Wichtig - Umfrage

Im Forum Privat haben Sie die Möglichkeit, Beiträge zu posten, die Sie nicht einem der Fachforen zuordnen möchten. Im Gegensatz zu den anderen Foren können hier jedoch nur Mitglieder Lesen.

Dieses Thema im Forum "Forum Privat" wurde erstellt von Gartenliese, 22 Oktober 2008.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Gartenliese

    Gartenliese Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :argue

    Sollte ein Lehrer bei MOBBING einschreiten?
    Wenn ja : Ist er nur in der Klasse dafür zuständig?
    Was ist mit dem Schulweg?

    Oder sollen die Eltern das immer wieder untereinander versuchen zu klären?

    Ich wüßte gerne eure ehrliche Meinung dazu.

     


  2. Flix

    Flix Rudelmensch

    Registriert seit:
    10 Februar 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Grüß Dich,

    ich finde er ist solange dazu verpflichtet Mobbing zu unterbinden, wie er die Aufsichtspflicht hat.

    Aber es ist wohl unmöglich für eine Lehrkraft -- und auch nicht Teil ihrer Arbeit -- jedes Kind nach Hause zu begleiten.

    Mobbing ist eines der schlimmsten Dinge, die es gibt.

    Aber trotzdem haben Lehrkräfte das Recht auf geregelte Arbeitszeiten und klar definierte Aufgaben. -- Sonst will irgendwann niemand mehr den Job, weil sie alle überfordert fühlen.

    Vielleicht wären Busaufsichten für die Fahrt im Schulbus noch durchsetzbar...

    Aber wenn ein Kind gemobbt wird -- und der Lehrer könnte es sogar auf dem Schulweg bewachen -- beim Spielen in der Freizeit würden sie ihn sowieso erwischen.
    Da muss man das Übel an der Wurzel packen und nicht nur die Symptome lindern.

    Bedauernde Grüße
    Flix
     


  3. Schiffchen

    Schiffchen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2004
    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Schweres und schwieriges Thema....

    Kann ich so pauschal nicht beantworten.... aber ich versuch es mal.

    Ich finde, in der Klasse ist der Lehrer verantwortlich, er kann die Schüler mit Hilfe von diversen Unterrichtsprogrammen auf diese Problematik aufmerksam machen. Für den Schulweg ist er wohl nicht wirklich verantwortlich, da schließ ich mich Flix an. Aber wenn er erfährt, dass auf dem Schulweg jemand aus seiner Klasse gemobbt wird, sollte es Thema in der Klasse werden. Und wenn das betroffene Kind aus seiner Klasse, die mobbenden Kinder aus anderen Klassen kommen, sollte es ein Thema der Schule werden.... d.h. also u.U. an den Rektor der Schule wenden.

    Und es stimmt, für den Schulweg gelten andere Regeln - da müssen die Eltern des betroffenen Kindes sicherlich auch das Gespräch mit den anderen Eltern suchen... und auf der anderen Seite das betroffene Kind stark machen....

    Wer auch immer bei Euch gemobbt wird - ich schick ein riesen Kraftpaket, denn das ist immer eine schreckliche Geschichte :troest

    LG Schiffchen
     
  4. Frank2007

    Frank2007 Systemlord

    Registriert seit:
    17 August 2007
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413127423
    Ich bin der Meinung das die Lehrer dafür zuständig sind und auch die Eltern.
    Aber in erster linie der Lehrer der hat die Bande den ganzen Tag um sich.
    Sofern er das mit bekommt
    Oder mitbekommen will.
    Lg
    Frank
     
  5. Chatgirl

    Chatgirl Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2003
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo... Bei meiner Tochter in der schule, gibt es einen sogenannten Schulwalker...

    Der Konflikte , sowie auch Mobbing... klärt, dieser Schulwalker, ist ansprechpartner, für schüler, Eltern und Lehrer, ob ein Schüler zu Hause probleme haben, in der Schule, ob Eltern, lehrer, schüler unter sich, probleme haben, ist er ansprechpartner.

    Ich finde das ne gute "sache".

    Bei meiner Tochter war ein Fall von Mobbing in der Klasse, der lehrer, die Betroffene schülerin und eltern waren in der schule, haben mit dem Schulwalker geredet und geklärt.
    Auch kam ein Polizist in die Klasse, der mit allen schülern geredet hat,, und das mobbing eine Straftat ist hat er den Schülern erklärt..

    Ich finde das Lehrer immer zuständig sein sollten..auch die eltern, ich finde das die schule das super geklärt hat und im moment, ist auch ruhe.

    Auch eltern sollte mit ihren Kindern mobbing das sowas nicht schön ist, das problem ist das manchen eltern egal ist was ihre kinder machen, hauptsache ihr kind wird in ruhe gelassen.. es ist leider so.

    Bei dem Fall aus meiner tochter ihrer klasse, ging das mobbing auch privat weiter übers internet.. das war ein riesen ausmass,, schülerin wurde im praktikum gehänselt die mutter auf dem arbeitsplatz angesprochen.. das war nicht mehr witzig.

    Also.. ganz klar, Lehrer sollte auf jeden Fall einschreiten...
     
  6. liebemama2006

    liebemama2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2008
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    402450713
    also ich bin früher selbst in der schule immer gemobbt worden!!!

    mir hat damals nie jemand geholfen, es ging soweit das ich angst hatte in die schule zu gehen, und ich sie schwänzte.
    nach einiger zeit hat mich mein bruder immer gebracht und wieder abgeholt....da das mobbing hinterher immer bis zur schlägerei führte.
    die lehrer glaubten mir nie, und liessen die schüler weiter machen.
    also mir hat nie jemand geholfen.

    nun wo wir umgezogen sind ( mann,kinder und ich) gibt es hier schulen die schulwegshelfer haben.
    die einen nach hause begleiten und auch einfach nur an strassen stehen um die schüler sicher über die strasse zu bringen.

    also das find ich besser.

    lieben gruss
    ramona
     
  7. Gartenliese

    Gartenliese Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo ihr alle

    Ich wüsste gerne was ein Schulwalker ist?
    Geht es dabei um einen Schüler, einen Lehrer oder eine ganz andere Person?

    Zwischen LEhrern und Eltern herrscht auf jedenfall eine unterschiedliche Meinung zu diesem Thema.

    Die Umfrage habe ich deshalb gemacht, weil mir eine LEhrperson genau diese Frage gestellt hat.(Es geht hierbei aber nicht um unsere Schule).
    Denn diese Person ist der Meinung, das alles was außerhalb der Klasse passiert, nicht in ihrer Verantwortlichkeit liegt.
    Ich bin der Meinung, wenn die Eltern das untereinander nicht geklärt kriegen ist die Schule verantwortlich.
    Wir sind doch schließlich alle, sogar gesetzlich, verpflichtet zu helfen.

    P.S.:Unser Sohn ist ja auch ein Mobbingopfer.Und als ich unseren LEhrer über gewisse Vorfälle informiert hatte, brauchte dieser garnicht zu überlegen.
    Er hat sich die "auffäligen "Schüler vorgenommen.
    Doch solange unser Sohn nicht den Mut aufbringt sich auch selber zu wehren, wird ein anderer Schüler weiter mobben.

    Ein schönes WOchenende
    Gartenliese
     
  8. Tanja

    Tanja Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 März 2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Laut Aussage einer Kinderpsychologin hat die Schule die Verpflichtung, Mobbingopfern beizustehen, sich drum zu kümmern und Lösungen zu finden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden