Info - Kleinkinder vor dem Fernseher

Hier erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsbücher und -Filme und können Meinungen über Gesehenes und Gelesenes austauschen.

Dieses Thema im Forum "Film- und Bücher-Forum" wurde erstellt von eva.m.p, 13 November 2004.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. eva.m.p

    eva.m.p Pause

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    habe einen interessanten Artikel zu diesem Thema gefunden... und dann frage ich mich, warum es ernsthaft soetwas wie babyfernsehen (ab einem halben jahr!!) gibt... und trotzdem gibt es Eltern, die es als praktisch ansehen ihre Kleinkinder und Babys vor dem Fernseher zu parken... :shake

    ADHD (Aufmerksamkeit-Defizit/Hyperaktivitäts-Störung) - Zusammenhang zwischen TV-Konsum und Verhaltensauffälligkeit entdeckt

    Kinder, die im Alter zwischen einem und drei Jahren Fernsehen, entwickeln mit sieben Jahren häufig Verhaltensauffälligkeiten, berichtet das Fachmagazin Pediatrics.

    Eine Studie des Children Hospital and Regional Medical Center in Seattle hat ergeben, dass jede Stunde TV-Konsum in diesem Alter die Rate an Verhaltensstörungen um fast zehn Prozent ansteigen lässt:

    Zu den häufigsten dieser Verhaltensstörungen zählt die ADHD (Aufmerksamkeit-Defizit/Hyperaktivitäts-Störung).

    Die Studie der Experten hat ergeben, dass Fernsehkonsum die Hirnentwicklung offensichtlich wesentlich beeinflusst. Die Forscher kommen zum Schluss, dass Kinder unter zwei Jahren generell nicht vor der Flimmerkiste sitzen sollen.

    In den folgenden Jahren sollen Eltern den TV-Konsum genau überwachen und sich mit den Kindern nach dem Fernsehen beschäftigen, um so das Gesehene mit den Kindern gemeinsam so zu sagen zu "evaluieren".

    In den USA leiden derzeit zwischen vier und 12 Prozent der Kinder an ADHD.

    Diese Erkrankung ist damit die häufigste Erkrankung unter den Kindern.

    Studienleiter Dimitri Christakis, Kinderfacharzt am Children Hospital and Regional Medical Center, weiß von US-weiten Untersuchungen, dass Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren zwei bis drei Stunden vor dem Fernseher verbringen.30 Prozent aller Kinder haben ein TV-Gerät in ihrem Schlafraum.

    TV-Konsum sorgt nach Ansicht der Forscher auch noch für vermehrte Fettleibigkeit bei Kindern sowie für aggressives Verhalten.

    "Gerade Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren sind besonders gefährdet, da im Gehirn wichtige Wachstumsschritte passieren", so die Experten. Symptome von Verhaltensauffälligkeiten entstehen häufig während dieser Zeit.

    Erst heute, Mittwoch, hat die oberösterreichische Jugendwohlfahrt darüber berichtet, dass von 7.000 untersuchten Kindern zwischen fünf und sechs Jahren mehr als 50 Prozent unter Sprachauffälligkeiten leiden.

    Die meisten Kinder haben so genannte Lautbildungsstörungen, das heißt, dass sie gewisse Laute nicht richtig aussprechen können. Viele Kinder haben auch Probleme mit der Satzbildundung. Die Experten sehen unter anderem Wahrnehmungsstörungen durch Reizüberflutung als eine der Ursachen an.
     


  2. Simone

    Simone Kampfhase

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    2.427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Also ich finde das auch furchtbar und völlig unnötig!

    Hab das bei einer Freundin mitbekommen und weil die immer im Wohnzimmer frühsticken lief natürlich auch die "Glotze".
    Das Kind war vielleicht grad mal ( wenn überhaupt) 3/4 Jahr und es liefen die Tele Tubbies (hab ich das jetzt richtig geschrieben :-D ) und andere Sendungen vom KiKa.
    Das Kind schaute wie gebannt auf den Bildschirm und ließ sich das Essen unter der Nase reinstopfen und war mehr oder weniger ansprechbar.

    Ich hab mal gefragt ob das in dem Alter schon nötig ist und ich sowas nicht für förderlich halte.
    Ihre Antwort er lernt dabei ja so viel und er interresiert sich ja so dafür und er kann ja deshalb schon soviele Sachen sprechen und ist ja soweit voraus.

    Konnte ich leider nicht feststellen.

    Na ja - jeder wie er es für richtig hält.
    Ich bin strickt gegen sowas. Ich denke Sachen die die Phantasie des Kindes und sämtliche Reize bis hin zur Motorik fördern sind wesentlich sinnvoller!
     


  3. Nebelwolf

    Nebelwolf Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ist eben bequem. Das Kind ist beschäftigt und ruhig, die Eltern müssen sich dann nicht weiter darum bemühen.


    Ich habe das ja schon anderorts von Dir gelesen, finde es nach wie vor informativ ;) Bestätigt mein Gefühl, dass Babys und Kleinkinder wirklich kein Tv brauchen.
     
  4. Karina

    Karina Guest

    Gibts bei uns auch nicht! Jonah interessieren ganz andere Dinge, wie z.B. ziehe ich die Tischdecke vom Tisch, ziehe ich die Kabel von Mamas Laptop, ziehe ich Blumen aus dem Top :rofl !

    @Simone: Ich frage mich gerade was er bei den Teletubbies lernen tut?
    Nono, AA, Nein, Ao , na welch Sprachkenntnisse :mua !
    Ich hab schon immer gesagt die ist Menschenverdummung!

    Bin auch für das erlernen der Motorik usw., als irgendwelche komischen Silben die nur klingen als müsse jemand aufs Klo! *prust*
     
  5. tm_mausi

    tm_mausi KleineMutti

    Registriert seit:
    18 August 2003
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    meinem krümel ist es egal ob der fernseher läuft oder nicht, er guckt nicht hin. nur bei werbung, da daf man ihn nicht stören :rofl
    kindersendungen oder ansich trickfilme interessieren ihn auch nicht. teletubbies werde ich niemals nicht anmachen, ich hasse diese teile, über diese laute sind wir eh schon hinaus, da "spricht" mein krümel mit seinem einen jahr schon besser.
    in der regel ist es bei uns so, das der fernseher den ganzen tag aus ist, es sei denn er macht mittagschlaf und ich mach mich in der zeit über die bügelwäsche her. ansonsten wird er erst angemacht wenn er im bett ist. wie gesagt ist er ihm noch egal, er spielt lieber. wenn er dann älter ist und er doch fernsehgucken will, muß ich das dann beobachten, dann bekommt er eine sendung am tag oder so, hab ich mir eigentlich noch keine gedanken gemacht.
    ich bin selbst nicht sone fernseheule, von daher sollte es nicht so das problem werden.

    lg
    mausi
     
  6. Käthe

    Käthe Guest

    Sowas wie Teletubbies wird unser auch nicht sehen. Aber "Es war einmal der Mensch" oder so Augsburger Puppenkiste oder so, das wird er sicherlich sehen dürfen.
    Ansonsten ist bei usn der Fernseher auch aus- bis 18.45- da kommen die Rtl Nachrichten. ;D Aber da es ihn eh nicht interessiert... Er guckt hin, woher die Geräusche kommen uns "liest" dann weiter.
     
  7. eva.m.p

    eva.m.p Pause

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    aber da ist er ja dann wahrscheinlich auch schon etwas älter, oder? dann darf fernsehen ja auch mal sein...

    aber eltern die schon ihre babys vor den tv seten, damit sie ruhig sind... :shake na, die müssen sich dann nicht über verhaltensauffällige kinder wundern...
     
  8. Käthe

    Käthe Guest

    Sicher wird er dann älter sein! Jetzt hat er nur Augen für seine Bücher! :]
    Aber parken werden wir ihn niemals vor'm Fernseher, nur, um unsere Ruhe zu haben, auch wenn der Gedanke Sonntag Morgen u, 6 sicher wverlockend sein wird. ;D
     
  9. Nebelwolf

    Nebelwolf Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    AAAlso, ich finde die Tubbies prima!!! Gerade, weil langsame Bilderfolgen, Wiederholungen (die ja für Kinder wichtig sind) etc.
    Für mich find ich die auch dööf *g*


    Ansich finde ich zu 100% kein Tv Programm passend. (ich rede von älteren Kindern, keine Böbis)
     
  10. EA 80

    EA 80 *is back*

    Registriert seit:
    3 Januar 2004
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    RA-Fachangestellte
    Ort:
    90530
    ICQ:
    0
    Ich kann den Fernseh gar nicht an haben, wenn die Kleine im Raum ist, die glotzt automatisch dann in die Röhre und das muss echt nicht sein.

    Werde die Kleine auch nicht gucken lassen, bevor sie nicht mindestens drei Jahre alt ist, zumindest versuche ich das, allerdings etwas schwierig, da meine große Tochter ja gucken darf und ich daher immer aufpassen muss, dass die Kleine nicht mitglotzt.


    Und meine Große wurde mit Teletubbies groß (lief so als sie drei war) und sie hat keine Sprachprobleme, hat kein ADHS und ist auch nicht blöd. Als sie 3 Jahre alt war, hat sie dann von sich aus gesagt, dass die Sendung doof ist, weil die nicht anständig reden. :schuettel
     
  11. Elchen

    Elchen Guest

    Ich muss immer schmunzeln,wenn ich Antworten lesen von teilweise Eltern,deren Kinder ein paar Monate alt sind..Lasst doch eure Kinder erst mal älter werden,drei ,vier oder 5 Jahre und ihr seid froh,wenn die kInder mal ene halbe Stunde Fernsehen schauen......

    Meine Kinder schauen auch fern,und haben keinerlei Sprachprlobleme oder sonstiges....Und bei dem Wetter,wie es momentan ist,ist es für die Beiden ganz schön,mal einen Walt Disney Film zu sehen oder aber eine Serie im TV...

    Dann dürfte man auch nicht mehr ins Kino gehen... :whatever
     
  12. Käthe

    Käthe Guest

    Nein, ELchen, so war's ja nicht gemeint- meine Eltern heban den Fehler gemacht undmich fast nie fernsehen lassen. Mit dem Erfolg, dass ich bei Freunden den ganzen Tag vor der Kiste gesessen habe.
    Klar darf Fynn gucken. Aber ich werde ihn eben nicht davor parken. WIe ich geschrieben habe, gibt es einige Sachen, die er gucken darf, aber a) nicht alles und b) nicht zu lange. Er muss ja später nicht stundenlang vor'm Fernseher sitzen.

    Liebe Grüße, Käthe
     
  13. Klaus

    Klaus Guest

    Ich finde Fernsehen ab ein bestimmtes Alter OK, solange es nicht der Haupttagesinhalt wird.

    Babys haben meiner Meinung nach vor dem Fernseher nichts verloren. Sie sollten lieber praktisch lernen (greifen, probieren, riechen, ect)
     
  14. Nebelwolf

    Nebelwolf Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    elchen, weshalb muss man ältere Kinder haben, wenn man für sich selbst sagt, Tv ist unsinn?
    Ich selber schaue doch kaum Fernsehen, weshalb sollte ich (z.Bsp.) später mein Kind davor parken?
    Der Tv ist den ganzen lieben langen Tag ausgeschalten. Weshalb sollte ich den extra für meine Kind anmachen? Zur Ruhe bringt ein Kind auch andere Dinge, dafür brauch ich kein Tv. *g* Zumal mich die Glotze eh meist nur nervt.
    Bin dann genervt vom Fernseher und Kind ist ruhig? :rofl Ne, das widerspricht sich bei mir nur.


    Und weshalb darf man erst mitreden, wenn man mehrere Kinder hat? Ich verstehe die Logik zu dem Ganzen dabei nicht.
    Ich spreche nicht von Wünschen oder Phantasien. Ich selber empfinde es so. Und ich selber lebe es nicht anders vor.
     
  15. Elchen

    Elchen Guest

    Ich spreche nicht von mehrerern Kinderns,sondern von älteren Kindern,nebelwolf ;D

    Ich selbers schaue auch nicht viel fern,aber dafür sitze ich hier am PC...

    Wenn meine kinder was schauen möchten,dann dürfen sie das..ich habe hier ene riesige Sammlung von fast nur Disney Filmen und euch entgeht was,wenn ihr davon nicht welche schaut,sogar ich gucke die gerne und kenne sie alle :-D
     
  16. User 5

    User 5 Guest

    Ich wär bei solchen studien imm ein wenig vorsichtig...


    Ev. waren das ohnehin schon hibbelige Kinder die viel fern gesehen haben und danach AD(H)S diagnostiziert wurde ?


    Jedem seine Einstellung zum Thema.
    Bei uns ist der fernsehen so gut wie immer aus. Meine zwei dürfen sich ab und an einen Film ansehen aber so nebenherlaufen tut der TV nicht.

    ich denke ein gesundes Mittelmaß ist schon Ok.

    Und kein Kind wird davon krank oder vehaltensauffällig.
     
  17. eva.m.p

    eva.m.p Pause

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    aaaalsooo...

    1. geht es ja hier um Kleinkinder... es wird ja nicht gesagt, dass ein Kind mit 5 Jahren nicht mal etwas fernsehen darf... ich werde sicher meinem kind nicht ein komplettes fernsehverbot erteilen, wie gesagt, wenn es alt genug ist, werde ich es auch ausgewählte Sendungen sehen lassen, eben auch zeitlimitiert.

    2. geht es nicht darum, dass ein Kind mal einen Disneyfilm o.Ä. guckt, sondern ob es die ganze Zeit vor dem TV verbringt. und es ist nunmalleider schon so, dass manche Eltern es eben einfach als bequemer ansehen, das Kind den Nachmittag vor den Fernseher zu setzen, als zB mitihm zu spielen. Und es gibt auch Eltern, die schon ihr Baby vor den TV stellen, weil es dort ruhig ist, und das kann eigentlich keine Lösung sein.

    3. natürlich kann man immer sagen, ich habe auch viel ferngesehen und mir hat es nicht geschadet, aber das ist für mich kein Argument. Es steht ja geschrieben, dass bei solchen Kindern Verhaltensauffälligkeiten einfach häufiger sind, als bei anderen Kindern... natürlich können auch nicht-fernsehkinder von ADHS betroffen sein, das bestreitt keiner. nur wenn ich das Risiko etwas minimieren kann, dann tue ich das doch, oder? ist doch wie bei allen anderen Risiken, wenn man sie vermeiden kann, warum nicht?!

    4. ist es doch egal, wie alt nun die eigenen Kinder sind, oder? ich habe mich jetzt über dieses Thema informiert und komme zu dem schluss, mein Kind eben nicht vor den TV zu setzen, nur um es dort zu parken. ist doch eigentlich gut, wenn man sich frühzeitig informiert, um solche dinge zu vermeiden (womit ich nicht sagen möchte, dass ich später alles richtig mache ;D )

    5. ich sitze auch öfters vor dem PC, aber ich kann das für mich selbst entscheiden, ich kann mich über folgen und risiken informieren und es dann für mich abwägen. ein kind kann das noch nicht, deshalb ist es die aufgabe der eltern, dies für ihre kinder zu tun und besonders für ihre babys, über die es ja auch in diesem Artikel geht

    6. mir steht es fern, hier irgendjemand in seine Erziehung reinzureden oder diese zu kritisieren, oder persönlich anzugreifen, ich fand den Artikel einfach sehr intressant und deshalb habe ich ihn hier eingestellt...
     
  18. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Aaaaahhh.... ADS wird nicht durch Fernsehen ausgelöst, sondern ist eine angeborene Krankheit!!!!!!!! Es ist schon so, dass sich die Symptome durch viel Fernsehen verschlimmern können, aber Fernsehen an sich löst ADS nicht aus. Es ist ja auch nicht so, dass Übergewicht nur durch Fernsehen entsteht, nein, solange immer noch Zeit genug für Bewegung bleibt, bekommen auch Kinder, die viel Fernsehen, kein Übergewicht. Ich denke, ein bißchen Fernsehen hat noch niemandem geschadet .... ganz im Gegenteil, ich glaube, auch 5jährige haben zwischendurch mal das Bedürfnis, nichts zu tun und einfach mal vor dem Fernseher zu sitzen. Natürlich sollte Fernsehen schon zeitbeschränkt sein, aber immer dem Fernseher an allem die Schuld zu geben, ist doch sehr, sehr einfach. Ach ja, unser Kleiner hat ADHS und wir haben so bis er 3 3/4 war, nicht mal einen Fernseher besessen ... und auch jetzt sieht er nicht mehr als 2 Stunden pro Woche fern. Also, nicht immer ist das Fernsehen schuld!
     
  19. Nebelwolf

    Nebelwolf Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ähm, es geht um Babys.
     
  20. eva.m.p

    eva.m.p Pause

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @mamalero:

     
  21. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Mir geht es auch nur darum, dass ADS nicht durch Fernsehen ausgelöst wird, sondern angeboren ist!!!!!! Es gibt leider sehr viele Studien, die noch ganz ähnlichen Schwachsinn behaupten, aber erwiesen ist doch dadurch überhaupt nichts. Ein Kind, das kein ADS hat, wird es auch nicht durch Fernsehen bekommen, wohingegen bei einem ADS-Kind die Symptome durch Fernsehen schlimmer werden können. Also, Vorsicht mit solchen Studien
     
  22. tuvalu

    tuvalu Guest

    Ich bin überzeugt, dass es allgemein für Kinder Zusammenhänge zwischen Fernsehen und Konzentrationsfähigkeit gibt. Allein die Frequenz der Informationen ist im Fernsehen (insbesondere bei Kinderwerbung) extrem hoch. Vielleicht sollte man sich mal die Zeit nehmen und die Häufigkeit der Bilderwechsel beoachten. Häufig bleibt eine Einstellung nichteinmal 1 Sekunde bevor zur nächsten gewechselt wird. Dazu noch laute und extrem schnelles Sprechen. Das ist eine Informationsflut, die häufig nicht zu bewältigen ist. Vor allem beeinflusst gerade diese Art von Informationsaufnahme die Konzentrationsfähigkeit. Wenn das Kind grössenteils nur diese Art von Wahrnehmung kennenlernt ist es kein Wunder, dass es sich auf eine einzelne Stimme, die normal-langsam spricht kaum noch konzentrieren kann. Dazu gibt es Ansätze in der Schulforschung, die mangelnde Konzentration unter anderem auf diese Ursachen zurückführt. Es zeigt sich häufig dort, wo Eltern sich wenig Zeit nehmen, wenig mit dem Kind sprechen.

    Wenn das schon bei Babys stattfindet, wird diese Entwicklung nur noch früher begonnen. Außerdem sorgt ein ständiges Laufen des Fernsehers häufig dafür, dass ein stetig hoher Geräuschpegel im Raum ist. Dadurch ist immer Unruhe und die Leute müssen häufig schreien um überhaupt Unterhaltungen führen zu können. Fernsehen im Säuglingsalter ist ohnehin ziemlich sinnlos. Außer einem bunten Rauschen wird da ohnehin nicht viel wahrgenommen.

    Die Zusammenhänge, die Eva angesprochen hat, erscheinen mir durchaus logisch. Zumindest scheint es ähnliche Symptome hervorrufen zu können, wie ADS und das ist schon als problematisch zu betrachten.
     
  23. Hypericum

    Hypericum :-)

    Registriert seit:
    28 November 2003
    Beiträge:
    4.685
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Baby´s würde ich auch nicht vor den Fernseher setzten,wir habe unsere kleinen damals immer vor das Aquarium gesetzt.Das fanden sie ganz toll und was uns beruhigt kann für Baby´s ja auch nicht schlecht sein.
    Mittlerweile sind sie schon etwas älter und dürfen hin und wieder mal geeignete Sendungen schauen,aber Gott sei Dank spielen sie lieber so habe ich jedenfalls keinen Stress das sie unbedingt schauen wollen.
    Ansonsten sehe ich es genauso wie tuvalu,er hat es ganz schön geschrieben.
     
  24. sba

    sba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2003
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo,

    habe gestern meine Kinderärztin zu diesem Thema befragt.

    Sie sagt, der Fernseher kann ruhig im Hintergrund laufen, allerdings soll die Kleine ihn nicht sehen können. Begründung ist, dass gerade die Werbung mit allen möglichen Psychotricks arbeitet und gerade kleine Kinder bzw. Babies voll darauf anspringen und ganz fasziniert in den Bildschirm starren - sie bewegen sich dann nicht mehr und lassen sich auch durch nichts mehr vom Bildschirm abbringen. Gerade in den ersten Lebensjahren ist ja die Bewegung und die Phantasiebildung ganz wichtig und das wäre bei ständiger Berieselung stark eingeschränkt.

    Gruß Sybille
     
  25. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ich bestreite ja auch gar nicht, dass es eventuell zu ähnlichen Symptomen wie mangelnde Konzentrationsfähigkeit kommen kann, aber ADS ist ja noch viel, viel mehr, Konzentrationsschwierigkeiten sind da nur ein kleiner Teil. Ich würde auch nie behaupten, dass Fernsehen für Babys gut ist, aber es gibt so viele Faktoren, die bei der Entstehung von ADS eine Rolle spielen, und die sind auch durch mehr als eine Studie belegt. Nur durch Fernsehen wird ADS sicher nicht ausgelöst, für mich ist der Hauptgrund immer noch die Vererbung!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden