brauche Rat - Untreue und jetzt? Wie geht es weiter?

Eifersucht ist oft verbunden mit dem Verlust von Vertrauen. Es braucht nicht immer einen Anlass dazu. Ob nun durch einen Seitensprung oder auch ohne scheinbaren Grund, hier ist der Raum, wo über diese Gefühle gemeinsam Überlegungen möglich sind. Haben Sie oder Ihr Partner einen Seitensprung erlebt und müssen einiges verarbeiten, dann ist das hier ebenso der richtige Ort. Stichworte: Seitensprung, Eifersucht Therapie, Eifersucht Angst, krankhafte Eifersucht.

Dieses Thema im Forum "Seitensprung + Eifersucht - Hilfe + Therapie" wurde erstellt von erdbeere333, 22 April 2004.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich bin mit meinem Freund nun schon über 4 1/2 Jahre zusammen. Vor ca. 2 Jahren hatte er das Gefühl das irgendwas fehlen würde, er hatte nicht mehr dieses Kribbeln gespürt. Es war nicht mehr aufregend, man kannte sich schon in und auswendig, wusste alles voneinander, hatte schon alles zusammen ausprobiert. Er schaute sich nach anderen Frauen um und küsste auch mal die ein oder andere. Ich hatte natürlich schon irgendwie was dagegen, aber es ging ihm dadurch besser, er war wieder glücklicher. Er sagte auch er würde mich noch lieben und das andere hätte nichts mit Gefühlen zu tun.
    Er sagte mir immer wieder, dass es langweilig geworden sei. Und das man schon alles ausprobiert hätte.

    Als er dann über mehrere Wochen auf Lehrgang war, lernte er wieder eine andere Frau kennen. Am Anfang war es wohl auch das Gefühl was sie ihm gegeben hat. Vielleicht brauchte er das für sein Selbstvertrauen. Sie küssten sich, und er erzählte es mir voller Stolz. Es ging ihm plötzlich wieder viel besser, er wusste ja jetzt er konnte auch andere Frauen haben.
    Irgendwann sah ich dieses glänzen in seinen Augen, und ich wusste es ist was passiert. Ich fragte ihn ob da noch mehr gelaufen ist, ich spürte es irgendwie. Und er sagte mir das sie Sex hatten. Ich wusste nicht wie ich damit umgehen sollte, war so verletzt, hätte nie gedacht das er mir so was antun könnte. Aber Männer können ja Sex und Liebe trennen. Ich konnte seine Nähe nicht mehr ertragen reagierte nur noch abweisend, wollte irgendwann nichts mehr hören. Es tat so weh. Wir wussten nicht mehr wie wir miteinander umgehen sollten. Und machten einen Monat Pause, es ging einfach nicht mehr. Heute weiß ich das es falsch war, und man vielleicht gerade zu dem Zeitpunkt darüber hätte reden sollen.
    In dieser Zeit traf er sich weiterhin mit ihr. Sie hatten Sex und haben was gemeinsam unternommen.

    Als wir uns nach diesen einen Monat wieder langsam annährten, wussten wir, wir wollten das wieder hinkriegen. Aber wie? Wir hatten keine Ahnung. Anstatt drüber zu reden, machten wir einfach so weiter wie bisher. Nichts änderte sich. Ich dachte der Sex wird schon wieder besser, wir hatten dann irgendwann nur noch einmal im Monat Sex und er war auch nicht mehr so wie am Anfang. Ich dachte immer das wird alles schon wieder, das brauch Zeit, nur wir haben ja nie was dafür getan.

    Vor einem halben Jahr sind wir dann zusammen gezogen. Waren beide erst ein bisschen unsicher ob das klappen würde. Aber wir sahen es als Chance. Haben Möbel zusammen ausgesucht, es war alles wieder sehr schön.
    Bis er mir nach einigen Tagen in der Neuen Wohnung eröffnete, er wolle hier weg ganz woanders hin ohne mich!
    Ich wusste nicht was das sollte, jetzt wo wir doch gerade erst zusammen gezogen sind, war völlig fertig. War ja wie ein Schluss machen. Ich wusste ja auch nicht die Gründe.
    Bis ich einige Tage später erfuhr
    das diese Sex-Affäre von damals die ganze Zeit von ihm weiter geführt wurde. Ich war so enttäuscht, so verletzt. Jetzt war mir klar wo er plötzlich hin wollte-zu ihr!
    Er sagte mir er hätte sich in sie verliebt. Ja, bei ihr ist alles Neu und aufregend, kribbelig! Ich stellte ihn vor die Entscheidung, und er sagte, dass es momentan mit ihr besser ist. Aber mit ihr hat er ja auch keine Alltagsprobleme, bei ihr ist es wie Urlaub.
    Ich sagte ihm immer wieder er sollte das mit ihr beenden, sonst haben wir keine Chance. Aber er führte es erst mal weiter, hatte ja diese Gefühle, konnte sich nicht entscheiden, wusste nicht wo hin, was er wollte.
    Nach ca. 3Monaten nachdem ich es erfahren hatte fuhren wir eine Woche in den Urlaub, hatten mal ein bisschen Abstand und Ruhe über einiges nachzudenken.
    Als wir wieder nach Hause kamen, überlegte er was er tun sollte. Er fuhr zu ihr und machte Schluss, für uns. Ich freute mich irgendwie, aber das war ja erst der erste Schritt. Weiter kam nichts von ihm, kein reden. Bis heute hat er immer noch Kontakt zu ihr, er weiß nicht was er fühlt. Aber mit ihr zusammen sein will er auch nicht.
    Jetzt versuche ich jeden Tag mit ihm zu reden, wie es soweit gekommen ist, was wir ändern müssen. Kommen irgendwie nicht richtig weiter, er ist so abweisend.

    Er lässt mir auch so gut wie keine Zärtlichkeiten zukommen, küsst mich nicht mehr und möchte auch nicht mehr mit mir schlafen. Selbst wenn ich feinfühlige Andeutungen mache, ihn streichle, ihm deutlich mache, dass ich seine Nähe brauche, distanziert er sich sofort und weist mich oft sogar ab. Von ihm kommt nur noch selten etwas, allerhöchstens eine Umarmung oder ein Klaps auf den Hintern. Mehr Zärtlichkeit oder körperliche Nähe lässt er nicht zu. Und reden kann man schon gar nicht mit ihm darüber. Dann wird er stur, manchmal sogar kindisch, einfach abweisend und desinteressiert.

    Er fühlt sich schuldig an der ganzen Sache. Fühlt sich irgendwie auch von mir eingeengt. Weiß echt nicht was ich noch machen soll. Vielleicht sollte ich ihm eine Paartherapie vorschlagen? Weiß nicht was man direkt ansprechen sollte. Aber vor allen Dingen möchte ich das er den Kontakt zu ihr endlich abricht, er sagt zwar es ist nur Freundschaft. Aber so haben wir doch keine richtige Chance? Ich will das er diese Frau ganz vergessen kann, das sie einfach aus unserem Leben verschwindet. Weiß einfach nicht was ich noch machen kann.
     


  2. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Sadhana!
    Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort!


    "Ich glaube er fürchtet, dass etwas auf den Tisch kommt und das unwiderbringliche Konsequenzen für ihn hätte. Doch das würde für ihn Verzicht bedeuten, auf die ein oder andere Weise. Einer Diskussion aus dem Weg gehen, ist da der beste Weg für ihn, doch Dir hilft das nichts."

    Das habe ich mir auch schon so gedacht!
    Nur es hilft eben alles nichts, ich habe jetzt schon so lange gewartet und immer wieder gehofft das irgendwas von ihm kommt. Ich kann nicht mehr.

    Aus meiner Sicht ist es momentan auch keine richtige Beziehung mehr, habe manchmal das Gefühl das er mich nur noch benutzt. Will endlich Klarheit. Habe ja auch eigentlich nichts mehr zu verlieren.

    Er sagt aber auch das er was daraus gelernt hat und soetwas nie wieder tun würde. Vielleicht muss man dazu sagen, dass ich seine erste Freundin bin.

    Es ist sehr schwer, aber ich möchte bis zum Schluß kämpfen.
     


  3. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Das ist wirklich gut, habe nämlich noch nicht wirklich über die Konsequenzen nachgedacht. Naja eigentlich irgendwie schon, würde es aber nicht durchziehen.

    Ich denke, wenn er nicht bereit ist an unserer "Beziehung" zu arbeiten, hat das alles auch keinen Sinn mehr. Dann mach ich mich nur noch selber kaputt, quäle und belüge mich nur selber.

    Ich denke ich werde heute Abend erfahren, ob er bereit ist daran zu arbeiten.
    Hoffe ich weiß morgen mehr.

    Nur wenn ich die Antwort bekomme die ich nicht erwarte, muss ich wohl knallhart reagieren und ihm sagen wie es dann wohl weiter geht!

    Tja, das würde ich auch gerne mal wissen wo meine Grenze ist. Habe schon so viel mitgemacht, bin vielleicht auch schon viel zu lange bei ihm geblieben. Habe mich vielleicht auch zu sehr für ihn aufgegeben, wie du schon geschrieben hast!

    Habe aber auch das Gefühl das man an solchen Situationen nur wachsen kann.
     
  4. Tanja

    Tanja Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 März 2004
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich weiß nicht Erdbeere.
    Für mich zeigt er viel zu enig Interesse an Eurer Beziehung. Er will keine Zärtlichkeiten ist nicht für Dich da, wenn Du Nähe brauchst.
    Ich würde ihm deutlich sagen, wie es ist und ihm die Wahl lassen. Wenn er sich dann nicht ins Zeug legt - was willst Du mit einem Partner, der Dir kein Partner ist?
    Dem es zu anstrengend ist, sich für Euch einzubringen und an Eurer Beziehung zu arbeiten?
     
  5. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo!

    Sind gestern nicht wirklich weiter gekommen.
    Habe ihn per Email gefragt ob er überhaupt bereit ist an unserer Beziehung zu arbeiten. Ich habe ihm gesagt das es auf diese Frage nur ein JA oder NEIN gibt! Seine Antwort war: "weiß nicht!"
    Na was soll ich davon halten? Für mich ist das ein Nein, und wenn er nicht mal bereit ist daran zu arbeiten, sehe ich irgendwie auch keinen Sinn mehr. :crying
    Aber vielleicht ist es ihm auch wirklich nur zu anstrengend, oder er denkt das man da nicht mehr viel retten kann, weil er so viel kaputt gemacht hat....?
    Weiß jetzt noch nicht genau wie ich reagieren soll wenn ich heute Nachmittag nach Hause komme.
    Wieso kann man sowas nicht wissen?
    Sadhana hat recht, er hat sich noch nicht richtig entschieden, hat ja auch gesagt das er nur, weil ich es gesagt habe mit ihr Schluß gemacht hat.
    Aber wie soll es jetzt weiter gehen? Er will sie nicht verlieren und mich auch nicht. Er sagte mal das er sich eine dauerhafte Beziehung nicht mit ihr vorstellen kann, für den Haushalt ist sie nicht zu gebrauchen.

    Es ist ja nicht so das er gar keine Zärtlichkeit mehr zulässt. Kuscheln Abends eigentlich noch regelmässig im Bett. Nur wenn ich sexuell werde und ihn ein bisschen heiß machen will, reagiert er abweisend. Deswegen habe ich ihn gestern auch gefragt, ob er mich überhaupt noch attraktiv findet. Und er sagte: Ja, du bist sexy! Wenigstens etwas, aber warum reagiert er nicht auf meine Anmach-Versuche? Er ist doch auch nur ein Mann! Ich will natürlich in dieser Situation keinen Sex, aber er könnte mir ja wenigstens zeigen das ich noch erregend für ihn bin, dass ich ihn noch heiß machen kann.

    Ich weiss echt nicht wo meine Grenze ist, ich würde alles dafür tun um ihn zurück zubekommen! Er ist mein Traumtyp. Hilft mir im Haushalt, erledigt seine Aufgaben. Und jeden Tag wenn ich nach Hause komme ist das Essen fertig. Wir haben viele gleiche Interessen und sind in vieler Hinsicht gleich. Konnten immer über alles reden, uns war nichts peinlich. Haben immer Kompromisse gemacht, er ist eben kein Dickkopf. Denkt immer zuerst an Andere (jedenfalls in mancher Hinsicht)
    Vielleicht mache ich mir aber auch was vor und hänge noch zu sehr an der Vergangenheit. :traene
     
  6. prinzessin05

    prinzessin05 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2003
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    So habe mich mal durchgelesen.
    Ihr seit noch sehr jung und auch noch nicht lange zusammen und ihr habt keine Kinder.
    So hart es klingt, aber meiner Meinung nach habt ihr keine Zukunft und an deiner Stelle würde ich ganz schnell das Ganze beenden. Ich weiß, dass das nicht so einfach ist aber wie soll das denn für dich weitergehen? Ihr seit meiner Meinung nach noch nicht lange genug zusammen als dass man schon sagen könnte, der Alltag hat sich eingeschlichen und wir leben nebeneinander her und das Kribbeln ist nicht mehr da. Das können Paare sagen, die 10 Jahre zusammen sind, für euch finde ich das noch viel zu früh.
    Für mich hört sich das eher an, als wäre er zu Feige, dir zu sagen, dass er dich schlichtweg nicht mehr liebt. Er mag dich noch als guten Freund und Kumpel aber er liebt dich nicht mehr.
    Dass muss dir im Kopf klarwerden und dann wirst du dich auch innerlich von ihm lösen können und vielleicht mal deine Situation mit etwas Abstand betrachten können.
    Und gerade weil du so jung bist würde ich dir Raten, schmeiss dein Leben nicht für so einen Typen weg, jeder Tag mit ihm ist ein verlorener Tag für dich, er bringt dich nicht weiter.

    Sorry, wenn ich jetzt etwas hart geschrieben habe es ist nicht böse gemeint und ich weiß ganz genau, wie es einem geht wenn der Mann fremdgeht. Aber wenn er dass dann noch nichtmal beendet ist da wirklich nicht mehr viel Gefühl für dich.
     
  7. Yvonne29

    Yvonne29 Guest

    Ich kann mich eigentlich in allem Sadhanas Beiträgen anschließen.
    Zum "Weiß nicht". Ich tendiere auch eher, es als NEIN zu werten. Allerdings gibt es in Beziehungen Phasen, in denen man wirklich nicht weiß, bleibe oder gehe ich. Ich denke, das ist auch ganz normal. Allerdings sollte es zu keinem Dauerzustand werden.

    Ich würde ihm die Frage nochmals stellen und ihm sagen, dass ich ihm Zeit lasse, aber nicht alle Zeit der Welt. Stell ihm ein Ultimatum, nicht um ihn zu drängen, sondern auch um Dich zu schützen, denn Du gehst sonst daran kaputt.

    In der Zwischenzeit würde ich auf Distanz gehen. Wenn er auch nach Ablauf des Ultimatums nicht reden oder an Eurer Beziehung arbeiten will, dann kannst Du ihn wirklich vergessen.

    Ich wünsche Dir Glück!
     
  8. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo an alle!

    Habe ihm am Freitag noch mal zur Rede gestellt, habe gesagt das ein "weiß nicht" ein Nein ist und das es dann wohl auch keinen Sinn mehr machen würde. Er sagte nur, dass er keine Paartherapie möchte. Naja mal schauen wie es weiter geht.

    Am Wochenende habe ich mich ein bisschen distanziert. Habe am Samstag auch mal was alleine gemacht, war irgendwie auch mal ganz schön.
    Bin nicht angekommen zum kuscheln. Dafür kam er dann an, hat mich in den Arm genommen und sich unter meine Decke gekuschelt. War irgendwie ganz ungewöhnlich.

    Vielleicht muss ich mal dazu sagen das seine finanzielle Situation nicht so ganz gut aussieht. Das belastet uns beide noch zusätzlich, ich glaube aber ihn noch mehr als mich. Vielleicht sollte ich abwarten bis sich das gelegt hat, um nicht eine Entscheidung zu bekommen die nur aus der Not entsteht.

    Und übrigens: Ich denke meine Grenze wäre,
    wenn ich rausfinde das es nicht die Einzigste ist und er noch mehr Frauen am laufen hat.
    Wenn er nur wegen dem Finanziellen bei mir bleibt.
    Oder wenn er mich nur noch wie ein Stück Dreck behandeln würde.
     
  9. User1

    User1 Guest

    @erdbeere333
    Wie behandelt er Dich denn...?!
    Ich mußte schon echt schlucken, als ich das gelesen habe...
    Niemand der wirklich liebt, würde so etwas wirklich sagen, geschweige denn so handeln...

    Mick
     
  10. Karina

    Karina Guest

    :wow Dann weißt du ja für was du wohl gut bist für ihn! Du den Haushalt, sie das Bett! Würde mich erniedrigt fühlen. :shake
    Und du bist sicher das du bleiben willst?
     
  11. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Mick,
    er behandelt mich eigentlich ganz normal, respektvoll, rücksichtsvoll.
    Redet mit mir (bis auf dieses Thema). Naja man lebt eben wie zwei Geschwister zusammen. Nimmt sich auch mal in den Arm, hilft sich gegenseitig, ist füreinander da. Nur eine Beziehung ist das irgendwie nicht mehr. Durch diese ganze Sache, ist irgendwie erst mal das Vertrauen weg. Ich bin ständig am kontrollieren, und das regt ihn natürlich auch auf. Aber ich will eben einfach wissen voran ich bin, er sagt es mir ja nicht. Nur das ist irgendwie auch ein Teufelskreis, ich kontrolliere ihn um rauszufinden ob ich ihm wieder vertrauen kann, und er regt sich darüber auf das ich ihm immer hinterher spioniere.
    Aber was soll ich denn machen? Kann ja nicht davon ausgehen das er es nicht wieder tut, und einfach gutgläubig vertrauen.
    Ich glaube durch dieses ganze Misstrauen wird es auch noch schlimmer, aber er gibt mir ja auch keinen Grund das ich ihm wieder Vertrauen könnte.

    und zu hotdevil: es ist ja nicht so das ich den ganzen Haushalt schmeisse, momentan ist er ja für den Hauptteil zuständig. Deswegen komme ich mir manchmal sogar blöd vor, weil er das alles machen muß. Außerdem bedankt er sich auch wenn ich mal am WE koche, das finde ich sehr nett. Ich bedanke mich ja nicht wenn er jeden Tag für uns kocht.

    Ich möchte einfach solange bleiben bis ich denke alles getan zu haben, und wirklich keine Chance mehr sehe.
     
  12. Karina

    Karina Guest

    Aber es ist doch ein abscheuliches Gefühl wenn er bei ihr war und dann nach Hause kommt und das gleiche mit macht. Ich denke du weißt was ich meine?
    Ich war 4 Jahre lang Geliebte, man verdrängt es zwar irgendwann das da noch eine andere ist, aber man fühlt sich trotzdem ziemlich ausgenutzt und schäbig! Deswegen habe ich dann auch den Entschluß gefasst es aufzugeben, was einem sehr schwer fällt, aber es war für mich das beste! Und jetzt habe ich einen ganz lieben abbekommen, der nur mich sieht und keine andere! Und ich denke so sollte eine Beziehung laufen!
     
  13. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich wusste ja die ganze Zeit nichts davon, das da noch was läuft. Und wie gesagt wir hatten da auch nur 1x im Monat Sex und der war auch nur normal, nicht mehr so schön.
    Das letzte Mal muß so im August gewesen sein, seid dem läuft nichts mehr.
    Ich habe erst Mitte Dezember erfahren, das da noch was mit der Anderen läuft. Sie dachte auch die ganze Zeit das er mit mir Schluß gemacht hätte.
     
  14. Karina

    Karina Guest

    Bei uns wußte seine auch überhaupt nichts! Er stellt sich das alles ziemlich einfach vor! Wenn er es da nicht bekommt nimmt er die nächste! Kannst du damit leben??? Er wird es immer wieder tun! Du wirst diesen Gedanken immer im Hinterkopf haben! Und wer sagt das sie die einzige nebenbei ist?
     
  15. User1

    User1 Guest

    @erdbeere
    hmmm???
    DAS hast Du am Anfang geschrieben...

    DAS hast Du eben erst geschrieben...
    Du erkennst den Widerspruch in sich?!

    Ich kann mich sehr gut in Deine Gefühle hineindenken..., denn ich habe viele Monate lang ebensolches kennengelernt, ein Gefühlschaos ohnegleichen, seeliche Achterbahn, abgründige Verletzungen!!!
    Ich bin mir heute sehr, sehr sicher, das die Liebe meiner Frau zu dieser Zeit bereits gestorben war! In ihrem Herzen wohnte von da an jemand anderes, ich ganz sicher nicht mehr...
    Niemand der liebt, geht SO mit seinem Partner um, es sei denn, er ist eben kein Partner mehr...
    Man macht sich oft was vor!
    Auch Dein Verstand wird Dir zu anderen raten als Dein Herz..., das ist halt ganz schwer...

    Liebe Grüße,
    Mick
     
  16. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Mick,
    du hast recht mein Verstand sagt mir was ganz anderes, das ist wirklich sehr schwer. Ich weiss auch nicht wieso, aber ich habe das Gefühl ich müsste noch kämpfen, ich weiss nicht ob es noch Sinn macht.
    Habe auch das Gefühl das seine Liebe schon gestorben ist. Er sagte mal: Damit es wieder was werden kann, muss ich mich neu in dich verlieben.
    Denke aber,dass er nur das Gefühl des Verliebtseins vermisst.

    Bei dem ersten ging es ja nur darum, dass er mir keine Zärtlichkeit mehr zukommen lässt, um Sex und Verlangen.
    Bei dem anderen meine ich ja nur den Umgang miteinander.
    Ja ich weiss ist ja auch alles ziemlich verwirrend....
     
  17. User1

    User1 Guest

    Hallo Erdbeere,
    sind nicht Zärtlichkeit, Verlangen und der Sex auch so elementare Bedürfnisse, die ja den "Umgang" erst ausmachen???
    Für mich ist ein Zusammenleben ohne diese Grundbedürfnisse nicht lebenswert... und nie würde ich ohne auskommen wollen/können!
    Ich könnte mich in sooo vielen Sachen arangieren, niemals würde ich jedoch in einer Beziehung bleiben, wo die Liebe nicht mehr zu Hause ist...!

    Mick
     
  18. redneb

    redneb Guest

    Hallo erdbeere,

    willst Du wirklich da weiter machen, wo ihr jetzt steht? Ich finde diesen Gedanken Deines Freundes

    "Er sagte mal: Damit es wieder was werden kann, muss ich mich neu in dich verlieben"

    sehr gut und überdenkenswert. Ich verlieb mich nach einer schweren Krise gerade neu in die Frau, mit der ich seit 17 Jahren verheiratet bin, es ist sehr spannend. Wir haben einen ganz scharfen Schnitt gemacht, sind eine völlig neue Beziehung zueinander eingegangen. Das geht so weit, dass der Ausdruck "Du hast ja damals auch schon immer..." grundsätzlich verboten ist. Das heißt "ich hatte mal 'ne Partnerin, die hat stets das und das gemacht".

    Viel Glück,
    redneb
     
  19. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Danke redneb! Das lässt mich wieder hoffen und macht mir neuen Mut. Nur wie schafft man es soweit? Was muss passieren? Was heißt scharfer Schnitt?
    Ich möchte ja auch ganz von vorne anfangen. Ich denke anders macht das auch keinen Sinn. Ich möchte nur wissen was falsch gelaufen ist, was man das "nächste Mal" anders machen muss, damit es nicht wieder passiert. Möchte mich eben erstmal aussprechen um dann vielleicht wieder eine Basis zu finden.
     
  20. redneb

    redneb Guest

    Was passieren muss, müsst ihr selber für Euch definieren. Unsere Probleme sind mit Euren nicht annähernd zu vergleichen: 19 Jahre Beziehung, 17 Jahre verheiratet, zwei Kinder, Haus. Meine Frau hatte sechs Jahren einen "guten Freund", etwa zwei Jahre lang ging sie - wohl eher sporadisch - mit ihm ins Bett.

    Wir haben lange darüber geredet und für uns erkannt, dass WIR das - wenn überhaupt - nur so in den Griff bekommen:

    - Trennung (wir leben in einem Haus, aber in unterschiedlichen Wohnungen)
    - Aufteilung der Kinder, Vereinbarung von Unterhaltszahlungen
    - Gütertrennung (kommt noch)

    Wie gesagt: Das musste bei uns so sein, anders ging es nicht. Und jetzt geht es erstaunlich gut: Enge Kontakte, viele Gespräche, neuerdings auch wieder Sex und Co. All das auf einem viel höheren Niveau als in den letzten zehn Jahren. Man hockt nicht mehr aufeinander, sondern man besucht sich. Man kann wollen, muss aber nicht müssen.

    Ich fürchte, das ist nicht unbedingt Euer Weg. Den müsst ihr selber suchen.

    Gruß,
    redneb
     
  21. zwilling

    zwilling DVD - Depp vom Dienst

    Registriert seit:
    7 Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    off topic: Hallo

    Ich wollte mich mal kurz wieder melden, ohne gleich einen Thread zu starten (1,2,3 .. und jetzt reichts vom Aug.03)

    Ich bin jetzt endlich ein freier Mann, in 3 Monaten ist die Scheidung durch nachdem ich mich 1 1/2 Jahre lang hab betrügen lassen (wissentlich).

    Meiner Frau ist es erst klar geworden, was sie mit mir aufgegeben hat, als ich vom Anwalt zurückkam. Die Kinder reagieren seltsam gelassen, da wir uns alle ja noch gut verstehen. Sie hat ihnen auch ein wenig vorgelogen, um selbst nicht so schlecht dazustehen. aber das ist mir jetzt egal.

    Danke an alle, die hier für mich da waren in der Zeit als ich nur aus blinder Wut und Verzweiflung gelebt habe.
    Jetzt kommt meine Zeit, das andere lasse ich hinter mir.

    Cu,
    Zwilling
     
  22. erdbeere333

    erdbeere333 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo!
    Wollte mich mal wieder melden um zu berichten wie es momentan bei uns läuft.
    Ich habe ja das Gespräch mit ihm gesucht, ohne Erfolg, bin danach auf Abstand gegangen um zu testen ob er wirklich noch irgendwas will und er suchte wieder die Nähe zu mir. Gehen jetzt ziemlich normal miteinander um, reden auch aber nicht über das Thema, wenn ich ihn darauf anspreche versucht er immer auszuweichen. Jedenfalls ist jetzt nicht mehr so eine bedrückende Stimmung zwischen uns.

    Jetzt ist es so das wir eigentlich regelmäßig (täglich) kuscheln und ich versuche ihm näher zu kommen, er läßt das auch alles zu, geniesst es anscheinend auch, ist auch immer sehr schön. Gestern sind wir uns wieder sehr nahe gekommen und ich habe mich langsam mit meinen Lippen seinen genähert, und in solchen Momenten macht er dann immer Quatsch so das es nicht zu einem Kuß kommt. Ich würde nur gerne wissen warum er so reagiert? Warum läßt er so viel zu, aber wenn es ernster wird blockt er ab? Hat er Angst? Und wenn wovor? Oder brauch er noch Zeit?.....Ich verstehe das einfach nicht. Vielleicht sollte ich auch ganz anders da ran gehen?
     
  23. Sorry aber so würde ich mich nicht behandeln lassen.
    Du liebst ihn und möchtest die Beziehung retten, kann ich gut verstehen.
    So wie er sich verhält ist er das nicht wert, bzw. für dich schon weil er dir viel zu bedeuten scheint.
    Ich gehe nach deinen Schilderungen und seinem Verhalten nicht davon aus das er doch noch liebt so wie du es erwartest und verdienst.
    Ich würde Nägel mit Köpfen machen. Ehrlich auch wenn du denkst du schaffst es nicht!
    Lass dich nicht weiter quälen, du schiebst nur raus was eh kommt.
    Schwimm dich frei und fang neu an.
    Es ist schön wenn es Menschen gibt die so viel Verständnis haben wie du, aber du bleibst hierbei auf der Strecke! :maldrueck
     
  24. Yvonne29

    Yvonne29 Guest

    Liebe Erdbeere,

    habe eben nochmal den ganzen Thread durchgelesen.
    Bist Du Dir sicher, dass Du SO leben willst? Bist Du Dir sicher, dass Du ihn überhaupt noch liebst? Ist es nicht vielleicht doch die Angst, die Dich hält. Angst vor Einsamkeit, vor Neuem, vor dem Ungewissen?

    Er küsst Dich nicht mehr, er macht dabei Blödsinn....für mich ist das eine eindeutige Sprache. Er will Dich - so scheint es mir - nicht verlieren. Aber wozu braucht er Dich? Hast Du Dich das schon mal gefragt?

    Ich mein's nicht bös'. Ich stelle die Fragen nicht, um Dich zu quälen, sondern weil ich die von Dir geschilderte Situation auch sehr gut kenne.
     
  25. prinzessin05

    prinzessin05 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2003
    Beiträge:
    2.232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Also ich sehe das so.
    Du liebst ihn, willst ihn nicht verlieren
    er liebt dich nicht mehr aber die neue Beziehung ist auch nicht das Optimum und er kommt mit dir noch gut aus also bleibt er, weil er es gut hat

    Du kannst ihn nicht zur Liebe zwingen, wenn sie weg ist kommt sie auch nicht wieder
    Das einzige was passiert, er reißt sich nochmal zusammen und sucht weiter, bis er die richtige Frau gefunden hat, bei der er alles bekommt und dann wirst du sehen wie schnell er dich verlassen kann und wie egal ihm deine Gefühle sind.
    Willst du dir das wirklich antun?
    Hast du nicht wenigstens noch ein kleines bisschen Stolz?

    Was sagt dein Verstand, was würdest du einer Freundin raten, wenn sie an deiner Stelle wäre?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden