Hilfe! - Mit 44 schwanger

Ist Ihr Baby schon da? Sind Sie schwanger oder planen Sie ein Baby? Hier können Sie sich mit anderen Müttern über 40 (und allen jüngeren ;-))austauschen. Alles zum Thema Spätschwangerschaft im Forum Schwangerschaft. Stichworte: Periode, Bauch, Zyklus, Schwangerschaftswoche (SSW).

Dieses Thema im Forum "Spätschwangerschaft - mit über 40 noch schwanger?" wurde erstellt von JessyJamie, 21 Dezember 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. JessyJamie

    JessyJamie JessyJamie

    Registriert seit:
    21 Dezember 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo liebe Mamis,
    bin ganz neu dabei, hoffe aber, dass ich nicht allzu große Fehler bei der Bedienung der Communitiy mache.
    Ich bin 44 Jahre alt und seit 14 Wochen schwanger. Nun suche ich andere "ältere werdende Muttis, mit denen ich diese Zeit gemeinsam "durchleiden" und "genießen" kann. Nachdem mein Mann und ich es 7 Jahre lang versucht hatten, sind wir jetzt ziemlich aus allen Wolken gefallen. Wir freuen uns zwar auf einer Seite sehr, es schwingt aber trotzdem eine ganze schöne Portion Angst mit.
    Lieben Gruß erst einmal. Ich hoffe viele nette Antworten zu bekommen.
     


  2. Zuckerschnute31

    Zuckerschnute31 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dezember 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo JessieJamie,

    ich bin zwar keine werdende Mami,aber ich hab meinen kleinen im Januar kurz vor meinem 41. Geburtstag bekommen. Und ich bin sehr froh darüber.Es freut mich sehr das es überraschenderweise doch noch geklappt hat. Ich hab mein erstes Kind nach 13 Jahren mit IVF bekommen.

    Ich wünsch dir eine schöne Schwangerschaft.
    LG Zuckerschnute
     


  3. picassa84

    picassa84 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 September 2010
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo JessieJamie

    also erst mal herzlichen glückwunsch und herzlich willkommen hier im forum.

    Ich denke Angst hat man immer, aber das ist vollkommen normal.

    Es ist toll das ihr es nach so langer Zeit geschafft habt schwanger zu werden.

    Aber mach dir nicht allzu viele sorgen. Frauen die in deinem Alter schwanger werden, sind meist bei den Frauenärzte unter besonderer Aufsicht, wenn man das so sagen kann.

    Vor allen Dingen was die Untersuchungen angeht.

    Wünsche dir weiterhin eine gute und angenehme Schwangerschaft :preg
     
  4. Lilli4484

    Lilli4484 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!

    Ansonsten kann ich mich Picassa nur anschließen: Die Ärzte wissen, was sie tun ;-) Du wirst wahrscheinlich nicht alle 4, sondern eher alle 2 Wochen zur Untersuchung kommen müssen, aber ich denke, das wird dir selber auch lieber sein.

    Alles Gute und viel Spaß hier im Forum!!
     
  5. ClaudiaPE

    ClaudiaPE Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo, auch von mir herzlichen Glückwunsch!
    Als meine Tochter zur Welt kam, war ich 41. Allerdings ist sie mein drittes Kind. Beim ersten schwingt wohl doch noch mehr Angst mit. Und das kann ich gut verstehen. Aber da kann ich mich meinen Vorschreiberinnen anschließen.
    Alles Gute für Dich und Pünktchen.
     
  6. Karin1969

    Karin1969 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo ,ersteinmal herzlichen Glückwunsch,
    ich weis auch seit ca, 1 woche das ich Schwanger bin und dann doch auch schon 41 Jahre bin.Auf der einen seite ganz viel freude und auf der anderen Seite ganz viel Angst.
    Bist du schon unter Ärztlicher kontrolle.
    lg aus Stuttgart
     
  7. majanna

    majanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 Januar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo und "Herzlichen Glückwunsch",nicht verzweifeln alles wird gut und nimmt seinen lauf .Geniesse die zeit und mache Dir keine Gedanken habe mein erstes Kind eine kleine Tochter "Maja" mit 40 J. bekommen lief alles bestens mein Engelchen hat auch nicht lange auf sich warten lassen die ganze Geburt hat 30 min. gedauert.Diese Jahr werde ich 42 J. und meine kleine 2 J. aber ich würde mir gerne noch ein Geschwissterchen für Maja wünschen .liebe grüsse.
     
  8. darksaga

    darksaga Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    1.989
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    das packst Du schon. Ich bin jetzt 39 und meine Kleine ist 16 Monate. Unsre Große kommt diesen Sommer in die Schule
     
  9. Lys

    Lys Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2004
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich bin zwar "erst" 40, aber nun auch ungeplant nochmal (zum 3. Mal) schwanger!

    Bei mir ist es genauso.....irgendwie freu ich mich ganz dolle, hab aber auch ganz viel Angst.

    Naja, dieses Würmchen will wohl unbedingt zu uns in die Familie....also wird das auch passen ;-) Think positive!!!

    Ich wünsch Dir eine tolle, möglichst unbeschwerte Kugelzeit!
     
  10. Sternenschweif

    Sternenschweif Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Herzlichen Glückwuns!!! :druecker

    Bin zwar "erst 38" gewesen als ich meine Zwillinge(1999) bekommen habe, aber eigentlich war es das Beste was passieren konnte.

    Ich wünsche dir alles Gute.

    :bye: :weg
     
  11. paula0970

    paula0970 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Schwanger mit 40

    hallo an alle hier im Forum!! Ich bin neu hier und brauche dringend einige Ratschläge. Bin etwas verwirrt, da ich heute erfahren habe das ich in der 5SSW bin. Es hat mich völlig unerwartet getroffen,da ich nicht damit gerechnet habe.Ich hab zwei Söhne die 20 und 17 Jahre alt sind. Ich bin momentan in einem riesigen Zwiespalt zwischen Freude und Panik. Habe sooo viel gelesen über Risiken und und und das mir der Kopf raucht. Bin richtig froh dieses Forum gefunden zu haben. Kann mir bitte jemand seine Erfahrungen schreiben??? vielen vielen Dank

    lg Paula
     
  12. marylou66

    marylou66 marylou66

    Registriert seit:
    4 Februar 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    hallo paula
    erst mal herzlich willkommen im Forum.Ich kann deinen Zwiespalt gut verstehen.Aber mit 40 bist du wirklich noch nicht zu alt ein Baby zu bekommen.Ich war bei meinem "Nachzügler 39"Das war eine völlig normale Schwangerschaft und Geburt.Jetzt bin ich 44 und könnte mir sogar vorstellen nochmal ein Baby zu bekommen.Aber das will jetzt nicht mehr so klappen,wie ich das gern hätte.Aber das ist jetzt ein anderes Thema.Ich wünsch dir eine schöne Schwangerschaft.Wir werden sicher noch von dir hören......????
    liebe Grüsse
    marylou66
     
  13. paula0970

    paula0970 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    hallo marylou,
    vielen lieben Dank für deine Worte. Habe heute den ganzen Tag das Gefühl als wäre ich high ggg. Mein jüngerer Sohn (wird im Sep.18) hat ganz anders reagiert wie ich gefürchtet habe Das erste was er sagte war :da werd ich wohl eine Wiege schnitzen (er lernt im zweiten Lehrjahr Tischler) er ist nur etwas erschrocken als ich daraufhin vor lauter Rührung in Tränen ausbrach. Möchte mich nochmal bedanken

    lg
    Paula
     
  14. Anabella

    Anabella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo. Kinderwunsch und Schwangerschaft werfen in jedem Alter viele Fragen auf. Ist man über 40, kommen ein paar Sorgen hinzu. Doch eine so genannte späte Schwangerschaft ist heute gar nicht mehr so ungewöhnlich. Der weibliche Körper hat nur eine bestimmte Anzahl Eizellen zur Verfügung, die bereits im Mutterleib angelegt werden. Neue werden nicht produziert, das bedeutet, dass nicht nur die Frau, sondern auch die einzelnen Eizellen jeweils über 40 Jahre alt sind. Diese können noch völlig intakt sein. Einige von ihnen erleiden aber mit den Jahren Altersdefekte, so dass sie es nicht mehr schaffen, sich richtig in der Gebärmutter einzunisten. Bei zu großen Problemen sortiert der Körper die Eizellen aus und es kommt zu einer Fehlgeburt, weil der Embryo nicht lebensfähig wäre. Was grausam klingt, ist ein Schutz der Natur. Ja,das ist real,aus den unterschiedlichsten Gründen erfüllen sich immer mehr Frauen ihren Kinderwunsch heutzutage erst nach dem 30. oder sogar 40. Lebensjahr. Aus medizinischer Sicht besteht überhaupt keine Veranlassung, Frauen allein aufgrund ihres Alters von einer Schwangerschaft abzuraten.
    Aber manchmal, ältere Schwangere achten häufig besser auf ihre eigene Gesundheit und die des Kindes.
    Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF. Hierbei findet die Befruchtung der Eizelle im Reagenzglas statt. Dazu werden der Frau gesunde Eizellen entnommen, in eine Nährlösung gegeben und mit dem Samen des Partners befruchtet.
     
  15. Faride

    Faride Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo,Mädels.
    In unserem Zeit, rund um das 30. Lebensjahr bringt eine Frau durchschnittlich ihr erstes Kind auf die Welt. Jede fünfte Frau zwischen 40 und 44 Jahren ist kinderlos.Viele von ihnen wünschen sich allerdings ein Baby und stehen oft vor der Frage, inwiefern das Alter die Fruchtbarkeit einer Frau beeinflusst.
    Natürlich, Frauen sind statistisch gesehen zwischen dem 20 und 24 Lebensjahr am fruchtbarsten. Mit zunehmendem Alter sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft rapide ab.
    Frauen, die sich mit über 30 für ihr erstes Kind entscheiden, müssen laut Experten häufig länger auf den positiven Schwangerschaftstest warten. So ist zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit mit 40 schwanger zu werden nur halb so groß wie mit 35 Jahren.
    Auch gibt es verschiedene Ursachen, die Gründe für die abnehmende Fruchtbarkeit mit zunehmendem Alter sind sehr vielfältig. Zum Einen wird der Vorrat an Eizellen in den Eierstöcken weniger. Zum Anderen schwankt der Menstruationszyklus häufig stark vor dem Eintritt der Wechseljahre. Zudem reagiert der weibliche Körper sensibel und vermindert seine Fruchtbarkeit, wenn er unter chronischen Erkrankungen leidet. Je älter eine Frau wird, umso geringer werden ihre Chancen schwanger zu werden. Liegen sie mit Anfang 20 noch bei über 80 Prozent, so sind sie nur 15 Jahre später schon auf 30 Prozent bzw. mit 40 Jahren auf 5 Prozent gesunken.
    Individuell sind allerdings auch sofortige Schwangerschaften oder auch ein verfrühtes Eintreten der Menopause möglich. Die momentane Fruchtbarkeit lässt sich bei unerfülltem Kinderwunsch durch verschiedene Untersuchungen feststellen. Auch man kann künstliche Befruchtung machen.
     
  16. H0lla

    H0lla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Eine so genannte späte Schwangerschaft ist heute gar nicht mehr so ungewöhnlich. Der weibliche Körper hat nur eine bestimmte Anzahl Eizellen zur Verfügung, die bereits im Mutterleib angelegt werden. Neue werden nicht produziert, das bedeutet, dass nicht nur die Frau, sondern auch die einzelnen Eizellen jeweils über 40 Jahre alt sind. Diese können noch völlig intakt sein. Einige von ihnen erleiden aber mit den Jahren Altersdefekte, so dass sie es nicht mehr schaffen, sich richtig in der Gebärmutter einzunisten. Bei zu großen Problemen sortiert der Körper die Eizellen aus und es kommt zu einer Fehlgeburt, weil der Embryo nicht lebensfähig wäre. Was grausam klingt, ist ein Schutz der Natur. Ja, das ist real, aus den unterschiedlichsten Gründen erfüllen sich immer mehr Frauen ihren Kinderwunsch heutzutage erst nach dem 30. oder sogar 40. Lebensjahr. Aus medizinischer Sicht besteht überhaupt keine Veranlassung, Frauen allein aufgrund ihres Alters von einer Schwangerschaft abzuraten.

    Aber manchmal, ältere Schwangere achten häufig besser auf ihre eigene Gesundheit und die des Kindes. Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF. Hierbei findet die Befruchtung der Eizelle im Reagenzglas statt. Dazu werden der Frau gesunde Eizellen entnommen, in eine Nährlösung gegeben und mit dem Samen des Partners befruchtet.
     
  17. doberwoman

    doberwoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo. Kinderwunsch und Schwangerschaft werfen in jedem Alter viele Fragen auf. Ist man über 40, kommen ein paar Sorgen hinzu. Doch eine so genannte späte Schwangerschaft ist heute gar nicht mehr so ungewöhnlich. Der weibliche Körper hat nur eine bestimmte Anzahl Eizellen zur Verfügung, die bereits im Mutterleib angelegt werden. Neue werden nicht produziert, das bedeutet, dass nicht nur die Frau, sondern auch die einzelnen Eizellen jeweils über 40 Jahre alt sind. Diese können noch völlig intakt sein. Einige von ihnen erleiden aber mit den Jahren Altersdefekte, so dass sie es nicht mehr schaffen, sich richtig in der Gebärmutter einzunisten. Bei zu großen Problemen sortiert der Körper die Eizellen aus und es kommt zu einer Fehlgeburt, weil der Embryo nicht lebensfähig wäre. Was grausam klingt, ist ein Schutz der Natur. Ja, das ist real, aus den unterschiedlichsten Gründen erfüllen sich immer mehr Frauen ihren Kinderwunsch heutzutage erst nach dem 30. oder sogar 40. Lebensjahr. Aus medizinischer Sicht besteht überhaupt keine Veranlassung, Frauen allein aufgrund ihres Alters von einer Schwangerschaft abzuraten.

    Aber manchmal, ältere Schwangere achten häufig besser auf ihre eigene Gesundheit und die des Kindes.

    Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF. Hierbei findet die Befruchtung der Eizelle im Reagenzglas statt. Dazu werden der Frau gesunde Eizellen entnommen, in eine Nährlösung gegeben und mit dem Samen des Partners befruchtet.
     
  18. kpooa

    kpooa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    In unserem Zeit, rund um das 30. Lebensjahr bringt eine Frau durchschnittlich ihr erstes Kind auf die Welt. Jede fünfte Frau zwischen 40 und 44 Jahren ist kinderlos. Viele von ihnen wünschen sich allerdings ein Baby und stehen oft vor der Frage, inwiefern das Alter die Fruchtbarkeit einer Frau beeinflusst.

    Natürlich, Frauen sind statistisch gesehen zwischen dem 20 und 24 Lebensjahr am fruchtbarsten. Mit zunehmendem Alter sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft rapide ab.

    Frauen, die sich mit über 30 für ihr erstes Kind entscheiden, müssen laut Experten häufig länger auf den positiven Schwangerschaftstest warten. So ist zum Beispiel die Wahrscheinlichkeit mit 40 schwanger zu werden nur halb so groß wie mit 35 Jahren.

    Auch gibt es verschiedene Ursachen, die Gründe für die abnehmende Fruchtbarkeit mit zunehmendem Alter sind sehr vielfältig. Zum einen wird der Vorrat an Eizellen in den Eierstöcken weniger. Zum anderen schwankt der Menstruationszyklus häufig stark vor dem Eintritt der Wechseljahre. Zudem reagiert der weibliche Körper sensibel und vermindert seine Fruchtbarkeit, wenn er unter chronischen Erkrankungen leidet. Je älter eine Frau wird, umso geringer werden ihre Chancen schwanger zu werden. Liegen sie mit Anfang 20 noch bei über 80 Prozent, so sind sie nur 15 Jahre später schon auf 30 Prozent bzw. mit 40 Jahren auf 5 Prozent gesunken. Individuell sind allerdings auch sofortige Schwangerschaften oder auch ein verfrühtes Eintreten der Menopause möglich. Die momentane Fruchtbarkeit lässt sich bei unerfülltem Kinderwunsch durch verschiedene Untersuchungen feststellen. Auch man kann künstliche Befruchtung machen.
     
  19. osis

    osis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2018
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich glaub, dass deine Ängste ganz normal sind. Die hat jeder, egal welches Alter. Jeder fragt sich, ob er das schaffen wird. Finanziell, nervlich, zeitlich usw.! Und trotzdem haben alle diese Leute mindestens ein Kind. Ich finde es eigentlich total super bei dir. Klar bist du schon älter, daran lässt sich nunmal auch nichts ändern. Aber das hat viele Vorteile. Ich seid mit Sicherheit finanziell abgesichert, ihr habt sicher vieles erleben können, wo andere noch lange von träumen werden, ihr werdet keine Schwierigkeiten haben, für euer Kind zurückzustecken, denn es ist euer größter Wunsch gewesen, Kinder zu haben. Ich sehe es absolut als ein Geschenk des Himmels an euch!

    Mein Mann wird bald 50, und wir haben drei Kinder. Ich bin zwar 33, aber ich behaupte, dass mein Mann manches Mal geduldiger und besser mit den Nervensägen umgeht als ich.

    Auch er sieht viel jünger aus-die meisten denken, er wird 40! Klar hat ihn auch schon mal jemand als Opa angesprochen, aber da muss man drüber stehen. Das sind gesellschaftliche Klischees, die es immer geben wird und auf die man nichts geben darf. Ich sehe dich schon vor mir, wie du total aufgehen wirst in der Mutterrolle. Es gibt so viele Möglichkeiten, Kontakte zu anderen Müttern zu kriegen. Ich finde das alles absolut positiv und freue mich riesig für dich und deinen Mann, dass euer sehnlichster Wunsch nun doch noch in Erfüllung geht.
     
  20. Jun0

    Jun0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 August 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum späten Glück. Ich selbst bin 40 und mit dem 3. Kind in der 21. SSW. Mein Großer ist bereits 13, und ich war eigentlich fertig mit der Familienplanung. Aber wie das nunmal so ist, mit einem neuen Partner, bis dahin kinderlos, kam der erneute Kinderwunsch auf. Unser Sonnenschein entstand auch ganz flott, bei seiner Geburt war ich 38. Wir haben uns ganz bewusst für die Pränataldiagnostik entschieden, da das Alter ja doch eine Rolle spielt für Gendefekte/ Behinderungen... Zum Glück war alles prima.

    Schnell stand fest, dass der Kleine nicht als Einzelkind aufwachsen soll und unsere Planung ging altersbeding sehr zügig weiter. Leider mussten wir 2 FG überstehen, auch das ist im zunehmenden Alter nicht ungewöhnlich. Im 3. Anlauf klappte es dann und wir freuen uns nun über eine Prinzessin. Rein körperlich fühle ich mich keineswegs zu alt, mir geht es blendend. Was uns sehr sehr wichtig war, dass wir eine recht hohe Sicherheit bekamen, dass alles gut verläuft. Immerhin tragen wir die Verantwortung für damals schon 1 Kind und nun 2. aber das ist eine ganz persönliche und individuelle Entscheidung. Übrigens, meine Frauenärztin ist immer mega entspannt, und sagt, man soll sich auch im Alter nicht so verrückt machen lassen. Ich wünsch dir eine tolle Schwangerschaft und eine tolle Zeit zu fünft
     
  21. omelia

    omelia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    mit Hilfe der modernen Medizin gibt es viele Möglichkeiten, schwanger zu werden.nach offiziellen Statistiken, eine natürliche Schwangerschaft tritt in verschiedenen Altersstufen mit der Wahrscheinlichkeit: in 37-41 Jahr – bis zu 20% der Fälle; in 41 - 45 Jahre – etwa 5% der Fälle; älter als 45 Jahre – einzigartige Fälle. Es gibt eine Meinung, dass die ICSI nach 40-45 Jahren ist sinnlos zu machen, da es eine größere Chance auf ein negatives Ergebnis, jedoch ist dies nicht die richtige Aussage. das ist falsch!Schwangerschaft in jedem Alter hat seine Vorteile und Nachteile. Experten sagen, dass ein Kind mit Hilfe eigenen Eizellen nach 45 Jahren es praktisch unmöglich gebären. Und wenn die Empfängnis geschehen ist, die Schwangerschaft kann eine Vielzahl von Risiken für Mutter und Kind zu haben. jetzt großer Nachfrage sich erfreut die Klinik für Reproduktionsmedizin in der Ukraine.Die spezialisten des Zentrums der Reproduktion beobachten systematisch und führen eine Schwangerschaft bei weiblichen Patienten, die älter als 40 Jahre.Schwangerschaft in jedem Alter hat seine Vorteile und Nachteile.Wenn eine Frau will ü 40 Jahren tragen und die Geburt des Kindes selbst, in der ukrainischen Klinik für Reproduktionsmedizin bieten Eizellspende verwenden, die von einer Jungen Frau-Spenders. In diesem Fall sind die Chancen deutlich erhöht.und übrigens,die Preise sind sehr niedrig.
     
  22. dom1nika

    dom1nika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    Heute
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo. Kinderwunsch und Schwangerschaft werfen in jedem Alter viele Fragen auf. Ist man über 40, kommen ein paar Sorgen hinzu. Doch eine so genannte späte Schwangerschaft ist heute gar nicht mehr so ungewöhnlich. Der weibliche Körper hat nur eine bestimmte Anzahl Eizellen zur Verfügung, die bereits im Mutterleib angelegt werden. Neue werden nicht produziert, das bedeutet, dass nicht nur die Frau, sondern auch die einzelnen Eizellen jeweils über 40 Jahre alt sind. Diese können noch völlig intakt sein. Einige von ihnen erleiden aber mit den Jahren Altersdefekte, so dass sie es nicht mehr schaffen, sich richtig in der Gebärmutter einzunisten. Bei zu großen Problemen sortiert der Körper die Eizellen aus und es kommt zu einer Fehlgeburt, weil der Embryo nicht lebensfähig wäre. Was grausam klingt, ist ein Schutz der Natur. Ja, das ist real, aus den unterschiedlichsten Gründen erfüllen sich immer mehr Frauen ihren Kinderwunsch heutzutage erst nach dem 30. oder sogar 40. Lebensjahr. Aus medizinischer Sicht besteht überhaupt keine Veranlassung, Frauen allein aufgrund ihres Alters von einer Schwangerschaft abzuraten.

    Aber manchmal, ältere Schwangere achten häufig besser auf ihre eigene Gesundheit und die des Kindes. Die besten Erfolgsaussichten bietet die IVF. Hierbei findet die Befruchtung der Eizelle im Reagenzglas statt. Dazu werden der Frau gesunde Eizellen entnommen, in eine Nährlösung gegeben und mit dem Samen des Partners befruchtet.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden