Spina bifida

Spina bifida - Neuralrohrdefekt und Offener Rücken


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Spina bifida

Verschließt sich das Neuralrohr eines Embryos in der dritten bis vierten SSW nicht richtig, kann es zu einer Spina bifida kommen. Der Begriff steht für die schwere Erkrankung Offener Rücken. Aus dem Neuralrohr entwickeln sich Rückenmark und Wirbelsäule während der Schwangerschaft.

Definition

Spina bifida ist eine Fehlbildung im Wirbelsäulenbereich und des Rückenmarks. Wörtlich übersetzt bedeutet Spina bifida “Gespaltenes Rückgrat”.diese Krankheit zählt zu den am häufigsten auftretenden bei Neugeboren und wird auch als Neuralrohrdefekt bezeichnet.

Formen

Spina bifida aperta
Bei dieser Form sind sowohl Wirbelbögen als auch die Rückenmarkshäute und Rückenmark von der Spaltung betroffen.
Spina bifida oculta
Das Rückenmark ist bei dieser Form nicht betroffen. Sie ist nicht offensichtlich und in den meisten Fällen nur zufällig durch aus anderen Gründen hergestellten Röntgenaufnahmen erkennbar.

Die Spina bifida wird in verschiedene Krankheitsbilder unterteilt.
Die Rhachischisis steht für die offene Form (aperta) und wird meistens für die besonders schweren Versionen der Krankheit verwendet. Die Haut fehlt völlig und das Nervengewebe liegt ganz offen.
Bei der Meningozele werden die Rückenmarkshäute durch den Wirbelbogenspalt angehoben. Etwa zehn Prozent aller Spina bifida Fälle sind Meningozele. Das Rückenmark liegt normal und ist nur wenig betroffen.
Meningomyelozele steht für eine Form, bei der Rückenmark und Rückenmarkshäute außerhalb des Wirbelbogens liegen.

Häufigkeit

Die genetische Disposition ist noch nicht ausführlich erforscht, es zeigt sich aber, dass Neugeborene in einer Familie mit mehreren Neuralrohrdefekt-Erkrankten häufiger am selben Defekt leiden.

Ursachen

Die Ursachen für die Erkrankung werden weitestgehend diversen Umweltfaktoren angerechnet und auch die Genetik spielt eine große Rolle für die Entstehung.
Eine weitere Ursache wird einem gestörten Folsäurestoffwechsel zugeschrieben.


 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Spina bifida machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Schädel-Becken-Missverhältnis | Scharlach | Scheidenentzündungen, Vaginitis | Schwangerschaft, Gestation, Gravidität | Schwangerschaftsabbruch, Abruptio graviditatis, Abruptio artificialis | Schwangerschaftsbeschwerden | Schwangerschaftsblutung | Schwangerschaftsdiabetes, Gestationsdiabetes | Schwangerschaftskonflikt, Schwangerschaftskonfliktberatung | Schwangerschaftsstreifen | Schwangerschaftstest | Schwangerschaftstoxikose | Schwangerschaftsvergiftung | Schwangerschaftswehen | Screening | Sectio | Sekundäre Sectio | Senkwehen | SIDS | Silbernitrat-Tropfen | Skrotum | Sodbrennen | Sonografie | Sorgerecht | Sozialgeld | Spasmolytika | Spätabbruch | Spekulum | Spendersamen | Sperma | Spermiogenese | Spermiogramm | Spermium (Spermien) | Spermizid | Spina bifida | Spinalanästhesie | Spirale | Spirale danach | Spontangeburt | SSL-Maß, SSL-Größe | Stammzellen | Stammzelltherapie | Stationäre Geburt | Steißlage | Stellwehen | Sterilisation | Sterilität | Sterilitätsbehandlung | Stuhlinkontinenz | Sturzgeburt | Surfactant | Symphyse | Symptothermale Methode


=