Pille-Anti-Baby-Pille

Pille: Anti-Baby-Pille und schwanger trotz Pille


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Pille-Anti-Baby-Pille

Die Pille, oftmals auch als Anti-Baby-Pille bezeichnet, ist ein Hormonpräparat zur Empfängnisverhütung (Kontrazeptivum). Pillenpräparate enthalten, außer der Minipille, die Hormone Östrogen und Gestagen. Die Pille wirkt dreifach: Sie verhindert den Eisprung und sorgt dafür, dass sich der Schleim im Gebärmutterhals verändert, so dass keine Spermien in die Gebärmutter eindringen können. Gleichzeitig sorgt sie für einen unvollständigen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich die Eizellen nicht einnisten können. Die Pille ist das am häufigsten verwendete Verhütungsmittel in Deutschland und gilt als eines der sichersten Mittel zur Empfängnisverhütung. Maßstab für die Sicherheit eines Verhütungsmittels ist der Pearl-Index. Dieser benennt die Anzahl der Schwangerschaften pro 100 Frauen, die dieses Mittel ein Jahr lang anwenden. Bei der Pille liegt der Pearl-Index bei 0,1 bis 0,9, wobei sich der Pearl-Index bei korrekter Anwendung der Pille auf nahezu 0 senken lässt. Bei der ersten Einnahme der Pille oder nach einer längeren Pillenpause wird die erste Anti-Baby-Pille am ersten Tag der Monatsblutung eingenommen.


 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Pille-Anti-Baby-Pille machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


=