Was macht meine Tochter fast 3 J

Hier können sich alle (Muttis, Vatis und jedermann) mal so richtig auslassen, wenn Ihnen etwas widerfährt, was ihnen den letzten Nerv raubt - die Kinder, die Männer, ihr Leben oder einfach was alltägliches...

Dieses Thema im Forum "Alltags-Sorgen-Forum" wurde erstellt von casandra9, 24 Mai 2013.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. casandra9

    casandra9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    Brauche mal dringend Rat bzw. vielleicht habt Ihr ja Erfahrung mit diesem Thema.
    Meine Tochter fast 3 Jahre reibt sich konstant über Ihre Vagina, meistens auch mit Ihrer Plüschpuppe oder mit der Hand. Ich hab Sie gefragt ob es Ihr das Weh tut, aber sie meinte nein. Wenn Sie im Sessel sitzt oder im Bett liegt gehts los. Heute morgen was ganz schlimm, sie hat sich so lange drüber gerieben das Sie ganz rot wurde und anfing zu schwitzen und auch lauter geatmet hat......ich wusste gar nicht wie ich hiermit umgehen sollte und mir war das ehrlich gesagt ganz schön unangenehm :verleg Ich probiere immer mit Ihr drüber zu reden, aber sie sagt das sie das schön findet. Letztens war sie bei meinem Schwiegervater und machte sie das auch, Ihm war das auch unangenehm und hat Ihr ein bisschen kaltes Wasser ins gesicht gemacht ( ich war nicht dabei, mein SV hat;s mir erzählt und gefragt wie er hiermit umgehen soll )

    Hab sogar schon zu Ihr gesagt das ich mir vorstellen kann das es schön ist aber das sie das nicht andauernt machen kann......Mama macht das ja auch nicht ! Ich weiss echt nicht wie ich hiermit umgehen soll ! :verleg :hilfe:

    Kennt Ihr das ? Habt Ihr das vielleicht bei Euren Mädels mitgemacht ?

    Vielen Dank für Eure Nachrichten !
    LG .
     


  2. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Du solltest versuchen, Deine Tochter möglichst viel zu beschäftigen, damit ihr keine Langeweile aufkommt. Alles weitere besprich bitte mit Eurem Kinderarzt oder einer Erziehungsberatung. In Internetforen kann sowas nicht besprochen werden, weil das von allen Seiten Pädos anziehen würde.
     


  3. casandra9

    casandra9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Dr. Dolittle,

    Vielen Dank für Deine Nachricht.Sie ist fast immer beschäftigt, wir sind fast den ganzen Tag draussen und spielen, entdecken die Natur....usw. Das Problem ist das ich es mit meinem Kinderarzt besprochen habe, aber sie meinte es sei normal. Leider gibt es hier keine Erziehungsberatung, daher dachte ich ich wende mich an Euch !

    Nochmals Danke !
     
  4. Lola

    Lola EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 September 2003
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Das ist bei Kindern ( vor allem Mädchen) in dem Alter völlig normal. Vor vielen Jahren habe ich in einer Familie als Tagesmutter gearbeitet - das Mädchen war 2,5 Jahre und war auch ziemlich exzessiv mit sich beschäftigt. Damals habe ich ziemlich geschockt reagiert und dachte mir, dass das doch nicht normal sein kann. Nach Recherchen und einer Unterhaltung mit einer Erzieherin war ich dann doch beruhigt - es handelt sich hierbei um eine völlig normale Phase in der Entwicklung und fällt unter das Thema "frühkindliche Sexualität".

    Auf keinen Fall unterbinden! Was allerdings sehr wichtig ist: Du musst Deiner Tochter klar machen, dass das eine Sache ist, die nur sie etwas angeht und die sie nur machen soll, wenn sie alleine ist (in ihrem Zimmer z. B.).
     
  5. casandra9

    casandra9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2 Januar 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Liebe Lola,

    Ich möchte Dir herzlich danken für deine AW. Ich habe mir echt Sorgen gemacht und wusste nicht wohin. Deine AW beruhigt mich sehr. Vielen DANK !!!! :druecker

    An alle anderen, die möglicherweise finden das dieser Tread nicht ins Forum gehört möchte ich mich entschuldigen. Ich bin wirklich nur eine besorgte Mutter und "wusste echt nicht wohin mit meinem Problem. Leider gibt es hier in Frankreich keine Erziehungsberatung.

    LG
     
  6. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Schau mal, ob diese Broschüre der BZgA Dir weiterhilft:
    http://www.bzga.de/infomaterialien/sexualaufklaerung/liebevoll-begleiten/
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden