Wichtig - Welche Rechte hat der Kindergarten?

Sind Sie berufstätig und müssen ihr Kind tagsüber in andere Hände geben? Haben Sie Ratschläge, wie man damit zurechtkommt und wo seine Kinder gut aufgehoben sind? Hier im Forum Kinderbetreuung können Sie auch Ihre Dienste als Babysitter anbieten oder einen Babysitter suchen! Rund um die Kindertagesbetreuung. Stichworte: Babysitter, Tagesmütter, Babysittervermittlung, und Babysitterservice.

Dieses Thema im Forum "Kinderbetreuung + Babysitter" wurde erstellt von Löwenküken, 23 Juli 2008.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Löwenküken

    Löwenküken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo

    Also ich brauch mal ne Info: Dürfen Kindergärten vorschreiben was Kinder zu Essen dabeihaben dürfen? Ich mein können die damit rechtlich überhaupt durchkommen? Ich habe es nämlich echt satt mich von den Spinnern da ständig nerven zu lassen, ich habe keinen Bock darauf mich von denen bevormunden zu lassen was das angeht..

    Möchte nur ernstgemeinte Antworten haben. Auf alle anderen und auf Leute die nun mit dem überzogenen Gesundheitsquatsch anfangen wollen, bitte ich sich das zu schenken, da ich es echt nicht mehr hören kann...

    Sry wenn ich genervt klinge... aber ich bin zugegebenermaßen auf 180... könnte echt explodieren....
     


  2. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ich denke wenn du so schreibst
    wirst du heir mit wenig Antworten rechnen können. Den gesundes Essen ist nun mal gut für Kinder.
    Und wenn du deinem Kind lieber jeden Tag nur Süßekram mitgibst finde ich es schon berechtigt vom Kiga zu verlangen das es auch hin udn wieder mal was gesundes bekommt. Ich denke nicht, dass sie was dagegen haben wenn mal was süßes mit bei ist. Ich gebe meinen Kindern ja auch ab udn an mal Schokobons oder ein Nutelatoast mit aber halt nciht immer, das sind ausnahmen.
    Sorry meine Meinung auch wenn du das nicht hören wolltest.

    Zu dem anderen der Kiga kann dein Kind von der Kigabetreuung ausschliessen wenn sie der Meinung sind, das durch mitgeben "falscher" ungesunder Lebensmittel die anderen Kinder zu stark beeinflusst werden.
     


  3. Mysterium23

    Mysterium23 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dezember 2006
    Beiträge:
    5.844
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    huhu

    mich würde interessieren was dich jetzt genau stört :-Dbei uns im kiga ist es so dass sie milchschnitten oder lauter süßkram mitnehmen sollten betonung au sollten sie haben ne obstjause und der kindergarten guckt dass sie eigentlich ganz gesund essen aber auch ausgewogen .

    Denn wenn die kiddies nach hause kommen wird eigentlich ja auch genug genascht ;D

    was stört dich genau wo haben sie dir "vorgeschrieben" was du nicht mitgeben solltest
     
  4. Löwenküken

    Löwenküken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Also es geht nicht darum das ich nur süßkram mitgeben will aber mein Sohnemann isst nunmal im Kindergarten sehr schlecht.. die achten nicht drauf das er überhaupt ist. Es ist nämlich so, das er untergewicht hat und er essen MUSS! Also wenn die nicht aufpassen dann muss ich halt dafür sorgen das er was mitbekommt was er auch isst.. weil lieber Süßkram essen als gar nichts...

    Desweiteren führt dieser gesundheitswahn auch nur zu Problemen... Naja aber darüber will ich nicht diskutieren..
     
  5. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Welche Antwort erwartest Du? Und worüber möchtest Du diskutieren, wenn nicht darüber? Dann frag doch lieber nicht, wenn Du nur Deine Meinung bestätigt haben möchtest.

    Ich persönlich bin für eine ausgewogene Mahlzeit im Kiga, meiner möchte sogar unbedingt Möhren, Kohlrabi oder kleine Tomaten eingepackt bekommen. Er steht übrigens auch am unteren Radn der "Solltabelle Gewicht" im gelben Heft.
     
  6. Athanasia

    Athanasia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    497909869
    im kindergarten von meinem grossen ist es egal was sie zuessen mitbringen..auch suessigkeiten sind erlaubt(solange es kein kaugummi ist)allerdings was deine frage betrifft,kann ich dir nix zu sagen,inwiefern sie sich da einmischen duerfen*schulternzuck*
    alles gute
     
  7. Raupe

    Raupe Raubkatzenbändigerin

    Registriert seit:
    3 Mai 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    In wie weit sie das dürfen weiss ich auch nicht, aber ich kenne es auch nicht anders als dass ein striktes Süssigkeitenverbot gilt.
    Bei uns bezieht sich das zB auch Schoki, Gummibärchen, Milchschnitten, Pudding ... Fruchtzwerge gehören aber nicht dazu, ebenso Marmelade. Wenn ich meiner Tochter von zu Hause ein Weissbrot mit Wurst mitgeben würde passt es auch, aber ein Vollkornvbrot mit Nutella gibt einen Rüffel. Streuselbrötchen frisch vom Bäcker übrigens auch.
    Ich kenne aber Dein Problem! :troest
    Meine Große wog mal im Winter nach mehreren Infekten nur noch bissi mehr als 10kg bei einer Größe von 98cm. Deswegen war kurzfristig das Nutella-Verbot aufgehoben worden weil sie halt auch von ihrem Vollkornbrot ne Scheibe mehr isst wenn Schoki drauf ist :ausheck Sie ist jetzt 106cm groß und wir sind happy dass sie 13,5kg auf die Waage bringt. Mein KiA sagt allerdings immer dass ihn ihr Gewicht nicht stört solange sie keine Mangelerscheinungen und körperliche bzw. geistige (zB Konzentration) Schwäche zeigt. Wir geben ihr auf seinen Rat hin auch nicht mehr Süßkram als andere da sie von den so angelgten Fettzellen zwar mehr auf die Waage bringt aber in keinem Fall mehr Kraft oder Vitalität bekommt.
    Sollte es bei Euch als auch um eine kurzfristige Angelegenheit gehen um schnell etwas Gewicht zu erhalten rede mal mit Deinem Doc. Vielleicht kann er Euch ja auch nen kleinen Brief für den KiGa aufsetzten (hat uns damals 10,- € gekostet) in dem er eine befristete Ausnahmeregelung aus medizinischen Gründen befürwortet.
     
  8. Löwenküken

    Löwenküken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Liebe Lilly

    Wenn du mal sinnvoll gelesen hättest will ich NICHT diskutieren sondern suche eine Info zum Thema : Was darf der Kindergarten und was nicht...

    Ich will nicht über das für und wider von Schoki diskutieren. Solche Diskussionsthemen locken nur Trolle an und die werde ich sicherlich nicht auch noch füttern ( weder gesund noch ungesund)....


    Danke für die anderen Antworten...
     
  9. Mysterium23

    Mysterium23 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dezember 2006
    Beiträge:
    5.844
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    darf ich mal fragen wie alt und wie schwer dein kleiner ist bzw wie groß

    mein spatz isst wie ne maus aber er isst ich kann sagen er hört auf wenn er satt ist dafür ist er oft am tag .

    die kindergärtnerin bei uns sitzt nicht bei denen am tisch aber sie geht gucken ob alles in ordnung ist .

    wie lang ist dein kind im kiga von den zeiten her , den ganzen tag ?
     
  10. Löwenküken

    Löwenküken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Mein Dicker ist nun 1,07 ungefähr und wiegt nur 15 kg... er ist momentan nur von halb acht bis zwölf da aber demnächst bis 17 uhr.. Warmes gibts dann abends zusammen mit dem Papa...
     
  11. Marion22

    Marion22 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2005
    Beiträge:
    5.885
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    bist Du immer so nett drauf- das nur am Rande....

    Mein Sohn war auch lange Zeit untergewichtig.

    Die Spinner - wie Du die Erzieher nennst- meinen es nur gut. Sie möchten den Kindern auch etwas mit ins Leben geben. Das heißt nunmal nicht Milchschnitte sonder Obst und Gemüse, Milch, Quark, Getreide usw.

    Meine Beiden sind nun schon lange aus dem Kindergarten draußen. Es war üblich und wir waren in 3 Kindergärten und einer Tagesmutter, dass es keine Süßigkeiten dort gibt , außerdem auch keine Limonade oder Säft, sonder nur Tee und Wasser.

    Wenn Sie wirklich darauf achten, würde ich um ein Gespräch in Ruhe bitten. Ich würde an Deiner Stelle den Ton ein wenig ändern, da sie bestimmt auf Stur schalten.
     
  12. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich denke, dass der Kindergarten eigentlich keine rechtliche Handhabe hat, gegen deine Süßkram-Fütterung vorzugehen - LEIDER!

    Denn - und ob es dich nervt oder nicht, ich sags hier trotzdem - ich finde es relativ unsozial, dass du hier nur deine eigenen Belange in den Mittelpunkt stellst.

    Dein Kind ist in einer Einrichtung zusammen mit vielen anderen Kindern. Eine einigermaßen gesunde Ernährung, die den Kindern mitgegeben wird, zeugt auch von Rücksichtnahme und Verantwortungsgefühl den anderen Kindern gegenüber. Die Lütten reagieren noch viel zu sehr nach dem Lustprinzip und Bauchgefühl. Klar gibt das Probleme, wenn ihnen dann einer immer Süßkram vormampft, die die anderen auch gerne hätten.

    Kannst du dir vorstellen, dass es auch die Erzieherinnen nervt, wenn aufgrund deines Süßigkeiten-Kindes die anderen Kinder auch beginnen darauf zu drängen, das süße Zeug zu kriegen? Dass andere Mütter die Erzieherinnen fragen könnten, was denn da los ist, dass ihre Kinder neuerdings Süßigkeiten mit in den Kindergarten nehmen wollen?

    Wenn dich nur deine Belange interessieren, dann gib es doch in die Einzelbetreuung und nicht in eine SOZIALE Einrichtung. Da kannst du dann entscheiden, was er zu sich nimmt ganz ohne dass es andere stört. Du musst auf niemanden Rücksicht nehmen, kannst deinem Kind den größten Mist zu essen geben. Aber das günstigere Angebot der Stadt ziehst du dann offensichtlich vor. X(

    Und klar, dass er nichts anderes essen will.. er weiß ja, dass er nur lange genug durchhalten muss, dann gibts Süßpamp anstatt. :shake

    Ich finde, es spricht für eure Einrichtung, dass die Erzieher trotz deines Widerstandes immer weiter darauf hinwirken, dass dein Kind etwas Vernünftiges zu essen bekommt. Im Gegensatz zu dir empfinde ich sie als verantwortungsvoll - deinem Kind und auch den anderen Kindern gegenüber.

    Mehr spare ich mir an dieser Stelle.. ich glaube eh, das hat keinen Zweck. :shake

    Gruß
    kikra
     
  13. Lara1231

    Lara1231 Lara

    Registriert seit:
    26 Mai 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Also,
    der Kiga kann es sehr wohl fest legen was in "Ihrem" Kindergarten für Regeln zwegs essen gelten.
    Ist bei uns auch so. Und entweder du hältst dich dran, oder Du suchst dir einen anderen.
    Unser Kiga (und euerer anscheinend auch ) haben ihren schwerpunkt unter anderem auf Gesunde ernährung gelegt.
    Und wie gesagt wenn es dir nicht passt mußt Du wechseln, so ist es bei uns ganz klar...... gibts nix zu diskutieren.
    Ich finde es übrigends nicht schlecht. Was Hänschen nicht lernt lernt Hans nimmer mehr.
    Und meine dritte ist 116 cm groß und wiegt 17 kg. Und meine älteste ist 150 cm groß und Wiegt 30 kg. Damit hab ich kein Problem. Sie essen alle, machmal auch nicht viel, aber ich schieb nicht alles rein, nur damit sie essen.
    Was lernt er denn fürs Leben !!!!
    Und ich glaube das die Kids dich schon ein Stückweit damit erpressen können.
    Er weis ja das es dir besonders Wichtig ist das er ist.
    Und wenn er es nicht tut........
    Aber das mußt Du selber wissen.
    Liebe Grüße
    Lara
     
  14. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ob es irgendwo gesetzlich verankert ist oder nicht, weiß ich nicht, aber in unserem Kiga war es auch so, dass Süßigkeiten oder süße Getränke verboten waren - Ausnahmen gab es z.B. wenn ein Kind Geburtstag hatte und 1 kleines Stückchen Kuchen oder so zum Frühstück mit hatte, das war dann schon ok. Selbstverständlich hat ein Kiga das Recht, 'Regeln aufzustellen und die Einhaltung dieser Regeln dann auch von den Eltern einzufordern. Ansonsten, wie soll es bei 25 Kindern in einer Gruppe sonst auch funktionieren - da spielen die Bedürfnisse aller Kinder mit und nicht nur eines einzelnen!Stell dir mal vor, jeden Morgen stehen 25 meckernde Eltern vor der Tür, die für ihr Kind eine Sonderbehandlung wünschen und alles, was du tust für "schwachsinnig" halten - da wärst du wahrscheinlich auch nicht begeistert, oder??? Außerdem ist der Kiga mehr als eine Verwahrstelle, er hat einen Erziehungs-Auftrag, und dazu gehört auch die Ernährung. Wieso sollte für dein Kind Ausnahmen gemacht werden, nur weil du es gerne hättest? Ich war auch oft genug mit unserem Kiga nicht ganz glücklich, weil sie einige Dinge anders gemacht haben als ich es mir gewünscht hätte - aber das habe ich in ruhigem Ton mit den Erzieherinnen gesprochen - aber kein "DAs muss jetzt aber so sein", das ist eher kontraproduktiv. Wenn du überhaupt nicht mit den ERzieherinnen reden kannst und der Meinung bist, dein Kind ist dort schlecht aufgehoben, dann such dir einen anderen Kiga - aber beim Essen werden es wahrscheinlich die meisten so halten - und das finde ich sehr vernünftig. Ansonsten muss man halt mit bestimmten Dingen leben - bei vielen Kindern in einer Gruppe muss es eben Regeln geben, und die bestimmt der Kiga! Bei uns war es auch im Betreuungsvertrag festgehalten, dass dieser eben auch gekündigt werden kann, wenn eine Zusammenarbeit nicht möglich ist!
    Vielleicht einfach nur als Tipp: Geh nicht auf Konfrontationskurs, sondern klärt störende Punkte auf sachlicher Ebene, mach Lösungsvorschläge, aber mach deutlcih, dass du zur Zusammenarbeit bereit bist - das erleichtert vieles auch für dein Kind, mit der Brechstange erreichst du eh nichts!
     
  15. Lara1231

    Lara1231 Lara

    Registriert seit:
    26 Mai 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Mein Leitsatz ist, es ist noch kein Kind vor einem vollen Tisch verhungert...
     
  16. User 5

    User 5 Guest


    Spricht man da schon von Untergewicht?
    Meine Kleine ist 1,15 groß und wiegt 17 Kilo, unser KiArzt hat da nie was gesagt :schiel
     
  17. Susanne

    Susanne Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2003
    Beiträge:
    10.665
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Wir haben so ein ähnliches Problem (allerdings gehts um Marmelade - die ist bei uns verboten... aber egal) und ja, der kiga darf das.
    Zumindest hier.
    Jeder KiGa hat ein Konzept und mit der Anmeldung (und so nem riesigen Anmeldebogen über mehrere Seiten) akzeptiert man deren Regeln.
    Ganz einfach.

    Im übrigen ist dein kleiner NICHT untergewichtig. er ist leicht aber nicht UNTERGEWICHTIG. das siehst du ganz einfach in der tabelle ganz hinten im gelben u-heftchen :zwinker:
     
  18. User3

    User3 Guest

    :applaus Dem ist nichts hinzuzufügen.
     
  19. SBM14

    SBM14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    1. gab es bestimmt einen Infoabend auf dem solche Sachen besprochen wurden,
    also Zeit sich darauf einzustellen.
    Wenn einem das nicht passt: such dir was anderes!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
     
  20. Löwenküken

    Löwenküken Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Was den KG angeht werde ich vermutlich morgen noch mal mit der Betreuerin von Felix reden, dass sie da mal bitte mehr drauf achtet....

    Sry das ich so... ungemütlich klinge.. aber im Moment möchte ich hier nur noch Amoklaufen.. hier mischen sich alle in alles ein der KG ist da echt nur die Spitze des Eisberges...
    Ich will eigentlich nur meine Ruhe haben und mein Leben leben, ich mische mich in niemandes Sachen ein und verlange das man sich auch nicht in meine Sachen einmischt.. ( außer Leute die das dürfen, wenn es berechtigt ist)

    Ich hoffe nur das es in zivilisierten Bereichen auch Kindergärten gibt die nicht voll durchgeschüsselt sind.. und dabei mein ich nicht nur das mit dem Essen..

    Ein Beispiel über das ich heute noch schreien könnte: Ich geb meinem Sohn Obst mit ( Apfel, Birne, Banane, Ananas ( geschnitten) Paprika ( ja ist kein Obst ich weiß) usw.) Er kommt wieder das Obst ist aufgeschnitten, mittlerweile ungenießbar und nicht mal angerührt... also wegwerfen.. Fazit kein Obst mehr mitgeben, sondern zu Hause geben denn hier gilt die Regel.. wenn er was haben will isst er es auch. Kindergarten meckert rum .. also geb ich wieder Obst mit erkläre auch die Problematik... was passiert? Natürlich das selbe wie vorher.. das gute Zeug wandert in den Müll wurde nicht mal angeknabbert.. ich höre wieder auf und weise darauf hin und was passiert? Wer hätte es denn gedacht ich bekomm zu hören " Geben sie doch mal nenn Apfel mit den isst er so gerne wenn wir welche aufschneiden... " Ich erzähle das also ein drittes mal und gebe resigniert jeglichen kommunikativen Versuch auf denen das zu erklären... So und nun soll man die noch ernst nehmen? Da fragt man sich doch woran es liegt oder? Vielleicht sprech ich ja die falsche Sprache... ups das tu ich ja wir haben ja schon gelernt das hier andere Regeln herrschen und es nur nominell zu Dtld gehört..
     
  21. UserE

    UserE Guest

    Ich kenne einige Kiga´s die OBst und Gemüsespenden von den Eltern bekommen und jeden TAg das Obst und GEmüse selbst schneiden und auf den Tisch stellen, jederzeit zugänglich für die Kids.
    Vielleicht solltest du mal anregen, dass die Eltern kein geschnittenes Obst mehr mitgeben, sondern die Früchte als Ganzes abgeben und die Erzieherinnen aufschneiden, dann musst du es zu HAuse nicht wegwerfen.

    Das würde ich als Ansatz nehmen und nicht diskutieren :zwinker:
     
  22. User4

    User4 Guest

    Vllt solltest du mal ein Einzelgespräch anstreben - notfalls mit der Leiterin.
     
  23. cordu

    cordu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich durfte meinen Kindern das Obst nur im Ganzen mitgeben.
    Die Erzieherinnen haben immer die tollsten Tiere daraus gemacht und die haben natürlich auch besser geschmeckt als meine langweiligen Obststückchen.

    LG :bye:Cordu
     
  24. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Was gibtst Du denn noch mit, wenn Du Obst einpackst? Oder nur Obst/Gemüse alleine? Dann wundert es mich. Wenn natürlich noch was süßes, leichtes Eßbares dabei ist, ißt er das natürlich zuerst.

    Ich finde Sassenachs Vorschlag gut. Und auch, immer freundlich mit den Erzieherinnen zu reden. Ich denke, die werden eh den ganzen Tag gestreßt durch die Kinder. Da können die Erwachsenen ruhig mal nett sein. Gerade, wenn man anderer Meinung ist, sollte man sehr diplomatisch sein.

    Übrigens: Mein Großer wiegt bei 110 cm auch noch 16 Kilo. Und wird von Oma auch mit Bonbons & Co. vollgestopft. Die ist auch der Meinung, daß er zu dünn ist. Dabei ist er nur schlank, sehr aktiv und rundum gesund.

    Und nun entspann Dich mal wieder! 8)
     
  25. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    bei mir kommt tägl. Obst zurück udn Brote, die ich nicht mal mehr anschaue, weil es so übel aussieht.
    Aber das gehört eben auch dazu.
    Lieber hat mein Kind genug dabei, statt zu wenig, so ist meine Devise.
    Außerdem kommt das schon mit der Zeit, dass die Kinder immer mehr Sachen essen, die sie vorher nicht mochten, weil eben andere Kinder es "voressen"

    Ich habe den Eindruck, dass du dich viel zu sehr ärgerst, aer ich glaube, der Ärger ist gar nciht nötig.
    Oder liegt es daran, dass andere über dein Kind urteilen, dass ist auch ein Teil vom loslassen. :bye:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden