Ring frei! - Langzeitstillen

Im Forum Stillberatung hilft Ihnen Stillberaterin Birgit Arnold kompetent und schnell bei all Ihren Fragen zum Stillen und Stillproblemen weiter. Schreiben Sie Ihre Fragen, Sie bekommen auf jeden Fall eine Antwort. Zusätzlich können Sie Ihre Fragen live im Forum, am Telefon oder im Chat an Frau Arnold richten. In unserem Kalender finden Sie alle Termine. Stichworte: Baby stillen, abstillen, stillende Mütter, Forum Stillen, Ernährung Stillen und Langzeitstillen.

Dieses Thema im Forum "Baby stillen + Stillberatung" wurde erstellt von Evamaria, 28 November 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke Lara!

    Aber man muss, glaube ich, trotzdem nochmal deutlich sagen, dass man Säuglingen keine Kuhmilch geben soll, laut den einschlägigen Empfehlungen...

    Wie Celeste schon sagte, bloß weil es bei mir nichts geschadet hat, darf ich es anderen nicht empfehlen.

    Übrigens macht das jeder wie er will mit den Empfehlungen: beim Impfen, beim Antibiotika, bei der Rohmilch, usw. Ich denke, wenn ich es nochmal entscheiden müsste, würde ich wieder die Milch vom Bauernhof holen. Stillen ist besser, ganz klar, aber das können nicht alle. Jeder entscheidet selber, an welcher Stelle er mal einfach was anders machen möchte, als die anderen. Und man kann denen die mal was anders machen auf keinen Fall vorwerfen, sie hätten sich das nicht gründlich überlegt, denn den eigenen Weg zu finden braucht Informationsarbeit.

    Es gibt im Übrigen auch Wissenschaftler, die sagen, man dürfe keine Kuhmilch (egal in welchem Zustand) trinken, egal wie alt man sei.
     
  2. mela82

    mela82 Vollzeitmami:-)

    Registriert seit:
    14 September 2007
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Da hast du Recht Recht,kennt ihr den Spruch??"Kuhmilch gehört den Kälbern!"???
    Kuhmilch können angeblich nur Kinder bis 3 Jahre verdauen und vertragen!
    Zu viel Milch macht den Darm kaputt und führt irgendwann zur Laktoseintoleranz,man sollte nicht mehr als ein Glas Milch am Tag zu sich nehmen,wusstet ihr das???? ;-)
     
  3. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hab ich das richtig gelesen?
    ...BIS 3 Jahre....nicht AB 3 Jahre?

    Also ich bin ja schon ein Kuhmilchbefürworter, aber das habe ich noch nicht gehört.
     
  4. mela82

    mela82 Vollzeitmami:-)

    Registriert seit:
    14 September 2007
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Kinder zwischen dem 2. und 3. LJ können die Milch noch gut verdauen,danach sollte man nicht mehr als ein Glas am Tag trinken!
    Kinder unter einem Jahr sollten natürlich keine Kuhmilch bekommen!
    Es geht hier auch nur um Verdauung,die allergiefördernde Wirkung ist nochmal ne ganz andwere Geschichte ;-)
     
  5. Evamaria

    Evamaria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 November 2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Hausfrau und Mama
    Ort:
    Saarland
    ICQ:
    335224866
    Ne wusste ich bisher noch net. Woher hast du denn deine angaben ?
    Naja meine kleine stille ich ja sowiso noch von daher bekommt sie eh net soviel Kuhmilch

    Gruß
    Evi
     
  6. Bianca0815

    Bianca0815 Abwarten und Teetrinken*g*

    Registriert seit:
    4 März 2007
    Beiträge:
    2.846
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Da ich ja selber ne Laktoseintoleranz habe, kann ich nur sagen, was mir bisher ALLE Ärzte dazu gesagt haben und zwar dass eine Laktoseintoleranz genetisch bedingt ist. Ich habe nachdem ich 3 Jahre war nie mehr als ein Glas Milch getrunken, wenns hoch kam max. mein Müsli mit Milch gegessen.

    Wie die LI entsteht...es gibt zum einen 2 Arten: einmal eine LI von Geburt an, zum anderen gibt es auch eine LI, die im Lauf der Jahre entsteht. Letztere kommt daher, dass früher vor zig Jahren die Menschen Milch ja wirklich nur getrunken haben als Baby und im Lauf des Lebens die Fähigkeit des Darms abgenommen hat, Laktose zu verarbeiten.
    Da Milch nur immer beliebter wird als Lebensmittel hat sich der menschliche Darm dem auch angepasst über die Jahre hinweg. Aber eben nicht bei allen, und diejenigen leiden jetzt halt an einer LI. Bei den Thailändern z.B. leiden sehr viele Menschen an einer LI (weil man bei den Temperaturen eben auch kaum Milch getrunken wird)

    Leider verwechseln viele ne Laktoseintoleranz mit ner Milcheiweissallergie.
     
  7. mela82

    mela82 Vollzeitmami:-)

    Registriert seit:
    14 September 2007
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @Evamaria:Das hat die Hebamme bei der Rückbildung erzählt ;-)

    @Bianca:Da hast du recht das das viele verwechseln,ist mir auch schon aufgefallen.Emily hatte doch auch die Milcheiweißunverträglichkeit mit ein paar Monaten,ich hab damals drei Monate komplett auf alle Milchprodukte verzichten müssen,nur Laktosefrei reichte da leider nicht!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden