Frage -  Versandhäuser - gut oder schlecht?

S

sanne

Guest
Nachdem ich immer mal wieder irgendwelche Artikel im Versandhandel bestellt hatte, beschäftigt mich die Qualität der verschiedenen Versandhäuser.

Abgesehen davon, dass das Bestellen natürlich nicht mit einem Einkaufbummel mithalten kann ;-), spart man allerdings oft mal Zeit oder kann was bestimmtes leichter suchen.

Manchmal finde ich die Wartezeiten zu lang oder Rücksendungen zu umständlich. Aber oft ist mir auch einfach die Qualität der Artikel zu schlecht - gerade so, dass es noch in etwa mit der Abbildung hinkommt. Ich stelle mir inzwischen die Produkte oft schon so schlecht wie möglich vor, dann kommt's der Realität am nächsten... :(

Was macht ihr für Erfahrungen?
 

Liliki

Mensch
Hallo Sanne,

Interessantes Thema :-D,


Als erstes würde ich grundsätzlich unterscheiden, um was für Produkte auf welchem 'Qualitätslevel' es mir geht.


Bei Alltagsgegenständen zu günstigen Preisen bin ich auch eher skeptisch bzw habe ich keine besonders guten Erfahrungen gemacht. Vor allem waren die Sachen in natura oft viel kleiner als ich sie mir nach dem Foto vorgestellt habe :rofl

Bei günstiger Kleidung sehe ich auch eine deutliche Diskrepanz zwischen Abblidung/Vorstellung und Realität

- alles in allem habe ich mit dem Versandhandel bei den großen bekannten Anbietern in Deutschland, deren dicke Kataloge ich schon als Kind gerne durchgeblättert habe, ähnliche Erfahrungen gemacht ... das Einkaufen dort hab ich schon vor Jahren eingestellt.



Anders ist es mit kleinen spezialisierten Anbietern - sei es aus dem Öko-Bereich oder aus dem Bereich 'schwer zu findende Alltags-Gegenstände' oder 'nicht überall zu findende Mode' - hier hab ich durchweg gute Erfahrungen mit originellen, funktionellen und der Abblidung und meinen Wünschen entsprechenden Gegenständen gemacht und da kauf ich auch weiter online oder per Katalog ein, weil ich zum Bummeln keine Zeit habe.

Aber diese Sachen haben meist ihren Preis und richten sich damit nicht unbedingt an alle Menschen in diesem Land, sondern peilen Zielgruppen erst ab bestimmter Einkommensgrenzen an.


LG Lili
 

RealBlackbird

Attention - very crazy
Meist gehen wir real einkaufen. Doch manchmal bestellen wir auch Klamotten.
Mich stört auch dass man bei falscher Größe oder Nichtgefallen die Arbeit und Kosten für´s Zurückschicken hat.
 

Liliki

Mensch
Ach so, zum Thema Wartezeiten:


Wenn es sich um große Anbieter handelt, haben die natürlich nicht alle im Katalog angebotenen Sachen ständig in riesigen Mengen zur Verfügung, sondern bekommen regelmäßig Ware nach. Wenn hierbei die bestellte Menge unterschätzt wurde und der Nachproduktions-Zyklus eben bei 2-4 Wochen liegt, kommen Wartezeiten zustande, über die man bei Aufgabe der Bestellung informiert werden sollte.


Zu den Rücksendungen:


Da der Anbieter ja per Fernabsatzgesetz verpflichtet ist, ab 40,- Bestellwert die Ware für Dich kostenfrei zurück transportieren zu lassen (der durchschnittliche deutsche Kunde versteht das als 'sein gutes Recht' ), muss er sich natürlich Gedanken machen, wie er trotzdem wirtschaftlich arbeitet. Selbst bei gut ausgehandelten Preisen für den Versand kostet die Rücknahme einer Bestellung von meinetwegen 50,- eben 4-5 EUR ... eine Menge Geld dafür, dass sich jemand mal die Sachen zu Hause angesehen hat, wenn mit behaltener Ware ggf auch gar kein Gewinn erwirtschaftet wurde, der zur Deckung dieser Kosten verwandt werden kann.


Meines Wissen leben die ganz großen Anbieter nicht in erster Linie von dem Gewinn, den sie mit dem Verkauf ihrer Ware erwirtschaften, sondern davon, dass sie Teilzahlung und damit Kredite über 3, 6 oder 12 Monate anbieten. Diese Zinserlöse stellen den eigentlichen Gewinn dar ... die kostenlose Rücknahme ("Bei uns kaufen sie auf Probe" ...) ist wirschaftlich eher der Untergang des Versandhandels, weil es sich für sehr viele Bestellungen nicht rechnet bzw effektive Verluste einfährt.

Deshalb ist es durchaus denkbar, dass "Bequemlichkeit bei der Rückgabe" nicht wirklich erwünscht ist ...


L.
 

Liliki

Mensch
Original von RealBlackbird

PonPrix war z.B. ok.
Pabo ist auch klasse.


Hallo an alle


Es ist leider keine gute Idee, Warenhäuser, mit denen schlechte persönliche Erfahrungen gemacht wurden, namentlich hier zu nennen, weil ein solches Posting u.U. zu einer Abmahnung für den Forenbetreiber ("üble Nachrede" o.ä.) führen kann.



Danke und Gruß, Lili
 
B

Beckie

Guest
Ich habe es inzwischen auch aufgegeben, bei den großen bekannten Versanhäusern zu bestellen, meist passen mir die Sachen nicht, vom Preis mal ganz abgesehen. Da ich aber auch nicht unbedingt, die Zeit habe, mal einen Einkaufsbummel zu machen, kaufe ich sehr viel bei 3 2 1 ... meins :-D
 

katnau

voller Lebenslust
Kleidung bestelle ich schon lange nicht mehr bei Versandhäusern, weder online noch per Katalog. Da die Unterschiede zwischen Abbildung und Realität doch sehr gross sind bzw. es dann doch nicht wie gewünscht passt.

Was ich manchmal bestelle sind, bestimmte Spielzeuge oder Haushaltsgegenstände weil mir das Suchen in den Geschäften zu lang dauert bzw. mir auch mal was falsch geliefert wurde und ich lange auf die richtige warten musste.


lg kat
 
U

User 5

Guest
Ich bestelle nieeeee :pfeif

Mein Körperbau ist etwas "eigen" ( :scared:) eine Jean mag da nicht immer so passen.
Da hab ich mir eine Marke gefunden die es leider nur in Versandhäusern gibt, also werde ich geradezu gezwungen zu bestellen, manchmal schlüßft da auch noch was mit das ich auch "normal" erwerben könnte, aber, naja :gap


Ansonsten kaufe ich "normal" ein
 
S

sanne

Guest
Ich glaube auch, dass ich am ehesten bei Kleidung mit großen Versandhäusern Pleiten erlebt habe.
Gerade letzens wieder musste ich 4 von 5 Artikeln zurückschicken.
Ich verstehe gar nicht, wo die die schlechten Sachen herkriegen - sowas hängt in keinem Laden in der bescheidenen Qualität. :shake

Am ehesten lohnen sich noch Dinge, die man schon real kennt.
Z.B. Spielsachen, die mir schon bekannt sind kann ich so (von der gleichen Marke) nachbestellen.

Sowas geht dann natürlich auch bei Klamotten. Wenn ich weiß, dass mir eine ganz bestimmte Levis passt, such ich auch nach genau der Nummer z.B. im Ebay...
 

nummer3

Namhaftes Mitglied
Ich bestelle auch nieeeeeeeeeeee in Versandhäusern :pfeif :pfeif
Von der Qualität war ich aber bisher zufrieden z.B.bei Otto - vielleicht auch Glück oder Zufall oder gutes Händchen...
Ansonsten bestell ich aber eher aus kleineren Katalogen oder für die Kinder viel bei Jako-o. Da hat mein Dritter jetzt noch einen Pulli, der sieht aus wie neu und den hat meine Erste schon viel getragen. War bei allen dreien ein absolutes Lieblingsstück und wurde auch dementsprechend oft gewaschen.
 

mice

Aktives Mitglied
also in den üblichen versandhäusern bestelle ich generell nichts, weil diese sachen unseren qualitätsvorstellungen überhauptnicht entsprechen.

wenn dann sind es spezialkataloge zum einrichten wo man sich impressionieren lassen kann, oder gesunde baumwollmode von hess en oder einfache outdoor mode welche wirklich manchmal für das landes ende geeignet ist :pfeif

mice
 

Smilie

Moderatorin
Teammitglied
Meine Mutter bestellt öfter bei dem Q.... und da finde ich es eigentlich klasse.
Wenn man telefonisch bestelt kann man direkt nachfragen ob es vorrätig ist, sonst wollen wir es nicht. Dann kommt ein Riesenkarton, man sucht sich aus was einem gefällt und den Rest schickt man kostenlos wieder zurück.

Ich finde es Klasse :engel

Aber alles würde ich da nie kaufen und bei uns geht auch immer die Hälfte wieder zurück, weil ja immer was anders ausfällt. Auch wollte ich mal für eine Hochzeit was zum Anziehen dort kaufen, die Quali ist dann doch eine andere wie im Geschäft und ich mußte alles wieder zurückschicken.
 

freddilysie

Urlaubsreif
Also ich kaufe die Klamotten fast immer in den Prozente - Katalogen in 2 Größen bestellt und was passt und gefällt bleibt bei mir und was nicht passt oder doof aussieht geht zurück. Ist doch genial und praktisch, wenn ich mal losgehe zum shoppen finde ich meist nichts.

Große Sachen wie Kühlschrank, Waschmaschine, Fernseher usw. haben wir alles aus dem Katalog.
 

Smilie

Moderatorin
Teammitglied
Noch ein PRO für Versandhäuser.

Wir waren am Samstag in der Stadt und ich wollte eine schwarze Umstandhose, in 3 Geschäften leider kein Glück gehabt und natürlich ein knatschiges Kind dabei.
Am Dienstag beim Q... eine bestellt, kam heute "sitzt - passt - hat Luft ", perfekt :-D
Und ganz ohne Stress und zu einem normalen Preis ;D
 
U

User4

Guest
Ich kauf auch ziemlich viel über ebay - einen großen Teil meiner Schwangerschaftsklamotten z.B.
Und auch für Rouven hol ich viel im Versandhandel. Meist bestell ich mehrere Größen oder verschiedene Stücke, aus denen ich dann auswähle.

Ich finde es stressfreier als stundenlang durch die Stadt mit nem vielleicht knatschigen Kind tigern zu müssen... ;-) Und wenn man dann auch noch allein ist mit dem Kind und in die Umkleide muss - da hab ich auch schon meine speziellen Erlebnisse, z.B. auf Strümpfen dem Räuber hinterherrennen... :rofl
 
S

sanne

Guest
Das mit den quengeligen Kindern war für mich auch der Hauptgrund, nicht mehr in die Stadt zu gehen.
Und wenn man vielleihct auch noch sehr ländlich wohnt, ist bestellen sicher auch praktischer.
Aber allgemein scheint es so zu sein, dass man Höherwertiges schlecht über den Versandhandel bekommt...
 

erklärbär

Aktives Mitglied
wie meine frau schon sagte bestellen wir sehr selten und nur bei einigen wenigen. mir persönlich fehlt beim bestellen die beratung. und das fühlen des materials.
und bei 3..2..1.. kann man sich mittlerweile leider nicht mehr sicher sein originalware zu bekommen.
und zugegeben, die meisten sachen die wir kaufen gibt es nicht im katalog. :bldgt
da geben wir lieber ein paar cent mehr aus und bezahlen die ladenmiete mit...und die leasingrate für die neuen kassen...und die beratergehälter...und die gebäudeversicherung...und die wartungskosten für die klimaanlagen...und die energiekosten für die rolltreppen und die beleuchtung...und...und...und... :-D

:bye:
 

Katy70

Namhaftes Mitglied
Also wir haben irgendwann angefangen, einige Spielsachen für die Kids in Versandhäusern zu kaufen und bis jetzt gute Erfahrungen gemacht.
Es spart Zeit und oft konnten wir so auch Angebote wahrnehmen und die Sachen günstiger bekommen, - wobei es sich meist um Markensachen wie Playmobil, Bruder usw. handelt. Ich glaube, damit kann man wohl nicht viel falsch machen, was?

Aber auch sonst, habe oft Angebote für Kinderkleidung wahrgenommen und keine schlechen Erfahrungen gemacht.
 

bienemaya3

Neues Mitglied
Liebe Sanne,

mir geht es auch oft so: man freut sich riiiiiesig auf das neue Kleidungsstück (oder Schuhe! :D) und dann ist man total eintäuscht (von der Qualität, Material, usw). :(

Ich lese meistens immer die Kundenrezensionen - die sind immer sehr hilfreich und ehrlich. Auch sind manche Shops zertifiziert (z.B. von EHI) und werden dann auch regelmäßig geprüft.

Ich kaufe gerne bei imnou.de ein. Das ist ein deutscher Shop mit hochwertiger Kleidung von bekannten Marken für Kinder.

Ich bin nicht so der Shopper (ich versteh nicht was andere (meistens Frauen) soo toll am Shoppen finden - ich find's immer total stressig!)) und kaufe deshalb gerne online ein (Preise vergleichen, Lesen was andere dazu meinen, ganz bequem vom Sofa aus!)! :D
 
Oben