1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ring frei! - Welche Haustiere habt ihr?

Ein Raum für Fragen im Zusammenhang mit Tieren. Seien es Überlegungen zur Anschaffung von Tieren, der Umgang, vor allem, wenn Kinder da sind oder eine Schwangerschaft besteht. Tierschutz und artgerechte Haltung stehen dabei im Mittelpunkt. Tipp: Hunde

Dieses Thema im Forum "Mensch und Tier und Hund und Katz´ ;-))" wurde erstellt von picassa84, 16 Februar 2011.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Wubty

    Wubty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6 April 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Moin moin,

    wir haben einen Kater namens Murphy, ganz dkl.braun getigert. Sehr eigensinnig und Jäger durch und durch!

    Dann haben wir wegen unseren Heuschnupfen, unsere 8 Meerschweinchen in ganzjähriger Aussenhaltung in einem 12 qm grossen Auslauf mit Stall :) Mein Mann hat toll gebaut....nun kommt noch ein kl. Anbau an den Stall.

    Bis mitte Januar hatten wir noch unseren Goldimix Dusti. Leider erlag er schon mit 11 Jahren dem Krebs :-( Er wird tüchtig vermisst.

    LG Wubty
     
  2. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.617
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Unser Haustier ist eher zum anschauen als zum kuscheln.

    Maja eine Brachypelma smithi
     

    Anhänge:

  3. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wir haben eine "Geheimkatze". Sie wurde noch nie von Fremden gesehen. Sie pflegt ihren geregelten 23-Stunden-Schlaf in Annas Kinderzimmer und sobald ein Unbekannter auch nur den Garten betritt, löst sie sich in Luft auf. Ihr komplett schwarzes Fell und ihr zarter Körperbau helfen ihr optimal dabei, mit dem Mobiliar zu verschmelzen. Es gab schon Katzensitter, die während unseres zweiwöchigen Urlaubs zwar jeden Tag zum Füttern kamen, aber nie eine Katze gesehen haben.

    Seit wir in den ersten Stock umgezogen sind, geht unser Stubentiger auch nicht mehr raus. Viel zu gefährlich, man könnte ja gesehen werden! Das einzige, wofür sie ihren Sitzsack verlässt, ist der Balkongang in der Morgendämmerung. Aber wehe, ich schließe sie aus, dann verfällt sie in Panik. Die Tür muss immer offen bleiben, eine Flucht jederzeit möglich sein.

    Wenn unsere Katze tagsüber mal im Wohnzimmer auftaucht, dann sind wir immer alle angenehm überrascht. Ansonsten kommt sie nur einmal am Abend zum Fressen in die Küche.

    Vor drei Jahren haben wir unsere Katze zusammen mit ihrem Brüderchen aus dem Tierheim geholt als Katzenbabys. Brüderchen Ole ist aber nach einem Jahr an FIP gestorben und es bleibt zu hoffen, dass Schwesterchen dieser Krankheit noch lange trotzt.

    Wir kennen es nicht anders, als mit Katzen zusammenzuleben. Doch in letzter Zeit frage ich mich immer häufiger, ob es nicht auch eine gehörige Portion Egoismus ist, wenn man sich Haustiere hält. Gerade in einem Haushalt, der schon mehr als die Hälfte des Tages völlig entvölkert ist. Das macht mich schon nachdenklich.
     
    Sara20 gefällt das.
  4. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ich habe leider kein Haustier, weil ich mich nicht um eins kümmern könnte. Tiere aus dem Tierheim finde ich gut, Tiere vom (Hobby-)Züchter finde ich schlecht.
    Aber wir haben in der Stadt mehrere öffentliche und mehr oder weniger offene Tierparks, wo man auch Anfassen+aus der Hand fressen lassen kann.
     
  5. Sara20

    Sara20 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 November 2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Wir haben eine Katzte aus dem Tierheim die ist jetzt geschätzte 16 Jahre und seit 7 Jahren bei uns. Als wir sie bekamen war sie schwarz, mittlerweile hat sie schon einige graue Stellen. Im Garten steht ein Vogelhäuschen da kommen immer Amseln, Meisen, und Spechte. Und eine Maus läuft auch noch rum, die holt sich das Futter das aus dem Häuschen runterfällt. Die Kaze schaut manchmal aus dem Fenster und beobachtet das ganze, aber mehr nicht. Jagdtrieb ist bei ihr gar nicht vorhanden, Spieltrieb auch nicht. Man weiß halt nicht was sie schon alles erlebt hat. LG
     
  6. ChiaraHerbst

    ChiaraHerbst Mitglied

    Registriert seit:
    9 Oktober 2017
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Wir haben nur Katzen. Unser Ältester ist seit 1999 bei uns, die Jüngste seit 2009. Also alle schon etwas älter.
    Wir hatten auch noch Meerschweinchen, nur werden diese Tiere leider nicht sehr alt. Und mein Mann möchte hiervon keine weiteren. Er meinte, diese Tiere wären ihm zu langweilig.
     
  7. franzimagkatzen

    franzimagkatzen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26 November 2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Wir haben unseren English Locker Spaniel schon seit 2000... er ist also sehr alt doch sehr lieb
     

Diese Seite empfehlen