V - Milchstau, wunde Brustwarzen, Brustentzündung,...

Ich möchte Ihnen im Stillvorbereitungskurs - bereits vor der Geburt - wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten zum Stillen vermitteln um damit Ihr "Vertrauen in sich selbst" zu stärken. Im Kurs werden folgende Themen besprochen: Milchbildung, Korrektes Anlegen und Saugen des Neugeborenen, vermeiden von wunden Brustwarzen, was tun bei Saugproblemen, ... Um am Kurs teilzunehmen müssen Sie sich freischalten lassen, senden Sie mir dazu eine Email.

Dieses Thema im Forum "Stillvorbereitungs-Kurs" wurde erstellt von Birgit, 20 Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Milchstau - wunde Brustwarzen - Mastitis, Brustentzündung
    Dieser gefürchtete Teufelskreis sollte möglichst frühzeitig unterbrochen werden, um der jungen Mutter das Stillen nicht zu verderben.
    Symptome
    Der Milchstau ist Folge einer mangelnden Entleerung der Brust. Die Ursachen sind vielfältig, die häufigsten sind eine falsche Anlegetechnik, psychische Belastungen, welche sich ungünstig auf den Milchflussreflex auswirken, zu eng sitzende BHs oder ein Ungleichgewicht von Milchbildung und Hunger des Kindes. Letzteres kann z.B. auftreten, wenn die Mutter milchfördernde Getränke wie Sekt oder Bier zu sich genommen hat, das Kind erstmalig durchschläft oder auch krank ist.
    Die Brust ist prall gespannt und schmerzt. Das milchgefüllte Drüsengewebe drückt die Milchgänge ab und die Milch kann immer schlechter abfließen und das Kind hat Schwierigkeiten, den gesamten Warzenhof zu erfassen. In der Folge besteht die Gefahr, dass de Brustwarzen wund werden, wobei sich zusätzlich eine falsche Stilltechnik ungünstig auswirken kann. Durch die Schmerzen beim Stillen verkrampft sich die Mutter noch mehr und der Milchfluss kommt folglich schwerer in Gang.
    Dringen durch die kleinen Hautverletzungen an der Brustwarze Keime ein, insbesondere das Bacterium Staphylococcus aureus, kann sich eine echte Brustentzündung oder Mastitis entwickeln. Die Brust ist geschwollen, gerötet und schmerzt, außerdem haben die Frauen Fieber bis 40°C.
    Holen Sie sich rechtzeitig Rat von der Hebamme, der Stillberaterin oder Ihrem Arzt!
    Erste Hilfe bei Milchstau:
    Schwerkraft und Massagen unterstützen das Fließen der Milch. Babys Unterkiefer befindet sich in Richtung der gestauten Stelle. Erfordert manchmal etwas Fantasie ;-)
     


  2. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    genau vor dem hab ich angst :angst :angst
     


  3. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    ach daby,
    wenn du das Anlegen gut machst und auf die genannten Dinge achtest und du regelmäßig anfangs die Brust entleerst durch anlegen (abpumen wenn das Baby nicht trinken kann), dann brauchst du keine Angst zu haben!
     
  4. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    ich muß sagen meine mutter hat 5 kinder gestillt und sich noch nie über solche dinge beklagt, es hat immer funktioniert bei ihr.
     
  5. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    na siehste :-D
    Lebt deine Mutter in der Nähe?
     
  6. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ja mUmi ausstreichen udn trocknen lassen wenn das nicht so richtig weiter hilft kannst du dir in der Apotheke Lansinoh holen das ist Lanolin Creme.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden