Sonografie

Sonografie und Ultraschalluntersuchung


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Sonografie

Allgemeines

Die Sonografie ist eine Ultraschalluntersuchung, die einen schmerzlosen Einblick in Körperregionen und Organe gewährt. Mit Hilfe der Ultraschalluntersuchung werden Diagnosen gestellt oder bestätigt, der Verlauf einer Krankheit kontrolliert und Therapien bewertet. Diese Methode der Untersuchung ist sehr kostengünstig, aussagekräftig, ohne jedes Risiko und schnell und leicht anzuwenden.
Durch Sonografiegeräte werden mit Hilfe von elektrischen Kristallen Ultraschallwellen erzeugt. Wird eine elektrische Wechselspannung angelegt, schwingen die (piezoelektrischen) Kristalle im Rhythmus dieser Wechselspannung.

Anwendung

Bei einer Sonografie setzt der Mediziner einen Schallkopf auf die Oberfläche der Haut in der Region, die untersucht werden soll. Per Monitor werden die einzelnen Gewebe und Organe sichtbar.
Hilfreich ist die Sonografie bei der Untersuchung des Herzens (Echokardiographie) und als Prophylaxemaßnahme in der Krebsvorsorge. Sie wird des weiteren bei Schilddrüsenuntersuchungen angewendet, bei der Untersuchung von Bauchspeicheldrüse (Pankreas), Blase, Nieren, Leber, Milz und der im Bauchraum befindlichen Organe. In der Schwangerschaft findet die Ultraschalluntersuchung als Vorsorgeuntersuchung der Gebärmutter ebenfalls Einsatz.
Neben der von außen angewendeten Sonografie gibt es auch die Endosonografie. Hierbei werden die Schallköpfe in den Körper eingeführt (Scheide, Enddarm), um beispielsweise Eierstöcke, Eileiter, Gebärmutter und Prostata per intrakavitärem Ultraschall zu untersuchen.

Risiken und Nebenwirkungen

Ultraschalluntersuchungen bergen keinerlei Risiken. Sie verursachen keine Schmerzen und bedürfen nur eines sehr geringen Aufwandes.
Da die Sonografie nicht ausschließlich als Diagnoseverfahren Anwendung findet, sondern auch einen sehr hohen Stellenwert in der Therapie von beispielsweise Nierensteinen (extrakorporale Stoßwellentherapie) einnimmt, können bei dieser Art der Anwendung geringe Nebenwirkungen in Form von Blutergüssen im Nierenbereich auftreten.




Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Sonografie machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Schädel-Becken-Missverhältnis | Scharlach | Scheidenentzündungen, Vaginitis | Schwangerschaft, Gestation, Gravidität | Schwangerschaftsabbruch, Abruptio graviditatis, Abruptio artificialis | Schwangerschaftsbeschwerden | Schwangerschaftsblutung | Schwangerschaftsdiabetes, Gestationsdiabetes | Schwangerschaftskonflikt, Schwangerschaftskonfliktberatung | Schwangerschaftsstreifen | Schwangerschaftstest | Schwangerschaftstoxikose | Schwangerschaftsvergiftung | Schwangerschaftswehen | Screening | Sectio | Sekundäre Sectio | Senkwehen | SIDS | Silbernitrat-Tropfen | Skrotum | Sodbrennen | Sonografie | Sorgerecht | Sozialgeld | Spasmolytika | Spätabbruch | Spekulum | Spendersamen | Sperma | Spermiogenese | Spermiogramm | Spermium (Spermien) | Spermizid | Spina bifida | Spinalanästhesie | Spirale | Spirale danach | Spontangeburt | SSL-Maß, SSL-Größe | Stammzellen | Stammzelltherapie | Stationäre Geburt | Steißlage | Stellwehen | Sterilisation | Sterilität | Sterilitätsbehandlung | Stuhlinkontinenz | Sturzgeburt | Surfactant | Symphyse | Symptothermale Methode


=