Sprachschule für Kinder mit Wahrnehmungsstörungen

In diesem Forum geht es um Kinder mit Sprachdefiziten wie z.B. Dyslalie und Dysgrammatismus. Wir laden Sie ein, sich mit anderen Eltern über die speziellen Sprachschwierigkeiten und Sprachprobleme Ihrer Kinder auszutauschen.

Dieses Thema im Forum "Sprachstörungen bei Kindern" wurde erstellt von subu, 3 Dezember 2008.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. subu

    subu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    ich bin neu angemeldet und habe schon ein wenig herumgestöbert, aber nicht eine Antwort auf mein Problem gefunden.
    Mein Sohn(5,Jahre, 8 Monate) hat Wahrnehmungsstörungen und eine Entwicklungsvwerzögerung, die sich auch auf die Sprache(Dyslalie)auswirkt.Seit drei Jahren wird er logoädisch und ergortherapeutisch betreut.
    Es wurde vom SPZ empfohlen, ihn in einer Sprachheilschule anzumelden.
    Vorschulen gibts ja leider hier in NRW nicht mehr.
    Ich habe den Antrag selbst gestellt und mußte mit ihm zur Prüfung durch den Fachlehrer der Sprachschule.Gleichzeitig wurde beim Gesundheitsamt die Schulfähigkeit festgestellt.Der Fachlehrer findet ihn nur "grenzwertig" und will ihm aufgrund seiner Begabung nicht eine Sprachschule"zumuten".
    Ich befürchte, er gibt aufgrund dieser Äußerlichkeiten keine Empfehlung und das Schulamt wird die Sprachschule ablehnen.Die Regelschule befürwortet es aber.
    Durch die langwierigen Prozesse befürchte ich, daß er nicht auf die Sprachschule meiner Wahl(hier in der Nähe)kommt, da dann alle Plätze weg sein werden.
    Wenn er überhaupt auf eine Sprachschule kommt.Ich werde auf jeden Fall dann alle möglichen Rechtsschritte gehen.Aber meine Fragen sind:
    Gibt es Gruppen/Schulen in NRW, die speziell Kinder mit diesem Sprachproblem schon vor dem sechsten Lebensjahr nehmen?auch privat?
    Gibt es Selbsthilfegruppen für unser Problem?
    Hat jemand das gleiche auch schon hinter sich?
    Was kann ich jetzt noch auf sprachlicher Ebene bis zur Einschulung machen außer Logo?
    Es ist ganz schön frustrierend, daß man macht und tut und von Erziehern,Lehrern und Ärzten so wenig Hilfe kommt.
    Ich bin dankbar für alle Antworten und grüße euch!
    SuBu
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden