Info - Kleinkinder vor dem Fernseher

Hier erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsbücher und -Filme und können Meinungen über Gesehenes und Gelesenes austauschen.

Dieses Thema im Forum "Film- und Bücher-Forum" wurde erstellt von eva.m.p, 13 November 2004.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Mirsche

    Mirsche Guest

    Bei uns bleibt das TV den ganzen Tag aus bis Sullivan im Bett ist. Bis auf einmal :verleg da war ich total groggy und der Kleine hat und hat keine Ruhe gegeben da hab ich für eine halbe Stunde einen Janoschfilm angemacht, nur damit ich mich mal kurz hinsetzen konnte. Im nachhinein bereue ich es aber ich war da echt fertig.
    Hab mir fest vorgenommen, dass das das erste und letzte Mal war :-D
     
  2. Schneehase

    Schneehase Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2003
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    ICQ:
    0
    fernsehen kucken ist ja echt schrecklich und LEIDER immer wieder ein THEMA. egal wo man hinkommt.
    irgendwer kuckt immer oder hat auch immer eine lieblingssendung.
    ich kucke meistens bb 19 uhr.stillen und fern-hören. aber oft nur noch ne halbe stunde dann ist schlafen. gehe ich zwischen den gängen nochmal aufs klo und tue kein kissen neben sophies gesicht, sieht sie wie gebannt hin. aber immer so- als sei sie bewegungslos. sie hört mich dann auch nicht,wenn ich von weitem was sage oder ankomme. stelle mich dann vor sie hin und wackel. bis sie lacht. gut ist das bestimmt nicht, auch nicht wenn man stillt und im hintergrund was an tv an ist. das gehirn entwickelt sich ja mit.....
    am schönsten ist eh stillen und sie ansehen, oder schlafen, vielleicht noch mal lesen. aber bei alle 2std. stillen, mach ich eben doch noch meist was anderes nebenbei.
    so thema fernsehen: ALSO:::: mein geliebter heissgeliebter ehemann, ist genauso bewegungslos vor der kiste, wie die beiden grossen mädchen, wenn sie mal kommen. ich schaue eh nur alleine fernsehen und habe wenigstes sven den krieg angesagt, wenn er fernsieht und ich daneben sitze- wir sowie so nicht mehr soooo super viel zeit haben. und zeitungslesen am tisch gibt die höchststrafe. bin ja rigoros. er hat dann schlechte laune, ABER mit bescheid, welche vorteile die gemeinsame kommunikation hat ( er meint, er findet es unheimlich toll, wenn wir zus.fernsehen...) . so er kommt. cu
     
  3. Nebelwolf

    Nebelwolf Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    mir ist mal aufgefallen, dass sehr viele menschen nicht mehr reden können, wenn der tv läuft. man fragt etwas, und es kommt null reaktion :rofl
    und das soll gut sein? na ich weiss nicht.
     
  4. eva.m.p

    eva.m.p Pause

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    ja, oder etwas total zusammenhangloses... satz angefangen aber nicht fertig gebracht...

    müssten mal so einen TV-dialog aufschreiben...
     
  5. Nebelwolf

    Nebelwolf Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    :rofl guuute idee *ggg*
     
  6. yoricko

    yoricko Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    4.352
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    wir haben nur eine fernsehkarte :-D
    tagsüber ist es immer aus, abends (nachdem mein sohn schon schläft) schaue ich ma l nachrichten . ab und zu kommt mal ein film, was ich gerne angucke, dann schalte ich auch ein (bevorzugt sind sender, die keine werbungen zwischendurch haben).
    mein mann schaut etwas mehr, da er mal auch fußball oder sowas gerne anguckt, aber es läuft so allgemein selten die kiste bei uns.

    wenn ich mit jemandem unterhalten möchte, schalte ich es nicht einmal an, mich stört es, wenn zwischendurch auch das fernseh "mitredet", unsere aufmerksamkeit ablenkt. ich bin halt nicht so gut in auf mehreren sachen zu konzentrieren -- und da haben menschen immer vorrang um gehört zu werden.
     
  7. knöpfchen

    knöpfchen Chefin des Hauses

    Registriert seit:
    23 Juli 2003
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Jetzt muss ich hier mein Senf auch mal dazu geben.

    Also wie bei jeden Thema bezüglich des babys bzw Kleinkindes.. da streiten sich ja die Götter.


    Die einen Halbgötter in Weiß oder Titel sagen.. Oh gott wie kann ma nur, dann passiert dieses und jenes und die andere hälfte sagt, alles OK.. Sogar die Klotze ist da ganz Sinnvoll und lehrreich in der Entwicklung.. da wird sogar von einen sprechenden Bilderbuch erzählt.
    Aber Vorscht ist geboten.. wie mit allem.. Zu wenig ist nix und zu viel ist nix.. also gesundes und für das betreffende Kind das richtige Mittelmaß finden.

    Und mal so ganz nebenher, schreiben kann ich ja hier viel und mich über diese und jene Mutter aufregen .. und dabei läuft am PC die frisch gezogenen Megahits oder die neuste CD ist am tuddeln oder oder oder.
    Ich glaub keinen hier, der schreibt, die Klotze wird NIE tagsüber angestellt... zum wohle des Kindes.. so eine berauschung muss es ja nicht haben.
    DAfür wird es wohl was anderes zu hören bekommen.

    Im Kinderzimmer spielen dafür zig Spieluhren ihre Melodie ab oder das Kleinkind sitzt vor den Koffer vollgepackt mit Hörspielcassetten.

    Wenn ja die Klotze die armen Kinder ADS gestört entwickeln läßt, na dann müßen wir ja hier gleich auch die armen KISS-KIDD Kinder dazu schreiben.. weil die sitzen doch auch an der Klotze und bewegen sich kaum.
    Gibt es darüber auch so eine nette Studie??

    idS.
     
  8. Carmen

    Carmen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Das Thema finde ich auf jeden Fall interessant, aber ich schliess mich Malermo an: ADHS kommt ganz sicher nicht vom Fernsehen!!!... Mein Sohn wurde mit 3 Jahren schon diagnostiziert und er hat bis dahin nie irgendwelche Kinderfilme/Serien im Fernsehn angeguckt, weil er da auch gar kein Interesse zeigte...
    Wenn wir den Fernsehen anhatten, hat er sich meist bei Werbung kurz umgedreht und mal reingeguckt (weil er sich schon früh für Buchstaben und Werbenamen interessiert und sich mit 5 dann selber das Lesen beigebracht hatte), aber sobald ein Film oder eine Serie für Kinder lief hatte er gar nicht die Ausdauer sich darauf zu konzentrieren... er hat dann irgendwann mit 3 Jahren ca. mit den Teletubbies angefangen, weil die relativ leicht verständlich waren, aber eine richtige Serie oder einen Halb-Stunden-Film hätte er nie geschafft... dazu war er damals schon viel zu hibbelig ;D

    Also ADHS kommt no and never vom vielen Fernsehen, dass es aber die Symptome verschlimmern kann, da stimme ich auf jeden Fall zu.
    Die Studie ist wie ich finde ziemlich weit hergeholt und die letzteren Argumente mögen in gewisser Weise sicher von Fernsehen kommen, aber niemals ein ADHS!!!
     
  9. Schneehase

    Schneehase Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2003
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    ICQ:
    0
    was gesagt wird darüber, das es im fernsehen auch sachlich gute infos gibt. stimmt natürlich zb. in premiere planet wissen und die tiersender sind super .
    bei uns zuhause macht mein mann ja IMMER den fernseher an, SOBALD er in der stube ist. nun habe ich ihm VERBOTEN wenn unsere tochter in der stube mit ist und so daliegt oder er mit ihr spielt, DAS DER TV NOCH weiterhin an ist.
    DENN ICH KENNE DAS- es ist kein richtiges spielen mit ihr, sondern ein "mit-nebengeräusche-hinterwandertes-halbherziges-weghören-vom-kind"#
    aber leider muss ich dann IMMER neben dem tv stehen.da ja sonst automatisch diese kiste angeht. iCH HASSE ES.
    :wand wir haben letzte woche an 2 abenden einen gemeinsamen film geschaut. war ja auch lustig und so. mal was anderes als REDEN....
    aber kuscheln war dann ja nicht mehr drinn. gibt ja immer nur eines solange ich noch voll stille alle 2 stunden. na ja....wie es dann ist....ewiglich läuft die kiste. mich nervt es nur noch. wir haben auch noch zwei. einen im schlafzimmer(wenn er nachtschicht hat) und einen in der stube.
     
  10. sanne

    sanne Guest

    Ich erinnere mich, dass die Kinder als kleine Babies erstmal das fernsehen nur als irgendwelche Lichtreflexe oder bewegte bunte Bilder wahrgenommen hatten, ihr Verhalten änderte sich dadurch nicht.
    Aber schon mit nichtmal einem halben Jahr hatte ich den Eindruck, dass es sich auswirkt, was sie sehen (und hören). Da konnte ich nicht merh nebenbei irgendwas laufen lassen...

    Im Kindergartenalter geht man ja sowieso bewusster damit um - da hatten wir Glück, dass unsere Söhne sowieso lieber ihre Jindervideos sahen, weil sie die Wiederholungsmöglichkeit liebten. Das war mir auch lieber - ich wusste, was sie sahen und brauchte nicht das Programm (wo es ja doch sehr wenig für's Vorschulalter gibt!) studieren.

    Jetzt in der Grundschulzeit mache ich mir die Mühe, Sendungen auszuwählen oder mitzugucken, damit man vorher weiß, was es ist oder ggf. hinterher drüber reden kann. Aber sie lassen sich die Zeit immer noch netterweise auf ne halbe Stunde einschränken..! ;-)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden