brauche Rat - Seitensprung

Eifersucht ist oft verbunden mit dem Verlust von Vertrauen. Es braucht nicht immer einen Anlass dazu. Ob nun durch einen Seitensprung oder auch ohne scheinbaren Grund, hier ist der Raum, wo über diese Gefühle gemeinsam Überlegungen möglich sind. Haben Sie oder Ihr Partner einen Seitensprung erlebt und müssen einiges verarbeiten, dann ist das hier ebenso der richtige Ort. Stichworte: Seitensprung, Eifersucht Therapie, Eifersucht Angst, krankhafte Eifersucht.

Dieses Thema im Forum "Seitensprung + Eifersucht - Hilfe + Therapie" wurde erstellt von Steffi1975, 5 November 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Steffi1975

    Steffi1975 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und klicke mich schon seit Tagen durch verschiedene Internetseiten bzgl. Seitensprung etc.

    Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und seit fast 2 Jahren verheiratet und haben eine 2 jährige wunderbare Tochter.
    Es ist für uns beide die 2. Ehe (wir haben uns beide scheiden lassen, wegen unserer Beziehung).
    Mein Mann war vorher lange verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Dieser Ehefrau ist er ständig fremdgegangen, weil er wie er sagte nicht glücklich war. Das glaube ich ihm sogar. In dieser vorherigen Ehe hat er eine damalige Arbeitskollegin (seine grosse LIebe) kennen und lieben gelernt. Das ist 12 Jahre her und sie haben sich immer mal wieder getroffen etc. Wegen ihr hatte er seine Exfrau schon 2 x verlassen, ist aber immer weieder zurückgekehrt. Diese Freundin hatte aber auch andere Beziehungen und hat auch drei Kinder von 3 Männern und ist dann mit einem von denen weit weggezogen. Mein Mann und sie hatten aber immer mal wieder telefonischen Kontakt.
    Als er mich dann vor 5 Jahren kennenlernte und bei uns klar war, dass wir zusammenziehen wollten, haben wir uns beide von unseren damaligen Ehepartnern getrennt und uns scheiden lassen. Soweit so gut.

    Er erzählte mir alles aus seiner Vergangenheit - auch von seiner damaligen grossen Liebe - und das aber jetzt alles vorbei sei seitdem wir zusammen sind.

    Wir führten tatsächlich eine bis für mich letzte Woche wunderschöne Beziehung. Aber irgendwie hatte ich immer im Gefühl, irgendwas stimmt nicht.
    Jedesmal wenn ich ihn darauf ansprach, ob er mir fremdginge etc. wurde er wütend und sagte alles wäre gut und ich sollte ihm nicht immer was unterstellen.

    Es ist nicht meine Art, aber letzte Woche habe ich in sein Handy geschaut und SMSen gelesen, die an seine "alte" grosse Liebe gingen.

    Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat gesagt, ja sie hätten immer mal wieder telef. Kontakt aber sonst sei nichts gewesen. Ne, ist klar. Aber ich hatte ja jetzt ihre Handynummer und das wusste er. Es musste ihm klar sein, dass ich sie anrufe.....

    Er blieb immer noch bei seiner Version. Und jetzt der Hammer:

    Ich meldete mich also bei ihr, herauskam dann:

    Der Kontakt ist nie abgerissen, sie hatten zu Beginn unserer Beziehung noch einmal Sex und sie hat ein Kind (4 Jahre) von ihm. Aber immer wieder telef. Kontakt / auch Telefonsex und sie hätten sich 2xgetroffen, das letzte Mal letzten Monat zum Geburtstag des Kindes.

    Version meines Mannes:

    Ja, wir hatten zu Beginn der Beziehung einmal Sex...seither nie wieder. Die Schwangerschaft hätte sie ihm verheimlicht und dann irgendwann am Telefon gesagt, dass er Vater sei.
    Damit nichts rauskäme, hätte er den Kontakt aufrechterhalten um keine Unterhaltszahlungen leisten zu müssen (scheinbar hat sie genug Geld oder es ist nicht sein Kind - meine Vermutung), aber er hätte seitdem keinen Sex mehr mit ihr gehabt (nur Telefonsex uns smsen), das KInd interessiere ihn nicht, er hätte es wie gesagt nur deshalb so gemacht, damit nichts herauskommt.

    Wem bitte glaube ich denn jetzt?

    Ihr? Normal kann das nicht sein, Sex haben Schwangerschaft verheimlichen, Kind bekommen, sagen du bist der Vater, keinen Unterhalt fordern und damit klar kommen, dass er sich nicht fürs Kind interessiert und mit einer anderen Frau zusammenlebt? Und angeblich noch 2 x treffen (bis jetzt) und Sex haben?
    Für mich als Mutter nicht vorstellbar: Wenn es wirklich sein Kind wäre und es würde ihn nicht interessiere´n und nicht dazu stehen, würde ich mit Sicherheit anders handeln.

    Er? Weiter Kontakt halten und so tun, als würde er irgendwann zu ihr kommen? Aber sich nicht fürs Kind interessieren? Nur telefonisch Kontakt haben, sich seitdem nicht mehr gesehen? Mich angeblich über alles lieben und alles nur verheimlicht haben um mich nicht zu verlieren?

    Leute, mir gehts beschissen. Ich habe Angstattacken, mein scheinbar glückliches Leben hat sich komplett geändert, aber ich liebe ihn über alles. Das kann ich ja nicht abstellen. Er war für mich ein so toller Ehemann und ein noch tollerer Vater für meine Tochter.....Was soll ich denn jetzt machen? Ich werde ihm nie wieder vertrauen können....

    Bitte helft mir.

    Danke
     


  2. Steffi1975

    Steffi1975 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Nachtrag:

    Wollte sie ihn mit dem angeblichen Kind nur halten?

    Lügt er mich immer noch an? Er schwört wirklich, dass er sie seitdem nicht gesehen hat. Sie behauptet ja sogar letzten Monat erst noch? Aber hat sie einen Grund mich anzulügen? Oder will sie jetzt einfach nur, dass ich ihn verlasse? Und sie ihn trotzdem noch bekommt - sie ist zur Zeit solo.

    Hat er jetzt noch einen Grund mich anzulügen? Schlimmer geht es ja fast kaum.
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden