Info - Ein Bär in deutschen Wäldern!!!

Was passiert in Deutschland, Europa und der Welt? Hier ist Platz für aktuelle Themen. Was Euch beschäftigt und interessiert an Neuigkeiten aus Gesellschaft, Politik und Zeitgeschehen kann hier diskutiert und debattiert werden!

Dieses Thema im Forum "AKTUELLES: Stories, News, Gesellschaft" wurde erstellt von blumenbote, 22 Mai 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. blumenbote

    blumenbote Guest

    Nach 170 Jahren, wieder ein deutscher Bär in den Wäldern...äh ne ein Bär in deutschen Wäldern!!


    http://www.bild.t-online.de/BTO/index.html

    Hier Tipps von Bild!!! :schuettel

    Was tun, wenn der Bär los ist?

    -Meiden Sie dichtes Gebüsch (da schläft ein Bär gerne tagsüber)
    (Och menno, und ich bin IMMER durch dichtes gebüsch im Wald gelaufen, schon allein wegen den süßen Zecken!!)

    -Bewahren Sie Ruhe! Sie müssen ihm zeigen, daß Sie kein Angreifer sind, ihm sein Territorium überlassen. Zugleich sind Sie aber auch keine Beute.
    (Ja klar ich hab immer ne ParlametärsFahne im Rucksack)

    -Bleiben Sie ruhig stehen und machen Sie den Bären durch lautes Reden und Bewegen der Arme auf sich aufmerksam
    (Wie soll ich denn DAS verstehen? Soll ich ihn frage wie es ihm geht und wie das Wetter ist???)

    -Nicht wegrennen! Werfen Sie auch nicht mit Steinen oder Stöcken. Nicht füttern!

    -Wenn ein Bär angreift: Auf keinen Fall wegrennen! Stellen Sie sich tot. Legen Sie sich mit dem Bauch auf den Boden und kreuzen Sie die Hände im Nacken.
    (Ist der von der Stasi?????)

    -Übrigens: Es ist keine Drohgebärde, wenn ein Bär sich aufrichtet
    (achso, er will mir nur zeigen: Schau mal wie groß ich schon bin!)


    :baeh:
     


  2. Leon910

    Leon910 *Jungsmama*

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    4.624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    359865279
    :lhg :lhg :lhg :lhg

    Na, wie gut, daß ich immer meine Walking-Stöcke dabei habe, wenn ich bei uns durch den Wald gehe!!! ;D :lhg :lhg :lhg




    LG Marion :sonne
     


  3. RealBlackbird

    RealBlackbird Attention - very crazy

    Registriert seit:
    18 März 2004
    Beiträge:
    1.619
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    469164536
    Hi,

    den Bären kann man doch ganz einfach loskriegen. Man erklärt ihm einfach den Weg zu der nächsten Schafheerde :]
     
  4. mia29

    mia29 at worlds end

    Registriert seit:
    20 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    242009698
    der ist jetzt übrigens zum abschuss freigegeben, der bär!
     
  5. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    noch immer nicht gefunden......
     
  6. Rashdo

    Rashdo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :hae?

    Meldet Euch, wenn er Richtung B-W unterwegs ist....
    Wohne sehr sehr nahe am Wald
     
  7. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ih hoffe, dass ihn die Tierschüzer einfangen bevor die Jäger ihn finden. :(
     
  8. Tanja_75

    Tanja_75 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 Oktober 2003
    Beiträge:
    1.477
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    458091460
    das hoffe ich auch
     
  9. amureja

    amureja Guest

    ...und ihn dann in enien käfig im zoo einsperren? na, ich weiß nicht, was da jetzt besser ist....

    nicht falsch verstehen, ich würde es auch viel lieber sehen, wenn der bär am leben bliebe. doch wie? und vorallem wo?
     
  10. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    amureja so wie ich gehört habe, wollen sie den Bären dahin zurück bringen wo er her kommt.
     
  11. amureja

    amureja Guest

    aha!

    muss mal völlig unwissend fragen, wo das ist. :gap
     
  12. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    der soll angeblich aus Italien sein aber ich nehme eher an das er aus Tschechien ist den ich habe noch nie gehört, das es Bären in italien gibt.
     
  13. mia29

    mia29 at worlds end

    Registriert seit:
    20 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    242009698
  14. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
  15. amureja

    amureja Guest

    Der Abschussbefehl für den Braunbären bringt Bayern auch im Ausland in Misskredit. Nun sollen Hunde auf das Wildtier angesetzt werden.

    Wenn die Hunde den Bären aufspüren, soll er mit einem Blasrohr betäubt werden. Dies ist der neueste Plan, mit dem die bayerische Staatsregierung versucht, die Wogen der vergangen Tage zu glätten.

    Denn der Bär, der in Alpennähe neun Schafe riss und einen Hühnerstall ebenso wie die Einwohner einiger oberbayerischen Ortschaften aufschreckte, wird mehr und mehr zur Affäre. Längst hat er die deutsche Politik und Kirche auf den Plan gerufen, da kommen aus Italien und Großbritannien bedenkliche Stimmen gegen den Münchner Ministerialbeschluss, das Tier abzuschießen.

    Brite will Bär versichern lassen

    Ein britischer Versicherungsunternehmer, der die Nachricht im Radio hörte, war derart empört über die bayerische Hartherzigkeit, dass er eine Art Haftpflichtversicherung für das Tier ausrief. 1,5 Millionen Euro will er für Schäden zahlen, die der Braunbär anrichtet, denn: „Der Bär ist ein wunderschönes Tier und ihn zu töten wäre eine Schande", befand der Brite.

    Italien beansprucht Tier für sich

    Vertrackter noch die Reaktionen aus Italien: Hier beansprucht man den Bären als Landsmann. „Der Braunbär ist ein Südtiroler", erklärten italienische Tageszeitungen am Mittwoch und beschrieben, wie er im Rahmen eines Artenschutzprojektes liebevoll in einem Naturpark aufgepäppelt worden war. Die Italiener können es einfach nicht fassen: Da kommt erstmals nach 170 Jahren ein Wildbär wieder auf Stippvisite nach Deutschland und wie empfängt das Land den Gast aus bella Italia? Mit angelegtem Jagdgewehr!

    Verhandlungen mit Blasrohr-Koriphäe

    Nun wird ein neuer Experte ins Feld geführt: der Direktor des Münchner Tierparks Hellabrunn, Henning Wiesner, ein Professor, dem die „Bild“-Zeitung eine außerordentliche „Blasrohr-Kompetenz“ bescheinigt. Tierparkdirektor Wiesner sei eine Koryphäe beim Einsatz von Blasrohren und habe damit im Ausland auch schon Pumas, Tiger und Elefanten betäubt, bestätigte ein Sprecher des Bayerischen Umweltministeriums.

    Der Tierpark-Direktor beeilte sich zu versichern, dass das Tier die Spritze aus dem Blasrohr kaum spüre. Die Hunde sollten den Bären aufspüren und ablenken. Dann könne er problemlos sein ein Meter langes Blasrohr ansetzen und aus einer Entfernung von rund 30 Metern sicher zielen. Noch allerdings verhandelt das Ministerium mit dem Blasrohr-Experten, denn Wiesner will den Bären nach dem Einfangen wieder frei lassen. Das Umweltministerium hält davon wenig, denn damit würde der Zoodirektor den Bayern wohl einen echten Bärendienst erweisen.

    http://focus.msn.de/panorama/welt/bayern_nid_29468.html?DDI=3303

    wahnsinn, oder?
    der versicherer ist der hit. ich hoffe nur, das ist keine zeitungsente!
     
  16. connylein

    connylein Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    19 April 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    hihi... da läuft ein einzelner Bär rum und alle werden irre... schon süß ;D
     
  17. biene38

    biene38 immer auf einer Berg- und Talfahrt

    Registriert seit:
    10 Oktober 2003
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    438602351
    Habe gehört das gestern die Schießerlaubnis zurückgenommen worden ist, weil es dermaßen Proteste gehagelt hat und das nicht nur von Tierschützern sondern auch von der Bevölkerung

    Auszug aus Quelle http://www.bild.t-online.de/BTO/index.html

    ÜBERRASCHEND ZOG ER SEINE SCHIESS-ANORDNUNG ZURÜCK!

    Jetzt soll Professor Dr. Henning Wiesner (60) das Tier mit Betäubungspfeilen stoppen! Der Zoologische Direktor des Tierparks Hellabrunn in München ist eine international anerkannte Kapazität auf dem Gebiet der Blasrohrnarkose bei Großwildtieren! Roland Eichhorn, Sprecher des Bayerischen Umweltministeriums, bestätigt:

    „Der Minister verhandelt zur Zeit mit dem Professor. Er soll eine Gruppe mit Hunden anführen, die den Bären im Grenzgebiet aufstöbern soll und ihn dann mit einem Blasrohr narkotisieren, “

    Doch vielleicht ist es längst zu spät. Wildbiologen und Förster gehen davon aus, daß der Bär längst nach Österreich geflüchtet ist. Und dort sind Jäger bereits in Stellung gegangen, wollen ihn töten.

    DER BÄR IST VERSICHERT

    Zumindest denjenigen, die den Bären aus Angst vor finanziellem Schaden töten wollen, wird jetzt die Munition ausgehen. Zwei Versicherer wollen für Schäden aufkommen, die der Braunbär im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet verursacht hat. Der Versicherungskonzern Gothaer bot an, betroffenen Bauern, Jagdpächtern und Imkern aus Bayern Wild- oder Nutztiere zu ersetzen, die der Bär gerissen hat. Werner Görg, Chef der Gothaer Versicherungsbank: „Kein Bauer muß sich schützend vor seine Hühner werfen!“
     
  18. Yip1492

    Yip1492 ist wie er ist

    Registriert seit:
    26 April 2005
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hm da bringt es dann also auch nichts wenn er bei uns nicht mehr geschossen werden darf und die Ösis knallen ihn dann einfach ab .... auch wenn sich eine Versicherung schon gemeldet hatt die für alle Schäden aufkommt ....ich denk mal das das beste wirklich währe wenn der Bär eingfanngen würde und in ein riesiges Freigehege kommen würde ... ist aber alles nicht so einfach wenn ich das genaze so verfolge

    Gruß yip
     
  19. biene38

    biene38 immer auf einer Berg- und Talfahrt

    Registriert seit:
    10 Oktober 2003
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    438602351
    Ja Yip, das seh ich genauso.... hoffentlich findet man ihn und kann ihn in einen Park wieder aussetzen... Wäre doch echt schade drum.
     
  20. Rashdo

    Rashdo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :wm1:

    Hat jemand eine Ahnung, wo der gerade ist????
     
  21. Katy

    Katy Guest

    Wurde er nicht in Italien gesichtet, als das letzte Mal was darüber im Tv kam?
     
  22. Rashdo

    Rashdo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2003
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Na, nun wurde der auch noch angefahren......
    Ist das wirklich so ein Problem so ein großes Tier zu suchen?
     
  23. Hypericum

    Hypericum :-)

    Registriert seit:
    28 November 2003
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Braunbär Bruno ist tot,habe sie gerade auf NTV eingeblendet,Jäger haben ihn abgeschossen.....
     
  24. User2

    User2 Guest

    Das ist so behämmert, ich verstehe nicht warum sie den Bär nicht mittels Betäubungsgewehr "entfernt" haben.
    Ich bin sicher kein strenger Tierschützer, aber da hörts bei mir echt auf... :shake
     
  25. atropa

    atropa Lieb war gestern !!!

    Registriert seit:
    8 Januar 2004
    Beiträge:
    6.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    413225727
    TOT??
    so gehen wir also mit den rückkehrenden Tieren um. :wand
    hat denn keiner was gelernt ???? :shake
    ich bin melas meinung,wo wär das Problem gewesen,den zu betäuben statt abzuschiesen??
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden