seitensprung und die psychischen folgen

Eifersucht ist oft verbunden mit dem Verlust von Vertrauen. Es braucht nicht immer einen Anlass dazu. Ob nun durch einen Seitensprung oder auch ohne scheinbaren Grund, hier ist der Raum, wo über diese Gefühle gemeinsam Überlegungen möglich sind. Haben Sie oder Ihr Partner einen Seitensprung erlebt und müssen einiges verarbeiten, dann ist das hier ebenso der richtige Ort. Stichworte: Seitensprung, Eifersucht Therapie, Eifersucht Angst, krankhafte Eifersucht.

Dieses Thema im Forum "Seitensprung + Eifersucht - Hilfe + Therapie" wurde erstellt von sunnyside, 29 Juni 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Tanja

    Tanja Guest

    Ja, Michaela,
    bevor ich in genau der Situation war, habe ich genauso wie Du gedacht.
    Ich dachte, ich würde meinen Partner verlassen, wenn er mich betrügen würde.
    Dass mein Mann dies überhaupt tun könnte, habe ich niemals in Erwägung gezogen.
    Ich wähnte mich auf der sicheren Seite.
    Wie es dann dazu kam und was alles schief gelaufen ist in unserer Ehe, das habe ich erst später mit ihm gemeinsam herausgefunden.

    Natürlich wäre es sooo viel besser gewesen, man hätte vorher mal über die Probleme richtig gesprochen und mein Mann hätte, als er merkte, dass diese Frau ihm gefährlich werden könnte, das Gespräch mit mir gesucht.
    So, wie Du Deine Partnerschaft beschreibst, ist es ja bilderbuchmäßig.
    Beide Partner arbeiten daran, dass die Beziehung gut bleibt und hinterfragen sie auch.

    Als ich die Affaire meines Mannes herausgefunden hatte, war diese schon beendet.
    Er hatte sich eigentlich schon für mich und seine Familie entschieden, aber trotzdem führte dieser Betrug zu einer großen Krise (oder sollte ich anstelle von "trotzdem" schreiben, ein Glück?).
    Ich denke, jeder Betrogene durchlebt dieselben Gefühle, Unglaube, dass das wirklich passiert, Wut, Trauer über die scheinbare Beziehungsunfähigkeit, Hass und Rachegedanken gegen den Seitensprungpartner, der den eigenen Partner ja verführt haben muss, Minderwertigkeitsgefühle, Verlust zumindest eines Teils des Selbstbewusstseins, Verlustängste, Versorgungsängste, Trennungsängste...
    Aber da sind dann auch Gefühle zu den vergangenen Jahren, bei mir war es sehr bedeutsam, was mein Mann und ich in den 7 vorangegangenen Jahren alles zusammen gemeistert hatten.
    Und das wollte ich so einfach und so schnell nicht über Bord werfen.
    Dazu kam noch der Gedanke an unser Eheversprechen, das mir zumindest sehr viel bedeutet hatte.

    Aber wie gesagt, auch wenn ich nicht die Lebenserfahrung einer 80-jährigen habe, gab es doch schon öfters Situationen, die ich vorher rein theoretisch vollkommen anders gelöst hätte als ich es dann in der Praxis tat.
     
  2. User1

    User1 Guest

    Hi,
    habe mich diese Nacht ins Firmen-Büro geflüchtet...
    Haben wieder PaarTherapie gehabt..., ich komm mir immer mehr wie ein
    Trottel vor, man kann anscheinend wirklich tun was man will, es gibt ja für alles eine Erklärung um sich da seine Rechtfertigungen rauszuziehen... :firedevil
    Ich kann das schon nachvollziehen..., dominanter Vater meiner Frau,- Flucht zu mir..., 17 Jahre darben, 3 Kinder bekommen..., ich bin schon eine wirklich tragische Figur..., Sie wird mich wohl nie wirklich geliebt haben, oder Sie hat es vergessen... ???
    Ich werde nicht mehr mit Ihr dort hingehen, denn... für Sie gibt es 1000 Erklärungen..., aber was ist mit mir??? Wer hilft denn mir bei meinen Seelenqualen?
    Ich mag nicht mehr...

    Mick (traurig und alleine)
     
  3. Angel

    Angel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @Michaela

    Ich weiss nicht, ich kann für die anderen nicht sprechen....
    Hätte mein EX sich gestellt, hätte er geredet, hätte er versucht - irgendwas, egal was - hätte ich mir vorstellen können, ihm zu verzeihen. Dass er aber "geflüchtet" ist war für mich das Zeichen, dass ich nicht respektiert werde. Hinterher bin ich froh, dass er sich nicht gestellt hat, denn so war es für mich klar, dass ich mein Leben nicht mehr weiter mit ihm teilen will. Hätte er sich gestellt, wären wir wahrscheinlich noch zusammen und ich hätte das Ganze mit ihm aufrolllen müssen und wäre jetzt wahrscheinlich noch nicht fertig damit und würde noch immer leiden. So konnte ich gewissermassen auch flüchten und den ganzen Ballast einfach abwerrfen. Weh tut es manchmal immer noch, wenn ich daran denke, und wirklich fertig werde ich damit auch nie sein. Aber ich kann mich vielleicht einfacher runterholen, indem ich mir sage: es ist vorbei - ich muss mich damit nicht mehr auseinandersetzen. Ich muss nicht. Ich denke jetzt einfach an etwas anderes. Er ist ja nicht mehr da, um mich Tag für Tag daran zu erinnern. Ich denke aber nicht, dass ich ihn weniger geliebt habe, als diejenigen, die gebieben sind. Doch ich habe ihn schon geliebt, das weiss ich. Jetzt nicht mehr, und ich weiss nicht warum.

    Whatever.

    Für mich stimmt es so. Aber ich verstehe Mick, Sunnyside und Tanja genauso.
    Es gibt da einfach keine "Lösung". Bleiben oder gehen - die Beziehung ist sowieso futsch. Und es bleibt einem nichts anderes übrig, als neu anzufangen. Ob mit demselben Partner oder mit einem Neuen ist im Grunde egal. Es wird eh nicht mehr dieselbe Beziehung sein.

    Bin gerade nach Hause gekommen und hab noch schnell hier gelesen - ist doch alles einfach zum... Es macht mich traurig, sorry.

    angel
     
  4. Angel

    Angel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ach, und Mick: schlaf doch eine Nacht darüber.

    Sieh doch, ich fühl mich jetzt auch ganz plötzlich schlecht, obwohl es okay ist, so wies ist.
    Es ist zwei Uhr morgens - da kann man nicht mehr richtig denken (mir gehts so) und nachts ist alles viel schlimmer als es ist.

    Ich wünsch Dir eine gute Nacht.

    angel
     
  5. sunnyside

    sunnyside warten auf godot....

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo mick,

    du bist nicht allein, wir sind da :maldrueck :maldrueck :maldrueck

    im moment habe ich keine zeit, muß los, aber heute nachmittag werde ich dir schreiben..ich kann dich soooooo gut verstehen...

    halt den kopf hoch, wir schaffen das, glaube mir....
     
  6. Tanja

    Tanja Guest

    Lieber Mick!

    Aber wenn sie Dich wirklich nie geliebt hat, wieso ist sie denn dann jetzt noch mit Dir zusammen?
    Aus Pflichtgefühl?
    Nein Danke, Mick, das hast Du nicht nötig.

    Natürlich sind die Gründe wichtig, aber ich würde mir niemals sagen lassen, dass mein Partner mich nie wirklich geliebt hat.
    DAS wäre für mich keine Basis für eine weitere Beziehung.

    Drück Dich auch,
    Tanja
     
  7. AnnKathrin

    AnnKathrin Guest

    Wie du das so sagst, Mick.... ich bin traurig und allein... da beschleunigt sich bei schätzungweise 70 % aller Frauen der Herzschlag, und man möchte dich in den Arm nehmen. Du bist so ein Lieber, der sich ein Bein ausreißt für eine Frau, die es nicht verdient hat. Guck nach vorn! Du kannst viel geben und wirst von einer Partnerin, die besser zu dir passt, auch genauso viel zurückbeommen. Da bin ich ganz sicher.

    Ich wünsch es dir sehr! *auch mal abknuddel*

    AnnKathrin
     
  8. MichaelaK

    MichaelaK Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo, Mick!

    Ich bin leider nicht sehr gut beim Trösten. Ich habe Deine Geschichte, seitdem sie hier im Forum steht, mitverfolgt und mich oft in der Diskusion eingemischt. Nach diesem letzten Beitrag von Dir, kann ich Dir nur sagen: Mach endlich Schluss. Geh und schau nicht wieder zurück. Fang ein neues Leben an. Und vor allem: Nimm endlich Dein Leben in die Hand und triff die Entscheidung selbst.

    Ich wünsch' Dir nochmal viel Kraft.

    Schönen Gruß
    Michaela
     
  9. sunnyside

    sunnyside warten auf godot....

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    lieber don mick quichotte,

    ich weiß, wir sollten unseren stolz haben und haben doch soviel aufgegeben und versucht. und fürchte, das das, was uns blieb, nie wieder so sein kann, denn es seine unschuld verloren. wir sehen mit trüben augen die verletzungen und UNS SELBST.

    mick, warum ist sie bei dir? tanja hat recht. es MUSS einen grund geben. kann sie sich es vielleicht selbst nicht verzeihen und kann sie vielleicht nicht über ihren schatten springen? bei uns ist das so. ich warte auch, warte, das es sich klärt und denke gleichzeitig, ich warte auf godot! und du weißt , eigentlich kommt er nie, aber vielleicht macht unser godot eine ausnahme - hoffast du darauf?

    ach, wenn ich dir helfen könnte, damit du siehst, wie wertvoll du bist und wie klein sie neben dir ist. mick, du bist es wert geliebt zu werden. sag es dir - von wem auch immer....ich kann dir nicht mehr sagen gib ihr die ichweißnichtwievielte chance... ich bin auch gut im dauernden chancen verteilen , noch eine und noch eine. wann ist der vorrat erschöpft?

    ich kann nur lesen, wie du bist. ich kann deine verzweiflung spüren, aber: eins lass dir gesagt sein: allein bist du nicht. vielleicht kannst du das im moment nicht so sehen, aber wir sind hier - ich darf doch für uns sprechen, oder? - und du liest, was wir wir dir wünschen. vielleicht kann dich das ein kleines bischen trösten. :maldrueck von mir.

    es gibt nicht nur täler, mick....
     
  10. Wolkenschieber

    Wolkenschieber Dive now, work later!

    Registriert seit:
    23 Mai 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @ Mick

    Du weisst ich stehe auf Deiner Seite und mein Fall, wie jeder andere auch, ist anders gelagert.
    Und vor allem kannich Dich nicht trösten, aber eines möchte ich Dir sagen:

    Es hört sich so an, als würdest Du Dir so ein kleines bischen in Deiner Opferrolle gefallen. Kann das sein?

    Komm raus und leb Dein Leben.

    Ich wollte seinerzeit nur ein "glücklich sein" Egal wo , egal mit wem.
    Ist zwar ein bischen scharz/weiss.

    Lass einfach mal los (siehe meine Signatur) Kannst ja wieder zufassen ...


    Mit "brüderlichem Gruß" aus Essen

    Ralph

    PS Dein IM gestern, hatte ein langes Gespräch mit meiner Freundin und war breit wie'n Ozelott ...
     
  11. swirly74

    swirly74 Guest

    Hallo,

    ich habe mich erst vor ein paar Tagen angemeldet, aber ich habe mittlerweile sehr sehr viele Beträge verschlungen. Vielleicht hoffe ich so, die Leere in mir besser verstehen zu können.

    Bei mir ist es erst wenige Wochen her, mein Mann hat sich in sie verliebt und sie hatten eine gemeinsame Nacht. Er sprach von Anfang an ehrlich mit mir und er hat sich letztendlich für mich und seine beiden kleinen Kinder entschieden.

    Deine Worte, Tanja, entsprechen genau meinen Empfindungen. Ich habe mich wahnsinnig fertig gemacht und viel geweint, dennoch habe ich das Gefühl, dass mich bald viel mehr überrollt. Ich traue meiner inneren Ruhe nicht. Klar weiß er, daß er bei einem weiteren Seitensprung nicht nur mich, sondern auch seine Kinder verliert (ehrlich gesagt, könnte ich ihm die Kinder nie wegnehmen, da sie ihn sooo lieben, war wohl eher eine leere "Drohung"). Wir reden viel, versuchen unsere Beziehung zu ändern................. aber in den stillen Minuten keimt in mir schon die Frage auf "hätte ich nicht Anspruch auf einen treueren, netteren.........Partner.

    hhhhhhhmmmmmmmm e ist beruhigend zu wissen, daß es mehr Menschen mit diesen Problemen gibt. (Ich würde es aber wirklich NIEMANDEN wünschen).

    swirly74
     
  12. schlumpf

    schlumpf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2003
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    @ tanja


    ""Als ich die Affaire meines Mannes herausgefunden hatte, war diese schon beendet.
    Er hatte sich eigentlich schon für mich und seine Familie entschieden, aber trotzdem führte dieser Betrug zu einer großen Krise (oder sollte ich anstelle von "trotzdem" schreiben, ein Glück?).
    Ich denke, jeder Betrogene durchlebt dieselben Gefühle, Unglaube, dass das wirklich passiert, Wut, Trauer über die scheinbare Beziehungsunfähigkeit, Hass und Rachegedanken gegen den Seitensprungpartner, der den eigenen Partner ja verführt haben muss, Minderwertigkeitsgefühle, Verlust zumindest eines Teils des Selbstbewusstseins, Verlustängste, Versorgungsängste, Trennungsängste...
    Aber da sind dann auch Gefühle zu den vergangenen Jahren, bei mir war es sehr bedeutsam, was mein Mann und ich in den 7 vorangegangenen Jahren alles zusammen gemeistert hatten.
    Und das wollte ich so einfach und so schnell nicht über Bord werfen.""


    du hast mir aus der seele gesprochen :sonne

    bei mir ist es 4 wochen her nachdem ich es herausbekommen habe *hmpf*
    bei einer aussprache, die wir geführt haben, sind wir nicht ins detail gegangen. (ich wollte es auch nicht wissen)
    haben zwar darüber unteranderem geredet, aber wichtiger war was passiert jetzt!!! wie geht es weiter ?? trennung oder weiterleben (zusammen) ???

    ich habe mich dazu entschlossen wieder zurück zukommen, aber nur weil sie damals die affäre beendet hatte. was quält ist eigentlich das "WARUM". man hat vertraut, hoffnungen gehabt, zukunft geschmiedet und alles ist wie eine seifenblase zerplatzt.

    ralphi´s spruch ist gut
    "Was man liebt muss man loslassen. Kommt es zu dir zurück, gehört es dir. Kommt es nicht zurück, hat es dir nie gehört".

    es fällt sehr schwer loszulassen im moment, immer die frage stimmt es was sie erzählt hat, wo sie ist ????

    nun ja wenn überhaaupt kein funke hoffnung und vertrauen da wäre, wäre ich nicht zurück gekommen, aber es fällt sehr schwer.

    ich kann nur sagen, über die 3 wochen die ich wieder da bin, das sich hier einiges verändert hat zwischen uns.
    vieles was selbst verständlich geworden ist ist nicht mehr selbstverständlich und man bedankt sich z.b.
    man geht mittlerweile ganz anders miteinander um. es wächst was neues !!!
    zwar holen eine alte strukturen wieder ein, aber manchmal hab ich das gefühl das man miteinander umgeht als sei man in eine neue person verliebt !!??

    allerdings wenn ich alleine bin quälen viele fragen !! wut, enttäuschung, traurigkeit, das sie es gemacht hat, und vieles mehr.

    jedenfalls wünsche ich mir das hier alles wieder ins lot kommt und wir doch noch einige unserer gemeinsamen träume zusammen verwirklichen können.

    ich kann nur sagen, das ich so etwas nicht meinem totfeind wünsche. es ist glaube ich das schlimmste was einem angetan werden kann !!!!!

    gruß

    schlumpf
     
  13. JoeCool

    JoeCool Snoopy-Fan und Wadenbeisser ;o) @sunny

    Registriert seit:
    8 August 2003
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    ich drück' Dir die Daumen schlumpf, daß Deine Wünsche in Erfüllung gehen! :)

    und Du hast Recht, es ist wirklich das schlimmste, was man erlebt in einer Beziehung ... ich muß da ja leider durch, ohne Hoffnung auf ein zurück :(
     
  14. Florayla

    Florayla Guest

    Ja, bei mir schaut es so aus, dass ich langsam, ganz langsam aus meinem Schockzustand wieder auftauche und anfange, zu begreifen, was passiert ist.

    Er geht zu allen Leuten, die wir kennen und sagt: Ich habe eine Freundin und mit Eva ist alles geklärt. Ich wohne oben, sie unten!

    Die Klärung schaut so aus, dass er feststellt, er liebt mich nicht mehr und ich habe das zu akzeptieren.
    Ich habe das auch akzeptiert, weil ich die letzten 5 Wochen gar nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist (ich habe sogar noch die Umsatzsteuererklärung gemacht- keine Ahnung was da drinnensteht), weil ich annahm es ist eine Krise,
    derweil er schon munter andere Frauen hat.

    Nun stelle ich fest: Es ist keine Krise, es ist ein Hinschmeißen einer Beziehung, die 12 Jahre dauerte und zwei Kinder da sind. Und ich verstehe langsam, aber ganz sicher: er hat die Entscheidung getroffen, es mir auf diese - mehr als verletzende Art (es gibt einige Threads von mir, da steht das alles)- beizubringen und damit unser Ziel, auch in Krisensituatíonen zusammenzu wohnen und den Kinder gemeinsam Eltern zu bleiben schlichtwegs eine Abfuhr erteilt.
    Ich werde ihm eine Chance geben, dass er 1/2 Jahr weggeht und danach können wir wieder reden. Aber erst muss er weg, ich habe seine Lügengeschichten satt und will nicht mehr.
    Ich weiß nur nicht, wie er reagiert, da er ja total anders reagiert, wie ich ihn kenne und habe Angst um die Kinder und Zukunftsangst.
    Vieles was ihr sagt, fühle ich auch so, hatte auch schon den Gedanken "Sie" anzurufen, aber irgendwie finde ich das doof und ehrlich gesagt, ich will im Augenblick nur, dass er geht.
    Ich kann ihm kein Wort glauben, es gibt soviel Ungereimtheiten und ich habe es satt,nachzudenken, warum!
    Ich hoffe, ich bringe bald den Mut auf, ihn wegzuschicken, den ich esse kaum mehr was, rauche wie ein Schlot und komm schon bald auf den Zähnen daher.
    Ich denke an Euch alle und hoffe wir können uns schon bald positve Ereignisse zuschreiben
     
  15. swirly74

    swirly74 Guest

    @schlumpf


    "bei einer aussprache, die wir geführt haben, sind wir nicht ins detail gegangen. (ich wollte es auch nicht wissen)
    haben zwar darüber unteranderem geredet, aber wichtiger war was passiert jetzt!!! wie geht es weiter ?? trennung oder weiterleben (zusammen) ??? "


    Bevor ich mich zur Weiterführung der Beziehung entschieden habe, lies ich mir ALLES von ihm erzählen. Das tat zwar weh wie die Hölle, allerdings weiß ich jetzt worauf ich mich einlasse. Wüßte ich nur einen Teil, würde ich mich immer fragen, hat er die Andere auch so berührt wie mich, schmeichelte er mit den selben Worten, wie tief sind seine Gefühle zu ihr..............

    Im Moment fühle ich mich relativ ruhig, es ist fast so als herrsche ein Taubheitsgefühl in mir. Vielleicht ist es eine Art Selbstschutz, da ich mich im Erziehungsurlaub mit unseren beiden kleinen Kindern befinde, habe ich auch unendlich viel Zeit über unsere Probleme nachzudenken. Vielleicht möchte mich meine Seele vor dem absoluten Ausraster beschützen...... ich habe Angst davor, was meine Gefühlswelt noch mit mir vor hat.

    Im Moment herrscht in unserer Beziehung ebenfalls die absolute Rücksichtnahme, eine Art neue Verliebtheit, viel mehr Geborgenheit......... doch
    wie lange hält das an?

    Grüße,
    Swirly74
     
  16. zwilling

    zwilling DVD - Depp vom Dienst

    Registriert seit:
    7 Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Mick: flucht ins büro

    dito Mick

    Heute ist Sonntag und ich hab mich ebenfalls ins Büro geflüchtet. Kinder im Urlaub mit Oma. Sie ist auf einem Konzert mit Übernachtung. Komischerweise ist ER dort der Organisator. Hat auch ein Hotelzimmer für sie gebucht.

    Eines Tages finden wir unseren Stolz wieder, den wir Betrogenen freiwillig aufgegeben haben.

    Sie wird morgen zurückkommen und bei mir bleiben. Bis zum nächsten Mal? Keine Ahnung.

    Das Thema hier war ja Veränderungen nach dem Seitensprung. Meine Meinung:

    Es gibt Dinge, die werden nie wieder ganz. Wenn Liebe der Kleister ist, dann werden die Scherben vielleicht zusammenhalten. Aber es wird nie wieder wie neu sein.

    Bin keinen Schritt weiter und an gleicher Stelle wie Floralya (=Nur Mut!)
    Zwillingspapa
     
  17. sunnyside

    sunnyside warten auf godot....

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo zwilling,

    nein, die dingen werden nie wieder ganz, weil wir uns in solchen situationen ändern, so das die klebeflächen sich auch verschieben.

    florayla hat es geschafft, sie hat dem treiben ein ende gesetzt. und ihren stolz wieder gefunden. ich selbst, bin dabei, dem ganzen ein ende setzen. ich hatte mich zu sehr aufgegeben und es ist mir nicht unbedingt gedankt worden. auch wenn mein mann mich nicht verlassen hat, so hat sich nicht viel geändert bei ihm. die verletzungen hören nicht auf. und eigentlich will er mich garnicht wirklich. ich kämpfe seit vielen jahren um seine liebe und um verstehen. aber ich kann das nicht mehr.
    ich will meine stolz auch wiederfinden.

    und du?

    sie geht auf ein konzert, wo er veranstalter ist und sogar für die hotelzimmer zuständig ist? zwilling. da verstehe ich, das du dich ins büro=sachlichkeit flüchtest. ich finde das nicht in ordnung von ihr.

    du bist keinen schritt weiter? dann schicke ich dir den mut, ihr zu sagen, wo deine schmerzgrenze ist und das du stärke findest, den weg weiterzugehen und es verblassen zu lassen oder eben dein eigenes leben zu führen. damit du nicht ins büro fliehen musst...
     
  18. zwilling

    zwilling DVD - Depp vom Dienst

    Registriert seit:
    7 Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    korrigiere..

    bin doch nicht ganz so weit wie Florayla .. hab das gerade nachgelesen. Und das was Mafa aus dem Gesetzen zitiert zeigt mir mal wieder, .. ich hab gar keine Rechte. Ein Liebhaber kann mich also aus meiner Wohnung ekeln und mich von meinen Kindern trennen, wenn er nur meine Frau dazu rumkriegt (sie hat leider am Stichtag den Mietvertrag alleine unterschrieben, ich war zu dem Termin nicht da - hatte die Formalität meiner Frau anvertraut, aber wer denkt denn schon, dass einem der liebende Partner mal so in den Rücken fallen könnte).

    Ich hatte einen Brief geschrieben, in dem ich meine Frau zu einer Entscheidung für oder gegen mich auffordern wollte. Hab ihn ihr aber noch nicht gegeben. Schon vor zwei Wochen hab ich ähnliches mit einer Postkarte versucht, Formulierung war nicht ganz so drastisch. Reaktion: keine, sie redet nicht gerne über das Thema und schliesslich: sie ist ja noch bei mir. sagt sie. in gedanken ist sie schon weg- denke ich.

    Wenn der Tag X kommt, will ich dass sie geht. Sie hat es mir mal "versprochen" weit weg zu gehen und neu anzufangen. Aber da der Schulanfang der zwei Süßen auf dem Foto da links ansteht, denke ich wird sie es nicht tun. Aber - ich will mich nicht wegen ihrem Lover aus dem gemeinsamen zu Hause drängen lassen. Und ohne räumliche Trennung findet man nie Distanz.

    Um aber mal wieder zum Thema dieses Threads zu kommen. Vertrauen und Sicherheit. Hm. Als ich klein war, dachte ich bei jedem Streit meiner Eltern auch, dass sie sich trennen würden. Haben Sie aber bis zum Tod meiner Mutter nicht.

    Mal aus der Sicht der Kinder: Ich hatte eine glückliche Kindheit - und eine Sicherheit von BEIDEN Elternteilen. Ihr auch? Meint ihr, unsere Eltern hatten vielleicht die selben Probleme wie wir jetzt und sind sie trotzdem zusammen glücklich geworden? Haben sie sich nur unseretwegen zusammengerauft und wären -heute ist das einfacher und weitverbreiteter- besser alleine zurecht gekommen?

    Ich würde meinen Vater das gerne fragen. Aber er weiss nicht, dass meine Frau mich seit einem Jahr betrügt und soll das auch nicht wissen.
     
  19. zwilling

    zwilling DVD - Depp vom Dienst

    Registriert seit:
    7 Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    hallo sunny

    ich hab dein Leiden hier miterlebt und ich kann Dir nur alles Gute wünschen. Ich bin allen dankbar, die hier so offen schreiben. Ohne Euch wäre ich schon lang durchgeknallt und hätte mich in meinen Blut-und-Rache-Träumen :firedevil fallengelassen, die mich immer noch verfolgen. Als ich bemerkt hatte, das ich keine Angst mehr vor diesen Träumen hatte, habe ich gemerkt, dass ich Hilfe brauche.

    Ich hab meiner Frau gegenüber das hier sogar als "Selbsthilfe-Gruppe" geschildert. Sie dachte bei dem Begriff zwar gleich an irgendeine Versammlung in einem Gemeindehaus (sie arbeitet in einem Kindergarten).
    Ich weiss gar nicht, ob ich so offen sein könnte, wenn ich Euch persönlich sehen könnte. Aber mal ganz ehrlich: Ich bin zwar für die meisten hier zu jung (26), aber ich würde gerne mal Frauen kennenlernen, die so stark sind, so sehr noch an die Liebe glauben, obwohl sie so sehr verletzt worden sind. :respekt

    Vielleicht gibt das ja mal das ein-oder-andere Blind-date ;D
    Nur ein Scherz. Eigentlich will ich immer noch meine Ehe retten und wenn nicht, will ich mich nur um MICH SELBST kümmern. "Egoismus für Anfänger. Das ihr-mich-alle-mal Programm"

    Mir hat mal jemand gesagt, als Single ist man mit 30 eh wieder am Zug. Dann sind die besten Frauen wieder zu haben, weil geschieden. Ein Jahr später hat es dieser jemand mit meiner Frau getrieben. und tut das noch heute .. um genau zu sein ... in ein paar Stunden, wenn das Konzert aus ist.
     
  20. sunnyside

    sunnyside warten auf godot....

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo zwilling,

    trotz allem :rofl ...

    nein meine kindheit verlief anders.. 12 jahre ohne vater, dann plötzlich mit, und gleich kamen 2 geschwister (zwillingspärchen) dazu, durfte erst später bei meinen "eltern" leben. es gab bei uns viel streit, spannungen und öfter mal schläge (ich bekam das letzte mal ordentdlich den hintern versohlt, als ich 19 war, ich hatte in meinem zimmer 1!! geraucht)... dennoch, ich bin für mich verantwortlich, habe ich früh gelernt, genau wie das kämpfen und was ich nicht gutfand, auch an mir, versucht zu ändern.... stillstand ist nie gut...
    denke, meine eltern haben so gehandelt, weil sie nicht anders konnten, das kann ich ihnen nicht ankreiden...

    so, nun zu den ernsten und aktuellen themen.

    ja, mir geht es wie dir. ohne den rückhalt der leute hier wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.

    zwilling, die träume werden weniger... je stärker du wirst, je mehr du dich fragst, ob du es nötig hast, so behandelt zu werden, wenn du dein selbstwertgefühl langsam aber sicher wiederfindest. und da helfen wir dir.
    hier in der selbsthilfegruppe ;-) , ok?!
    es ist auch wichtig, diese racheträume zu haben, bauen sie doch einen kleinen teil der agressionen ab. wo will man sonst damit hin? auch der schmerz ist wichtig, wenn er etwas nachläßt, fängst du wieder an dich selbst zu spüren und dich zu fragen, was will ich.

    du siehst uns ja nicht persöhnlich :D , also spuck aus, was dich quält.

    nun, in der tat gegen mich bist du ein youngster, und: du hast alle chancen.. entweder mit deiner frau (harte arbeit) oder aber eben offen sein, für eine neue unbelastete liebe. gerade, weil du so jung bist. du hast noch deinleben vor dir. lote genau aus, was du willst und von deinem leben erwartest. es gibt nicht immer alle wünsche 1:1 erfüllt, aber das wäre auch langweilig. und nun, ob frauen um die 30 sozusagen "wieder freigegeben sind"... :ablachen du wirst es herausfinden - vielleicht... kommt drauf an, welchen weg du wählen wirst!

    das -ihr-mich-alle-mal-programm ist, wenn du dich auf einen neuen weg machst, nicht mal das schlechteste. dich auf dich zu besinnen, dich wieder zu entdecken...

    was auch immer kommt... ich wünsche dir viel glück; und die entscheidung wohin du gehen willst wird kommen, früher oder später... und wenn du wieder kurz vorm durchknallen bist: komm hier in die selbsthilfegruppe!!!! ;D
     
  21. Florayla

    Florayla Guest

    Danke für die Blumen!

    Es war zum einen der Mut der Verzweiflung und der Verletzung, die ich körperlich auch nicht mehr aushalten wollte und die Kinder. Ich habe mir gedacht, was bekommen die für ein Bild von einer Frau?
    Meine Mutter hat das mit sich auch machen lassen, mein Vater war auch so wie Klaus das mit mir gemacht hat. Ich habe manchmal keine Achtung mehr vor meiner Mutter gehabt.

    Und ihr hier, habt mir wahnsinnig geholfen. Ich habe das Bild von einem Huhn, das sich immer mehr aufbläht. :firedevil Ich war den ganzen Tag hier gesessen und ihr habt mir Mut zugesprochen. Und als er gekommen ist, sagte ich gleich, ich müsse mit ihm reden.
    Ich war richtig gut eingestimmt und dann kam die Luft und alles andere mit raus.

    Zwilling
    ist doch völlig wurscht wie alt du bist, gut solls dir gehen, das ist wichtig!
    Schau genau nach, wo deine Grenzen sind, wieviel du ertragen, verzeihen kannst und wo einfach Schluss ist, wo du leidest, mit dir machen läßt!

    sunnyside

    na, es geht voran bei dir, gelle.....
    mach auch mal mit: mit den Flügeln schlagen und pump, pump, pump ......
    und wenn er kommt: woooooommmmmmm!

    Und jetzt alle: mit den Flügeln schlagen und pump, pump, pump ..........wooooommmmm! :ablachen
    Ist ne gute Übung auch im Wald alleine ..... da erschrecken halt die Tiere .....ist aber sicher harmloser wie ein Schuss des Jägers.

    Es geht immer weiter .... auch wenn der Weg steinig ist ... wichtig ist wieder seinen eigenen Weg zu finden.

    Zum Thema: wie Seitensprung schon sagt..... man weiß nie wo man hinspringt.... es kann auch ein Abhang sein .... roll..roll... klatsch... (bin ich heute gemein) oder ein Misthaufen :schuettel oder .....

    Ich denk an Euch
     
  22. sterni

    sterni Himmlische Grüblerin ;-D

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    0
    :rofl musste erstmal lachen, ist das einfach nur Übermut bei dir oder Galgenhumor?
    Stell mir uns alle hier gerade als aufgeblasene Hühner vor :engel


    <<Es geht immer weiter .... auch wenn der Weg steinig ist ... wichtig ist wieder seinen eigenen Weg zu finden. >> Ja das stimmt *seufz*
     
  23. Florayla

    Florayla Guest

    Ich bin von Natur aus so ein Wonnebrocken (hmmm),
    nein ernsthaft, das Lachen hab ich nie verlernt, gottseidank!

    Galgenhumor? Aber sterni, niemals....

    Und wenn alles den Bach runtergeht, dann ist der Humor, das einzige was mir bleibt und den kann auch kein Klaus mir nehmen.

    Ha da fällt mir was ein: ich bin mit dem Allerwertesten zuerst auf die Welt gekommen... na... war schon bei der Geburt absehbar, wie ich mal drauf bin....
     
  24. Bert

    Bert Guest

    Ich habe jetzt lange Threads mit diesem Thema gemieden, es wird aber mal wieder Zeit, ein paar Gedanken dazu aus meiner Sicht beizusteuern.

    Es wird nie wieder so - richtig. Wer das glaubt, träumt noch.

    Das Selbstwertgefühl - es ist wieder da. Zu einem Großteil auch Dank Euch.

    Wer oder was hat sich geändert? Ich mich. Meine Einstellung zu vielen Dingen. In mancher Beziehung lebe ich bewußter, intensiver. Wichtig für mich war zu lernen, daß man irgendwann mit Jammern aufhören muß... es tut gut, bedauert zu werden... aber irgendwann Schluß. Weil es zu nix führt.

    Vorsichtig? Ja... Kontrolle - nein. Es IST entwürdigend. Für beide.

    Traurig? Anfangs sehr, dann manchmal völlig unmotiviert, jetzt kaum noch.

    Schuld? Teilschuld an der Situation ja, Schuld am Seitensprung - NEIN. Das scheint bei vielen ein Problem zu sein... das MUSS man trennen.

    Träume... schwer zu sagen, ich träume selten. Wenn, dann nicht so etwas. Gedanken daran und Bilder... Trotz meiner lebhaften Phantasie recht blaß.

    Gefühle... aus reinem Selbstschutz zurückgefahren. Klingt hart, aber es hilft.

    Stand der Dinge 11 Monate danach. Bei mir.

    Viel Glück Euch andern...

    Bert
     
  25. JoeCool

    JoeCool Snoopy-Fan und Wadenbeisser ;o) @sunny

    Registriert seit:
    8 August 2003
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @zwilling
    Du hältst das ganze jetzt schon ein Jahr aus, willst immernoch um Deine Ehe kämpfen und sprichst von den starken Frauen hier? Du selbst hast doch so viel Stärke in Dir ... oder wie bringst Du sonst jeden Tag die Kraft auf weiterzumachen?

    Diese "Selbsthilfegruppe" hier, gibt auch mir immer wieder Mut weiterzumachen und nicht zu verzagen. Obwohl ich immer noch der (irrigen?) Meinung bin, daß ich verzeihen und kämpfen würde, wenn ich nur die Chance dazu bekäme.
    Aber Flo und sunny zeigen mir, daß es sich wohl meistens nicht lohnt ... das man kämpft, aber nie die Liebe zurückbekommt, die man selbst gibt.
    Ich freue mich für jeden, der es schafft, eine neue Beziehung/Liebe nach dem Seitensprung des Partners mit dem- oder derjenigen wieder aufzubauen, bin evtl. sogar neidisch darauf, weil ich weiß, daß das bei mir nicht der Fall sein wird.

    Hey Selbsthilfegruppe! schön, daß es Euch gibt ... es tut unendlich gut, sich hier alles von der Seele zu schreiben und Rückmeldung zu bekommen ... erst recht, wenn die "realen" Freunde sich zurück ziehen, weil sie mit der Situation nicht umgehen können ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden