Hilfe! - Zwiespalt

Berichten Sie im Forum Job und Kind anderen Müttern und Vätern darüber und geben Sie Tipps. Finanzielle Probleme und Fragen können hier auch diskutiert werden. Stichworte: Mutterschutz, Mutterschutzgesetz, Elternzeit.

Dieses Thema im Forum "Job + Kind - Mutterschutz bis Elternzeit" wurde erstellt von Grumpine, 2 Oktober 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Grumpine

    Grumpine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    ich brauche mal ein paar nette, aufbauende Worte und bettel hier bei euch darum ;-)

    Mein kleiner Sohn ist jetzt 7 Monate alt. Meine Tochter 13 Jahre. Der Kleine ist ein absolutes Wunschkind und ich habe mich die ganze Schwangerschaft über auf die Elternzeit gefreut, wollte die Zeit mit ihm total genießen und und und.
    Und nun das, ich fühle mich total unterfordert. Der Haushalt kotzt mich an. Ich bin absolut unmotiviert.
    Ich würd so gerne wieder halbtags arbeiten gehen. Auf der einen Seite. Andererseits frisst mich die Eifersucht auf, wenn ich daran denke, dass mein Süßer von einer anderen Person betreut wird.

    Ich heule, wenn ich daran denke, ihn abzugeben. Aber mir kommen auch die Tränen, wenn ich über meinen Alltag nachdenke.
    Zeitweise hatte ich die Idee, "einfach" putzen zu gehen, da könnte ich den Kleinen vielleicht mitnehmen. Aber putzen füllt mich in meinem eigenen Zuhause ja schon nicht aus, dann will ich das garantiert nicht bei anderen tun!

    Und wenn ich zurück in meinen Beruf gehe - was ist, wenn ich das nach einiger Zeit bereue und wieder zuhause bleiben möchte. Geht das?

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie stressig es ist, ein Baby zu haben und gleichzeitig zu arbeiten. Meine Tochter habe ich damals mit 2 Jahren in den Kinderhort gebracht und bin ganztags arbeiten gewesen. Ich habe mir geschworen, dass der Kleine diesen Stress nicht mitmachen muss.

    Naja es tut ja gut, einfach mal die Gedanken zu sortieren. Aber so wie es momentan ist, bin ich unzufrieden.
     


  2. sunylady1

    sunylady1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 April 2007
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :)

    ich weiss was du meinst mir geht es ganz genauso , mir fällt die Decke auf den Kopf, ich hab mich jetzt beworben auf 400 euro basis und teilzeit , mal sehen ob da was kommt , halte das nämlich nicht mehr aus.
     


  3. Carola

    Carola Moderatorin Schule Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30 August 2003
    Beiträge:
    3.034
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Warum suchst du dir nicht ein Hobby, was du machen kannst mit Baby? Vielleicht sogar etwas, was man verkaufen könnte? Triff dich mit FReundinnen, versuche dir das Leben mit Kind so schön wie möglich zu machen. Hört sich irgendwie an, als würde dir die Decke auf den Kopf fallen!
     
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Das Problem kenne ich allerdings fiel es mir nicht so schwer mein Kind in den kiga zu geben, da ich selbst gelernte Erzieherin bin und weis das es den kindern auch gut tut uter gleichaltrigen zu sein.
     
  5. Natascha

    Natascha ...lebt...

    Registriert seit:
    16 August 2008
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ich finde es wirklich gut das auch Mütter arbeiten gehen und ihr "eigenes" Geld verdienen.

    Allerdings kann ich dich nicht bestärken, mir persönlich wäre es bei einem so kleinen Kind noch viel zu früh.....
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden