihnachten alle lesen könnten/sollten.
     
  12. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Unser Klassenlehrerinhat uns sogar noch mehr Zeit als nur bis Weihnachten gegeben. Sie meinte letztens zu mir, daß das bis Ende des Schuljahres der Falls sein wird. Spätestens dann jedenfalls. Aber wie Du oben schon geschrieben hast, wir sind (leider) viel zu ungeduldig :pfeif
     
  13. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Alex ist jetzt in der 2. Klasse und er schafft es erst jetzt langsam ordentlicher zu schreiben und auch seine Konzentration steigert sich langsam auf ein Mass wie es für die Schule nötig ist.
    Wenn ich mich recht erinnere ist es mitlerweile in ganz Deutschland so dass es die Schulanfangsphase gibt? Berichtigt mich wenn ich falsch liege.
    Die Kinder werden 1 Jahr früher eingeschult als früher und haben aber für die ersten beiden Schuljahre 3 Jahre Zeit. So ist es jedenfalls bei uns. Alex wurde mit 5 eingeschult kurz nach der Einschulung wurde er 6.. Ich bin im vergleich erst kurz vor meinem 8 geburtstag eingeschult worden.
    Alex seine klassenlehrerin erklärte es so: "Im Grunde haben die schlauen leute des Schulamtes den kindern damit das vorschuljahr geklaut."
    Klar das Kind kann ein jahr vor Schuleintritt in die vorschule gehen aber es ist bei weitem noch nicht so weit um die Anforderungen die man an uns in dem Alter gestellt hat zu bewerkstelligen. Sozusagen haben sie damit das Vorschuljahr zur Sache der Schule was hier zumindest auch teilweise vom Kiga übernommen werden konnte gemacht, daher auch die 3 Jahre zeit für 2 Schuljahre. Zumal es ja auch keine Pflicht gibt sein kind zur vorschule zu geben daher haben einige Kinder die Vorschule auch gar nicht gemacht.
    Alex wird wie es aussieht auch die 3 jahre brauchen so wie viele andere kinder auch einfach weil sie noch nicht die Fähigkeiten haben die sie bekommen wenn sie ein jahr älter sind.
    Man kann also die eigene Schuliche leistung gemessen an den Schuljahren (Klassenstufe) nicht mit denen der eigenen kinder vergleichen.

    Wie gesagt das alles gilt für Kinder die mit 5 oder 6 Jahren eingeschult wurden und wenn ich mich jetzt nicht völlig irre ist das mittlerweile in allen Bundesländern so.
     
  14. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Also bei uns werden die Kinder noch "normal" eingeschult. Das heißt mit 6 werden sie Schulpflichtig, der Stichtag hierfür ist bei uns der 01.07. Alle Kinder, die dann 6 sind, kommen in die Schule. Deshalb hatten wir noch ein Jahr Schonfrist.

    Das letzte KiGa-Jahr ist Vorschuljahr und auch gebührenfrei (ganz Hessen???). Die Kinder werden intensiv auf die Schule vorbereitet, haben mehr Programm als die Kleineren. Die Kinder, die 6 sind, aber nicht schulfähig, kommen bei uns hier in die sogenannte Vorklasse, die auch in der Schule untergebracht ist. Diese Kinder haben Defizite in irgendeiner Richtung; sprachlich, im Sozialverhalten oder sie brauchen einfach noch ein bißchen Zeit. Sie würden in einer regulären Klasse die anderen Kinder beim Lernen stören.

    Ansonsten geht die Schule ihren gewohnten Gang, man kommt in die 1. Klasse und lernt ganz normal. Nur sitzenbleiben ist da wohl noch nicht mögich, man wird evl aus der 2. zurückgestuft ind ie 1., wenn es nicht klappt.
     
  15. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    lilly ja das ist dan mit dem Einschulungsalter ähnlich hier ist es nur so die Kinder die zwichen dem 1.1 und dem 31.12 des jahres 6 werden die sind Schulpflichtig und das wiedderholen innerhalb der ersten beiden Schuljahre gilt nicht als Sitzenbleiben.

    Wie geschrieben zu meiner zeit war man ab 7 Schulpflichtig. Da fehlt ein Jahr. Auch gibt es Vorschulen aber es besteht keine Vorschulpflicht und in einigen gebieten in denen andere kulturen leben gehen halt viele Kinder weder in den kindergarten noch in die vorschule da es in deren kultur nicht üblich ist. nur ist es dann in den Ländern auch anders geregelt was die Schule betrifft und ich kann jetzt nur von Alex seiner Klasse reden. Er hat 30% Kinder deutscher Herkunft in seiner Klasse ist ein kind der anderen 70%, welches so gut wie kein Deutsch konnte bei der Einschulung. Einige andere konnten nicht alle nötigen deutschen vokabeln für die Schule aber jedes Kind mit MUSS in die Schule also werden sie mit 6 eingeschult, und haben sozusagen 3 jahre zeit für die ersten beiden Klassen ohne, dass ihnen später daraus ein nachteil entsteht. Damit wollen sie den kindern die nicht in Kiga und/oder Vorschule waren die Chance geben aufzuholen. Nur das halt auch viele 6 Jährige die beides hatten also Kiga und vorschule oft einfach noch nicht so weit sind um den Schulaltag so zu meistern wie sie es mit 7 können.
     
  16. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Die Kinder mit mangelnden Sprachkenntnissen kommen bei uns automatisch in die Vorklasse und lernen dann dort deutsch. Aber eben auch das Benehmen in einer Schule, Stillsitzen, Zuhören, Melden usw. Sozialverhalten eben.
     
  17. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Vorklassen gibt es in Berlin nicht, jedenfalls nicht bei Alex ud auch nicht bei den kindern meiner freundinnin und freunde.
     
  18. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Möglich, daß das eine hessische oder eine Erfindung unserer Schule ist. Weiß ich nicht genau.

    Na jedenfalls hatten wir Zeit, um die Schulbegeisterung noch ein bißchen hinzuhalten, eine Woche nach Einschulung ist Cedric dann 7 geworden undich denke, grundsätzlich ist er schulreif. Er kann ja auch lesen und schreiben, wenn auch nicht gerade sehr schön. Aber das kommt wohl noch. Feinmotorisch ist er ein bißchen hintendran, ich vermute, da liegt auch das Problem. Und dann kommen eben Unkonzentriertheit und Ablenkung dazu. Dann sieht so ein Schreibheft schnell aus, als wäre der Hahn drübergelaufen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden