Backe, backe Kuchen - NDR feuert Eva Herman

Was passiert in Deutschland, Europa und der Welt? Hier ist Platz für aktuelle Themen. Was Euch beschäftigt und interessiert an Neuigkeiten aus Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen kann hier diskutiert und debattiert werden!

Dieses Thema im Forum "AKTUELLES: Stories, News, Gesellschaft" wurde erstellt von Hextina, 9 September 2007.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Hextina

    Hextina KrisenmanagerIn ;-) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Backe, backe Kuchen
    NDR feuert Eva Herman

    Der Norddeutsche Rundfunk hat seine Zusammenarbeit mit der ehemaligen "Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman nach umstrittenen Äußerungen über die NS-Zeit beendet. Sie hatte bei der Vorstellung ihres neuen Buches den Umgang der Nationalsozialisten mit der Familie gelobt. "Frau Hermans schriftstellerische Tätigkeit ist aus unserer Sicht nicht länger vereinbar mit ihrer Rolle als Fernsehmoderatorin und Talk-Gastgeberin. Dies ist nach ihren Äußerungen anlässlich einer Buchpräsentation in der vergangenen Woche deutlich geworden", begründete NDR-Programmdirektor Fernsehen Volker Herres die Trennung.

    weiter geht es hier:http://www.n-tv.de/850236.html

    oder hier http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,504723,00.html

    Tjaps, das ist jetzt irgendwie blöd gelaufen ;-)

    LG,

    Tina
     


  2. UserE

    UserE Guest

    :applausNicht mehr als verdient :pfeif
     


  3. User4

    User4 Guest

    *autsch*
    Tja, dann kann sie sich ja 100% ihrem Herd widmen :aetsch
     
  4. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ehrlich gesagt versteh ich den Zusammenhang nicht so ganz. Es ist doch ihre freie Meinung. Sie hat doch nicht den Nationalsozialismus gelobt, sondern deren Familien und deren Standpunkte. Also da wird wieder was aufgepauscht *nerv* :whatever


    Ich finde auch das die Steinzeitmenschen tolle Menschen waren... Hoffentlich bekomm ich jetzt nicht Ärger :weg :ironie:
     
  5. mamasu

    mamasu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2007
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Der Spiegel-Artikel gefällt mir gut. Aber ich muss auch sagen, auch wenn ich die Meinung von Herrman nicht teile, so finde ich es doch gut, wenn man unterschiedliche Lebensvorstellungen propagieren darf.

    Dem Sender passte die Meinung von Herrman wahrscheinlich schon lange nicht mehr. In einem anderen Artikel habe ich dazu gelesen, dass viele Gäste für ihre Talkshow absagten bzw. von vorne herein nicht zur Verfügung standen. Die Meinung der Herrman war eben nicht "modern" und stellte viele andere Lebensmodelle in Frage. Damit verlor die Sendung an Attraktivität bzw. "Quote". Die rechtspopulistische Äußerung kam wahrscheinlich zur rechten Zeit, um sie 'rauszuschmeißen, zu Recht meiner Meinung nach. Eine Moderatorin, die eine so einseitige Haltung zu bestimmten Dingen hat, kann die Offenheit gegenüber den Gästen einer Talkshow nicht glaubhaft vertreten.
     
  6. lalelu

    lalelu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Sie sagte ja:

    "das Werte, Kinder und Mutterdasein im Dritten Reich gefördet wurden"

    es ist aber so: das AUCH Kinder und Mütter im Dritten Reich vergast wurden!

    Und deswegen verstehe ich das der NDR Frau Hermann nicht mehr moderieren lassen möchte!
     
  7. tuvalu

    tuvalu Guest

    Mit freier Meinungsäußerung hat das doch nur am Rande zu tun. Die gute Eva Herman ist doch eigentlich ein Medienprofi und sollte sich der Konsequenzen einer solchen Aussage zumindest halbwegs abschätzen können. Dass sie ausgerechnet die wohl geächtetste Zeit des Nationalsozialismus für die Untermauerung ihrer Thesen heranzieht deutet doch schon stark auf gezielte Provokation hin. Das alles macht die Aussagen nur umso schlimmer, eben kalkuliert. Jetzt haftet ihrer ohnehin umstrittenen Idee von einer besseren Welt auch noch etwas Braunes an. Wirklich sehr bedauerlich. :whatever

    Es steht ihr doch weiterhin frei ihre Sympathien für die "gute alte Zeit" weiterhin breitzutreten, sogar öffentlich. Niemand hat ihr den Mund verboten, niemand mit strafrechtlichen Konsequenzen bedroht. Der Sender entzieht sich ihr lediglich die Plattform und möchte zudem eine Identifikation mit ihren Weltanschauungen vermeiden. Wenn sie das arbeitsrechtlich können, nur zu. Würde dies bei anderen Arbeitnehmern geschehen würde jedenfalls kein Geschrei über Meinungsfreiheit erklingen.
     
  8. Peanutcookie

    Peanutcookie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 November 2003
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    war wirklich höchste Zeit. Die Frau ist eine Zumutung für jeden Sender.

    peanut
     
  9. Raupe

    Raupe Raubkatzenbändigerin

    Registriert seit:
    3 Mai 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ich fürchte, du hast da echt was nicht verstanden.
    Natürlich ist es ihre freie Meinung und sie hat strafrechtlich auch tatsächlich nichts relevantes von sich gegeben.
    Aber sie hat die Familienpolitik, den Mütter-Kult, der Nazis gelobt! Das ist ja als wenn sie gesagt hätte die Verkehrspolitik der Nazis war super, weil sie die Autobahnen erfunden haben. Kommt alles aus der gleichen braunen, tiefflieger Logik! :uebel
    Und es ist sogar geschichtlich falsch! Denn diese Familienpolitik hatte nichts mit der Achtung und Ehre der Mutter zu tun, sondern diente alleine der erhöhten Kanonenfutterproduktion. Es war also keine familienfreundliche Sache, sondern nur einer von vielen strategischen Punkten in der Kriegspolitik! Das Mutterdasein und die Kinder in dieser Zeit wurden nicht gefördert sondern missbraucht, und das wurde mit dem Deckmäntelchen der Familienpolitik getarnt und es ist mehr als traurig und besorgniserregend dass heute immer noch so viele Deppen auf die Nazi-Propaganda herreinfallen!!!

    Ich finde es mehr als richtig dass dieser Person die öffentlich Plattform für derartige Äusserungen entzogen wurde!
     
  10. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ich versteh einfach die Aufregung nicht? Wenn Eva Hermann denkt es sei richtig und gut was sie sagt, dann ist es ihr recht und sollte uns allen doch egal sein. Ich versteh einfach nicht warum alle Leute schimpfen und die Augen verdrehen, dann aber doch öffentlich drüber diskutieren und reden. Das ist doch genau die Macht der Medien.

    Wenn sie das mit der Verkehrspolitik gesagt hätte, um dein Beispiel zu nehmen, ja und dann? Glaubst du das der Verkehrsminister deshalb die Hände übern Kopf zusammen schlägt? Es ist unsere Geschichte. Jeder empfindet sie anders. Nur wenige haben sie miterlebt. Da gibts doch soviele Meinungen. Sie hat eben diese. Ob diese (ihre) Meinung noch richtig, gut oder völlig daneben ist?! Wen interessiert es denn? Was ändert sie denn? Gar nix, es wird nur wieder aufgebauscht und eine Plattform für ein geschichtliches Desaster gegeben, dass einfach mal alle ruhen lassen sollten :bye:
     
  11. doria

    doria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2003
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    ... finde nicht wirklich dass man dieses "geschichtliche Desaster" ruhen lassen sollte. Immerhin gibt es immer noch genug Irre, die abstreiten, dass es überhaupt stattgefunden hat. Nur wenn wir es nicht ruhen lassen, können wir dafür sorgen, dass sowas nicht wieder passiert.

    Und was die Nazis über Frauen gesagt haben hat eigentlich nichts zu tun mit der Frage ob irgendwer sich lieber ganz seiner Familie widmet oder nicht, ist also sowieso ein völlig unzulässiger Schluss.

    Immerhin hat die gute Eva erreicht, was sie wohl als einziges wollte: 1000% Prozent Aufruhr!
     
  12. Hextina

    Hextina KrisenmanagerIn ;-) Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 März 2005
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Nein.
    Sie verherrlicht damit Gedankengut welches den Menschen jegliche Freiheit abspricht.

    Und das hier zur wirklichen Familienpolitik der Nazi's:

    Im Dezember 1938 beschrieb H. in einer Rede den Lebenslauf im Nationalsozialismus.

    Als Zehnjährige treten die Kinder indes Jungvolk ein...
    /Zitat
    und dann kommen sie 4 Jahre später ... in die Hitlerjugend, und dort behalten wir sie wieder vier Jahre, ... dann nehmen wir sie sofort wieder in die Partei oder in die Arbeitsfront oder in die SS, in das NSKK und so weiter. Und wenn sie dort zwei Jahre oder anderthalb Jahre sind und noch nicht ganz Nationalsozialisten geworden sein
    sollten, dann kommen sie in den Arbeitsdient ... Und was dann nach sechs oder sieben Monaten noch an Klassenbewußtsein oder Standesdünkel vorhanden sein sollte, das übernimmt die Wehrmacht zur weiteren Behandlung auf zwei Jahre ... Und sie werden nicht mehr frei ihr ganzes Leben.
    Zitat/

    *Das* war die Familienpolitik der Nazis.

    Quelle: Usenet de.soc.familie.kinder

    Tina
     
  13. Irenchen

    Irenchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2006
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Heute habe ich ein Interviewe von Eva Herrmann gelesen, in dem sie sich zwar wieder deutlich von der Ideologie des Dritten Reiches distanziert hat, aber nicht von ihrer Aussage über die Mütter und die Familien, das hat mich sehr nachdenklich gemacht.

    Wer sich bewusst macht, auf was die Familienpolitik ausgerichtet war .....

    alle gebärfähigen Frauen sollten die zukünftigen Soldaten gebären, damit Hitler sein Reich erweitern kann. Also mal ganz böse gesagt ... die Mütter sollten Kanonenfutter und zukünftige Gebärmaschinen auf die Welt bringen und haben dafür als Belohnung einen Orden bekommen. Das wurde ihnen nur anderes verkauft .... so nebenbei wurden dann die Ausschußware aussortiert und vergast, neben den vielen Juden und anderen Nichtariern, weil man wollte ja ein schönes homogenes Volk erschaffen, welches dann das schöne und große Reich bewohnen kann ....

    Von diesem Gesichtspunkt heraus kann ich wirklich gut nachvollziehen, warum sie ihren Job verloren hat.

    Es wird immer wieder argumentiert, dass es aus dem Zusammenhang gerissen wurde, das kann ich nicht beurteilen, denn obwohl ich viel lese und auch oft kritische Bücher, um mich mit einem Thema auseinander zu setzen, sträubt sich alles in mir, die Bücher von ihr zu kaufen oder gar zu lesen.

    Nur weil ein Mensch bekannt ist und auf den ersten Blick nicht dumm wirkt, müssen seine Aussagen nicht richtig sein. Von daher verzichte ich dankend auf diesen Lesegenuß.

    Was mich als Großfamilienmutter besonders wütend macht, sie lebt genau das Gegenteil von dem was sie uns in ihren Büchern weis machen möchte. Aber das ist wieder ein anderes Thema .... ;-)

    Liebe Grüße, Irene
     
  14. Raupe

    Raupe Raubkatzenbändigerin

    Registriert seit:
    3 Mai 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Kerner wirft Eva Herman aus dem Studio

    Johannes B. Kerner hat während der Aufzeichnung seiner Talkshow die umstrittene Ex-Moderatorin Eva Herman aus der Gesprächsrunde ausgeschlossen. Zuvor hatte Kerner fast 50 Minuten lang die 48-Jährige immer wieder gefragt, ob sie ihre in die Kritik geratenen Äußerungen zu den familiären Werten im Nationalsozialismus heute so wiederholen würde. Doch Herman wich mehrfach aus und ergänzte: Wenn man nicht über Familienwerte der Nazis reden dürfe, könne man auch nicht über die Autobahnen sprechen, die damals gebaut wurden. Zudem sagte sie, dass man nicht mehr über deutsche Geschichte reden könne, ohne sich zu gefährden. Daraufhin sagte Kerner: "Ich entscheide mich für die anderen drei Gäste und verabschiede mich von Eva Herman."

    hier gehts weiter


    Sie hat also tatsächlich die Autobahnen ins Spiel gebracht..... :wand :wand :wand
     
  15. UserE

    UserE Guest

    :shake Sorry, was anderes fällt mir da nicht mehr ein :shake
     
  16. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ich glaub das ich wirklich die einzige bin, die sie irgendwie versteht. Ich habs gestern gesehen und alles was sie gesagt hab, war faktisch richtig und ausreden hat sie auch mal wieder niemand lassen... :wand
     
  17. Raupe

    Raupe Raubkatzenbändigerin

    Registriert seit:
    3 Mai 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Das ist es ja, es ist eben faktisch NICHT richtig was sie sagt.
    Hitler und die Nazis haben die Autobahnen weder erfunden, noch viel davon gebaut. Bis Kriegsbeginn gab es zB grade mal 3300 km Autobahn (weniger als die Hälfte des geplanten) und ab 1940 wurden zum Bau nahezu ausschließlich KZ-Insassen und Kriegsgefangene als Zwangsarbeiter eingesetzt...
    Die Autobahnen wie wir sie kennen wurden erst in den 50er Jahren wieder in Angriff genommen.

    Es ist mir ein Rätsel wie sich diese Mythen von Autobahn und Familienfreundlichkeit nur so lange halten können!! Wird das echt bei so vielen Leuten in der Schule zB ausgelassen?

    Und das ist ja auch grade das gefährlich en Eva Hermann, und diese Frau ist in meinen Augen eine Gefahr! Sie war Nachrichtensprecherin, hatte ne Talk-Show, schreibt Bücher... All das macht jemanden in den Augen der Öffentlichkeit zu einem gebildeten glaubwürdigen Menschen.
    "Schliesslich sagt das die Nachrichten-Frau, kann ja nicht so falsch sein..."

    Aber es ist FALSCH! Sie greift Nazi-Propaganda auf und verkauft diese als die Wahrheit, die guten Seiten der Nazis. Und es gibt auch noch Leute die ihr glauben.... :heul2

    Du bist nicht die einzige die ihr glaubt, Kati. Aber das macht ihre nazi-freundlichen Thesen nicht richtiger... Und das ist einer der Gründe warum ich es wichtig finde über unsere Geschichte zu sprechen, damit solche Fehlinfos sich nicht im Gedächtnis der Leute verankern.
     
  18. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0


    Gute Seiten der Nazis? Diese Propaganda verkauft sie? Genau DAS seh ich eben nicht so. Alle anderen Menschen versuchen es so hinzustellen. Jeder redet davon das sie "rechts" ist etc. :whatever

    Aber das find ich lächerlich. Weil ich z.B. bis gerade eben aus dem Geschichtsunterricht gelehrt worden bin (der allerdings und das geb ich gerne zu nicht ausführlich war auf der Wirtschaftsschule!), dass im Dritten Reich unsere Autobahnen zum Transport von Panzern etc. gebaut worden sind. Es wurden Arbeiter wie Sklaven gehalten etc. Deshalb ist/war es für mich FAKTISCH richtig was sie sagt.

    Warum es deshalb Nazi-Freundlich sein soll, hab ich immer noch nicht verstanden. Ich finde auch das es sehr sehr sehr sehr wichtig ist über unsere Geschichte zu sprechen. Vielleicht sollte man das auch mit Eva Hermann machen, aber wie sie gestern eben so schön sagte: Man kann hier in Deutschland nicht einfach über die Vergangenheit/Geschichte reden... :sn7
     
  19. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    hmm das sehe ich anders man kann sehr wohl über die deutsche geschichte reden. Nur das Wie ist entscheident. Sie beschönigt Dinge die im 3. Reich aufgrund der regierung gewesen sind und so sollte man halt nicht reden.

    Ja Gut Hitler hat den befehll gegeben die Autobahnen zu bauen auch wenn es nur wenige Kilometer waren im vergleich zu dem wieviele es heute sind. Nur was hätte man machen sollen? Alle abreissen und neubauen? Den dieser verkehrsweg wurde benötigt um Lebensmittel und andere Güter zu transportieren. Desweiteren glaube ich kaum, dass das geld dagewesen wäre das durchzuführen also abreissen udn neu bauen. mitlerweile wirde auch so viel an den Autobahnen rumgebaut, das kein Stein aus der damaligen zeit noch in irgendeiner Autobahn steckt.
    Wenn ich mir z.B. nur mal anschaue wie oft die Stadtautobahn in berlin umgebaut, moderniesiert wurde etc.
    Allerdnigs hat mich weniger das erschreckt, den ich kann mir auch nciht vorstellen, dass sie dem rechten gedankengut zugeneigt ist sondern viel mehr, das sie rhetorisch nicht so auf Zack ist und es einfach nicht eingestehen will, dass sie da was falsch gemacht hat. vielmehr geht es mir generell um ihre Enistellung die sie in ihren Büchern wiedergibt. Frau soll an Herd bleiben ja und wovon sollen bitte Alleinerziehende Mütter leben frage ich mcih dann.
    Hey sie hat selbst jahrelang Kariere gemacht udn dann auf einmal als es nicht mehr so gut läuft bringt sie Bücher raus die genau das gegenteil beschrieben, was sie Jahrelang gelebt hat? Nein da stimmt eniiges nicht.
    Mir kommt es so vor als beniutze sie die Bücher nur um weiterhin im Rampenlicht zu stehen.
     
  20. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    1. Wissen wir denn das sie was falsch gemacht hat?! Ich weiß es nicht. Ich hab den genauen Text nicht gelesen bzw. weiß ihre konkrete Aussage bis heute nicht. Ja, ich kenne Zitate und ich kenne Zusammenhänge, aber was sie wirklich gesagt hat, weiß ich nicht. Und deshalb verurteil ich sie und ihre Aussagen nicht.

    2. Die Einstellung in ihren Büchern. Mhm, dass ist wieder ein ganz anderes Thema. Ich glaub das sie bei manchen Menschen einfach einen empfindlichen Nerv getroffen hat. Die Familie. Jeder will das Beste. Egal ob alleinerziehend, verheiratet, arbeitend oder arbeitslos... Aber ich finde sie hat mit vielen Thesen bzw. mit vielen Aussagen einfach nicht unrecht. Es ist auch nicht unbedingt meine Meinung, aber ich denke sie hat sich schon überlegt was sie sagt. Das Ausmaß, wen sie alles anspricht und wie die sich dazu äußern, hat sie nicht bedacht. Hätte sie aber auch nicht müssen (meiner Meinung nach!). Sie hat das gesagt was sie denkt und gut ist.

    3. Ihr Karriere lief doch gut?! Und eben weil sie Karriere gemacht hat, weiß sie doch was bei ihr falsch lief. Ich erinnere an unsere Familienministerin. Die denkt bis heute alles richtig zu machen. Aber ist nicht genau das der Fehler?

    4. Sie hat die Einladung zu Friedmann abgelehnt, dass zeigt das sie schon noch sehr Medien- scheu ist und keinesfalls gerne im Rampenlicht steht. Weil das was z.B. gestern passiert ist, regt mich als Zuschauer dermaßen auf. :angryfire
     
  21. UserD

    UserD Guest

    meine meinung ist das die gute eva zu wenig kritikfähig sich gegenüber ist.

    man kann bestimmt seine meinung sagen udn manchmal sagt man die vielleicht auch ein wenig mißverständlich,aber wenn man dann nicht bereit ist auch nur einen cm vorzurücken udn zu sagen okay ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt....sorry leute da hab ich kein verständnis.

    und gerade wenn man so medienerfahren ist wie eva hermann.
     
  22. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Genau da frag ich mich ja ob sie sich wirklich falsch ausgedrückt hat oder ob es falsch dargestellt worden ist?! ?( Ich bin dermaßen auf die Veröffentlichung des genauen Wortlauts usw. gespannt. Liegt ja momentan vor Gericht... :ausheck
     
  23. Raupe

    Raupe Raubkatzenbändigerin

    Registriert seit:
    3 Mai 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ich habs grade nochmal gelesen und will deswegen mal deutlich machen: Ich halte Eva Herman nicht für nen Nazi, rechts oder irgendwie anders politisch extrem!! Ich halte sie für ne dumme Kuh....

    Denn jetzt wird sie (und ich bin mir sicher ungewollt) zur Galleonsfigur der rechten. Die DVU soll bereits eine "Redefreiheit für Eva Herman" Demo planen...

    Und ich wollte auch garantiert Dir, Kati, nicht doof komen oder auf die Füße treten :kisses

    Das ist ein Thema über das ich mich eben furchtbar aufregen kann... :verleg Wir mussten in der 6. oder 7. Klasse in Deutsch mal als Klassenarbeit einen Entschuldigungsbrief an ein fiktives Opfer des NS-Regimes schreiben. Die meisten haben ne 5 oder gar ne 6 bekommen weil uns einfach nichts sinnvolles einfiel, wie entschuldige ich mich für die schreklichen Dinge an denen meine Großeltern (aus Angst, Bequemlichkeit aber nicht aus Überzeugung) beteiligt waren? Diese Aufgabenstellung sorgte damals für einen Eklat an der Schule, der u.a. mit der Versetztung des Lehrers und einer Projektwoche zum Thema "Hitler und dei Nazis" endete.. Ein Thema dabei waren zB die Geschichten die heute über damals unterwegs sind und ein anderes handelte von der aktuellen Nazi-Szene (also was so Anfang der 90er aktuelle war). Eines was mir von damals wirklich in Erinnerung geblieben ist sind Leute wie Eva Herman, die sich für schrecklich schlau und gebildet halten und natürlich für unschuldig und einfach völlig missverstanden halten.. vermeintliche Opfer eben... Das sind die größten Fürsprechen der rechten Szene, denn wenn der kleine doofe Nazi von nebenan den Mund aufmacht hört eh keum einer hin.
    Wenn sie nicht bereit ist, sich mit dieser Zeit ernstahft auseinander zu setzten, sich zu informieren und sachkundig zu machen bevor sie an die Öffentlichkeit geht, wenn sie nicht in der Lage ist sich ernstahft, offen und auch kritikfähig mir fähigen Beratern zu verständigen dann fällt mir halt nur ein (frei nach Dieter Nuhr) "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten"...
     
  24. lalelu

    lalelu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    :druecker

    Genau ich auch !!! und ich fnde die ist diese Diskusion hier gar nicht wert!!

    Ich mag diese Frau schlicht und einfach nicht! ob nun links rechts liberall mir völlig egal.....
     
  25. cde

    cde **verwirrt**

    Registriert seit:
    7 März 2006
    Beiträge:
    6.508
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    http://www.youtube.com/watch?v=dG3NuZH5e-8


    Das mein ich. Kerner stellt ihr eine Frage, die total dämlich ist. Wie lange sie in der Lehre gewesen ist?! Sie antwortet darauf sachlich und so gut es geht in kürzester Zeit.

    Dann wird schon die Schreinemakers gezeigt :whatever :shake

    Und dann kam für mich das entscheidene wo ich fast von der Couch gefallen wäre:

    Eva Hermann sagt: "... wir sollten doch daraus nicht die Norm machen..."
    Dann die Berger: "... wir machen das nicht zur Norm..." ?(
    dann der Kerner: "... es gibt diese und jene Möglichkeit... man kann so oder so..."

    HALLO? Hab ich unsere Familienpolitik verpasst?!??! Diskutiert nicht ganz Deutschland genau deshalb weil sich junge Frauen nicht entscheiden können??????????

    Dann die Berger wieder: "... die Krippenplätze sind für die Frauen, die arbeiten MÜSSEN..."

    Eva Hermann gibt ihr Recht uns sagt wieder etwas faktisch richtiges: "... lebensunterhalt verdienen MÜSSEN..."

    Dann gibt ihr die Berger eigentlich mit den Aussagen noch Recht und dann der Hammer: "... es wird nicht ein Kind mehr gezeugt wenn die MwSt runter geht!" :wand

    Da sieht man mal wie dumm und unqualifiziert dieser Beitrag von einer Schauspielerin war! Eva Hermann reagiert wieder mit Fakten... Und dann der Höhepunkt von der Berger: "... man muss ihnen Arbeit beschaffen, dann können sie auch eine Familie gründen!..."

    LEUTE?! Wieso regt sich denn bitte darüber keiner auf????? Sie sagt doch damit, dass Arbeitslose keine Kinder haben dürfen. Ja spinn ich denn????

    Sie könne die Diskussion nur ernsthaft führen, dann müsse sie sich vorbereiten... AHA, liebe Frau Berger hatte also kein Drehbuch dabei :whatever Sorry, aber dann noch die Schreinemakers mit ihren ja genau, ich auch bla bla bla :angryfire

    UND DARAUFHIN hat der Kerner die Hermann rausgeschmissen. Für mich VÖLLIG unverständlich und darüber kann ich mich dermaßen aufregen. Weil das weder was mit der Sache "rechts, links, liberal usw." zu tun hatte, noch mit Aussagen von Fr. Hermann. Nein, letztlich hatte nur die Berger keine Vorbereitung auf die Show und konnte deshalb nicht agumentieren und genau deshalb reg ich mich sooooooooo auf :angryfire :wand

    Was nicht heißt, dass ich die Meinung von der Hermann unterstütze. Aber genau der Videoausschnitt zeigt doch bestens das Deutschland nur ein hau-drauf-männchen braucht :whatever
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden