Sonnenbrand bei Baby

Ist Ihr Kind mal wieder krank oder gar chronisch krank? Wie verändert sich Ihr Familienleben in dieser Zeit? Geben Sie hier im Forum Kinderkrankheiten anderen Eltern eine Hilfestellung oder fragen Sie nach Ratschlägen, die Ihnen helfen können. Stichworte Impfungen, Windpocken, Masern, Mumps, Scharlach, Röteln.

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankheiten - Symptome + Behandlung" wurde erstellt von eddi, 8 September 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. eddi

    eddi Guest

    Hi,

    heute haben wir unser 5 Wochen altes Baby auf dem Balkon schlafen lassen, damit es ausreichend frische Luft bekommt. Da es stark bewölkt war, dachten wir uns nichts dabei. Nun hat es eine rote Wange. Scheinbar war doch mal die Sonne draußen. Wir haben gleich Aloe Vera draufgeschmiert. Wir sind ganz geschockt. Was können wir noch tun?

    Gruß
    Eddi
     


  2. Elpos CH

    Elpos CH Guest

    Vielleicht hat es gar keinen Sonnenbrand. Möglich wären Mückenstiche, evtl. ist es auf dieser Wange gelegen, es könnte auch sonst irgend einen Ausschlag haben. wenn dir nciht aufgefallen ist, dass die Sonne je geschienen hat, dann ist ein sonnenbrand fast nicht möglich. Ich würde aber vorsichtshalber beim nächsten draussen schlafen, das Kind so stellen, dass die sonne bzw auch das Licht nicht direkt auf nackte Körperstellen fällt.
    Grüsse aus der Schweiz
     


  3. eddi

    eddi Guest

    Doch, es ist ein Sonnenbrand. meine Frau war gestern bei der Hebhamme und hat Globulis von ihr bekommen. Sie hat auch gekühlt und mit Muttermilch eingerieben. Es ist nicht mehr so feuerrot wie gestern. Schmerzen hat sie scheinbar nicht, denn sie verhält sich normal und hat auch normal geschlafen nachts. Nur ist die verbrannte Gesichtsseite heute etwas geschwollen, so dass sie das Auge nur einen Schlitz weit aufmachen kann. Nun sitzt meine Frau zu Hause und heult nur noch. Was würdet ihr machen?
     
  4. Carmen

    Carmen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Eddi,

    ich kenn mich da auch nicht aus, aber ich hab noch nie gehört, daß bei Sonnenbrand die Haut anschwillt, das müßte dann ja schon fast eine Verbrennung sein, aber das widerspricht sich ja, da Du sagtest, daß sie keine Schmerzen hat.

    Seid Ihr ganz sicher, daß es wirklich ein Sonnenbrand ist? Für mich hört sich das eher wie eine allergische Reaktion an (evtl. Sonnenallergie??). Wart Ihr schon beim Kinderarzt, ich denke der kennt sich noch etwas mehr aus als die Hebamme, da er eben mehr Erfahrung mit sowas hat.

    Ich würd mich lieber nochmal vergewissern, daß es wirklich nichts Ernsteres ist. Wenn es sich dann doch nur um Sonnenbrand handelt, könnt Ihr eh nicht viel machen, außer eben kühlen und cremen, aber dann seid Ihr sicher auch beruhigter.

    Liebe Grüße

    Carmen
     
  5. zuckersternchen

    zuckersternchen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2003
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    ich sehe das genauso wie Carmen. Ich hab auch noch nie gehört, das es dann anschwillt. Vorallem so sehr, das sie das auge nicht richtig öffnen kann. ich würde auch zu einem kinderarzt gehn und das abklären lassen.
    natürlich kann ich verstehn, das deine frau fertig ist. sie macht sich sicher vorwürfe, nicht richtig aufgepasst zu haben. du solltest sie trösten ... das wird schon wieder.
     
  6. Funny

    Funny Guest

    Doch es kann bei einen Sonnenbrand die Haut anschwillen ,aber es gehört schan was dazu das es so doll anschwillt (rede von erwachsenen) bei Säuglingen geht das aber relativ sehr schnell weil die Haut noch gar keinen richtigen schutzfilm entwickelt hat.Daher sollte man auch auf Babys Haut echt gut aufpassen,gerade weil sie so schnell verbrennen kann
    Nix für ungut nochmal wird sowas euch bestimmt nicht passieren .Im Sommer ist es am besten das Baby immer mit einen Sonnschutz einzureiben ,auch wenn die Sonne mal nicht scheint
     
  7. die_stille

    die_stille Guest

    Wäre es Sonnenbrand, wäre die Wange berührungsempfindlich. Kann es sich nicht doch um einen Insektenstich handeln? Dafür spräche auch die Schwellung. Vielleicht wäre künftig ein Moskitonetz angebracht.
     
  8. eddi

    eddi Guest

    Bei einem Insektenstich würde man sicher einen Einstich sehen. Ist aber keiner da. Etwas berührungsempfindlich ist die Stelle sicher, nur nicht so, dass sie schreit bei Berührungen. Außerdem vermeiden wir natürlich Berührungen (außer Kühlung). Auf jeden Fall ist die Stelle wärmer als die andere Gesichtshälfte. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass es gestern abend schlimmer war als heute. Ich würde abwarten bis heute nachmittag. Und wenn es dann keine Tendenz zum Besseren gibt, werden wir zum Arzt fahren. Ich denke, nach 2 Tagen ist es abgeheilt, oder?
     
  9. eddi

    eddi Guest

    Hallo,

    danke für eure Hilfe. Die Schwellung ist jetzt weg und die Rötung ist auch fast weg. Das war ein Schrecken. Wir haben Aloe Vera und Bepanten Salbe draufgemacht. Gekühlt haben wir natürlich nur mit einem nassen Waschlappen. Scheinbar war die Sonne doch mal ne längere Zeit draußen und meine Frau hat es nicht bemerkt. Es war kein Insektenstich, denn da, wo die Mütze saß, war die Rötung nicht vorhanden. Naja, aus Fehlern lernt man. Jetzt werden wir hypervorsichtig sein.

    Gruß
    eddi

    infos zu sonnenbrand bei baby stehen hier
     
  10. Wildrose

    Wildrose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Eddi,

    Ich habe mich bei meinem Mann bedient...

    Ich habe eine Creme ausprobiert, die bei meinem Mann ganz gut gegen Schnarchen hilft. Auf der Internetseite schnarchstop.com schreiben die, dass die Haut dadurch vitalisiert wird. Da dachte ich mir "perfekt", das kann nur gut bei einem Sonnenbrand sein. Es stimmt, die Salbe beruhigt die Haut und die Rötungen gehen zurück. Das ist genial und bei meiner kleinen Nina 8 Monate, hat es auch geholfen.

    Was auf jeden Fall nicht geht, sind Öle. Die trocknen die Haut so stark aus, dass sie aufbricht. Hier muss man wirklich vorsichtig sein.

    LG Rosi
     
  11. Ratsch

    Ratsch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juli 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Naja, die Hauptsache ist natürlich, dass man eine Salbe hat, die der Haut wieder Feuchtigkeit zurückgibt und regelmäßig eincremt, ja. Mehr kann man da einfach nicht machen. Den Rest erledigt der Körper dann schon alleine. Es ist natürlich unangenehm so ein Sonnenbrand - aber früher oder später erwischt es jeden einmal. Daraus kann man doch super lernen, und ich finds richtig gut, wie ihr mit dem Sonnenbrand umgegangen seid!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden