Was hilft gegen Erschöpfung? Suche Erfahrungen!

Gesundheit und Wohlbefinden sind das Wichtigste, was ein Mensch besitzen kann. Alternativ- oder Schulmedizin, sich wohlfühlen und bewusst leben, das sind nur einige der vielen interessanten Themen. Tauschen Sie in diesem Forum Ihre Erfahrungen, Tipps und Meinungen aus zu Wellness, Wellness-Hotels, Wellness-Urlaub, zu allen Gesundheitsfragen und zur Psychologie, die dabei eine grosse Rolle spielt.

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Wellness + Psychologie" wurde erstellt von kaffeetasse, 24 Januar 2020.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. kaffeetasse

    kaffeetasse Mitglied

    Registriert seit:
    18 Februar 2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallöchen! meine mama ist ständig niedergeschlagen und total unmotiviert, obwohl sie sich nicht extram viel anstrengt in ihrem Alltag. ich mache mir da langsam sorgen, weil ich den Eindruck habe, dass sie einfach komplett erschöpft ist. Ich versuche sie zum Beispiel immer mal wieder zum Spazierengehen zu motivieren, doch nach ein paar Schritten ist sie so außer Atem, dass wir meistens wieder umkehren. Was kann man generell so tun bei ständiger Müdigkeit? Ich möchte ihr gerne helfen und sie wieder "hochpeppeln". ist halt alles nicht so einfach. Sie wird demnächst eh auch mal zum Arzt gehen, ihre Blutwerte checken lassen, aber ich bin halt nicht sicher, ob es was damit zu tun hat. mal sehen. kennt sich damit jemand aus und hat ein paar Tipps für sie? danke schon mal!
     


  2. schneckenhaus

    schneckenhaus Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Wenn die Energielosigkeit so überwältigend ist, dass im Alltag fast gar nichts mehr geht und man sich schon fragt, ist die Erschöpfung schon eine Krankheit, dann gehört das unbedingt ärztlich abgeklärt! Die Ursachen können alles mögliche sein, bei meinem Onkel hat es sich als milde Herz-Kreislauf-Schwäche entpuppt, die er dann aber pflanzlich mit Crataegutt gut in den Griff bekommen hat. Dazu war es aber auch erst mal wichtig herauszufinden, woran die Leistungsverminderung liegt. Blutwerte sind ein Anfang, beim CheckUp wird aber bestimmt auch noch mehr gemacht!
     


  3. kaffeetasse

    kaffeetasse Mitglied

    Registriert seit:
    18 Februar 2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    hi und danke für die Antwort! es ist nun so, dass wir letztens in der Apotheke waren, wo wir die Symptome geschildert haben. Meiner Mutter wurde dann auch zu diesem Mittel geraten, welches sie einnehmen kann. Ihrem Hausarzt hat sie dann davon erzählt, der hat gemeint, das ist auf jeden Fall mal ein guter Weg und sie soll ihren Zustand halt unbedingt beobachten. Jetzt bin ich, ehrlich gesagt, schon wieder etwas erleichtert.
     
  4. schneckenhaus

    schneckenhaus Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2016
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Erfahrungen, dass sie sich in Apotheken oft gut mit Heilpflanzen wie Weißdorn auskennen und auch gerne natürliche Mittel empfehlen, habe ich auch gemacht. Finde es gut, sowas immer so sanft wie möglich anzugehen. Und gut, dass sie die Einnahme von Crataegutt mit dem Hausarzt abgesprochen hat, in solchen Fällen halte ich das für sehe empfehlenswert. Ein gutes Vertrauensverhältnis zum Arzt ist eh auch wichtig! Geht es denn schon zaghaft bergauf oder stagniert ihr Zustand derweil noch?
     
  5. kaffeetasse

    kaffeetasse Mitglied

    Registriert seit:
    18 Februar 2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    ja ich bin der gleichen meinung. man sollte es am anfang immer ersteinmal auf den sanften weg probieren. wenn das nicht helfen sollte könnte man theoretisch bei der behandlung ja immer noch einen schritt weiter gehen.eine gute vertrauensbasis zum arzt ist wichtig, das stimmt... mittlerweile geht es auch schon bergauf, ihre erschöpfung ist tatsächlich schon viel besser geworden und ich bin zuversichtlich, dass sich bald wieder alles normalisiert. danke jedenfalls für deine tipps! :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden