Hilfe! - Meine 2 Jährige trinkt nachts im stundentakt

Autoritär oder Laisser-faire? Grenzensetzen - nur wie? Wie gehe ich mit Aggressionen und Trotzphase um? Im Forum Kindererziehung können Sie mit anderen über Ihre Erziehung diskutieren und Fragen zu den unterschiedlichen Methoden und Aspekten stellen. Stichworte: Kindererziehungszeiten, Kindererziehungsgeld, Kindererziehung Eltern, Forum Kindererziehung.

Dieses Thema im Forum "Kindererziehung - Erziehungsfragen + Erziehungsber" wurde erstellt von mum73, 8 Dezember 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. freddilysie

    freddilysie Urlaubsreif

    Registriert seit:
    7 Mai 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Na klasse, Herzlichen Glückwunsch.


    ja ja wenn die Sache überstanden ist fragt man sich immer warum man das nicht früher gemacht hat. War bei uns genauso.

    Dann wünsche ich Euch eine entspannte Vorweihnachtszeit und ruhige Nächte. :zwinker:
     
  2. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    Super :respekt

    Und auch wenn es mal Rückschläge geben sollte, weiter so :druecker
     
  3. picassa84

    picassa84 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 September 2010
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Herzlichen Glückwunsch das ist ja echt klasse,

    Die Idee mit der Flaschenfee ist wirklich toll. Überleg grade was man den Jungs erzählen kann wenn es bei mir mal soweit ist :rolleyes:
     
  4. Sala

    Sala Schokoholik

    Registriert seit:
    14 April 2009
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Jungs springen in dem alter bestimmt auch noch auf Feen an, wenn die das "richtige" Geschenk dabei haben ;)

    Großen :respekt fürs Durchhalten
     
  5. mum73

    mum73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dezember 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Danke für die ganzen Respektsbekundungen.....
    "rot werd"

    Ja ist mittlerweile echt toll geworden und welch lebensgeister
    mehr schlaf wieder wecken kann ist echt irre .
    Frühling mitten im Winter :rofl

    Und ich denke auch das die Feen bei jungs ankommen kommt bestimmt nur auf die Belohnung am nächsten morgen an. das setzt sich wohl am ehsten fest bei den kleinen. Sonst kannst du ja auch einen Elf nehmen oder einen Putzitroll oder einen Flaschenengel oder ein Peter Pan......oder oder oder
    Denke kommt darauf an was so bei euch zu gegebener Zeit schon Thema war...

    So lesen uns wieder....

    gruß aus hannover
     
  6. lunamaresol

    lunamaresol Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo!
    Weiß nicht, ob diesen Beitrag noch jemand liest aber ich versuche es einmal.

    Mein Problem mit meinem Sohn (2 Jahre also 25 Monate) ist im Prinzip das gleiche, nur das sich das Ganze an der Brust abspielt. Ich werde 2-stündlich nachts geweckt. Er wacht einfach auf und kann nur mit Brust wieder einschlafen aus der auch noch reichlich Milch kommt.

    Einschränkend muß ich sagen, daß ich seit ein paar Tagen am Tage ihm die Brust nun verweigere, indem ich ihm sagte, daß die Brust nun alle sei und eine große Pause bräuchte. Das hat er problemlos akzeptiert. Seitdem biete ich ihm anstattdessen eine Milch-Wassergemisch Flasche an, die er auf einmal auch akzeptiert.
    Seitdem ist meine Brust abends zum zu Bett gehen ziemlich voll. Damit sich die Milchmenge ein wenig reduziert trinke ich jetzt wieder meinen geliebten Tee, der auch Pfefferminze enthält, was ja die milchmenge reduzieren soll.
    Seitdem weckt er mich 2-stündlich und ich merke, daß ich nachts nicht mehr genug Milch habe. Vielleicht wird er deshalb wieder so schnell wach, weil die Milch ihn immer beruhigt hat....?!
    Was meint ihr, soll ich ihm stattdessen jetzt auch in der Nacht eine Pulle mit Milch anbieten?

    Bin für Anregungen sehr dankbar, gehe nämlich echt wiedermal am Stock kräftemäßig und hab tagsüber kaum Kraft mich angemessen mit ihm zu beschäftigen...
    Gruß Lunmaresol
     
  7. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Warum gibst du ihm ein miclh-Wasser gemisch und keine Babymilch?
    Was bekommt er Abends zu essen? Ist er vielleicht noch nicht satt?
    Hat er einen nuckel um das saugbedürfnis zu stillen?

    Ja ich weis sind erst mal gegenfragen aber da kann man filtern was der Grund sein könnte.
     
  8. Celeste

    Celeste Vernarrte Jungmami + Alienstiefmutter

    Registriert seit:
    12 Juni 2007
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ein 2-jähriges Kind braucht nachts nicht zu essen.

    Biete ihm Wasser in einer Flasche an, was anderes gibt es nicht. Daran wird er sich gewöhnen.
     
  9. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin da sogar noch härter als Celeste: in dem Alter braucht man nachts auch kein Wasser (außer bei Krankheit). Alles was man nachts anbietet, wird zur Gewohnheit und hindert alle Beteiligten am einzigen was man nachts wirklich braucht: den Schlaf.
     
  10. lunamaresol

    lunamaresol Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Upps, da haben ja welche geantwortet. Entschuldigt bitte, daß ich erst jetzt wieder im Netz bin.
    Babymilch habe ich ihm noch nie gegeben, war auch nicht notwendig, ich hatte ja immer viel Milch. Stillen im Prinzip mache ich auch gerne, nur , daß ich meinen Schlaf wieder brauche, da ich seit Monaten immer wieder Phasen habe wo ich nicht mehr kann, aber aufgrund von Schlafmangel, nicht vom Stillen.
    Ich denke, daß mein Sohn nachts es gewöhnt ist beim wiedereinschlafen Milch zu trinken, ich denke also er hat auch hunger. Das kann man ihm sicher abgewöhnen, wenn man die nötige Kraft dazu hat die Weinattacken von ihm auszuhalten.
    Pu, weiß grad nicht wo ich anfangen soll zu erzählen.
    Ohne Brust schläft er nicht ein. Ritual ist, Brust, Buch, Singen, nuckeln, zur Seite legen, mein Arm mitnehmen, nach 30 sek. nuckeln, umdrehen, mein Arm mitnehmen. Manchmal klappt das schnell, manchmal aber dauert es ewig, so an die 10x.

    Zum Abendbrot gegen 19 Uhr ist er gut. Scheibe Brot mit Aufstrich, dazu Salami oder Käse, dazu Gurke ode rote Beete, Avocado, Jogurt. Trinken unterschiedlich. Aber meistens Apfelschorle m. stillem Wasser ca. 100-200ml.

    Um 20 Uhr abendritual wie oben gesagt. Aufwachen nach ca. 2-3Stunden. Hysterische Schreiattacke, wenn ich was anderes versuche als Brust, so ist es auch nachts.

    Einen Schnuller hat er nie genommen. Flasche akzeptiert er auch erst jetzt wieder mit normaler Milch. Halb Milch halb Wasser deshalb, weil ich ihn nachts von der Milch wegkriegen möchte, irgendwann ist es nur noch Wasser.
    Aber nachts Flasche ist völlig utopisch. Er hört einfach nicht mehr auf zu weinen.

    Wünsche mir ein paar Ratschläge von Müttern, denen es ähnlich ergangen ist wie mir.

    Wie kann ich ihn nachts sanft entwöhnen? Aber vielleicht ist es ja auch das Problem mit dem selbständigen einschlafen, eben auch nachts?! Und der Hunger/durst, durch Gewöhnung. Und dann auch noch gekoppelt, ahhh.
    Ich weiß a. nicht wo ich anfangen soll und b. nicht wo ich dich Kraft hernehmen soll...

    Jetzt muß ich aber erstmal schlafen gehen. Schaue morgen nochmal rein.
    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden