Schul-Umfrage: Berufsbild der Erzieher/in

Autoritär oder Laisser-faire? Grenzensetzen - nur wie? Wie gehe ich mit Aggressionen und Trotzphase um? Im Forum Kindererziehung können Sie mit anderen über Ihre Erziehung diskutieren und Fragen zu den unterschiedlichen Methoden und Aspekten stellen. Stichworte: Kindererziehungszeiten, Kindererziehungsgeld, Kindererziehung Eltern, Forum Kindererziehung.

Dieses Thema im Forum "Kindererziehung - Erziehungsfragen + Erziehungsber" wurde erstellt von Zwiebelring, 9 September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Zwiebelring

    Zwiebelring Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo liebe User :]

    Im Rahmen meiner Erzieher Ausbildung beschäftigen wir uns momentan mit der Rolle bzw. dem Berufsbild der Erzieher/innen. In Gruppen sollten wir nun erarbeiten, wie das Bild der Erzieher/Erzieherinnen von den Eltern gesehen wird. Wir haben uns entschlossen u.a eine Umfrage zu starten.

    Die Umfrage besteht aus vier einfachen Fragen und bezieht sich auf die Erzieher/innen in Kindergärten/Krippe. Die Antwort Möglichkeiten sind vorgegeben, zwecks Zeitmanagement (Auswertung) und damit wir möglichst ein klares Ergebnis vortragen können. Uns wäre sehr geholfen, wenn einige Eltern an der Umfrage teilnehmen würden.

    Da ich leider keine Möglichkeit gefunden habe eine Umfrage (mit mehreren Fragen) zu erstellen, muss ich die Fragen direkt in Forum schreiben- wer aber lieber anonym antworten mag, kann mir selbstverständlich eine private Nachricht schicken.

    Frage 1)
    Welchen Stellenwert in der Gesellschaft nimmt der/die Erzieher/innen heutzutage ein?
    - einen hohen
    - einen mittleren
    oder
    - einen niedrigen

    Frage 2)
    Was glauben Sie, welche Aufgabe ein Erzieher/eine Erzieherin hat?
    - Erziehung und Förderung meines Kindes und die Vermittlung von Normen, Werten und anderen gesellschaftlichen Aspekten
    - Betreut mein Kind für einige Stunden und spielt nur "backe, backe Kuchen" mit ihm/ihr

    Frage 3)
    Bekommen Erzieher/innen genügend Unterstützung vom Staat/Stadt etc.? (Z.B. Die Übernahme von Kosten für evtl. Fortbildungen, genügend Geld für Lernmaterialien)

    - Ja, Erzieher/innen bekommen genügend Unterstützung
    - Nein, Erzieher/innen werden nicht genug Unterstützt

    Frage 4)
    Ist das Gehalt, welches Erzieher/innen für ihre Arbeit bekommen, zu niedrig, zu hoch oder angemessen? (ungefähr 1.860 - 2400 Euro brutto / Monat )
    - Das Gehalt ist angemessen
    - Das Gehalt ist zu hoch
    - Das Gehalt ist zu niedrig


    Falls einem die eine oder andere Frage ein wenig merkwürdig erscheint, wir haben uns schon unseren Teil dabei gedacht ;D

    Schon im voraus ein dickes Danke schön an alle, die teilgenommen haben.

    Lg Zwiebelring

    P.s Ich hoffe ich bin im richtigen Thema gelandet.
     


  2. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    ich weis nicht ob meine Antwort so repräsentativ ist da ich selber gelernte Erzieherin bin. Aber ich mach mal mit so wie ich das sehe und erlebe was und wie die Erzieherinnen meiner Kinder machen.

    Allgemein gesehen sicherlich eher einen niedoigen bis mittleren Stellenwert. ich selbst rechne deren Arbeit aber hoch an den sie tun viel für die Kinder und erlauben mir wieder arbekiten zu können. Also allgeein gesagt mittel aber bei mir haben sie einen hohen stellenwert.

    Sie machen weitaus mehr als nur reine kinderbetreuung sie fördern und Fordern die Kinder. Kindergarten udn vorschule bereiten immerhin auch auf die Schule vor und in den vergangenen jahren sind immer mehr Aufgaben die immer mehr von den Erzieherinnen getätigt werden, früher wurde mehr zu hause gefördert, mitlerweile passiert das aufgrund der umstände immer mehr im Kindergarten.

    Da ich im Kita meines kleinen Elternsorecherin bin bekomme ich sicherlich ein wenig mehr mit als andere Eltern und ich bin froh darum, dass die Erzieherinnen dort viele fortbildungen machen können, ist dann zwar auf Kosten meiner Zeit, da die Eltern gebeten werden die Kinder an dem tag wegen personalmangel zu Hause zu lassen, jedenfalls bei denen es geht aber ich weis, dass jede fortbildung auch meinem kind zugute kommt. Allgemein betrachtet glaube ich aber dass sie in dem Punkt und auch bei anderen zu wenig unterstützung bekommen.

    Ich würde sagen dass kommt drauf an. Es gibt Erzieherinnen die leider nur Dienst nach vorschrift machen und nur das nötigste. ich denke bei denen ist es angemessen. Aber ich kenne auch die Erzieherinnen die sich aufopfern die sehr viel für die Kinder machen und tun, die auch die Eltern nicht im regen stehen lassen und sich bemühen ein gutes umfeld für die kinder zu schaffen und bei denen ist es definitiv zu wenig Geld was sie für ihre Arbeit bekommen.
     


  3. Zwiebelring

    Zwiebelring Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Danke für deine Antwort :]
    Da wir morgen schon mit dem Auswerten beginnen müssen, hat sich das Thema erledigt.
     
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Auf Wunsch der Threatstarterin geschlossen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden