Hilfe! - Was kochen bei Allergie gegen Weizen, Dinkel, Roggen, Ei und Milchprodukte???

Ist Ihr Kind mal wieder krank oder gar chronisch krank? Wie verändert sich Ihr Familienleben in dieser Zeit? Geben Sie hier im Forum Kinderkrankheiten anderen Eltern eine Hilfestellung oder fragen Sie nach Ratschlägen, die Ihnen helfen können. Stichworte Impfungen, Windpocken, Masern, Mumps, Scharlach, Röteln.

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankheiten - Symptome + Behandlung" wurde erstellt von jule27, 3 März 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. jule27

    jule27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hilfe ...hab heute beim Arzt erfahren, dass mein Kind allergisch ist auf Weizen, Dinkel, Roggen, sämtliche Milchprodukte und Ei.

    Immerhin weiß ich jetzt endlich was es ist, aber nun hab ich grad gar keine so richtige Ahnung, was ich ihr denn für Brot geben soll oder NUdeln, die sie so über alles liebt. Auch Käse geht nicht ...das war mit ihr Hauptnahrungsmittel. EIer liebte sie über alles :shake
    "Natürlich" mag sie keine Sojamilch, warum auch .... :wand, Brokkoli als weiterer Calziumliferant ist bäääh

    Hat jemand von euch vielleicht ein ähnliches Probelm und kann mir ein paar Alltags-Ernährungstipps geben??

    Was essen wir denn jetzt noch?
     


  2. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Wenn du bis morgen warten kannst, dann kann ich dir vielleicht weiter helfen. Ein Mädchen aus unserem Kiga hat eine Stoffwechselkrankheit und die darf wirklich nichts essen, was "normale" Kinder essen. Allerdings gibts da auch spezielle Sachen. Ich würd mich morgen schlau machen wenn du möchtest!
     


  3. UserC

    UserC Guest

    bei milch - ist es da die lactose? weil, es gibt auch lactose freie milch
     
  4. UserC

    UserC Guest

    sorry, war zu schnell....

    roggenmehl? am besten selbst backen. hm, wir haben nen BBA (obwohl bei uns keine allergien vorliegen) und ich back mein brot immer selbst.

    ich hab ne bekannte, die ist gegen alles mögliche allergisch. mehle, milch, darf nur geflügel und fisch, farbstoffe. ich kann die auch mal fragen, seh die aber erst wieder nächste woche.
     
  5. UserA

    UserA Guest

    Ihr habts echt schwer..

    Saß erstmal da und hab den Kopf geschüttelt, mir diesen dann mal zerbrochen..
    Also Brot.. das wirst du dann wohl künftig selbst backen müssen, oder?
    Hab hier eins, allerdings müsstest du ein Mehl finden, das sie verträgt, sowie die Milch durch eine andere Flüssigkeit ersetzen..:
    http://www.webkoch.de/rezept/20915
    Ansonsten halt Kartoffeln, Reis.. ist halt ganz schön schwer, wenn dein Kind keine Milchprodukte essen/trinken darf.. ABER!

    Diese Milchallergie, ist das nur Kuhmilch oder betrifft das alle Milchsorten?
    Ist es vielleicht möglich, ihr Ziegenmilch zu geben oder (das klingt jetzt doof) Babymilch? Die hat dann wenigstens noch die Nährstoffe, allerdings weiß ich DA wiederum nicht, ob das Zeug Milchbestandteile hat (und den Nerv, jetzt die Packungen im Dunkeln abzusuchen, hab ich grad auch nich..)

    Ansonsten viel Gemüse, viel Obst.. man kann ja auch Obstsalat machen, wenn sie schon kein Eis und so essen kann (da ist ja schließlich auch Milch drin :()..

    Mehr fällt mir jetzt nicht ein, ist ja auch schon ziemlich spät..

    Wünsch euch auf jeden Fall alles Gute und hoffe, dass kamial dir morgen mehr helfen kann..

    Viele Liebe Grüße,
    Doro
     
  6. jule27

    jule27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @zuckerschneckle ...nein es ist nicht nur Laktose ...leider ...MIlch komplett sowohl Kuh-, als auch Ziegen- und Schafsmilch.
    Brot selber backen ist ja kein Problem mach ich bisher auch immer selber, nur bisher fehlen mir da leider noch ein paar Rezepte ohne die besagten Mehle und dann muss es auch noch schmecken ?(
    Ich glaub ich muss morgen auch mal nen Ausflug ins Reformhaus machen :traene

    Ich denk mal es wird sich was finden, nur war es heute ein kleiner Schock,m MIlch dachte ich mir ja schon ...aber auch noch so viele Getreideprodukte....
     
  7. lailamausi

    lailamausi selten da...

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    2.948
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich kann Dir zwar grad leider nicht mit Rezepten oder Ausweich-Produkten weiterhelfen. Aber ich kann Dir nur ans Herz legen, einen guten Homöopathen aufzusuchen. Eine Bekannte hatte auch das Problem, dass Sohnemann fast nix "normales" essen durfte. Nicht mal Kartoffeln. Seit er eine homöopathische Behandlung hinter sich hat, bzw. schon kurz nach Beginn, kann er wieder alles essen. Sonst bekam er von Nüssen, Fisch und Ei Atemnot und Ausschlag am ganzen Körper. Mittlerweile isst er im KiGa ganz normal die Erdnussflips mit und sie muss auch mit nichts anderem mehr aufpassen. Vielleicht gäb es bei euch da auch eine Möglichkeit.

    Tja, ansonsten empfehl ich Dir noch Chefkoch.de. Vielleicht findest Du da ein bisschen was oder kannst Dich dort mit den Leuten austauschen. Da gibt es sicherlich auch ähnliche "Problemfälle".

    Ich drück euch die Daumen, dass ihr ganz schnell damit zurecht kommt und sich vielleicht sogar noch was verbessern lässt.

    Und was das Mehl angeht, kann man ja vielleicht auch aus anderem Getreide (Gerste, Hafer,...) selbst Mehl mahlen. Evtl. noch mit Maismehl was machen? Milchersatz ist natürlich schon schwieriger. Fand ich aber den Vorschlag mit der Baby-Milch gut. Wobei, wenn die Sojamilch nicht schmeckt, schmeckt Baby-Milch wohl auch nicht besser. :rolleyes: Ei-Ersatz gibt es glaub ich sogar zu kaufen.
     
  8. UserC

    UserC Guest

    was für getreide darf sie denn?

    fleisch?

    ich hatte ne kollegin, deren sohn kann nru wild essen.....
     
  9. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    wie alt ist das Kind?
     
  10. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Jule,

    sehe ich das richtig, dass deine Tochter kein Gluten verträgt? Dann musst du Brot mit glutenfreien Mehl backen. Ich habe das auch mal versucht, hat nach langer Probiererei auch geklappt. Allerdings wird in den Rezepten, die ich jetzt auf die Schnelle hier gefunden habe, immer Milch und/oder Ei verwendet. Das nützt dir ja auch nichts.
    Ich habe aber noch ein Buch "Das Neurodermitiskochbuch", wo auch auf Milch- und Eiunverträglichkeit eingegangen wird. Liegt aber scheinbar noch in einer Umzugskiste. Habe es in den letzten zwei Jahren nicht mehr gebraucht, weil die Beschwerden meines Sohnes verschwunden sind. Ich werde es morgen mal suchen, vielleicht findet sich da auch noch der eine oder andere Tip.
    Es gibt auch ein Buch, heisst "Ohne Milch und Ei" oder so ähnlich. Das hatte mir mal jemand empfohlen. Du findest im Internet bestimmt auch noch viele Tipps.
    Die Babymilch würde ich allerdings nicht verwenden, da ist ja auch Kuhmilch drin.
    Musst vielleicht auch versuchen, deine Tochter an Ersatzmilch zu gewöhnen. Wie alt ist sie eigentlich?
    Es gibt auch sehr kalziumreiche Mineralwasser, Sesam ist auch sehr kalziumreich. Den kann man z.B. über den Obstsalat streuen.
    Und Eis sollte ja nicht das Problem sein, da gibts ja schliesslich auch welches ohne Milch.
    Generell musst du aber sehr vorsichtig sein, denn in vielen Lebensmitteln ist Milch drin, auch wenn man es eigentlich gar nicht erwartet.

    Gruss
    kat-fish
     
  11. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    Savina hatte mal eine Kuhmilchunverträglichkeit sowie eine Hefeunverträglichkeit.

    Mit Brot und Nudeln weiß ich leider gar nicht bescheid, aber bei der Milchunverträglichkeit musst du höllisch aufpassen da in vielen Lebensmitteln mit Molkepulver gearbeitet wird.
    In Wurst ist meistens Molke mit drin und in Gewürzmischungen und Fertigsachen.

    Ich war halt zum Bioladen und habe mir dort die Eticketen durchgelesen um rauszufinden was drin ist. Das dumme an normalen Geschäften ist das nicht alles drauf stehen muss, bei Bio muss selbst ein Krümmel mit deklariert sein.

    VIEL GLÜCK UND SEHR VIEL GEDULD :druecker :druecker :druecker

    Du wirst sehen, irgendwann hat es sich eingespielt :zwinker:
     
  12. allyson

    allyson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Das ist nicht richtig.
    Seit November 2005 gilt das neue Lebensmitteldeklarationsgesetz wonach die 12 Hauptallergene immer deklariert werden müssen, egal in welcher Konzentration sie vorliegen.

    Davor ging der Weg nur über Produktanfragen an die Hersteller und deren (nicht besonders ausgeprägte) Auskunftsfreudigkeit... .

    Aber das ist ja glücklicherweise vorbei!
     
  13. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Jule,

    ich habe jetzt das Kochbuch gefunden. Es heisst "Neurodermitis und Allergien - Das Familienkochbuch" von Mechthild Hellermann. ISBN 3-8304-3218-6
    Da stehen mehrere Rezepte für glutenfreies Brot und Kochen ohne Milch und Ei drin. Auch was du als Eiersatz beim Backen verwenden kannst. Ich kann dir hier die Rezepte jetzt nicht aufschreiben, ist viel zu viel. Es gibt auch Nudeln aus glutenfreien Getreide (Mais oder Hirse). Aber frag mich nicht, wo. Beim Getreide hatte mein Sohn keine Unverträglichkeit. Solltest mal in Reform- und Bioladen schauen und nachfragen.

    Gruss
    Kat-fish
     
  14. mamasu

    mamasu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2007
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  15. jule27

    jule27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Danke erstmal für die vielen Tipps.
    Meine Tochter ist 6.
    Bei den Milchprodukten ist es auch Ziegen und Schafsmilch.
    Hab vorhin mal nen Ausflug in den Bio-LAden gestartet und mich ein wenig umgeschaut. MAl sehen ob sie Reismilch mag. Es gab auch Buchweizennudeln naja und Brot bekomm ich dort auch, wobei ich das schon lieber selber backe. Muss mal noch in Ruhe ein paar Rezepte raussuchen und austesten, was sie so mag.
    Fleisch, Gemüse und Obst kann sie alles essen, das ist ja zumindest schon mal was.
    Aber was mach ich bei Käse? kennt da jemand einen Ersatz, den man z.B: zum überbacken benutzen kann? Pizza ohne Käse ist ja keine Pizza... :shake
     
  16. allyson

    allyson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Sagt wer? :zwinker:

    Wenn plötzlich alle die gut belegte Pizza einfach ohne Käse essen, dann fällt es nicht so auf, dass sie anders essen muss und mit der Zeit wird es normal.

    Ansonsten gibt es veganen Käse, der meiner Meinung nach aber eher wie ein zähes Stück Plastik schmeckt und überhaupt nicht gut schmilzt.
    Alternativ kannst du auch eine Mischung aus Hefeflocken, Schmelzflocken, verträglichem Milchersatz und etwas Fett/Öl herstellen und über die Pizza geben. Das gibt zumindest eine schöne Kruste.
     
  17. UserC

    UserC Guest

    meine tochter isst seit 14 jahren ihre pizza ohne käse - also, seit die pizza isst. weil sie keinen käse mag auf der pizza. auf der passta muss es dann aber umso mehr sein.....

    ne, pizza ohne käse geht schon. ich mach den käse eh nie ganz oben drauf ;D
     
  18. Roswithap.

    Roswithap. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24 September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Sorry aber ich würde Dir ganz dringend zu einer kompletten Sanierung Deines Dünndarmes raten und in dieser Zeit auf Milch und Käseprodukte komplett verzichten. Ich bin mir sicher das sich dann viele andere Probleme bei Dir erledigt haben.

    Viele Grüße
    Roswitha
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden