Screening

Screening - Neugeborenen-Screening und Vorsorgeuntersuchungen


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Screening

Ein Screening ist ein Testverfahren, mit dessen Hilfe bestimmte Erkrankungen trotz eventuell unspezifischer Symptome erkannt werden können.
In der Medizin werden sowohl die Reihenuntersuchung mehrerer Personen, als auch die ausgiebige Untersuchung eines einzelnen Menschen als Screening bezeichnet.

Ziele dieser Untersuchungen:

1. Erhöhung der Lebenserwartung
2. Verbesserung der Lebensqualität
3. Früherkennung einer massiven Verbreitung bestimmter Krankheitsmerkmale.

Die Voraussetzungen für die Durchführung eines Screening:

- die Gesundheit der Bevölkerung ist gefährdet,
- die Krankheit muss, sobald erkannt, besser zu behandeln sein,
- das Screening muss zu einem erfolgreichen Ergebnis kommen (Nachweis oder Ausschluss)
- der Zeitaufwand und die Kosten müssen in gesunder Relation zum Ziel stehen
- die Belastung für den Untersuchten muss gering gehalten werden

Es gibt viele verschiedene Arten des Screening. Mit Hilfe des so genannten Neugeborenenscreening werden die Babys auf Phenylketonurie, Galaktosämie, angeborene Hypothyreose und Biotinidasemangel untersucht. Ein Screening wird ebenfalls zur Erkennung von Brustkrebs, zur Erkennung einer arteriellen Hypertonie oder einer Fettstoffwechselstörung durchgeführt. Auch das Zervixkarzinom, das Prostatakarzinom und Karzinome des Verdauungstraktes werden mittels Screening erkannt. Um psychische Störungen oder die Schwerhörigkeit von Kindern zu erkennen, werden ebenfalls Screenings durchgeführt.

Auf Grund mehrerer Todesfälle unter Prominenten und einiger Öffentlichkeitsarbeit betroffener Prominente ist das Thema Brustkrebs sehr aktuell. Durch die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen konnte das Risiko, am Mammakarzinom zu sterben, um ein vielfaches gesenkt werden. In Deutschland gehört die Mammographie für Frauen zwischen dem 50. und dem 70. Lebensjahr zu den am häufigsten wahrgenommenen Reihenuntersuchungen (Screenings).

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Screening machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Schädel-Becken-Missverhältnis | Scharlach | Scheidenentzündungen, Vaginitis | Schwangerschaft, Gestation, Gravidität | Schwangerschaftsabbruch, Abruptio graviditatis, Abruptio artificialis | Schwangerschaftsbeschwerden | Schwangerschaftsblutung | Schwangerschaftsdiabetes, Gestationsdiabetes | Schwangerschaftskonflikt, Schwangerschaftskonfliktberatung | Schwangerschaftsstreifen | Schwangerschaftstest | Schwangerschaftstoxikose | Schwangerschaftsvergiftung | Schwangerschaftswehen | Screening | Sectio | Sekundäre Sectio | Senkwehen | SIDS | Silbernitrat-Tropfen | Skrotum | Sodbrennen | Sonografie | Sorgerecht | Sozialgeld | Spasmolytika | Spätabbruch | Spekulum | Spendersamen | Sperma | Spermiogenese | Spermiogramm | Spermium (Spermien) | Spermizid | Spina bifida | Spinalanästhesie | Spirale | Spirale danach | Spontangeburt | SSL-Maß, SSL-Größe | Stammzellen | Stammzelltherapie | Stationäre Geburt | Steißlage | Stellwehen | Sterilisation | Sterilität | Sterilitätsbehandlung | Stuhlinkontinenz | Sturzgeburt | Surfactant | Symphyse | Symptothermale Methode


=